Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Social-Media-Automatisierung

202 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag auf den Cashflowdays von DocGoy

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Social-Media-Automatisierung

  1. 1. Vorstellung (kurz) Teil 1: Einordnung Thema & Theorie... Teil 2: Praxis ... Agenda: Social-Media Marketing Automati- sierung
  2. 2. DocGoy – Tierarzt & Internetmarketer Tierarzt Kleintier- Praxis 5 Katzen 3 Kinder 1 Frau Network- Marketing seit 1998 Internet- marketing Seit 2008
  3. 3. Der Landkreis Lüchow-Dannenberg ist der östlichste Landkreis Niedersachsens und mit etwa 50.000 Einwohnern einer der nach Einwohnerzahl kleinste Deutschlands, sowie der am dünnsten besiedelte Landkreis der alten Bundesländer.
  4. 4. DocGoy – Familie & Beruf 22
  5. 5. HINWEIS: Die Präsentationen enthalten ein COPYRIGHT. Eine Duplizierung der Aufzeichnung ist weder auszugsweise noch im kompletten Umfang gestattet. Gleichfalls ist es untersagt, Teile der Präsentation, Bilder, Schrift- und Sprachtexte, etc. für eigene Zwecke zu veröffentlichen. Zuwiderhandlungen können rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!
  6. 6. Vorstellung (kurz) Teil 1: Einordnung Thema & Theorie... Teil 2: Praxis ... Agenda: Social-Media Marketing Automati- sierung
  7. 7. Vorarbeit Vortrag ------------------------
  8. 8. K-M-V-K Formel Die 4 Stufen zum Umsatz
  9. 9. K-M-V-K Formel (neu!)
  10. 10. ~ 1,5 Mrd. Internet- seiten
  11. 11. Foot- print
  12. 12. Traffic = Klicks = Besucher = Interessenten Leads = Einträge in Ihre eMail- Liste Leadpage = OptIn-Seite Squeeze/Splash-Page Ziel-Seite = Money-Seite Content = mehrwertbietende Inhalte ppv = pay per view ppc = pay per click ppl = pay per lead
  13. 13. oberflächlich persönlich individuellautomatisch persönlich = RealLife Webinar Zeitaufwand
  14. 14. Vorstellung (kurz) Teil 1: Einordnung Thema & Theorie... Teil 2: Praxis ... Agenda: Social-Media Marketing Automati- sierung
  15. 15. Teil 2: Die Praxis
  16. 16. NO! NO!
  17. 17. ~ 190.000
  18. 18. Sender oder Empfänger?
  19. 19. 1. Masse: Damit überhaupt jemand merkt, dass Sie da sind! 2. Klasse: Engagiert! RT @ Like Comment Share KUNDEN
  20. 20. Interaktionen 1:1000
  21. 21. Die 2 Ziele der Traffic
  22. 22. Follower Fans Kontakte Mitglieder
  23. 23. täglich wöchentlich monatlich
  24. 24. Conversion: 1:1000 Werbung: 1:10
  25. 25. Share- Buttons
  26. 26. Content-Curation Content-Recycling
  27. 27. https://www.deutsche-startups.de/2017/05/23/5-regeln-fuer-die-social-media-automatisierung/
  28. 28. https://www.deutsche-startups.de/2017/05/23/5-regeln-fuer-die-social-media-automatisierung/
  29. 29. https://www.deutsche-startups.de/2017/05/23/5-regeln-fuer-die-social-media-automatisierung/
  30. 30. 1 2
  31. 31. 3 4 5
  32. 32. Zusammenfassung: 1. Profile erstellen 2. Inhalte automatisiert erzeugen / teilen 3. Auf OptIn-Seite / Blog leiten 4. Kontakte (Leads) sammeln Der Einsatz von Automatisierungs- Programmen ist nicht zwingend erforderlich, wenn Sie genügend Zeit und/oder Geld haben, erleichtert es aber sehr. Stupide Routineaufgaben werden automatisch erledigt, damit MEHR ZEIT für die Menschen da ist!
  33. 33. Unterlagen & Angebot hier: http://cashflow.docgoy.com
  34. 34. http://cashflow.docgoy.com
  35. 35. Sind noch Fragen? http://cashflow.docgoy.com
  36. 36. DocGoy Social-Media-Service twitter.com/deutsch_twitt facebook.com/Twitt.Erfolg plus.google.com de.linkedin.com/in/docgoy Ihr Kontakt zu mir DocGoy - 2015 http://cashflow.docgoy.com
  37. 37. http://cashflow.docgoy.com Ausreichend Schlaf beugt Krankheiten und BurnOut vor!

×