Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und relevantere Anzeigen zu schalten. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
We do not reinvent the wheel, yet give it a new shape!EinProjekt von:FranziskaOttilieBeckerPhilipp Mackeprang             ...
AusaltenAutoreifen …
… fertigt Lugas Flip-Flops. Kampala                                                Arua                        1 Reifen = ...
Ein Design-WettbewerbmitSpezialistenbestimmt das finaleSchuh-Design.                                                      ...
Lugas’ Business Model ist in vielerleiHinsichtnachhaltig.       Schritt 1                                       Schritt 2 ...
Lugas’ Zielmarktistgeographisch unddemographischpotenziellhoch.                               Zielgruppe                  ...
ErsteFinanzprognose                                                    AngefallendeKosten   PrognostizierteKosteneinkauf  ...
GreifbarenächsteSchritteführenunszumfinalenZiel.                                         Verstärktes                      ...
Kontaktiertuns, wirfreuenuns!            Franziska Becker            Email: franzi@lugas-shoes.com            Telefon: +49...
201210 final lugas pitch
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

201210 final lugas pitch

442 Aufrufe

Veröffentlicht am

www.lugas-shoes.com

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

201210 final lugas pitch

  1. 1. We do not reinvent the wheel, yet give it a new shape!EinProjekt von:FranziskaOttilieBeckerPhilipp Mackeprang ökoRAUSCH| BrutkastenFelix Jonathan Mauerer 09.10.2012 | Köln
  2. 2. AusaltenAutoreifen …
  3. 3. … fertigt Lugas Flip-Flops. Kampala Arua 1 Reifen = 3 PaarLugas Schuhe 100% recycelt einzigartig Lira Jinja langlebig
  4. 4. Ein Design-WettbewerbmitSpezialistenbestimmt das finaleSchuh-Design. (?) 1 Reifen = 3 PaarLugas langlebig 100% recycelt einzigarti g Leder (?) Baumwolle (?) Korb (?) Schaumstoff (?)
  5. 5. Lugas’ Business Model ist in vielerleiHinsichtnachhaltig. Schritt 1 Schritt 2 GemeinsamerAufba Entwicklung, u der Management Produktion in &Vetrieb in Uganda Europa Schritt 3 Unterstützung der lokalenJungunternehmer: SozialeProjekteimBereichEntrepreneurs hip & Innovation
  6. 6. Lugas’ Zielmarktistgeographisch unddemographischpotenziellhoch. Zielgruppe • Alter: 16-60 Jahre, engerer Fokus: 16-30 Jahre • Frauen & Männer • Affinität für Trends, Modedesign und Nachhaltigkeit Geographische Schwerpunkte 1. Schritt D, NL, A, CH 2. Schritt I, F, E Wettbewerber • Existent • Kein Fokus auf Kontinentaleuropa
  7. 7. ErsteFinanzprognose AngefallendeKosten PrognostizierteKosteneinkauf 3000verkauf jahr1 2000CIF mark-up 2,5 preisszenario 1 preisszenario 2CIF preis 7,55 12,05vvk 18,88 € 30,13 €umsatz 37.750 € 60.250 €ek kosten 22.650 € 36.150 €verpackung 1.600 € 1.600 €marge (60%) 13.500 € 22.500 €overhead 6.875 € 6.875 €spenden 3.775 € 6.025 €+x - -gewinn jahr1 2.850 € 9.600 €
  8. 8. GreifbarenächsteSchritteführenunszumfinalenZiel. Verstärktes Marketing & PR, Vertrieb, Sales etc. … Uganda: Designwettbewerb Produktionsaufbau &Produktentwicklu ng Bildung& Business in Uganda Europa: Vertriebsplanung& Branding: Management Moderne&sinnstiftendeMode erfahrung
  9. 9. Kontaktiertuns, wirfreuenuns! Franziska Becker Email: franzi@lugas-shoes.com Telefon: +49 177 8 778 938 Felix Mauerer Email: felix@lugas-shoes.com Telefon: +49 177 5 883 787 Philipp Mackeprang Email: philipp@lugas-shoes.com Telefon: +49 1577 7 533 525

×