Social-Media-Automatisierung

146 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag auf den Cashflowdays von DocGoy

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Social-Media-Automatisierung

  1. 1. Vorstellung (kurz) Teil 1: Einordnung Thema & Theorie... Teil 2: Praxis ... Agenda: Social-Media Marketing Automati- sierung
  2. 2. DocGoy – Tierarzt & Internetmarketer Tierarzt Kleintier- Praxis 5 Katzen 3 Kinder 1 Frau Network- Marketing seit 1998 Internet- marketing Seit 2008
  3. 3. Der Landkreis Lüchow-Dannenberg ist der östlichste Landkreis Niedersachsens und mit etwa 50.000 Einwohnern einer der nach Einwohnerzahl kleinste Deutschlands, sowie der am dünnsten besiedelte Landkreis der alten Bundesländer.
  4. 4. DocGoy – Familie & Beruf 22
  5. 5. HINWEIS: Die Präsentationen enthalten ein COPYRIGHT. Eine Duplizierung der Aufzeichnung ist weder auszugsweise noch im kompletten Umfang gestattet. Gleichfalls ist es untersagt, Teile der Präsentation, Bilder, Schrift- und Sprachtexte, etc. für eigene Zwecke zu veröffentlichen. Zuwiderhandlungen können rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!
  6. 6. Vorstellung (kurz) Teil 1: Einordnung Thema & Theorie... Teil 2: Praxis ... Agenda: Social-Media Marketing Automati- sierung
  7. 7. Vorarbeit Vortrag ------------------------
  8. 8. K-M-V-K Formel Die 4 Stufen zum Umsatz
  9. 9. K-M-V-K Formel (neu!)
  10. 10. ~ 1,5 Mrd. Internet- seiten
  11. 11. Foot- print
  12. 12. Traffic = Klicks = Besucher = Interessenten Leads = Einträge in Ihre eMail- Liste Leadpage = OptIn-Seite Squeeze/Splash-Page Ziel-Seite = Money-Seite Content = mehrwertbietende Inhalte ppv = pay per view ppc = pay per click ppl = pay per lead
  13. 13. oberflächlich persönlich individuellautomatisch persönlich = RealLife Webinar Zeitaufwand
  14. 14. Vorstellung (kurz) Teil 1: Einordnung Thema & Theorie... Teil 2: Praxis ... Agenda: Social-Media Marketing Automati- sierung
  15. 15. Teil 2: Die Praxis
  16. 16. NO! NO!
  17. 17. ~ 190.000
  18. 18. Sender oder Empfänger?
  19. 19. 1. Masse: Damit überhaupt jemand merkt, dass Sie da sind! 2. Klasse: Engagiert! RT @ Like Comment Share KUNDEN
  20. 20. Interaktionen 1:1000
  21. 21. Die 2 Ziele der Traffic
  22. 22. Follower Fans Kontakte Mitglieder
  23. 23. täglich wöchentlich monatlich
  24. 24. Conversion: 1:1000 Werbung: 1:10
  25. 25. Share- Buttons
  26. 26. Content-Curation Content-Recycling
  27. 27. https://www.deutsche-startups.de/2017/05/23/5-regeln-fuer-die-social-media-automatisierung/
  28. 28. https://www.deutsche-startups.de/2017/05/23/5-regeln-fuer-die-social-media-automatisierung/
  29. 29. https://www.deutsche-startups.de/2017/05/23/5-regeln-fuer-die-social-media-automatisierung/
  30. 30. 1 2
  31. 31. 3 4 5
  32. 32. Zusammenfassung: 1. Profile erstellen 2. Inhalte automatisiert erzeugen / teilen 3. Auf OptIn-Seite / Blog leiten 4. Kontakte (Leads) sammeln Der Einsatz von Automatisierungs- Programmen ist nicht zwingend erforderlich, wenn Sie genügend Zeit und/oder Geld haben, erleichtert es aber sehr. Stupide Routineaufgaben werden automatisch erledigt, damit MEHR ZEIT für die Menschen da ist!
  33. 33. Unterlagen & Angebot hier: http://cashflow.docgoy.com
  34. 34. http://cashflow.docgoy.com
  35. 35. Sind noch Fragen? http://cashflow.docgoy.com
  36. 36. DocGoy Social-Media-Service twitter.com/deutsch_twitt facebook.com/Twitt.Erfolg plus.google.com de.linkedin.com/in/docgoy Ihr Kontakt zu mir DocGoy - 2015 http://cashflow.docgoy.com
  37. 37. http://cashflow.docgoy.com Ausreichend Schlaf beugt Krankheiten und BurnOut vor!

×