Ausblick Learning technologien (2014)

4.726 Aufrufe

Veröffentlicht am

Folien des Webinars im Rahmen des CAS e-Didactics der FFHS (siehe http://www.ffhs.ch/virtueller-campus/learning-center/kurse/aufgezeichnete-webinare/trend-5-ausblick-learning-technologien)

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Ausblick Learning technologien (2014)

  1. 1. Ausblick Learning Technologien Hansruedi Tremp M.A. in eEducation, MAS in e-didactics, Dipl. W‘Informatiker FH-Dozent für Software-Engineering-Themen Wiss.-Mitarbeit im Themenfeld e-Learning Bildmaterial war während der Erstellung dieses Foliensatzes frei im Internet verfügbar!
  2. 2. MultichannelLearning
  3. 3. U-Learning • Ubiquitous Learning = E-Learning + M-Learning • Flipped Classrom • Wissensvermittlung: • individuell, ortsunabhängig, asynchron, eher «One-Way-Kommunikation» • Anwendung, Vernetzung: • gemeinsam, eher zentral, synchron, im Dialog • Just-in-Time-Learning • Microlearning
  4. 4. Multi-Devices • Workstation, Note-/Ultrabooks, Tablets, Smartphones • BYOD-Strategie • iOS, Android, Windows Phone? • Sicherheit • Features nutzen: • Multimediale Ein- und Ausgaben (Video/Bild/Audio) • Geotagging – Location-Based Services • Built-In-Support
  5. 5. Gamification–RichContent
  6. 6. Game-Based Learning • Verwendung von spieltypischen Elementen • Einbettung in eine Geschichte • Lernweg-Optionen mit Kontrolle • Level-Erreichung • Unmittelbare Feedback … • Simulation echter Umgebungen • Einbezug der Emotionen • Motivation fördern • Beschäftigungsdauer erhöhen … www.core-competence.com
  7. 7. Adaptive Lehrsysteme • Lernprozess wird individuell und ist interaktiv • Basierend auf der Studierenden- Historie, der aktuellen Interaktion und ev. Umgebungsinformationen • Lehreinheit passt • Lehrpfad und • Inhalt an • Adaptive E-Book • siehe Learnsmart von Mc Graw learnsmartadvantage.com http://ijura.org/
  8. 8. Rich Content • Vorteile eines Rich Content (Media) eBook • immer verfügbar, einfach durchsuchbar • Begriffe in Lexika und Diktionäre suchbar • Einbinden von Multimedia • Interaktionen in Form von e-Tests • adaptive Anzeige • Normen • HTML5 • EPUP3
  9. 9. SocialLearning
  10. 10. Learning Stack • Tor zu Social Learning Platform • Dashboard • Aggregierung • RSS-Quellen (z.B. Blogs) • Einbinden von Social Networking Lösungen • Mashup mit externen Lösungen • Verlinken von externen Quellen • Personal Learning Environment (PLE) • Kombinieren mit E-Portfolio
  11. 11. MOOC • Massive Open Online Courses • Soziales Netzwerk bilden • Unter Dozierenden • Dozierende zu Studierenden anderer Universitäten • Interessierte in und ausserhalb von Hochschulen • Individuelles Zusammenstellen eines Curriculums • Herausforderungen: • Abbrecherquoten • Einbezug in formale Lernpfade
  12. 12. Cloud-BasedLearning
  13. 13. SaaS – Software as a Service  immer aktuelle Software  keine eigene Infrastruktur  Betrieb gewährleistet  Datensicherheit/Datenschutz  Abhängigkeit zu Netzwerk und Cloud-Betreiber • Hosted LMS, PLE, ePortfolio, Web-Conference • Web-Based Office Productivity Software • Dateispeicher
  14. 14. CaaS – Content as a Service • Investitionen in guten Content  ROI • Open Educational Resources (OER) - www.oercommons.org • Shared-Content Architektur:
  15. 15. Interoperability
  16. 16. Learning Tools Interoperability (LTI)
  17. 17. Training and Learning Architecture (TLA) • Nachfolger von SCORM • 4 Key-Konzepte:

×