Altersgerechtes Coaching - Der Schlüssel zum Erfolg

541 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die zweite Trainerfortbildung der Fußball Agentur ging über das Thema "Altersgerechtes Coaching". Die Inhalte beziehen sich dabei auf die Kommunikation mit den Spielern.

Veröffentlicht in: Sport
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
541
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
181
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Altersgerechtes Coaching - Der Schlüssel zum Erfolg

  1. 1. HERZLICH WILLKOMMEN zur Trainerfortbildung der Fußball Agentur
  2. 2. Inhalt ABLAUF Zeitliche und inhaltliche Planung 09:30 – 10:15 Uhr Einführende Theorieeinheit 10:15 – 11:15 Uhr Praxisbezogene Anwendung 11:15 – 11:30 Uhr Abschließende Theorieeinheit 1.) Anstehende Termine und Projekte der Fußball Agentur 2.) 3.) Allgemeine Einführung in das altersgerechte Coaching Motivation der Spieler 4.) Anwendung in einer Praxiseinheit 5.) Nachbesprechung
  3. 3. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer TERMINE UND PROJEKTE Vereinso"ensive
  4. 4. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer TERMINE UND PROJEKTE Ausweitung der Partnerschaften und Kooperationen
  5. 5. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer TERMINE UND PROJEKTE Fußball-Feriencamp in der Halle Datum: 02. – 05. Januar 2014 Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr Ort: Alter: Bienwaldhalle Kandel 7 – 14 Jahre Leistung: 2 Trainingseinheiten á 2 Stunden Puma Sportartikel Quali"zierte Trainer Sportlergerechte Ernährung Teilnehmerurkunde Preis: 159,95 €
  6. 6. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer COACHINGVERHALTEN Di"erenzierbare Situationen Training Wettkampf Davor Platz // ca. 5 Minuten Kabine // ca. 10 Minuten Währenddessen Platz // situativ Platz // situativ Danach Platz // ca. 3 Minuten Platz // ca. 3 Minuten
  7. 7. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer COACHINGVERHALTEN Altersgerecht Bedeutung Visu alisi eren n äre Erkl Alter
  8. 8. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer MOTIVATION Hintergründe Ziel: Optimale Vorbereitung: Wettkampfbereitschaft der Einzelspieler und der gesamten Mannschaft Was: Individuelle Ansprachen: Unterschiedliche Motivationstypen // Einschwörung Wie: Konkrete Appelle, Ziele und Vorgaben: Spieler und die Mannschaft mit Lob oder Kritik anspornen
  9. 9. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer MOTIVATION Individualität Motivationstypen: Wenig Stress: pushen Ausgeglichen: Viel Stress: Sensibler Typ: Unsensibler Typ: fokussieren beruhigen positiv // Lob und Anerkennung anspornen // Tadel und Druck
  10. 10. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer MOTIVATION Besonderheiten Zu beachten: Realistische Ziele Gerade Reservespieler beachten Beginnt bereits bei der Mannschaftsbesprechung und dem Aufwärmen Unterschiedliche Motive, aber: Gleiches Ziel (Einheit) Blickkontakt, Sprachgeschwindigkeit, Lautstärke, Betonung wichtiger Wörter, Körpersprache -  Mimik und Gestik 55 % -  -  Stimme Wort 38 % 7 %
  11. 11. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer PRAXIS Aufgabe Wann und wie agieren wir als Trainer mit einzelnen Spielern und der gesamten Mannschaft?
  12. 12. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer TRANSFER Aufgabe Wann und wie agieren wir als Trainer mit einzelnen Spielern und der gesamten Mannschaft? -  Gemeinsame Erö"nung (Vermittlung der Inhalte und Ziele) -  -  -  Erklärung und Visualisierung von Übungsformen Mannschaftsorientierte Ansprachen Individualorientierte Ansprachen
  13. 13. FRAGEN UND ANREGUNGEN Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit KONTAKT Fußball Agentur info@fussball-agentur.de www.fussball-agentur.de

×