SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 8
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Die systemische
Changemanagement
Qualifizierung
Die praxisnahe Qualifizierung der S´O´ Beratergruppe
für Gestalter von Veränderungsprozessen
CQ
Veränderungsprojekte werden immer anspruchsvoller:
komplexer, einschneidender, dynamischer. Dafür benöti-
gen Unternehmen professionelle Gestalter – interne wie
externe Changeexperten. Mit der CQ Changemanagement
Qualifizierung bietet die S´O´ Beratergruppe eine praxis-
bezogene Professionalisierung. Changemanager vertiefen
vorhandenes Know-How und lernen, ihre aktuellen Pro-
jekte mit systemischen Modellen und Methoden zügig,
wirtschaftlich und nachhaltig zu gestalten.
Die S´O´ Beratergruppe begleitet bereits seit mehr als
zwanzig Jahren Kunden aus dem Business- und Nonpro-
fit-Bereich erfolgreich bei komplexen Changeprozessen.
Die CQ richtet sich an Interessierte, die bereits über
Grundlagen und erste Erfahrungen bei der Gestaltung
von Veränderungsprozessen verfügen und sich als
Changemanager weiter qualifizieren möchten:
Vorstände, Geschäftsführungen, Führungskräfte
Personalentwickler und -referenten
Projektmanager, Fach- und Prozessberater
Interne und externe Berater
CQ
Know Change or no Change!
Zielgruppe der CQ
Das Statement „Know Change or no Change!“ macht
deutlich: Die CQ wird den Teilnehmern die wichtigsten
Tools für einen erfolgreichen und zielführenden Change-
prozess vermitteln.
Praxisrelevanz
Die CQ verbindet die Vermittlung theoretischer Grundlagen und systemischer
Methoden mit den konkreten Projekten der Teilnehmer. Dies garantiert opti-
malen Lernerfolg.
Interventionskompetenz
Die CQ vermittelt den Teilnehmern umfassende Kenntnisse und „State-of-
the-Art“ Modelle sowie Werkzeuge für wesentliche Changemanagementpro-
zesse von der Strategieentwicklung bis zur Umsetzung.
Qualität und Effizienz
Die ausgewiesenen S´O´ Experten verfügen über umfangreiche Erfahrungen
aus sehr unterschiedlichen Veränderungsprojekten. Sie beraten mit Super-
vision und Coaching die laufenden Veränderungsvorhaben der Teilnehmer.
So werden Fern- und Nebenwirkungen deutlich, potenzielle „Fallstricke“ 
berücksichtigt und Risiken minimiert.
Netzwerk kompetenter Partner
Die Teilnehmer arbeiten in einem Netzwerk von kompetenten und interes-
santen Sparringspartnern. Gemeinsame Reflexion und Erfahrungsaustausch
erweitern das Verständnis von unterschiedlichen Kundenkulturen. Das stärkt
die Problemlösungskompetenz.
Know-How-Transfer
Die Teilnehmer qualifizieren sich als interne oder externe Experten und
bringen ihre Kompetenzerweiterung unmittelbar in den Arbeitsalltag ein.
So kann die CQ von Anfang an einen Nutzen für das Unternehmen bringen.
Im Umgang mit der Komplexität von Veränderungsprojekten wird ein direkter
Qualitätssprung wahrnehmbar.
Nutzen der CQ
CQ - DIE SYSTEMISCHE CHANGEMANAGEMENT QUALIFIZIERUNG
Inhalte der CQ
Die CQ setzt sich aus sechs Modulen zusammen. Jedes
Modul beinhaltet ein Schwerpunktthema. Das Verhältnis
von Input und Fallkonferenzen ist ausgewogen. Zusätz-
lich zu den sechs Modulen beraten sich die Teilnehmer
untereinander in selbstgesteuerten Lernprojektgruppen
im Umfang von 3 Tagen.
1
2
3
Strategieentwicklung
Systemisches Changemanagement, Strategiezyklus, Initiierung
von Changeprojekten, Auftragsklärung, unterschiedliche Change­
projekte und deren Steuerung, Rolle der Führungskräfte und
Berater, persönliche Kompetenzen der Teilnehmer, S´O´ Praxis­
beispiel, Systemische Fallkonferenz/Praxisarbeit
3 Tage
Dr. Sabine Reichelt-Nauseef oder Rüdiger Hülskamp
Strategieumsetzung, persönliche Kompetenz
und Veränderungskommunikation
Zielentwicklung, Analyse des Unternehmens und des Marktes,
Prozessarchitektur und Prozessdesign, angemessene Parti-
zipations- und Kommunikationsprozesse, Umgang mit Wider-
stand, Systemische Fallkonferenz/Praxisarbeit
3 Tage
Dr. Sabine Reichelt-Nauseef oder Rüdiger Hülskamp
Führungsprozesse
Arbeit mit dem alten und dem neuen Führungsteam, Coaching-
prozesse mit der Führungsmannschaft, Führungsallianz, Doppel-
spitze, Ressourcen für den Changeprozess, Systemische Fall­
konferenz/Praxisarbeit
2 Tage
Dr. Sabine Reichelt-Nauseef
MODULMODULMODUL
S´O´ BERATERGRUPPE
4
5
6
Steuerung von Teilsystemen und
Großgruppeninterventionen
Großgruppeninterventionen und Anwendung auf konkrete
Changeprojekte, Analyse und Gestaltung von Teamdynamiken
im Rahmen von Change, Teamentwicklung z.B. bei Post Merger
Integration, Systemische Fallkonferenz/Praxisarbeit
2 Tage
Rüdiger Hülskamp
Konflikte
Struktur und Dynamik von Konflikten in Changeprozessen, In-
terventionsmöglichkeiten, Resilienz in der Führung, Systemische
Fallkonferenz/Praxisarbeit
2 Tage
Rüdiger Hülskamp
Masterpiece
Verlauf und Beendigung von Changeprojekten, Präsentation
der Masterpieces der Teilnehmer, Entwicklungstendenzen und
Potenziale der Teilnehmer
2 Tage
Dr. Sabine Reichelt-Nauseef
MODULMODULMODUL
CQ - DIE SYSTEMISCHE CHANGEMANAGEMENT QUALIFIZIERUNG
S´O´ BERATERGRUPPE
Leitung der CQ
Dr. Sabine Reichelt-Nauseef, Geschäftsführung
Dr. Sabine Reichelt-Nauseef ist Diplompsychologin und
seit 1980 als Organisationsberaterin, Trainerin und Coach
tätig. Sie zählt zu den Pionieren auf dem Gebiet der
Systemischen Organisationsberatung. 1984 gründete sie
gemeinsam mit anderen Systemikern das Institut für systemische Studien
e.V. in Hamburg. Nachdem sie von 1980 bis 2001 Inhaberin der Firma
Systemische Organisationsberatung Dr. Reichelt-Nauseef war, ist sie seit
2001 geschäftsführende Gesellschafterin der S´O´ Beratergruppe.
Sie berät das Management in Changeprozessen und coacht Executives.
Rüdiger Hülskamp M.A., Geschäftsführung
Rüdiger Hülskamp ist Soziologe M.A. und verfügt über
Zusatzqualifikationen im Sozial- und Gesundheitsmanage-
ment sowie Erfahrungen als Lehrbeauftragter und Assessor
im Bereich Qualitätsmanagement (EFQM). Acht Jahre war
er Geschäftsführer und Projektleiter von Nonprofit-Unternehmen, bevor er
1998 die Firma Rüdiger Hülskamp Organisationsberatung gründete.
Seit 2001 ist er geschäftsführender Gesellschafter der S´O´ Beratergruppe
und leitet komplexe Veränderungsprojekte.
Umfang:
6 Module in einem Zeitraum von einem Jahr
Format:
	 1 Interview vor Vertragsschluss (kostenfrei)
	 Informationsnachmittag (kostenfrei), aktuelle Daten sind auf der Website
	 2 Module à 3 Tage, 4 Module à 2 Tage (14 Tage gesamt)
	 Selbstgesteuerte Lernprojektgruppen im Umfang von 3 Tagen
	 Gesamtzahl verbindlicher Qualifizierungstage: 17 Tage
Weitere enthaltene Leistungen:
	 Gastvortrag: 1,5 Stunden
	 2 Coachingstunden für jeden Teilnehmer
	 Persönlichkeitstest (freiwillig)
	 Am Ende der erfolgreich absolvierten Qualifizierung erhält jeder
	 Teilnehmer ein Zertifikat mit den detaillierten Inhalten.
Teilnehmerzahl:
Max. 8 Personen
Kosten:
7.600,00 Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Preis beinhal-
tet umfangreiche Handouts, Tagungsgetränke und Lunch. Fahrt- und Über-
nachtungskosten werden von den Teilnehmern selbst übernommen.
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der S´O´ Beratergruppe:
http://www.so-beratergruppe.de/agb.html
Leitung	:
Dr. Sabine Reichelt-Nauseef, Geschäftsführerin
Rüdiger Hülskamp, Geschäftsführer
Ort:
S’O’ Beratergruppe
Maria-Louisen-Straße 105
22301 Hamburg
Information:
Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich gern an Dr. Sabine Reichelt-Nauseef.
Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt nach einem persönlichen Gespräch mit einem/einer
der Leiter/innen.
CQ im Überblick
CQ - DIE SYSTEMISCHE CHANGEMANAGEMENT QUALIFIZIERUNG
Anbieter:
S´O´ Beratergruppe, Maria-Louisen-Str. 105, 22301 Hamburg
Tel.: 040 – 3 86 86 69-0, Fax: 040 – 3 86 86 69-10
office@so-beratergruppe.de, www.so-beratergruppe.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Einführung Change Management
Einführung Change ManagementEinführung Change Management
Einführung Change ManagementMarkus Groß
 
change factory: Change Management Begleitung
change factory: Change Management Begleitungchange factory: Change Management Begleitung
change factory: Change Management BegleitungChange Factory
 
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.Learning Factory
 
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-HOOD Group
 
Veränderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen: Erfolg nur bei Auftrag...
Veränderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen: Erfolg nur bei Auftrag...Veränderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen: Erfolg nur bei Auftrag...
Veränderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen: Erfolg nur bei Auftrag...Jürgen Marx
 
Agil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein ErklärungsversuchAgil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein ErklärungsversuchFrank Edelkraut
 
Flyer Betriebsoptimierung
Flyer BetriebsoptimierungFlyer Betriebsoptimierung
Flyer BetriebsoptimierungMetin Aydin
 
Bohnsack Change Management
Bohnsack Change ManagementBohnsack Change Management
Bohnsack Change ManagementDirkBohnsack
 
Agile Skalierung ohne Blueprints
Agile Skalierung ohne BlueprintsAgile Skalierung ohne Blueprints
Agile Skalierung ohne BlueprintsStefan ROOCK
 
Living a Digital Culture: Einblicke in das Qualifizierungsprogramm zum Scrum ...
Living a Digital Culture: Einblicke in das Qualifizierungsprogramm zum Scrum ...Living a Digital Culture: Einblicke in das Qualifizierungsprogramm zum Scrum ...
Living a Digital Culture: Einblicke in das Qualifizierungsprogramm zum Scrum ...Carsten Rasche
 
Professionelles Veränderungsmanagement für Führungskräfte
Professionelles Veränderungsmanagement für FührungskräfteProfessionelles Veränderungsmanagement für Führungskräfte
Professionelles Veränderungsmanagement für FührungskräfteVortragsfolien.de
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturBirgit Mallow
 
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgSelbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgJürgen Marx
 
Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD Prinzipien
Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD PrinzipienBeyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD Prinzipien
Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD PrinzipienStefan ROOCK
 
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das ManagementAgile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das ManagementMischa Ramseyer
 
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"migruening
 

Was ist angesagt? (20)

Einführung Change Management
Einführung Change ManagementEinführung Change Management
Einführung Change Management
 
change factory: Change Management Begleitung
change factory: Change Management Begleitungchange factory: Change Management Begleitung
change factory: Change Management Begleitung
 
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.
 
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
 
Veränderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen: Erfolg nur bei Auftrag...
Veränderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen: Erfolg nur bei Auftrag...Veränderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen: Erfolg nur bei Auftrag...
Veränderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen: Erfolg nur bei Auftrag...
 
Agil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein ErklärungsversuchAgil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein Erklärungsversuch
 
Flyer Betriebsoptimierung
Flyer BetriebsoptimierungFlyer Betriebsoptimierung
Flyer Betriebsoptimierung
 
Bohnsack Change Management
Bohnsack Change ManagementBohnsack Change Management
Bohnsack Change Management
 
Agile Skalierung ohne Blueprints
Agile Skalierung ohne BlueprintsAgile Skalierung ohne Blueprints
Agile Skalierung ohne Blueprints
 
changetokaizen_2015
changetokaizen_2015changetokaizen_2015
changetokaizen_2015
 
Living a Digital Culture: Einblicke in das Qualifizierungsprogramm zum Scrum ...
Living a Digital Culture: Einblicke in das Qualifizierungsprogramm zum Scrum ...Living a Digital Culture: Einblicke in das Qualifizierungsprogramm zum Scrum ...
Living a Digital Culture: Einblicke in das Qualifizierungsprogramm zum Scrum ...
 
Professionelles Veränderungsmanagement für Führungskräfte
Professionelles Veränderungsmanagement für FührungskräfteProfessionelles Veränderungsmanagement für Führungskräfte
Professionelles Veränderungsmanagement für Führungskräfte
 
Flyer changemanagement 2013
Flyer changemanagement 2013Flyer changemanagement 2013
Flyer changemanagement 2013
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
 
Agile Transformation
Agile TransformationAgile Transformation
Agile Transformation
 
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgSelbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
 
Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD Prinzipien
Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD PrinzipienBeyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD Prinzipien
Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD Prinzipien
 
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das ManagementAgile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das Management
 
2icm Firmenbrochure
2icm Firmenbrochure2icm Firmenbrochure
2icm Firmenbrochure
 
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"
 

Ähnlich wie CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information

Digital Leadership pharmind 7_2016
Digital Leadership pharmind 7_2016Digital Leadership pharmind 7_2016
Digital Leadership pharmind 7_2016Dr. Axel Grandpierre
 
Change Management - Ansatz von Plaut
Change Management - Ansatz von PlautChange Management - Ansatz von Plaut
Change Management - Ansatz von PlautPlaut Consulting
 
ProM² Broschüre
ProM² BroschüreProM² Broschüre
ProM² BroschüreReitterer
 
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]Learning Factory
 
Agile Coach Ausbildung 2022
Agile Coach Ausbildung 2022 Agile Coach Ausbildung 2022
Agile Coach Ausbildung 2022 Me & Company GmbH
 
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.ICG_IntegratedConsultingGroup
 
Change und Rollout Management in IT-Projekten
Change und Rollout Management in IT-ProjektenChange und Rollout Management in IT-Projekten
Change und Rollout Management in IT-ProjektenJürgen Marx
 
managerberater Unternehmensprofil
managerberater Unternehmensprofilmanagerberater Unternehmensprofil
managerberater Unternehmensprofilmanagerberater
 
Organisatorische Belastbarkeit durch Design
Organisatorische Belastbarkeit durch DesignOrganisatorische Belastbarkeit durch Design
Organisatorische Belastbarkeit durch DesignLivework Studio
 
Samuthána Consultancoaching LLP Broschüre
Samuthána Consultancoaching LLP BroschüreSamuthána Consultancoaching LLP Broschüre
Samuthána Consultancoaching LLP BroschüreDinakar Murthy Krishna
 

Ähnlich wie CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information (20)

Digital Leadership pharmind 7_2016
Digital Leadership pharmind 7_2016Digital Leadership pharmind 7_2016
Digital Leadership pharmind 7_2016
 
ComTeam Programm 2017-2018
ComTeam Programm 2017-2018ComTeam Programm 2017-2018
ComTeam Programm 2017-2018
 
ComTeam Programm 2016_2017
ComTeam Programm 2016_2017ComTeam Programm 2016_2017
ComTeam Programm 2016_2017
 
Change Management - Ansatz von Plaut
Change Management - Ansatz von PlautChange Management - Ansatz von Plaut
Change Management - Ansatz von Plaut
 
SMBS - Leadership Competence Lehrgang
SMBS - Leadership Competence LehrgangSMBS - Leadership Competence Lehrgang
SMBS - Leadership Competence Lehrgang
 
ProM² Broschüre
ProM² BroschüreProM² Broschüre
ProM² Broschüre
 
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
 
Agile Coach Ausbildung 2022
Agile Coach Ausbildung 2022 Agile Coach Ausbildung 2022
Agile Coach Ausbildung 2022
 
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
 
Change und Rollout Management in IT-Projekten
Change und Rollout Management in IT-ProjektenChange und Rollout Management in IT-Projekten
Change und Rollout Management in IT-Projekten
 
ComTeam Programm 2019_2020
ComTeam Programm 2019_2020ComTeam Programm 2019_2020
ComTeam Programm 2019_2020
 
managerberater Unternehmensprofil
managerberater Unternehmensprofilmanagerberater Unternehmensprofil
managerberater Unternehmensprofil
 
160614_KV_8Seiter_Online_LR
160614_KV_8Seiter_Online_LR160614_KV_8Seiter_Online_LR
160614_KV_8Seiter_Online_LR
 
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzenFeedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
 
Tiba Managementberatung - Change Management
Tiba Managementberatung - Change ManagementTiba Managementberatung - Change Management
Tiba Managementberatung - Change Management
 
Change management white paper
Change management white paperChange management white paper
Change management white paper
 
change management
change managementchange management
change management
 
Organisatorische Belastbarkeit durch Design
Organisatorische Belastbarkeit durch DesignOrganisatorische Belastbarkeit durch Design
Organisatorische Belastbarkeit durch Design
 
St. Galler Diplom im Angewandten Change Management fuer Senior Executives
St. Galler Diplom im Angewandten Change Management fuer Senior ExecutivesSt. Galler Diplom im Angewandten Change Management fuer Senior Executives
St. Galler Diplom im Angewandten Change Management fuer Senior Executives
 
Samuthána Consultancoaching LLP Broschüre
Samuthána Consultancoaching LLP BroschüreSamuthána Consultancoaching LLP Broschüre
Samuthána Consultancoaching LLP Broschüre
 

CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information

  • 1. Die systemische Changemanagement Qualifizierung Die praxisnahe Qualifizierung der S´O´ Beratergruppe für Gestalter von Veränderungsprozessen CQ
  • 2. Veränderungsprojekte werden immer anspruchsvoller: komplexer, einschneidender, dynamischer. Dafür benöti- gen Unternehmen professionelle Gestalter – interne wie externe Changeexperten. Mit der CQ Changemanagement Qualifizierung bietet die S´O´ Beratergruppe eine praxis- bezogene Professionalisierung. Changemanager vertiefen vorhandenes Know-How und lernen, ihre aktuellen Pro- jekte mit systemischen Modellen und Methoden zügig, wirtschaftlich und nachhaltig zu gestalten. Die S´O´ Beratergruppe begleitet bereits seit mehr als zwanzig Jahren Kunden aus dem Business- und Nonpro- fit-Bereich erfolgreich bei komplexen Changeprozessen. Die CQ richtet sich an Interessierte, die bereits über Grundlagen und erste Erfahrungen bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen verfügen und sich als Changemanager weiter qualifizieren möchten: Vorstände, Geschäftsführungen, Führungskräfte Personalentwickler und -referenten Projektmanager, Fach- und Prozessberater Interne und externe Berater CQ Know Change or no Change! Zielgruppe der CQ
  • 3. Das Statement „Know Change or no Change!“ macht deutlich: Die CQ wird den Teilnehmern die wichtigsten Tools für einen erfolgreichen und zielführenden Change- prozess vermitteln. Praxisrelevanz Die CQ verbindet die Vermittlung theoretischer Grundlagen und systemischer Methoden mit den konkreten Projekten der Teilnehmer. Dies garantiert opti- malen Lernerfolg. Interventionskompetenz Die CQ vermittelt den Teilnehmern umfassende Kenntnisse und „State-of- the-Art“ Modelle sowie Werkzeuge für wesentliche Changemanagementpro- zesse von der Strategieentwicklung bis zur Umsetzung. Qualität und Effizienz Die ausgewiesenen S´O´ Experten verfügen über umfangreiche Erfahrungen aus sehr unterschiedlichen Veränderungsprojekten. Sie beraten mit Super- vision und Coaching die laufenden Veränderungsvorhaben der Teilnehmer. So werden Fern- und Nebenwirkungen deutlich, potenzielle „Fallstricke“  berücksichtigt und Risiken minimiert. Netzwerk kompetenter Partner Die Teilnehmer arbeiten in einem Netzwerk von kompetenten und interes- santen Sparringspartnern. Gemeinsame Reflexion und Erfahrungsaustausch erweitern das Verständnis von unterschiedlichen Kundenkulturen. Das stärkt die Problemlösungskompetenz. Know-How-Transfer Die Teilnehmer qualifizieren sich als interne oder externe Experten und bringen ihre Kompetenzerweiterung unmittelbar in den Arbeitsalltag ein. So kann die CQ von Anfang an einen Nutzen für das Unternehmen bringen. Im Umgang mit der Komplexität von Veränderungsprojekten wird ein direkter Qualitätssprung wahrnehmbar. Nutzen der CQ CQ - DIE SYSTEMISCHE CHANGEMANAGEMENT QUALIFIZIERUNG
  • 4. Inhalte der CQ Die CQ setzt sich aus sechs Modulen zusammen. Jedes Modul beinhaltet ein Schwerpunktthema. Das Verhältnis von Input und Fallkonferenzen ist ausgewogen. Zusätz- lich zu den sechs Modulen beraten sich die Teilnehmer untereinander in selbstgesteuerten Lernprojektgruppen im Umfang von 3 Tagen. 1 2 3 Strategieentwicklung Systemisches Changemanagement, Strategiezyklus, Initiierung von Changeprojekten, Auftragsklärung, unterschiedliche Change­ projekte und deren Steuerung, Rolle der Führungskräfte und Berater, persönliche Kompetenzen der Teilnehmer, S´O´ Praxis­ beispiel, Systemische Fallkonferenz/Praxisarbeit 3 Tage Dr. Sabine Reichelt-Nauseef oder Rüdiger Hülskamp Strategieumsetzung, persönliche Kompetenz und Veränderungskommunikation Zielentwicklung, Analyse des Unternehmens und des Marktes, Prozessarchitektur und Prozessdesign, angemessene Parti- zipations- und Kommunikationsprozesse, Umgang mit Wider- stand, Systemische Fallkonferenz/Praxisarbeit 3 Tage Dr. Sabine Reichelt-Nauseef oder Rüdiger Hülskamp Führungsprozesse Arbeit mit dem alten und dem neuen Führungsteam, Coaching- prozesse mit der Führungsmannschaft, Führungsallianz, Doppel- spitze, Ressourcen für den Changeprozess, Systemische Fall­ konferenz/Praxisarbeit 2 Tage Dr. Sabine Reichelt-Nauseef MODULMODULMODUL S´O´ BERATERGRUPPE
  • 5. 4 5 6 Steuerung von Teilsystemen und Großgruppeninterventionen Großgruppeninterventionen und Anwendung auf konkrete Changeprojekte, Analyse und Gestaltung von Teamdynamiken im Rahmen von Change, Teamentwicklung z.B. bei Post Merger Integration, Systemische Fallkonferenz/Praxisarbeit 2 Tage Rüdiger Hülskamp Konflikte Struktur und Dynamik von Konflikten in Changeprozessen, In- terventionsmöglichkeiten, Resilienz in der Führung, Systemische Fallkonferenz/Praxisarbeit 2 Tage Rüdiger Hülskamp Masterpiece Verlauf und Beendigung von Changeprojekten, Präsentation der Masterpieces der Teilnehmer, Entwicklungstendenzen und Potenziale der Teilnehmer 2 Tage Dr. Sabine Reichelt-Nauseef MODULMODULMODUL CQ - DIE SYSTEMISCHE CHANGEMANAGEMENT QUALIFIZIERUNG
  • 6. S´O´ BERATERGRUPPE Leitung der CQ Dr. Sabine Reichelt-Nauseef, Geschäftsführung Dr. Sabine Reichelt-Nauseef ist Diplompsychologin und seit 1980 als Organisationsberaterin, Trainerin und Coach tätig. Sie zählt zu den Pionieren auf dem Gebiet der Systemischen Organisationsberatung. 1984 gründete sie gemeinsam mit anderen Systemikern das Institut für systemische Studien e.V. in Hamburg. Nachdem sie von 1980 bis 2001 Inhaberin der Firma Systemische Organisationsberatung Dr. Reichelt-Nauseef war, ist sie seit 2001 geschäftsführende Gesellschafterin der S´O´ Beratergruppe. Sie berät das Management in Changeprozessen und coacht Executives. Rüdiger Hülskamp M.A., Geschäftsführung Rüdiger Hülskamp ist Soziologe M.A. und verfügt über Zusatzqualifikationen im Sozial- und Gesundheitsmanage- ment sowie Erfahrungen als Lehrbeauftragter und Assessor im Bereich Qualitätsmanagement (EFQM). Acht Jahre war er Geschäftsführer und Projektleiter von Nonprofit-Unternehmen, bevor er 1998 die Firma Rüdiger Hülskamp Organisationsberatung gründete. Seit 2001 ist er geschäftsführender Gesellschafter der S´O´ Beratergruppe und leitet komplexe Veränderungsprojekte.
  • 7. Umfang: 6 Module in einem Zeitraum von einem Jahr Format: 1 Interview vor Vertragsschluss (kostenfrei) Informationsnachmittag (kostenfrei), aktuelle Daten sind auf der Website 2 Module à 3 Tage, 4 Module à 2 Tage (14 Tage gesamt) Selbstgesteuerte Lernprojektgruppen im Umfang von 3 Tagen Gesamtzahl verbindlicher Qualifizierungstage: 17 Tage Weitere enthaltene Leistungen: Gastvortrag: 1,5 Stunden 2 Coachingstunden für jeden Teilnehmer Persönlichkeitstest (freiwillig) Am Ende der erfolgreich absolvierten Qualifizierung erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat mit den detaillierten Inhalten. Teilnehmerzahl: Max. 8 Personen Kosten: 7.600,00 Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Preis beinhal- tet umfangreiche Handouts, Tagungsgetränke und Lunch. Fahrt- und Über- nachtungskosten werden von den Teilnehmern selbst übernommen. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der S´O´ Beratergruppe: http://www.so-beratergruppe.de/agb.html Leitung : Dr. Sabine Reichelt-Nauseef, Geschäftsführerin Rüdiger Hülskamp, Geschäftsführer Ort: S’O’ Beratergruppe Maria-Louisen-Straße 105 22301 Hamburg Information: Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich gern an Dr. Sabine Reichelt-Nauseef. Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt nach einem persönlichen Gespräch mit einem/einer der Leiter/innen. CQ im Überblick CQ - DIE SYSTEMISCHE CHANGEMANAGEMENT QUALIFIZIERUNG
  • 8. Anbieter: S´O´ Beratergruppe, Maria-Louisen-Str. 105, 22301 Hamburg Tel.: 040 – 3 86 86 69-0, Fax: 040 – 3 86 86 69-10 office@so-beratergruppe.de, www.so-beratergruppe.de