ACADEMY FOR GOOD I 04. Juli 2017 I Berlin
SOCIAL-MEDIA-REDAKTIONSPLAN
FÜR NGOS
Das entscheidende Werkzeug zur Erreichung v...
Agenda
5 Do’s in der Online Kommunikation
How to Social Media
Fragen und Feedback
2
5 Do’s in der Online Kommunikation
#1
TREFFT EURE
ZIELGRUPPEhttps://pixabay.com/de/linse-kamera-objektiv-fokus-1209823/
#2
VON ZIELGRUPPE
ZUR COMMUNITYQuelle: https://pixabay.com/de/jongleur-trick-apfel-mann-person-1216853/#_=_
Nicht ihr seid wichtig,
sondern die Follower.
Macht es euren Fans einfach
euch zu folgen.
Zu folgen ist mutig.
Mischt euch in den Dialog mit
ein.
14
Quelle: http://www.go-globe.com/blog/60-seconds/
#3
MACHT EUCH
UNABHÄNGIG
#4
TESTEN,
TESTEN ,TESTENQuelle: https://pixabay.com/de/garn-wolle-schn%C3%BCre-bunte-gr%C3%BCn-166877/
#5
SOCIAL MEDIA MACHT
SPASS & IST PLANBAR
17
Social Media
Guidelines
Redaktionsplanung
Tools
Quelle: http://pluralog.de/_sonst/E-Book-Social_Media_Policy_fuer_NPOs....
18
Redaktionsplanung
19
Tools
20
5 guuute Gründe für Social Media
Trefft eure Zielgruppe #1
Von der Zielgruppe zur Community #2
Macht euch unabhängig #3...
How to Social Media
Wer ist eigentlich meine Zielgruppe?
Welche Zielgruppen haben wir?
Welche Bedürfnisse haben sie in Bezug auf unser Thema?
...
How to Social Media
26
^Wie sollen unsere Social Media Kanäle aussehen?
Unser Ziel auf dem Kanal?
Welcher Kanal?
Wie ist die Kanal-Tonalität?
...
27
Beispiel Caritas
Ziel
Kanal
Tonalität
Nutzen
Zielgruppe
Formate / Contentideen
Steigerung der Anzahl der Fans innerhalb...
28
Redaktionsplan
Ein Beispiel-Keyfact
Ein zweiter Beispiel-Keyfact
Und hier noch ein dritter Beispiel-Keyfact
…
Fragen? Feedback?
Was haben Sie mitgenommen?
eva@marketing-for-good.de

www.marketing-for-good.de
Phone 030 86 45 41 78

Mobil 0151 41 96 98 65
Eva Hieninger
Workshop Social Media Redaktionsplan für NGOs
Workshop Social Media Redaktionsplan für NGOs
Workshop Social Media Redaktionsplan für NGOs
Workshop Social Media Redaktionsplan für NGOs
Workshop Social Media Redaktionsplan für NGOs
Workshop Social Media Redaktionsplan für NGOs
Workshop Social Media Redaktionsplan für NGOs
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Workshop Social Media Redaktionsplan für NGOs

62 Aufrufe

Veröffentlicht am

ACADEMY FOR GOOD WORKSHOP am 04. Juli 2017 in Berlin

Erfahren Sie, wie Sie kontinuierlich Inhalte entwickeln, die Ihre Fans begeistern und sie zur Interaktion anregen. Und das ganz ohne Stress.

Wie alt ist der letzte Post auf Ihrer Facebook Fanpage? Wieviele Likes gab es darauf? Wie oft wurde der Post geteilt? Haben Sie damit vielleicht sogar Spenden generiert? Bereiten Ihnen diese Fragen Bauchschmerzen. Ja? Dann wird es für Ihre NGO höchste Zeit für einen Social-Media-Redaktionsplan – das entscheidende Werkzeug zum Erreichen Ihrer Zielgruppe.

Veröffentlicht in: Marketing
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Workshop Social Media Redaktionsplan für NGOs

  1. 1. ACADEMY FOR GOOD I 04. Juli 2017 I Berlin SOCIAL-MEDIA-REDAKTIONSPLAN FÜR NGOS Das entscheidende Werkzeug zur Erreichung von Zielgruppen
  2. 2. Agenda 5 Do’s in der Online Kommunikation How to Social Media Fragen und Feedback 2
  3. 3. 5 Do’s in der Online Kommunikation
  4. 4. #1 TREFFT EURE ZIELGRUPPEhttps://pixabay.com/de/linse-kamera-objektiv-fokus-1209823/
  5. 5. #2 VON ZIELGRUPPE ZUR COMMUNITYQuelle: https://pixabay.com/de/jongleur-trick-apfel-mann-person-1216853/#_=_
  6. 6. Nicht ihr seid wichtig, sondern die Follower.
  7. 7. Macht es euren Fans einfach euch zu folgen.
  8. 8. Zu folgen ist mutig. Mischt euch in den Dialog mit ein.
  9. 9. 14 Quelle: http://www.go-globe.com/blog/60-seconds/ #3 MACHT EUCH UNABHÄNGIG
  10. 10. #4 TESTEN, TESTEN ,TESTENQuelle: https://pixabay.com/de/garn-wolle-schn%C3%BCre-bunte-gr%C3%BCn-166877/
  11. 11. #5 SOCIAL MEDIA MACHT SPASS & IST PLANBAR
  12. 12. 17 Social Media Guidelines Redaktionsplanung Tools Quelle: http://pluralog.de/_sonst/E-Book-Social_Media_Policy_fuer_NPOs.pdf
  13. 13. 18 Redaktionsplanung
  14. 14. 19 Tools
  15. 15. 20 5 guuute Gründe für Social Media Trefft eure Zielgruppe #1 Von der Zielgruppe zur Community #2 Macht euch unabhängig #3 Testen, testen, testen #4 Social Media macht Spaß und ist planbar #5Quelle: https://pixabay.com/de/weg-gr%C3%BCne-gras-natur-landschaft-1081989/
  16. 16. How to Social Media
  17. 17. Wer ist eigentlich meine Zielgruppe? Welche Zielgruppen haben wir? Welche Bedürfnisse haben sie in Bezug auf unser Thema? Über welche Social Media Kanäle erreichen wir sie? Was wollen wir, dass sie in Bezug auf uns tun?
  18. 18. How to Social Media
  19. 19. 26 ^Wie sollen unsere Social Media Kanäle aussehen? Unser Ziel auf dem Kanal? Welcher Kanal? Wie ist die Kanal-Tonalität? Nutzen? Welche Zielgruppe? Contentideen / Formate für uns? für den Fan?
  20. 20. 27 Beispiel Caritas Ziel Kanal Tonalität Nutzen Zielgruppe Formate / Contentideen Steigerung der Anzahl der Fans innerhalb der Caritas Community Facebook Familiär, Gemeinschaftlich, persönlich, selbstbewusst, erfolgreich Bindung der Fans an die Organisation, Community, mobilisierend, mit dabei Fans und Freunde von Fans, Caritas Mitarbeitende Video mit Erfolgen der Caritas, die durch die Menschen in der Community entstehen
  21. 21. 28 Redaktionsplan Ein Beispiel-Keyfact Ein zweiter Beispiel-Keyfact Und hier noch ein dritter Beispiel-Keyfact …
  22. 22. Fragen? Feedback? Was haben Sie mitgenommen?
  23. 23. eva@marketing-for-good.de
 www.marketing-for-good.de Phone 030 86 45 41 78
 Mobil 0151 41 96 98 65 Eva Hieninger

×