Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Online PR

1.342 Aufrufe

Veröffentlicht am

Folien zu einer Session gehalten an der Universität Klagenfurt am 27. Mai 2008

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Online PR

  1. 1. online PR Unternehmenskommunikation im neuen Umfeld ⒸEd Wohlfahrt PR & Social Media 2008 Quelle: http://www.istockphoto.com
  2. 2. Mag. Ed Wohlfahrt •Studium Politikwissenschaft, Publizistin & Komm.-WS •Pressesprecher der ÖVP Kärnten 2000-2004 •PR-Berater Pleon Publico Kärnten 2004-2006 •Gründung der Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2007
  3. 3. Tätigkeitsbereiche • Klassische PR, Media Relations • Corporate Social Media • eMarketing, eReputation • eRelations, online PR
  4. 4. Inhalt • Drei Typen von online PR • Ein neues Kommunikationsumfeld • Vom Push zum Pull • Unternehmen im online Gespräch • Neue Zielgruppen - neues Zielgruppenverhalten • Beispiele aus der PR-Praxis • Social Media im PR Einsatz • Vom Steuern hin zum Ermöglichen von Komm.
  5. 5. Cluetrain Manifesto http://www.cluetrain.de/ Message: „Märkte sind Gespräche“
  6. 6. Grundzüge online PR • Dialog statt Monolog • Unternehmen verlieren Deutungshoheit • Viele Sprecher „verändern“ die Kommunikation • Kommunikation auf Augenhöhe • Gutes v.a. Schlechtes verbreitet sich blitzartig • Information lässt sich kaum noch steuern • Pull-Kommunikation
  7. 7. Dialog statt Monolog Text Quelle: http://apfeltaste.wordpress.com/
  8. 8. Verlust der Deutungshoheit
  9. 9. Verlust der Deutungshoheit Alle Bilder: Flickr.com
  10. 10. Neue „Unternehmenssprecher“
  11. 11. Neue „Unternehmenssprecher“
  12. 12. Neue „Unternehmenssprecher“
  13. 13. Dialog auf Augenhöhe • Sich verflachende Hierarchien • Konsumenten werden zu PROsumenten (Stichwort: Autorenkultur) • Einfacher Zugriff auf Terrabyte an Information • Kommunikationshürden verschwinden (Produktionskosten, nötiges Vorwissen, etc.) • Social Media bringt Aufmerksamkeit und Reichweite auch für Otto Normalverbraucher (zB Twitter)
  14. 14. Zusätzliche Parameter • Hoher Vernetzungsgrad • Rasche Verbreitung relevanter Botschaften (RSS, Social Bookmarking,Yigg, Digg) • Hohe Reaktanz der Zielgruppe • Eingriffs- und Steuerungsmöglichkeiten (zB Spin- doctoring) nehmen tendenziell ab
  15. 15. Push-Kommunikation Quelle: http://www.istockphoto.com
  16. 16. Grundzüge von online Komm. • Zuhören, Brechstange funktioniert nicht • Zielgerichtet bzw. nutzerzentriert kommunizieren • Feedback ermöglichen und dieses aufnehmen • Kunden auf Augenhöhe begegnen und einbinden • Fehler offen ansprechen und zugeben • Beziehungen aufbauen und halten
  17. 17. Pull-Kommunikation Dialogpartner
  18. 18. Pull-Kommunikation Dialogpartner
  19. 19. Passion based audiences im Long-Tail orf.at derstandard.at krone.at Micro-Öffentlichkeiten Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Image:Long_tail.svg
  20. 20. Unternehmen im Gespräch Quelle: Fickr / tomhe
  21. 21. Der Fall Kryptonite ca. $ 3.600,- Quelle: http://www.bikegarage.ch
  22. 22. ca. $ 80,-
  23. 23. Reaktion der Firma: „Wir haben kein Problem...“ „Kryptonite-Schlösser sind sicher“ Quelle: http://www.istockphoto.com
  24. 24. Der Fall KFC
  25. 25. Neuer Todo‘s für PR-Leute • Auseinandersetzung mit Social Media und UGC • Auseinandersetzung mit den Usancen der Bloggosphäre • Schulung des eigenen Sensoriums • Beteiligung am online Dialoge (passiv / aktiv) • Entwicklung geeigneter Handlungs- und Reaktionsmuster (eMonitoring, Darksites, Corporate Blog) • Entwicklung von Standards in der Herangehensweise an neue Zielgruppen
  26. 26. Beispiele aus PR-Praxis
  27. 27. http://channel9.msdn.com/
  28. 28. who areYOU?
  29. 29. http://corporate.basf.com/de/presse/podcas
  30. 30. Wie funktioniert eine kugelsichere Weste..?
  31. 31. http://fastlane.gmblogs.com/
  32. 32. „We want you to keep watching and keep talking to us, that's why I'm out here.“Robert A. Lutz - GM Vice Chairman, Global Product Development
  33. 33. http://spanz.fh-kaernten.at/
  34. 34. Warum aus mir kein Mathematiker wurde...
  35. 35. Warum online PR? • Extreme Verschiebungen im Bereich der Mediennutzung nicht nur der 14-29 Jährigen • Immer stärkere Nutzung des (mobilen) Internets als Informations- und Kommunikationsmediums • Immer wesentlichere Teile unserer Dialogpartner sind online sozialisiert - Tendenz steigend!
  36. 36. Medienkonsum der 20-29Jährigen Quelle: Mediaanalyse 2008
  37. 37. Quelle: Flickr / claudia vieira
  38. 38. Meet me Twitter http://twitter.com/EdWohlfahrt Xing https://www.xing.com/profile/Ed_Wohlfahrt StudiVZ Ed Wohlfahrt Blog www.edwohlfahrt.blogs.com

×