Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Prof. Doris Kortus-Schultes: "mobilities of care"

937 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Prof. Doris Kortus-Schultes: "mobilities of care"

  1. 1. 127. Versammlung der GDNÄ in GöttingenSession Mobilität IIm Mittelpunkt der MenschTransportmedien für MobilitätProf. Dr. Doris Kortus-SchultesVon Bertha Benz zu den ‚mobilities of care‘Frauen und ihre Autos als Spiegelgesellschaftlichen WandelsSamstag, 15.9.2012, Audimax15. September 2012  Gesellschaft braucht Wissenschaft – Mobilität, Kommunikation, Interaktion
  2. 2. Der Anteil der Halterinnen am Fahrzeugbestand wächst kontinuierlich Entwicklung des %-Anteils ‚weibliche Halter‘: 35,6% (Stand am 1.1.2011 im Fahrzeugbestand ‚private Halter‘) Entwicklung (Anteil in %) 35,6 30,7 24,0 16,0 1984 1994 2006 2011 Jahreszahlen(Quellen: Kraftfahrt-Bundesamt) am 1.1.2011: 13,82 Mio. Pkw -2- von insges.: 38,77 Mio. Pkw
  3. 3. Ausschöpfungsquoten / Verteilung nach Altersgruppen: Pkw-Besitz, Führerscheinbesitz und Zahl der Frauen in der jeweiligen AltersgruppeVerteilung nach Altersgruppen: Zahl weibl. Pkw-Halter, Zahl der Frauen mit Führerschein,Zahl Frauen in Altersgruppen; (Anteil jeweils in Mio. Frauen) 6,72 6,50 5,73 5,84 5,59 4,98 4,84 4,55 4,64 4,43 4,48 4,15 3,81 3,38 2,89 2,47 2,16 1,87 1,19 1,09 0,29 18-29 30-39 40-49 50-59 60-69 70-79 80+ Alter in JahrenAnzahl PKWs in Altersgruppe (Quellen: Kraftfahrt-Bundesamt: Pkw-Halterinnen, Stand: 1.1.2011Führerscheinbesitzerinnen der (Berechnung unter Bezugnahme auf Bevölkerungszahlen des Stat. Bundesamt,Altersgruppe Stand: 31.12.2010 sowie Zahlen zum Führerscheinbesitz aus MiD/infas 2008))Anzahl Frauen in Altersgruppe -3-
  4. 4. Vor dem Kauf:Häufigkeit der genutzten InformationsquellenWas ist Frauen und Männern gleich wichtig? Wo gibt esUnterschiede? -4-
  5. 5. Vor dem Kauf:Wichtigkeit des genutzten Informationsquellen (1)Welche geschlechterspezifischen Unterschiede gibt es inder Beurteilung der Wichtigkeit? -5-
  6. 6. Vor dem Kauf:Wichtigkeit des genutzten Informationsquellen (2)Welche altersspezifischen Unterschiede gibt es in derBeurteilung der Wichtigkeit? -6-
  7. 7. Merkmale des AutosWichtige Eigenschaften des nächsten Autos…Geschlechterspezifische Unterschiede in den abgefragtenEigenschaften -7-
  8. 8. Studie: Lifestyle im Auto Smartphone-Nutzung im Auto (%-Nennungen: Frauen und Männer) Welche Funktionen Ihres Smartphones haben Sie im Auto genutzt? (Mehrfachnennungen möglich)Quelle: Empirische Untersuchung im Mai 2012 Anzahl der Antworten: 161 -8-
  9. 9. Studie: Lifestyle im Auto Smartphone-Nutzung im Auto: Verbesserungswünsche (nach Geschlecht) Inwiefern hätten Sie sich in den von Ihnen genannten Nutzungssituationen Ihres Smartphones im Auto eine unkompliziertere Handhabung gewünscht? (Mehrfachnennungen möglich)Quelle: Empirische Untersuchung im Mai 2012 Anzahl der Antworten: 52 -9-
  10. 10. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.Kompetenzzentrum Frau und AutoProf. Dr. Doris Kortus-SchultesWebschulstraße 41 - 43D-41065 Mönchengladbachmail: kortus-schultes@hsnr.dephone: 0160 7497258 - 10 -

×