Online Reputation von Unternehmen

1.285 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kurzpräsentation zum Thema: „Wie manage ich meine Online Reputation als Unternehmen?“

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.285
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Online Reputation von Unternehmen

  1. 1. „WIE MANAGE ICH MEINE ONLINE REPUTATION ALS UNTERNEHMEN?“ HOCHSCHULE DARMSTADT ONLINE-JOURNALISMUS (SCHWERPUNKT: PR) Dipl. Online-Journalist (PR) 1. Juli 2009 Ferdinand von Reinhardstoettner
  2. 2. Definition: Online Reputation (OR) „Online Reputation entsteht durch die Summe aller Informationen, die im Internet über ein Unternehmen (Marke, Produkt, Person) vorhanden sind.“ Karsten Füllhaas, Berater für Reputations Management Reputation is not what the company or individual thinks about itselfs, but what other think. It is pure perception that may or may not be based on fact. It is the esteem that an entity has in the eyes of ist stakeholders.“ Andy Beal, Experte für Online Reputation Monitoring und Management Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner
  3. 3. Definition: Online Reputation (OR) „Online Reputation entsteht durch die Summe aller Informationen, die im Internet über ein Unternehmen (Marke, Produkt, Person) vorhanden sind.“ Karsten Füllhaas, Berater für Reputations Management „Reputation is not what the company or individual thinks about itselfs, but what other think. It is pure perception that may or may not be based on fact. It is the esteem that an entity has in the eyes of ist stakeholders.“ Andy Beal, Experte für Online Reputation Monitoring und Management Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner
  4. 4. Welche Chancen bietet OR?  Ruf des Unternehmens kann nicht nur „offline“, sondern auch „online“ ausgebaut werden.  Das Ansehen kann aktiv gesteuert werden.  Fördert die Transparenz im Unternehmen.  Kommunikation findet auf Augenhöhe statt.  Eine Plattform für den Dialog wird geboten.  Das Unternehmen erhält eine „menschliche Stimme“.  Direkter Kontakt zu den Stakeholdern.  Schnelle Reaktion auf Krisen möglich. Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner
  5. 5. Beispiel: Domino's Pizza Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner
  6. 6. Online Reputations Management Digitaler Schutzschild: Profile und Domains sichern  Datenfreigabe beachten (Privatsphäre)  Wichtige Social Networks regelmäßig scannen  Reputations Monitoring und Infos speichern (RSS)  Eigene Videos und Podcasts erstellen, posten und verlinken  Blogger & Multiplikatoren einbeziehen  Gastbeiträge auf Online-Portalen und Pressemitteilungen auf PR-Plattformen  Klarnamen  Gezielter Ausbau der sozialen Netzwerke (Vertrauen schaffen)  Reaktionen auf Krise entwickeln (dark-sites)  Aktiv am Online-Geschehen teilnehmen Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner
  7. 7. Reputationsrisiko Internet  Manager unterschätzen Imageschäden durch Web 2.0.  Negative Mitarbeiterkommunikation im Netz: Kaum Bezug zu den Äußerungen der Mitarbeiter im Netz.  Leitende Angestellte blenden Blogosphäre aus. Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner
  8. 8. Reputationsrisiko Internet  Monitoring muss erst noch ausgeweitet und schneller werden.  Schlechte Unternehmens-Webseiten.  87% leitende Angestellte weltweit haben bereits eine Mail im Netz „verloren“.  Das Netz vergisst nicht.  Weber Shandwick Studie („Risky Business - Reputations Online“) identifiziert Online Reputation Management als strategische Kernaufgabe für 2009! Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner
  9. 9. Auswahl relevanter Tools für OR  Corporate Blogs Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner
  10. 10. Auswahl relevanter Tools für OR  Xing, Facebook, Flickr & YouTube Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner
  11. 11. Auswahl relevanter Tools für OR  Twitter- & Bewertungsplattformen Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner
  12. 12. Auswahl relevanter Tools für OR  Twitter- & Bewertungsplattformen Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner
  13. 13. Ferdinand von Reinhardstoettner Diplom Online Journalist mit Schwerpunkt PR Mail: von.reinhardstoettner@googlemail.com Twitter: https://twitter.com/FerdinandvR Friendfeed: http://friendfeed.com/ferdinandvr Xing: https://www.xing.com/profile/Ferdinand_vonReinhardstoettner Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Hochschule Darmstadt - 1. Juli 2009 – Dipl. Online-Journalist (PR) Ferdinand von Reinhardstoettner

×