Wahrhaftig reden
Wie gelingt eine gute Kommunikation
HansruediTremp
Gelungene Kommunikation?
Kommunikation beginnt im Herzen
• Denn wovon das Herz voll ist, davon redet der Mund.
(Matt. 12:34b)
• Unser Ziel:
– Wir a...
Kommunikation beginnt im Herzen
• Das Gegenüber wert schätzen:
– Wenn ihr das königliche Gesetz erfüllt nach dem Schriftwo...
Zwei Seiten – zwei Ebenen
Quelle: business-wissen.de
Aktiv Zuhören
• «Reden ist Silber, Schweigen jedoch Gold!»
• Jakobus:
– Darum, meine geliebten Geschwister, sei jeder Mens...
Mit welchem Ohr hörst du?
Quelle: vier-ohren-modell.de (Schulz von Thun)
A B
DC
Gott spricht durch und in Jesus wahrhaftig
• Nachdem Gott in vergangenen Zeiten vielfältig und auf
vielerleiWeise zu denVä...
Wahrhaftig und weise reden
• Darum legt die Lüge ab und redet die Wahrheit, jeder mit
seinem Nächsten, denn wir gehören zu...
Verletzungen ansprechen
• Problem: Emotionale Betroffenheit
• «Dein absichtliches ewiges blödes Schweigen ärgert mich zu
T...
Aus derVergebung leben
• Gelegenheit, Stellung zu nehmen und Sachverhalt zu klären
– Vergebung zusprechen
– umVergebung bi...
Was nehme ich mit?
• Wie ist mein Herz?
– in der Beziehung zu Gott
– in der Beziehung zu meinem Nächsten
• Kann ich aktiv ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wahrhaftig reden - gelingende Kommunikation

1.206 Aufrufe

Veröffentlicht am

Einige Überlegungen für gelingende Kommunikation aus Sicht der Bibel.

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Wahrhaftig reden - gelingende Kommunikation

  1. 1. Wahrhaftig reden Wie gelingt eine gute Kommunikation HansruediTremp
  2. 2. Gelungene Kommunikation?
  3. 3. Kommunikation beginnt im Herzen • Denn wovon das Herz voll ist, davon redet der Mund. (Matt. 12:34b) • Unser Ziel: – Wir alle aber, indem wir mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn anschauen wie in einem Spiegel, werden verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, nämlich vom Geist des Herrn. (2. Kor. 3:18) • Voraussetzung: – Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, das ist Geist. (Joh. 3:6)
  4. 4. Kommunikation beginnt im Herzen • Das Gegenüber wert schätzen: – Wenn ihr das königliche Gesetz erfüllt nach dem Schriftwort: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!«, so handelt ihr recht; (Jak. 2:8) – Tut nichts aus Selbstsucht oder nichtigem Ehrgeiz, sondern in Demut achte einer den anderen höher als sich selbst. (Phil. 2:3) • Angetanes Unrecht im Herzen so rasch wie möglich vergeben: – Seid aber gegeneinander freundlich und barmherzig und vergebt einander, gleichwie auch Gott euch vergeben hat in Christus. (Eph. 4:32)
  5. 5. Zwei Seiten – zwei Ebenen Quelle: business-wissen.de
  6. 6. Aktiv Zuhören • «Reden ist Silber, Schweigen jedoch Gold!» • Jakobus: – Darum, meine geliebten Geschwister, sei jeder Mensch schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn; (1:19) • Salomon: – Alles hat seine bestimmte Stunde, und jedesVorhaben unter dem Himmel hat seine Zeit: – Schweigen hat seine Zeit, und Reden hat seine Zeit; (Prediger 3:1a;7b) • Zeit nehmen, aufmerksam zuhören • Ausreden lassen • Vorurteile prüfen
  7. 7. Mit welchem Ohr hörst du? Quelle: vier-ohren-modell.de (Schulz von Thun) A B DC
  8. 8. Gott spricht durch und in Jesus wahrhaftig • Nachdem Gott in vergangenen Zeiten vielfältig und auf vielerleiWeise zu denVätern geredet hat durch die Propheten, hat er in diesen letztenTagen zu uns geredet durch den Sohn. (Hebr. 1:1-2a) • Da sagten sie zu ihm:Wer bist du? Und Jesus sprach zu ihnen: Durchaus das, was ich zu euch über mich von Anfang an gesagt habe! (Joh. 8:25) • Jesus spricht zu ihm: Ich bin derWeg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zumVater als nur durch mich! (Joh. 14:6)
  9. 9. Wahrhaftig und weise reden • Darum legt die Lüge ab und redet die Wahrheit, jeder mit seinem Nächsten, denn wir gehören zueinander. (Eph. 4:25) • Deshalb ergreift die ganzeWaffenrüstung Gottes … eure Lenden umgürtet mitWahrheit … (Eph. 6:13a,14b) • Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe. Darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie dieTauben! (Matt. 10:16) • Es freut einen Mann (und auch Frau), wenn sein Mund eine richtige Antwort geben kann, und wie gut ist einWort, das zur rechten Zeit gesprochen wird! (Spr. 15:23)
  10. 10. Verletzungen ansprechen • Problem: Emotionale Betroffenheit • «Dein absichtliches ewiges blödes Schweigen ärgert mich zu Tode!» • Wichtige Grundprinzipien: – Vermeide negative Du-Botschaften – Verwende wenn möglich Ich-Botschaft – Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! (Matt. 7:1) – Verwende nie «nie und immer» – Verwende keine herabsetzende, verletzende Begriffe – Übertreibe nicht – zeige deine verletzten Emotionen, lass dich aber nicht von ihnen beherrschen
  11. 11. Aus derVergebung leben • Gelegenheit, Stellung zu nehmen und Sachverhalt zu klären – Vergebung zusprechen – umVergebung bitten • Bekennt einander die Übertretungen und betet füreinander (Jak. 5:16) • Seid aber gegeneinander freundlich und barmherzig und vergebt einander, gleichwie auchGott euch vergeben hat in Christus. (Eph. 4:32)
  12. 12. Was nehme ich mit? • Wie ist mein Herz? – in der Beziehung zu Gott – in der Beziehung zu meinem Nächsten • Kann ich aktiv zuhören? – möglichst ohneVorurteile – nachfragend, um klar zu verstehen • Wie teile ich mich mit? – offen, ehrlich, wahrhaftig, weise, der Situation angepasst – keine Anschuldigungen nicht Du sondern Ich-Botschaften – aus derVergebung Folien können unter www.neuesleben.ch heruntergeladen werden!

×