SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 14
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Folie 1 09.05.2007




              SOA


              Vom Geschäftsprozess zum Webservice




              Dr. Michael Ricken
 2007-05-10




              Michael.Ricken@gedoplan.de




Folie 2 09.05.2007




              Agenda
                Big Player und SOA ?
                Die SOA-Kontrahenten - Organisation und IT
                Wie und womit fangen wir bei SOA an ?
                SOA als integrierter Ansatz
                SOA mit Webservices
                BPMN & Webservices




                                                             2
Folie 3 09.05.2007




          Big Player und SOA – was sagen eigentlich
               IBM
               BEA
               Software-AG
               ORACLE
               SUN
               JBoss, Microsoft, SAP ...




                                                               3




Folie 4 09.05.2007




        Organisation und IT
             Ausgangslage
               Dynamische Märkte
               Wechselnde Kunden
               Wechselnde Partner
               Merger
               Ausgliederungen und Verkäufe
               Altsysteme (proprietäre Schnittstellen)
               Neuentwicklungen (häufig ohne standardisierte
               Schnittstellen)
               Insellösungen
Folie 5 09.05.2007




        Organisation und IT
             Anforderungen der Organisation an die IT
               Schnelle Reaktionszeiten
               Unterstützung „entlang von Geschäftsprozessen“
               Flexibilität bei Änderung von Geschäftsprozessen
               ORG-IT Kommunikation muss „funktionieren“




Folie 6 09.05.2007




        Organisation und IT
             Anforderungen der IT an die Organisation
               Formale Vorgaben von der Organisation notwendig
               Klar strukturierte dauerhafte Prozesse !!
               Ausreichende Adaptionszeit bei Prozessänderungen
               IT-taugliche Prozessbeschreibung (Methoden)
Folie 7 09.05.2007




        Organisation und IT
             Fazit
                Integration von Altsystemen nötig
                Neuentwicklungen
                Schnelle Adaption von Veränderungen
                IT-taugliche Prozessbeschreibung (Methoden)

               Kann SOA das ?




Folie 8 09.05.2007




        Wie und wo fangen wir mit SOA an?
             SOA
               Setzt Ziele der Organisation (BPM) um
               Ist IT-Strategie
               integriert einzelne Funktionen in Enterprise
               Anwendungen
               durch interoperable, standardbasierte Services
               die flexibel kombiniert
               und wiederverwendet werden können
Folie 9 09.05.2007




        SOA-Level 1: Webservices (Point to Point)




Folie 10 09.05.2007




        SOA-Level 2: Enterprise Service Bus (Vermittler)
Folie 11 09.05.2007




        Aufgaben SOA-Plattform
             Enterprise Service Bus (ESB)
               Dynamic Routing
               Content Based Routing
               Policy Based Routing
               Message Translation
               Security Services




Folie 12 09.05.2007




        Aufgaben SOA-Plattform
             Webservice Management / Teil der SOA Governance
               BPM (BPMN-Tools)
               Serviceverwaltung (Registry UDDI)
               Service Orchestrierung (BPEL)
               Service-Monitoring (WSM-Tool)
               QoS (WSM-Tool)
               SLA (WSM-Tool)
Folie 13 09.05.2007




        SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur

           Mitarbeiter     Anwendungen               Partner          Datenquellen




                                                       Datenzugriff Services




          Mitarbeiter       Anwendungen               Partner         Datenquellen




Folie 14 09.05.2007




        SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur

           Mitarbeiter     Anwendungen               Partner          Datenquellen




                 Presentation Services


                                         Geschäftslogik Services


                                                       Datenzugriff Services




          Mitarbeiter       Anwendungen               Partner         Datenquellen
Folie 15 09.05.2007




        SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur

           Mitarbeiter     Anwendungen               Partner          Datenquellen




                 Presentation Services


                                         Geschäftslogik Services


                                                       Datenzugriff Services

                              ServiceProvider Zugriffsschicht

          Mitarbeiter       Anwendungen               Partner         Datenquellen




Folie 16 09.05.2007




        SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur

           Mitarbeiter     Anwendungen               Partner          Datenquellen




                             ServiceConsumer Zugriffsschicht


                 Presentation Services


                                         Geschäftslogik Services


                                                       Datenzugriff Services

                              ServiceProvider Zugriffsschicht

          Mitarbeiter       Anwendungen               Partner         Datenquellen
Folie 17 09.05.2007




        SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur

           Mitarbeiter     Anwendungen               Partner          Datenquellen


          Zusammengesetzte Anwendung                  Orchestrierte Anwendung


                             ServiceConsumer Zugriffsschicht


                 Presentation Services


                                         Geschäftslogik Services


                                                       Datenzugriff Services

                              ServiceProvider Zugriffsschicht

          Mitarbeiter       Anwendungen               Partner         Datenquellen




Folie 18 09.05.2007




        SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur

           Mitarbeiter     Anwendungen               Partner          Datenquellen


          Zusammengesetzte Anwendung                  Orchestrierte Anwendung


                             ServiceConsumer Zugriffsschicht


                 Presentation Services
                                                                                      BPM
                                         Geschäftslogik Services                     Security
                                                                                     Policies
                                                       Datenzugriff Services

                              ServiceProvider Zugriffsschicht

          Mitarbeiter       Anwendungen               Partner         Datenquellen
Folie 19 09.05.2007




         SOA – mit Webservices Basisstandards

      Provider                                                                    Consumer




                                             Broker




                                                                                          19



Folie 20 09.05.2007




         SOA mit Webservices                            Provider                       Consumer



              Prinzip
                 Service Provider
                        Stellt Services zur Verfügung
                                                                         Broker
                        Publiziert Dienste bei Service Broker
                      Service Broker
                        Stellt Verzeichnis zur Verfügung, wo Dienste publiziert und gefunden
                        werden können
                      Service Consumer
                        Findet Dienst beim Service Broker
                        Bindet sich an den Service Provider




                                                                                          20
Folie 21 09.05.2007




         SOA – Realisierung mit Webservices




              Realisierung typischerweise (jedoch nicht zwangsläufig) über Web
              Services
                 Zugriff auf wohl definierte, gekapselte Anwendungsdienste auf
                 Basis standardisierter Internet-Protokolle

                                                                                         21



Folie 22 09.05.2007




         SOA - Webservicetechniken
              Zentrale Web Service-Techniken
                 SOAP (Simple Object Access Protocol)
                         Aufrufprotokoll für Dienstzugriff
                         Unterstützt unterschiedliche Transportprotokolle (HTTP, SMTP)
                      WSDL (Web Service Description Language)
                         Beschreibung von Web Services über Meta-Daten
                      UDDI (Universal Description, Discovery and Integration)
                         Dienstbeschreibung und Auffindung
                         Universeller Verzeichnisdienst für Dienstleistungen
                      XML
                         Nachrichtenformat




                                                                                         22
Folie 23 09.05.2007




         BPMN – Orchestrierung von Services

              Business Process Modeling Notation (BPMN) wurde von
              Stephen A. White, Mitarbeiter von IBM, zusammen mit
              Mitgliedern der BPMI Notation Working Group erstellt.
              Mit der BPMN ist es möglich, Geschäftsprozesse
              graphisch darzustellen. Weiterhin stellt die BPMN eine
              Verbindung zwischen graphischen Elementen und den
              Bestandteilen von blockstrukturierten Sprachen zur
              Geschäftsprozess-modellierung wie BPML und BPEL her.
              Die BPMN definiert Geschäftsprozessdiagramme
              ("Business Process Diagram (BPD)").
              Die BPMN kann somit Dienste einer SOA-Architektur zu
              Geschäftsprozessen zusammenschließen.

                                                                           23



Folie 24 09.05.2007




         BPMN - Elemente
              Flussobjekte
                  Ereignis
                  Aktivität
                  Gateway - Entscheidungen, aufteilen und zusammenführen
              Verbindende Objekte
                  Sequenzfluss - stellt den Kontrollfluss dar
                  Nachrichtenfluss - stellt den Datenfluss dar
                  Assoziation - Assoziiert Artefakte mit Flussobjekten
              Schwimmbahnen (Swimlanes)
               •   Pool – stellt Teilnehmer in einem Prozess dar
               •   Schwimmbahn - weitere Unterteilung von Pool
              Artefakte
                  Datenobjekt
                  Gruppe
                  Annotation


                                                                           24
Folie 25 09.05.2007




       BPMN-Beispiel
     Ordering

     Ordering process with link intermediate events used as Go To objects.



                            Order Rejected
    Requested
      Order                                  To Close                                                                                To Close
                                                                           Ship Order


                                       Order
         Record Problem                Accepted     Fill Order                                                                                Close Order




                                                                             Send                   Make               Accept
                                                                            Invoice                Payment            Payment


                                                                                       Invoice




                                                                                                                                                            25



Folie 26 09.05.2007Check
    Credit Card

   Credit card checking process. Message Flow is connected to boundary of Sub-Process and Internal objects.




           BPMN-Beispiel
                     Credit Reques t                                                                                      Credit Res pons e


                                                                                   Check Credit


                                                                           Include Apology
                                                           Es tablis hed with    Text
                                                           Good Credit

                                                                           Es tablis hed with       Include History
                                                                           poor credit              of Transactions


                                                                      Type of
                                                                      Cus tom er                                                                    Continue
                 Receive                                  No                             New                                                         Order...
                 Request                                                                                                   Include Standard
                                                                                             Yes                                 Text
                                   Receive Credit
                                      Report

                                                          Approve?




                                          Credit Report




                                                                                                                                                            26
Folie 27 09.05.2007




       BPMN – Integration mit Services

                        Prozess
                        Notation                   BPMN


                   Prozess
            Implementierung         BPML                                 BPEL


                                                             WS-
                                   BPQL
                                                          Transaction
                    Prozess                WS-Security                     WSCI
                 Schnittstelle     UDDI                      WS-
                                                          Coordination

                    Service
               Beschreibung                        WSDL
                        Service
                      Transport                    SOAP

                                                                                  27

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010
Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010
Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010Michael Greth
 
Fachtagung records-management Project Consult
Fachtagung records-management Project ConsultFachtagung records-management Project Consult
Fachtagung records-management Project ConsultFLorian Laumer
 
Webinar 01 'Service' 2020-02-12 V02.01.00
Webinar 01 'Service' 2020-02-12 V02.01.00Webinar 01 'Service' 2020-02-12 V02.01.00
Webinar 01 'Service' 2020-02-12 V02.01.00Paul G. Huppertz
 
Encapsulation, the requirement for software modernization?
Encapsulation, the requirement for software modernization?Encapsulation, the requirement for software modernization?
Encapsulation, the requirement for software modernization?Ulrich Gerkmann-Bartels
 
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspand
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspandEnterprise Content Management am SharePoint mit ecspand
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspandChristian Kiesewetter
 
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wird
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wirdDer Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wird
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wirdDigicomp Academy AG
 
Webinar 03 'Service-Erbringungsmodell' 2020-03-31 V02.00.00
Webinar 03 'Service-Erbringungsmodell' 2020-03-31 V02.00.00Webinar 03 'Service-Erbringungsmodell' 2020-03-31 V02.00.00
Webinar 03 'Service-Erbringungsmodell' 2020-03-31 V02.00.00Paul G. Huppertz
 
Webinar 06 'Service-Spezifizierung' 2020-06-09 V02.00.00
Webinar 06 'Service-Spezifizierung' 2020-06-09 V02.00.00Webinar 06 'Service-Spezifizierung' 2020-06-09 V02.00.00
Webinar 06 'Service-Spezifizierung' 2020-06-09 V02.00.00Paul G. Huppertz
 
Challenges in converting from Oracle Forms to Oracle ADF
Challenges in converting from Oracle Forms to Oracle ADFChallenges in converting from Oracle Forms to Oracle ADF
Challenges in converting from Oracle Forms to Oracle ADFUlrich Gerkmann-Bartels
 
SaaS-EcoSystem: Cloud Integration
SaaS-EcoSystem: Cloud IntegrationSaaS-EcoSystem: Cloud Integration
SaaS-EcoSystem: Cloud IntegrationWolfgang Schmidt
 
Webinar 11 'Service-Umsatz' 2020-10-27 V02.00.00
Webinar 11 'Service-Umsatz' 2020-10-27 V02.00.00Webinar 11 'Service-Umsatz' 2020-10-27 V02.00.00
Webinar 11 'Service-Umsatz' 2020-10-27 V02.00.00Paul G. Huppertz
 
SharePoint Revisionssicherheit
SharePoint RevisionssicherheitSharePoint Revisionssicherheit
SharePoint RevisionssicherheitFLorian Laumer
 
Apache Projekte als Basis einer Integrationsplattform
Apache Projekte als Basis einer IntegrationsplattformApache Projekte als Basis einer Integrationsplattform
Apache Projekte als Basis einer IntegrationsplattformCofinpro AG
 
Webinar 05 'Service-Identifizierung' 2020-05-12 V02.00.00
Webinar 05 'Service-Identifizierung' 2020-05-12 V02.00.00Webinar 05 'Service-Identifizierung' 2020-05-12 V02.00.00
Webinar 05 'Service-Identifizierung' 2020-05-12 V02.00.00Paul G. Huppertz
 
Requirements Engineering for SOA Services with BPMN 2.0 – From Analysis to Sp...
Requirements Engineering for SOA Services with BPMN 2.0 – From Analysis to Sp...Requirements Engineering for SOA Services with BPMN 2.0 – From Analysis to Sp...
Requirements Engineering for SOA Services with BPMN 2.0 – From Analysis to Sp...MID GmbH
 
Hybrid cloud architecture & connectivity
Hybrid cloud architecture & connectivityHybrid cloud architecture & connectivity
Hybrid cloud architecture & connectivityWolfgang Schmidt
 
Webinar 07 'Service-Katalog' 2020-07-07 V02.00.00
Webinar 07 'Service-Katalog' 2020-07-07 V02.00.00Webinar 07 'Service-Katalog' 2020-07-07 V02.00.00
Webinar 07 'Service-Katalog' 2020-07-07 V02.00.00Paul G. Huppertz
 
SharePoint Eingangsrechnungsverwaltung mit ecspand
SharePoint Eingangsrechnungsverwaltung mit ecspandSharePoint Eingangsrechnungsverwaltung mit ecspand
SharePoint Eingangsrechnungsverwaltung mit ecspandChristian Kiesewetter
 

Was ist angesagt? (20)

Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010
Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010
Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010
 
Fachtagung records-management Project Consult
Fachtagung records-management Project ConsultFachtagung records-management Project Consult
Fachtagung records-management Project Consult
 
Webinar 01 'Service' 2020-02-12 V02.01.00
Webinar 01 'Service' 2020-02-12 V02.01.00Webinar 01 'Service' 2020-02-12 V02.01.00
Webinar 01 'Service' 2020-02-12 V02.01.00
 
Encapsulation, the requirement for software modernization?
Encapsulation, the requirement for software modernization?Encapsulation, the requirement for software modernization?
Encapsulation, the requirement for software modernization?
 
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspand
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspandEnterprise Content Management am SharePoint mit ecspand
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspand
 
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wird
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wirdDer Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wird
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wird
 
Webinar 03 'Service-Erbringungsmodell' 2020-03-31 V02.00.00
Webinar 03 'Service-Erbringungsmodell' 2020-03-31 V02.00.00Webinar 03 'Service-Erbringungsmodell' 2020-03-31 V02.00.00
Webinar 03 'Service-Erbringungsmodell' 2020-03-31 V02.00.00
 
Webinar 06 'Service-Spezifizierung' 2020-06-09 V02.00.00
Webinar 06 'Service-Spezifizierung' 2020-06-09 V02.00.00Webinar 06 'Service-Spezifizierung' 2020-06-09 V02.00.00
Webinar 06 'Service-Spezifizierung' 2020-06-09 V02.00.00
 
Challenges in converting from Oracle Forms to Oracle ADF
Challenges in converting from Oracle Forms to Oracle ADFChallenges in converting from Oracle Forms to Oracle ADF
Challenges in converting from Oracle Forms to Oracle ADF
 
SaaS-EcoSystem: Cloud Integration
SaaS-EcoSystem: Cloud IntegrationSaaS-EcoSystem: Cloud Integration
SaaS-EcoSystem: Cloud Integration
 
Webinar 11 'Service-Umsatz' 2020-10-27 V02.00.00
Webinar 11 'Service-Umsatz' 2020-10-27 V02.00.00Webinar 11 'Service-Umsatz' 2020-10-27 V02.00.00
Webinar 11 'Service-Umsatz' 2020-10-27 V02.00.00
 
SharePoint Revisionssicherheit
SharePoint RevisionssicherheitSharePoint Revisionssicherheit
SharePoint Revisionssicherheit
 
2011 05 11 14-15 top_soft 2011 - dmas - vortrag arb-02
2011 05 11 14-15 top_soft 2011 - dmas - vortrag arb-022011 05 11 14-15 top_soft 2011 - dmas - vortrag arb-02
2011 05 11 14-15 top_soft 2011 - dmas - vortrag arb-02
 
Apache Projekte als Basis einer Integrationsplattform
Apache Projekte als Basis einer IntegrationsplattformApache Projekte als Basis einer Integrationsplattform
Apache Projekte als Basis einer Integrationsplattform
 
Webinar 05 'Service-Identifizierung' 2020-05-12 V02.00.00
Webinar 05 'Service-Identifizierung' 2020-05-12 V02.00.00Webinar 05 'Service-Identifizierung' 2020-05-12 V02.00.00
Webinar 05 'Service-Identifizierung' 2020-05-12 V02.00.00
 
Requirements Engineering for SOA Services with BPMN 2.0 – From Analysis to Sp...
Requirements Engineering for SOA Services with BPMN 2.0 – From Analysis to Sp...Requirements Engineering for SOA Services with BPMN 2.0 – From Analysis to Sp...
Requirements Engineering for SOA Services with BPMN 2.0 – From Analysis to Sp...
 
Hybrid cloud architecture & connectivity
Hybrid cloud architecture & connectivityHybrid cloud architecture & connectivity
Hybrid cloud architecture & connectivity
 
SOA in Kundenprojekten
SOA in KundenprojektenSOA in Kundenprojekten
SOA in Kundenprojekten
 
Webinar 07 'Service-Katalog' 2020-07-07 V02.00.00
Webinar 07 'Service-Katalog' 2020-07-07 V02.00.00Webinar 07 'Service-Katalog' 2020-07-07 V02.00.00
Webinar 07 'Service-Katalog' 2020-07-07 V02.00.00
 
SharePoint Eingangsrechnungsverwaltung mit ecspand
SharePoint Eingangsrechnungsverwaltung mit ecspandSharePoint Eingangsrechnungsverwaltung mit ecspand
SharePoint Eingangsrechnungsverwaltung mit ecspand
 

Andere mochten auch

Superliving Dr. Shriniwas Kashalikar
Superliving Dr. Shriniwas KashalikarSuperliving Dr. Shriniwas Kashalikar
Superliving Dr. Shriniwas Kashalikarsangh1212
 
ประวัติส่วนตัว
ประวัติส่วนตัวประวัติส่วนตัว
ประวัติส่วนตัวfaiaphichaya
 
Wissensmanagement bei Volkswagen
Wissensmanagement bei VolkswagenWissensmanagement bei Volkswagen
Wissensmanagement bei VolkswagenGFU Cyrus AG
 
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...GFU Cyrus AG
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenGFU Cyrus AG
 
Clean Code Developer
Clean Code DeveloperClean Code Developer
Clean Code DeveloperGFU Cyrus AG
 
Fallstudien zur Anforderungsanalyse mit dem KANO-Modell
Fallstudien zur Anforderungsanalyse mit dem KANO-ModellFallstudien zur Anforderungsanalyse mit dem KANO-Modell
Fallstudien zur Anforderungsanalyse mit dem KANO-ModelleResult_GmbH
 

Andere mochten auch (8)

Superliving Dr. Shriniwas Kashalikar
Superliving Dr. Shriniwas KashalikarSuperliving Dr. Shriniwas Kashalikar
Superliving Dr. Shriniwas Kashalikar
 
ประวัติส่วนตัว
ประวัติส่วนตัวประวัติส่วนตัว
ประวัติส่วนตัว
 
PM_Mit_dem_Fahrrad_durch_die_Thueringer_Staedte.pdf
PM_Mit_dem_Fahrrad_durch_die_Thueringer_Staedte.pdfPM_Mit_dem_Fahrrad_durch_die_Thueringer_Staedte.pdf
PM_Mit_dem_Fahrrad_durch_die_Thueringer_Staedte.pdf
 
Wissensmanagement bei Volkswagen
Wissensmanagement bei VolkswagenWissensmanagement bei Volkswagen
Wissensmanagement bei Volkswagen
 
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
 
Clean Code Developer
Clean Code DeveloperClean Code Developer
Clean Code Developer
 
Fallstudien zur Anforderungsanalyse mit dem KANO-Modell
Fallstudien zur Anforderungsanalyse mit dem KANO-ModellFallstudien zur Anforderungsanalyse mit dem KANO-Modell
Fallstudien zur Anforderungsanalyse mit dem KANO-Modell
 

Ähnlich wie SOA - Vom Geschäftsprozess zum Webservice

Pragmatic SOA - Beschränken auf das Wesentliche
Pragmatic SOA - Beschränken auf das WesentlichePragmatic SOA - Beschränken auf das Wesentliche
Pragmatic SOA - Beschränken auf das Wesentliche1&1
 
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Die Abbildung von Services in der Configuration Management Database
Die Abbildung von Services in der Configuration Management DatabaseDie Abbildung von Services in der Configuration Management Database
Die Abbildung von Services in der Configuration Management DatabaseDigicomp Academy AG
 
SOA im Kontext anderer IT-Trends
SOA im Kontext anderer IT-TrendsSOA im Kontext anderer IT-Trends
SOA im Kontext anderer IT-TrendsMartina Goehring
 
Flexibilität aus der Wolke
Flexibilität aus der WolkeFlexibilität aus der Wolke
Flexibilität aus der Wolkeguest67c7811
 
Portalserver Meets SOA: State of the Portal Art
Portalserver Meets SOA:  State of the Portal ArtPortalserver Meets SOA:  State of the Portal Art
Portalserver Meets SOA: State of the Portal Artadesso AG
 
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?Christian Baranowski
 
Microsoft BI - SQL Server und SharePoint im Zusammenspiel - OPITZ CONSULTING ...
Microsoft BI - SQL Server und SharePoint im Zusammenspiel - OPITZ CONSULTING ...Microsoft BI - SQL Server und SharePoint im Zusammenspiel - OPITZ CONSULTING ...
Microsoft BI - SQL Server und SharePoint im Zusammenspiel - OPITZ CONSULTING ...OPITZ CONSULTING Deutschland
 
07 06 Xpertivy (Office 2003)
07 06 Xpertivy (Office 2003)07 06 Xpertivy (Office 2003)
07 06 Xpertivy (Office 2003)soreco
 
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor IntegrationWebcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor IntegrationQUIBIQ Hamburg
 
Hybrid Cloud Connectivity - Cloud Services Integration / Software as a Servic...
Hybrid Cloud Connectivity - Cloud Services Integration / Software as a Servic...Hybrid Cloud Connectivity - Cloud Services Integration / Software as a Servic...
Hybrid Cloud Connectivity - Cloud Services Integration / Software as a Servic...Wolfgang Schmidt
 
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011PARX
 
Jax 2012-activiti-und-camel-presentation
Jax 2012-activiti-und-camel-presentationJax 2012-activiti-und-camel-presentation
Jax 2012-activiti-und-camel-presentationcamunda services GmbH
 
Artikel Netzguide: SOA als Grundlage für "Composite Applications"​
Artikel Netzguide: SOA als Grundlage für "Composite Applications"​Artikel Netzguide: SOA als Grundlage für "Composite Applications"​
Artikel Netzguide: SOA als Grundlage für "Composite Applications"​Peter Affolter
 
SharePoint 2016 - was kommt auf uns zu?
SharePoint 2016 - was kommt auf uns zu?SharePoint 2016 - was kommt auf uns zu?
SharePoint 2016 - was kommt auf uns zu?IOZ AG
 
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere PortalFrank Rahn
 
Cloud APIs - Wettbewerbsvorteile durch Einbindung externer Services
Cloud APIs - Wettbewerbsvorteile durch Einbindung externer ServicesCloud APIs - Wettbewerbsvorteile durch Einbindung externer Services
Cloud APIs - Wettbewerbsvorteile durch Einbindung externer ServicesConnected-Blog
 

Ähnlich wie SOA - Vom Geschäftsprozess zum Webservice (20)

Pragmatic SOA - Beschränken auf das Wesentliche
Pragmatic SOA - Beschränken auf das WesentlichePragmatic SOA - Beschränken auf das Wesentliche
Pragmatic SOA - Beschränken auf das Wesentliche
 
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
 
Rails goes SOA
Rails goes SOARails goes SOA
Rails goes SOA
 
Die Abbildung von Services in der Configuration Management Database
Die Abbildung von Services in der Configuration Management DatabaseDie Abbildung von Services in der Configuration Management Database
Die Abbildung von Services in der Configuration Management Database
 
SOA im Kontext anderer IT-Trends
SOA im Kontext anderer IT-TrendsSOA im Kontext anderer IT-Trends
SOA im Kontext anderer IT-Trends
 
Csb Kundenforum 2007
Csb Kundenforum 2007Csb Kundenforum 2007
Csb Kundenforum 2007
 
Flexibilität aus der Wolke
Flexibilität aus der WolkeFlexibilität aus der Wolke
Flexibilität aus der Wolke
 
Portalserver Meets SOA: State of the Portal Art
Portalserver Meets SOA:  State of the Portal ArtPortalserver Meets SOA:  State of the Portal Art
Portalserver Meets SOA: State of the Portal Art
 
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?
 
Microsoft BI - SQL Server und SharePoint im Zusammenspiel - OPITZ CONSULTING ...
Microsoft BI - SQL Server und SharePoint im Zusammenspiel - OPITZ CONSULTING ...Microsoft BI - SQL Server und SharePoint im Zusammenspiel - OPITZ CONSULTING ...
Microsoft BI - SQL Server und SharePoint im Zusammenspiel - OPITZ CONSULTING ...
 
07 06 Xpertivy (Office 2003)
07 06 Xpertivy (Office 2003)07 06 Xpertivy (Office 2003)
07 06 Xpertivy (Office 2003)
 
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor IntegrationWebcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
 
201210 innovationskonferenz
201210 innovationskonferenz201210 innovationskonferenz
201210 innovationskonferenz
 
Hybrid Cloud Connectivity - Cloud Services Integration / Software as a Servic...
Hybrid Cloud Connectivity - Cloud Services Integration / Software as a Servic...Hybrid Cloud Connectivity - Cloud Services Integration / Software as a Servic...
Hybrid Cloud Connectivity - Cloud Services Integration / Software as a Servic...
 
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011
 
Jax 2012-activiti-und-camel-presentation
Jax 2012-activiti-und-camel-presentationJax 2012-activiti-und-camel-presentation
Jax 2012-activiti-und-camel-presentation
 
Artikel Netzguide: SOA als Grundlage für "Composite Applications"​
Artikel Netzguide: SOA als Grundlage für "Composite Applications"​Artikel Netzguide: SOA als Grundlage für "Composite Applications"​
Artikel Netzguide: SOA als Grundlage für "Composite Applications"​
 
SharePoint 2016 - was kommt auf uns zu?
SharePoint 2016 - was kommt auf uns zu?SharePoint 2016 - was kommt auf uns zu?
SharePoint 2016 - was kommt auf uns zu?
 
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
 
Cloud APIs - Wettbewerbsvorteile durch Einbindung externer Services
Cloud APIs - Wettbewerbsvorteile durch Einbindung externer ServicesCloud APIs - Wettbewerbsvorteile durch Einbindung externer Services
Cloud APIs - Wettbewerbsvorteile durch Einbindung externer Services
 

Mehr von GFU Cyrus AG

Java Code Quality: Gute Software braucht guten Code - Regeln für verständlich...
Java Code Quality: Gute Software braucht guten Code - Regeln für verständlich...Java Code Quality: Gute Software braucht guten Code - Regeln für verständlich...
Java Code Quality: Gute Software braucht guten Code - Regeln für verständlich...GFU Cyrus AG
 
Cross-Apps-Entwicklung für iPhone, Android und Co.
Cross-Apps-Entwicklung für iPhone, Android und Co.Cross-Apps-Entwicklung für iPhone, Android und Co.
Cross-Apps-Entwicklung für iPhone, Android und Co.GFU Cyrus AG
 
Softwarequalitätssicherung mit Continuous Integration Tools
Softwarequalitätssicherung mit Continuous Integration ToolsSoftwarequalitätssicherung mit Continuous Integration Tools
Softwarequalitätssicherung mit Continuous Integration ToolsGFU Cyrus AG
 
Datenschutz bei Facebook & Co. - Wie schütze ich meine persönlichen Daten im ...
Datenschutz bei Facebook & Co. - Wie schütze ich meine persönlichen Daten im ...Datenschutz bei Facebook & Co. - Wie schütze ich meine persönlichen Daten im ...
Datenschutz bei Facebook & Co. - Wie schütze ich meine persönlichen Daten im ...GFU Cyrus AG
 
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordert
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordertRequirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordert
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordertGFU Cyrus AG
 
SharePoint 2010 - Was ist neu, was wird besser!
SharePoint 2010 - Was ist neu, was wird besser!SharePoint 2010 - Was ist neu, was wird besser!
SharePoint 2010 - Was ist neu, was wird besser!GFU Cyrus AG
 
Java Persistence 2.0
Java Persistence 2.0Java Persistence 2.0
Java Persistence 2.0GFU Cyrus AG
 
Pragmatische Einführung von IT-Servicemanagement - ITIL im Unternehmen - Erfa...
Pragmatische Einführung von IT-Servicemanagement - ITIL im Unternehmen - Erfa...Pragmatische Einführung von IT-Servicemanagement - ITIL im Unternehmen - Erfa...
Pragmatische Einführung von IT-Servicemanagement - ITIL im Unternehmen - Erfa...GFU Cyrus AG
 
Liferay Portal - ein Webportal für viele Unternehmensanforderungen
Liferay Portal - ein Webportal für viele UnternehmensanforderungenLiferay Portal - ein Webportal für viele Unternehmensanforderungen
Liferay Portal - ein Webportal für viele UnternehmensanforderungenGFU Cyrus AG
 
PostgreSQL im Produktivbetrieb
PostgreSQL im ProduktivbetriebPostgreSQL im Produktivbetrieb
PostgreSQL im ProduktivbetriebGFU Cyrus AG
 
Java Server Faces 2.0 - Der Standard für moderne und komponentenbasierte Weba...
Java Server Faces 2.0 - Der Standard für moderne und komponentenbasierte Weba...Java Server Faces 2.0 - Der Standard für moderne und komponentenbasierte Weba...
Java Server Faces 2.0 - Der Standard für moderne und komponentenbasierte Weba...GFU Cyrus AG
 
Wieviel Web2.0 braucht Ihr Unternehmen?
Wieviel Web2.0 braucht Ihr Unternehmen?Wieviel Web2.0 braucht Ihr Unternehmen?
Wieviel Web2.0 braucht Ihr Unternehmen?GFU Cyrus AG
 
Neue Features der Java EE 6
Neue Features der Java EE 6Neue Features der Java EE 6
Neue Features der Java EE 6GFU Cyrus AG
 
Das Java-Spring-Framework in der Praxis
Das Java-Spring-Framework in der PraxisDas Java-Spring-Framework in der Praxis
Das Java-Spring-Framework in der PraxisGFU Cyrus AG
 
Agile Geschäftsprozeßanalyse OOA/D am Beispiel einer Seminarverwaltung
Agile Geschäftsprozeßanalyse OOA/D am Beispiel einer SeminarverwaltungAgile Geschäftsprozeßanalyse OOA/D am Beispiel einer Seminarverwaltung
Agile Geschäftsprozeßanalyse OOA/D am Beispiel einer SeminarverwaltungGFU Cyrus AG
 
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalk
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalkGrenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalk
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalkGFU Cyrus AG
 
Projekt! - Toll - Ein Anderer Macht`s! - Voraussetzungen für eine erfolgreich...
Projekt! - Toll - Ein Anderer Macht`s! - Voraussetzungen für eine erfolgreich...Projekt! - Toll - Ein Anderer Macht`s! - Voraussetzungen für eine erfolgreich...
Projekt! - Toll - Ein Anderer Macht`s! - Voraussetzungen für eine erfolgreich...GFU Cyrus AG
 
Standardsoftware in der Versicherungsbranche - Betrachtung eines Paradigmenwe...
Standardsoftware in der Versicherungsbranche - Betrachtung eines Paradigmenwe...Standardsoftware in der Versicherungsbranche - Betrachtung eines Paradigmenwe...
Standardsoftware in der Versicherungsbranche - Betrachtung eines Paradigmenwe...GFU Cyrus AG
 
E-Learning mit Moodle
E-Learning mit MoodleE-Learning mit Moodle
E-Learning mit MoodleGFU Cyrus AG
 
LINQ - Einheitlicher Datenzugriff in .NET
LINQ - Einheitlicher Datenzugriff in .NETLINQ - Einheitlicher Datenzugriff in .NET
LINQ - Einheitlicher Datenzugriff in .NETGFU Cyrus AG
 

Mehr von GFU Cyrus AG (20)

Java Code Quality: Gute Software braucht guten Code - Regeln für verständlich...
Java Code Quality: Gute Software braucht guten Code - Regeln für verständlich...Java Code Quality: Gute Software braucht guten Code - Regeln für verständlich...
Java Code Quality: Gute Software braucht guten Code - Regeln für verständlich...
 
Cross-Apps-Entwicklung für iPhone, Android und Co.
Cross-Apps-Entwicklung für iPhone, Android und Co.Cross-Apps-Entwicklung für iPhone, Android und Co.
Cross-Apps-Entwicklung für iPhone, Android und Co.
 
Softwarequalitätssicherung mit Continuous Integration Tools
Softwarequalitätssicherung mit Continuous Integration ToolsSoftwarequalitätssicherung mit Continuous Integration Tools
Softwarequalitätssicherung mit Continuous Integration Tools
 
Datenschutz bei Facebook & Co. - Wie schütze ich meine persönlichen Daten im ...
Datenschutz bei Facebook & Co. - Wie schütze ich meine persönlichen Daten im ...Datenschutz bei Facebook & Co. - Wie schütze ich meine persönlichen Daten im ...
Datenschutz bei Facebook & Co. - Wie schütze ich meine persönlichen Daten im ...
 
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordert
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordertRequirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordert
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordert
 
SharePoint 2010 - Was ist neu, was wird besser!
SharePoint 2010 - Was ist neu, was wird besser!SharePoint 2010 - Was ist neu, was wird besser!
SharePoint 2010 - Was ist neu, was wird besser!
 
Java Persistence 2.0
Java Persistence 2.0Java Persistence 2.0
Java Persistence 2.0
 
Pragmatische Einführung von IT-Servicemanagement - ITIL im Unternehmen - Erfa...
Pragmatische Einführung von IT-Servicemanagement - ITIL im Unternehmen - Erfa...Pragmatische Einführung von IT-Servicemanagement - ITIL im Unternehmen - Erfa...
Pragmatische Einführung von IT-Servicemanagement - ITIL im Unternehmen - Erfa...
 
Liferay Portal - ein Webportal für viele Unternehmensanforderungen
Liferay Portal - ein Webportal für viele UnternehmensanforderungenLiferay Portal - ein Webportal für viele Unternehmensanforderungen
Liferay Portal - ein Webportal für viele Unternehmensanforderungen
 
PostgreSQL im Produktivbetrieb
PostgreSQL im ProduktivbetriebPostgreSQL im Produktivbetrieb
PostgreSQL im Produktivbetrieb
 
Java Server Faces 2.0 - Der Standard für moderne und komponentenbasierte Weba...
Java Server Faces 2.0 - Der Standard für moderne und komponentenbasierte Weba...Java Server Faces 2.0 - Der Standard für moderne und komponentenbasierte Weba...
Java Server Faces 2.0 - Der Standard für moderne und komponentenbasierte Weba...
 
Wieviel Web2.0 braucht Ihr Unternehmen?
Wieviel Web2.0 braucht Ihr Unternehmen?Wieviel Web2.0 braucht Ihr Unternehmen?
Wieviel Web2.0 braucht Ihr Unternehmen?
 
Neue Features der Java EE 6
Neue Features der Java EE 6Neue Features der Java EE 6
Neue Features der Java EE 6
 
Das Java-Spring-Framework in der Praxis
Das Java-Spring-Framework in der PraxisDas Java-Spring-Framework in der Praxis
Das Java-Spring-Framework in der Praxis
 
Agile Geschäftsprozeßanalyse OOA/D am Beispiel einer Seminarverwaltung
Agile Geschäftsprozeßanalyse OOA/D am Beispiel einer SeminarverwaltungAgile Geschäftsprozeßanalyse OOA/D am Beispiel einer Seminarverwaltung
Agile Geschäftsprozeßanalyse OOA/D am Beispiel einer Seminarverwaltung
 
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalk
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalkGrenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalk
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalk
 
Projekt! - Toll - Ein Anderer Macht`s! - Voraussetzungen für eine erfolgreich...
Projekt! - Toll - Ein Anderer Macht`s! - Voraussetzungen für eine erfolgreich...Projekt! - Toll - Ein Anderer Macht`s! - Voraussetzungen für eine erfolgreich...
Projekt! - Toll - Ein Anderer Macht`s! - Voraussetzungen für eine erfolgreich...
 
Standardsoftware in der Versicherungsbranche - Betrachtung eines Paradigmenwe...
Standardsoftware in der Versicherungsbranche - Betrachtung eines Paradigmenwe...Standardsoftware in der Versicherungsbranche - Betrachtung eines Paradigmenwe...
Standardsoftware in der Versicherungsbranche - Betrachtung eines Paradigmenwe...
 
E-Learning mit Moodle
E-Learning mit MoodleE-Learning mit Moodle
E-Learning mit Moodle
 
LINQ - Einheitlicher Datenzugriff in .NET
LINQ - Einheitlicher Datenzugriff in .NETLINQ - Einheitlicher Datenzugriff in .NET
LINQ - Einheitlicher Datenzugriff in .NET
 

SOA - Vom Geschäftsprozess zum Webservice

  • 1. Folie 1 09.05.2007 SOA Vom Geschäftsprozess zum Webservice Dr. Michael Ricken 2007-05-10 Michael.Ricken@gedoplan.de Folie 2 09.05.2007 Agenda Big Player und SOA ? Die SOA-Kontrahenten - Organisation und IT Wie und womit fangen wir bei SOA an ? SOA als integrierter Ansatz SOA mit Webservices BPMN & Webservices 2
  • 2. Folie 3 09.05.2007 Big Player und SOA – was sagen eigentlich IBM BEA Software-AG ORACLE SUN JBoss, Microsoft, SAP ... 3 Folie 4 09.05.2007 Organisation und IT Ausgangslage Dynamische Märkte Wechselnde Kunden Wechselnde Partner Merger Ausgliederungen und Verkäufe Altsysteme (proprietäre Schnittstellen) Neuentwicklungen (häufig ohne standardisierte Schnittstellen) Insellösungen
  • 3. Folie 5 09.05.2007 Organisation und IT Anforderungen der Organisation an die IT Schnelle Reaktionszeiten Unterstützung „entlang von Geschäftsprozessen“ Flexibilität bei Änderung von Geschäftsprozessen ORG-IT Kommunikation muss „funktionieren“ Folie 6 09.05.2007 Organisation und IT Anforderungen der IT an die Organisation Formale Vorgaben von der Organisation notwendig Klar strukturierte dauerhafte Prozesse !! Ausreichende Adaptionszeit bei Prozessänderungen IT-taugliche Prozessbeschreibung (Methoden)
  • 4. Folie 7 09.05.2007 Organisation und IT Fazit Integration von Altsystemen nötig Neuentwicklungen Schnelle Adaption von Veränderungen IT-taugliche Prozessbeschreibung (Methoden) Kann SOA das ? Folie 8 09.05.2007 Wie und wo fangen wir mit SOA an? SOA Setzt Ziele der Organisation (BPM) um Ist IT-Strategie integriert einzelne Funktionen in Enterprise Anwendungen durch interoperable, standardbasierte Services die flexibel kombiniert und wiederverwendet werden können
  • 5. Folie 9 09.05.2007 SOA-Level 1: Webservices (Point to Point) Folie 10 09.05.2007 SOA-Level 2: Enterprise Service Bus (Vermittler)
  • 6. Folie 11 09.05.2007 Aufgaben SOA-Plattform Enterprise Service Bus (ESB) Dynamic Routing Content Based Routing Policy Based Routing Message Translation Security Services Folie 12 09.05.2007 Aufgaben SOA-Plattform Webservice Management / Teil der SOA Governance BPM (BPMN-Tools) Serviceverwaltung (Registry UDDI) Service Orchestrierung (BPEL) Service-Monitoring (WSM-Tool) QoS (WSM-Tool) SLA (WSM-Tool)
  • 7. Folie 13 09.05.2007 SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen Datenzugriff Services Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen Folie 14 09.05.2007 SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen Presentation Services Geschäftslogik Services Datenzugriff Services Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen
  • 8. Folie 15 09.05.2007 SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen Presentation Services Geschäftslogik Services Datenzugriff Services ServiceProvider Zugriffsschicht Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen Folie 16 09.05.2007 SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen ServiceConsumer Zugriffsschicht Presentation Services Geschäftslogik Services Datenzugriff Services ServiceProvider Zugriffsschicht Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen
  • 9. Folie 17 09.05.2007 SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen Zusammengesetzte Anwendung Orchestrierte Anwendung ServiceConsumer Zugriffsschicht Presentation Services Geschäftslogik Services Datenzugriff Services ServiceProvider Zugriffsschicht Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen Folie 18 09.05.2007 SOA-Level 3: Enterprise SOA-Architektur Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen Zusammengesetzte Anwendung Orchestrierte Anwendung ServiceConsumer Zugriffsschicht Presentation Services BPM Geschäftslogik Services Security Policies Datenzugriff Services ServiceProvider Zugriffsschicht Mitarbeiter Anwendungen Partner Datenquellen
  • 10. Folie 19 09.05.2007 SOA – mit Webservices Basisstandards Provider Consumer Broker 19 Folie 20 09.05.2007 SOA mit Webservices Provider Consumer Prinzip Service Provider Stellt Services zur Verfügung Broker Publiziert Dienste bei Service Broker Service Broker Stellt Verzeichnis zur Verfügung, wo Dienste publiziert und gefunden werden können Service Consumer Findet Dienst beim Service Broker Bindet sich an den Service Provider 20
  • 11. Folie 21 09.05.2007 SOA – Realisierung mit Webservices Realisierung typischerweise (jedoch nicht zwangsläufig) über Web Services Zugriff auf wohl definierte, gekapselte Anwendungsdienste auf Basis standardisierter Internet-Protokolle 21 Folie 22 09.05.2007 SOA - Webservicetechniken Zentrale Web Service-Techniken SOAP (Simple Object Access Protocol) Aufrufprotokoll für Dienstzugriff Unterstützt unterschiedliche Transportprotokolle (HTTP, SMTP) WSDL (Web Service Description Language) Beschreibung von Web Services über Meta-Daten UDDI (Universal Description, Discovery and Integration) Dienstbeschreibung und Auffindung Universeller Verzeichnisdienst für Dienstleistungen XML Nachrichtenformat 22
  • 12. Folie 23 09.05.2007 BPMN – Orchestrierung von Services Business Process Modeling Notation (BPMN) wurde von Stephen A. White, Mitarbeiter von IBM, zusammen mit Mitgliedern der BPMI Notation Working Group erstellt. Mit der BPMN ist es möglich, Geschäftsprozesse graphisch darzustellen. Weiterhin stellt die BPMN eine Verbindung zwischen graphischen Elementen und den Bestandteilen von blockstrukturierten Sprachen zur Geschäftsprozess-modellierung wie BPML und BPEL her. Die BPMN definiert Geschäftsprozessdiagramme ("Business Process Diagram (BPD)"). Die BPMN kann somit Dienste einer SOA-Architektur zu Geschäftsprozessen zusammenschließen. 23 Folie 24 09.05.2007 BPMN - Elemente Flussobjekte Ereignis Aktivität Gateway - Entscheidungen, aufteilen und zusammenführen Verbindende Objekte Sequenzfluss - stellt den Kontrollfluss dar Nachrichtenfluss - stellt den Datenfluss dar Assoziation - Assoziiert Artefakte mit Flussobjekten Schwimmbahnen (Swimlanes) • Pool – stellt Teilnehmer in einem Prozess dar • Schwimmbahn - weitere Unterteilung von Pool Artefakte Datenobjekt Gruppe Annotation 24
  • 13. Folie 25 09.05.2007 BPMN-Beispiel Ordering Ordering process with link intermediate events used as Go To objects. Order Rejected Requested Order To Close To Close Ship Order Order Record Problem Accepted Fill Order Close Order Send Make Accept Invoice Payment Payment Invoice 25 Folie 26 09.05.2007Check Credit Card Credit card checking process. Message Flow is connected to boundary of Sub-Process and Internal objects. BPMN-Beispiel Credit Reques t Credit Res pons e Check Credit Include Apology Es tablis hed with Text Good Credit Es tablis hed with Include History poor credit of Transactions Type of Cus tom er Continue Receive No New Order... Request Include Standard Yes Text Receive Credit Report Approve? Credit Report 26
  • 14. Folie 27 09.05.2007 BPMN – Integration mit Services Prozess Notation BPMN Prozess Implementierung BPML BPEL WS- BPQL Transaction Prozess WS-Security WSCI Schnittstelle UDDI WS- Coordination Service Beschreibung WSDL Service Transport SOAP 27