SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 15
Downloaden Sie, um offline zu lesen
KALTAKQUISE
www.dirkkreuter.com
Inhalt
• Was genau bedeutet Kaltakquise?
• Optionen der Kaltakquise
• Vorteile und Nachteile der Kaltakquise
• B2C – Business to Consumer
• B2B – Business to Business
• Zielgruppen definieren und Ansprache finden
• Dein Kunde gegenüber abholen
• Fragen stellen und mit den Antworten arbeiten
www.dirkkreuter.com
• Aller Anfang ist schwer – so fällt es dir Leichter!
• Die Kaltakquise kannst du lernen
01
Die Kaltakquise stellt eine bedeutende Handlung zur
Kundengewinnung dar.
Es handelt sich um eine Kaltakquise, wenn der Kunde direkt
angesprochen wird. Der Kunde hat vorher noch nie mit der
Dienstleistung oder mit dem Produkt zu tun gehabt.
Es geht hierbei um die Generierung von Neukunden.
www.dirkkreuter.com
Was genau bedeutet
die Kaltakquise?
02
Das klassische Beispiel ist der Telefonanruf.
Kunden werden beliebig per Telefon kontaktiert
und über Produkte oder Dienstleistungen
informiert.
Kaltakquise kann auch in Form von Briefen
stattfinden.
Hier eignet sich ein Werbeanschreiben.
Optionen der
Kaltakquise
www.dirkkreuter.com
Die direkte Ansprache bei einem Kunden
ist ebenfalls eine Form der Kaltakquise.
Diese Variante der Kaltakquise ist nicht
die einfachste, denn man steht dem
Kunden direkt gegenüber und muss
speziell agieren.
Die letzte Variante ist die zielgerichtete
Werbung, bspw. die Google-Werbung.
Bei der Suchmaschine Google kann man
auf bestimmte Begriffe hin werben.
03
Der größte Vorteil der Kaltakquise ist die Erweiterung
der Stammkunden in einem Unternehmen. Diese
Erweiterung ist absolut wichtig, um nach der
Kaltakquise in die Warmakquise überzugehen.
Die Reichweite ist ein weiterer Vorteil der Kaltakquise.
Jede Person, die erreicht wurde, ist ein möglicher
Kunde. Umso größer die Reichweite ist, desto höher
sind die Verkaufszahlen.
Vor- und Nachteile
der Kaltakquise
www.dirkkreuter.com
03
Mit Nachteilen meine ich das Unumgängliche und die
selbstverständlichen Dinge. Kaltakquise ist mit sehr
anstrengender und harter Arbeit verbunden.
Die Kaltakquise ist eine Herausforderung, um ein richtig guter
Verkäufer zu werden.
Vor- und Nachteile
der Kaltakquise
www.dirkkreuter.com
Bei Privatkunden hat die Kaltakquise bestimmte
Regeln, weil es ein Recht auf Datenschutz gibt.
Hat die Privatperson nicht ausführlich die
Erlaubnis gegeben, so darf die Person auch nicht
von einem Vertriebler kontaktiert werden.
Wenn du einen möglichen Neukunden anrufst, so
muss der Neukunde vorab sein Einverständnis
mitteilen.
04 B2C – Business
to Consumer
Am besten kann man das Einverständnis
einer Privatperson durch einen
Newsletter oder durch ein Gewinnspiel
auf einer Messe erwerben.
Durch Werbebriefe ist Kaltakquise in der
Branche B2C auch erlaubt. Dies kann
auch ohne Zustimmung des Kunden
erfolgen.
www.dirkkreuter.com
05
Kaltakquise ist auch bei Kunden die selbst
Geschäftsleute sind, verboten.
Der Gesetzgeber macht hier jedoch
eine Ausnahme, damit es zwischen
Unternehmen stattfinden kann.
Das Unternehmen kann nur Kaltakquise
machen, wenn das Interesse am Produkt
besteht.
B2B – Business
to Business
www.dirkkreuter.com
06
Elementar wichtig ist die Zielgruppe bei der Kaltakquise,
dementsprechend ist eine Zielgruppenanalyse sinnvoll.
Außerdem muss das Angebot zum Kunden passen,
damit man den Kunden richtig überzeugen kann.
Die Zielgruppe und das Angebot stehen eng in
Verbindung, deshalb muss die Ansprache dazu passen.
Zielgruppen definieren
und Ansprache finden
www.dirkkreuter.com
Den Grund der
Kontaktaufnahme muss in
wenigen Sätzen formuliert
sein.
Die wichtigsten Argumente
sollten präzise und kurz
zusammengefasst werden.
Der klare Vorteil sollte
deutlich erkennbar sein.
07
Man sollte niemals davon ausgehen, dass
der Kunde über das gesamte Thema
Bescheid weiß, welches man anspricht.
Das Kaufangebot muss konkret
zusammengefast werden, damit der Kunde
sofort weiß, womit er es zu tun hat.
Ausführliche Gespräche beendet der Kunde
schnell. Kunden mögen es nicht, wenn sie
zu lange in Ungewissheit bleiben.
Deinen Kunden
abholen
www.dirkkreuter.com
Man sollte direkt auf den Punkt kommen. Meistens
hat man ein paar Argumente im Kopf. Die hebt man
sich am besten auf, falls der Kunde spezielle
Nachfragen hat.
08
Komme mit deinem Kunden in ein Gespräch.
Stelle ihm spezifische Fragen, um einen Dialog zu
führen und die Unterhaltung
in eine Richtung zu lenken, wie z.B.:
„Haben Sie sich zum Thema XY schon Gedanken gemacht?“ oder
„Darf ich fragen, wie hoch Ihre Fixkosten sind?“
So bringst du deinen Kunden über seine Lage zum Nachdenken.
Fragen stellen und mit den
Antworten arbeiten
www.dirkkreuter.com
09
Die Kunden merken sofort, wenn du nicht von der Kaltakquise und deinem Produkt
überzeugt sind.
Wenn der Kunde dich am Telefon zurückweist, nimm das nicht persönlich, denn man weiß
nie in welcher Situation sich der Kunde befindet.
Bring Geduld mit und nimm bei dir selber den Druck heraus. Warte vor allen Dingen nicht
auf den richtigen Zeitpunkt. Fang einfach an und habe keine Angst vor Ablehnung.
Aller Anfang ist schwer –
so fällt es dir Leichter!
www.dirkkreuter.com
09
Vorbereitung ist wichtig, zum Beispiel in Form eines
Gesprächleitfadens.
Qualifiziere deine Termine. Du kannst den Kunden einen
Tag vorher anrufen und ihm den Termin noch einmal
bestätigen.
Zwinge deinem Kunden nichts auf. Es gibt einen
Unterschied zwischen „jemanden etwas aufdrängen“ oder
etwas „verkaufen“.
Aller Anfang ist schwer –
so fällt es dir Leichter!
www.dirkkreuter.com
10
Die Kaltakquise, bzw. die Neukundengewinnung kann man
hervorragend erlernen und ich möchte es dir beibringen.
Nach nur wenigen Erfolgen wirst auch du deine Produkte an
die Kunden verkaufen und zu einem noch überzeugenderem
Verkäufer werden.
Die Kaltakquise
kannst du lernen
www.dirkkreuter.com
In diesem Sinne:
Viel Erfolg und fette Beute!
www.dirkkreuter.com
Wenn du mehr über die Kaltakquise erfahren möchtest,
dann klick hier: Kaltakquise

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Vertrieb von erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen
Vertrieb von erklärungsbedürftigen Produkten und DienstleistungenVertrieb von erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen
Vertrieb von erklärungsbedürftigen Produkten und DienstleistungenAndreas Unger
 
Gregori Consulting _ Bankgespräch aus sicht des Unternehmens
Gregori Consulting _ Bankgespräch aus sicht des UnternehmensGregori Consulting _ Bankgespräch aus sicht des Unternehmens
Gregori Consulting _ Bankgespräch aus sicht des Unternehmensugpkaernten
 
Upliftr.de - Emotionale Optimierung | So kombinierst du Conversion-Optimierun...
Upliftr.de - Emotionale Optimierung | So kombinierst du Conversion-Optimierun...Upliftr.de - Emotionale Optimierung | So kombinierst du Conversion-Optimierun...
Upliftr.de - Emotionale Optimierung | So kombinierst du Conversion-Optimierun...Upliftr
 
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jeden
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jedenVertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jeden
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jedenLambert Schuster
 
Vertrieb in Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
Vertrieb in Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)Vertrieb in Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
Vertrieb in Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)Lambert Schuster
 

Was ist angesagt? (10)

Vertrieb von erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen
Vertrieb von erklärungsbedürftigen Produkten und DienstleistungenVertrieb von erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen
Vertrieb von erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen
 
Gregori Consulting _ Bankgespräch aus sicht des Unternehmens
Gregori Consulting _ Bankgespräch aus sicht des UnternehmensGregori Consulting _ Bankgespräch aus sicht des Unternehmens
Gregori Consulting _ Bankgespräch aus sicht des Unternehmens
 
Presales marketing-system
Presales marketing-systemPresales marketing-system
Presales marketing-system
 
Upliftr.de - Emotionale Optimierung | So kombinierst du Conversion-Optimierun...
Upliftr.de - Emotionale Optimierung | So kombinierst du Conversion-Optimierun...Upliftr.de - Emotionale Optimierung | So kombinierst du Conversion-Optimierun...
Upliftr.de - Emotionale Optimierung | So kombinierst du Conversion-Optimierun...
 
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jeden
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jedenVertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jeden
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jeden
 
Vertrieb in Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
Vertrieb in Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)Vertrieb in Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
Vertrieb in Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
 
Silver Media - Trigger Mailings
Silver Media - Trigger MailingsSilver Media - Trigger Mailings
Silver Media - Trigger Mailings
 
Vertrieb
Vertrieb Vertrieb
Vertrieb
 
Vortrag
VortragVortrag
Vortrag
 
Rockstar Sales Workshop
Rockstar Sales WorkshopRockstar Sales Workshop
Rockstar Sales Workshop
 

Ähnlich wie Kaltakquise

unisono - part02; Kundennutzen
unisono - part02; Kundennutzenunisono - part02; Kundennutzen
unisono - part02; Kundennutzenreinhard|huber
 
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufen
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufenTelefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufen
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufenDirk Kreuter
 
Produktvorstellung Omnichannel ID - Powered by Ysance
Produktvorstellung Omnichannel ID - Powered by Ysance Produktvorstellung Omnichannel ID - Powered by Ysance
Produktvorstellung Omnichannel ID - Powered by Ysance Cheetah Digital Germany
 
DMKwomen 2018 360° Customer Centricity: So erschaffen Marketing und Research ...
DMKwomen 2018 360° Customer Centricity: So erschaffen Marketing und Research ...DMKwomen 2018 360° Customer Centricity: So erschaffen Marketing und Research ...
DMKwomen 2018 360° Customer Centricity: So erschaffen Marketing und Research ...Digital Marketing Kickoff
 
The_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_BuisnessThe_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_BuisnessMonika Thoma
 
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an no-stop.de
 
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde anKundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde anno-stop.de
 
Zehn Regeln für erfolgreiche Kommunikation
Zehn Regeln für erfolgreiche KommunikationZehn Regeln für erfolgreiche Kommunikation
Zehn Regeln für erfolgreiche KommunikationWM-Pool Pressedienst
 
Die Kraft der Marke
Die Kraft der MarkeDie Kraft der Marke
Die Kraft der Markemarkenfaktur
 
Stricken mit hundehaaren
Stricken mit hundehaarenStricken mit hundehaaren
Stricken mit hundehaarenUte Muendlein
 
Enterprise Feedback Management Guide: Eine Anleitung zum Erfolg
Enterprise Feedback Management Guide: Eine Anleitung zum ErfolgEnterprise Feedback Management Guide: Eine Anleitung zum Erfolg
Enterprise Feedback Management Guide: Eine Anleitung zum ErfolgFeedbackstr
 

Ähnlich wie Kaltakquise (20)

unisono - part02; Kundennutzen
unisono - part02; Kundennutzenunisono - part02; Kundennutzen
unisono - part02; Kundennutzen
 
Empfehlungsmarketing1
Empfehlungsmarketing1Empfehlungsmarketing1
Empfehlungsmarketing1
 
Der echte Erfolg am Telefon
Der echte Erfolg am TelefonDer echte Erfolg am Telefon
Der echte Erfolg am Telefon
 
Verkaufsargumente
VerkaufsargumenteVerkaufsargumente
Verkaufsargumente
 
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufen
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufenTelefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufen
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufen
 
Produktvorstellung Omnichannel ID - Powered by Ysance
Produktvorstellung Omnichannel ID - Powered by Ysance Produktvorstellung Omnichannel ID - Powered by Ysance
Produktvorstellung Omnichannel ID - Powered by Ysance
 
DMKwomen 2018 360° Customer Centricity: So erschaffen Marketing und Research ...
DMKwomen 2018 360° Customer Centricity: So erschaffen Marketing und Research ...DMKwomen 2018 360° Customer Centricity: So erschaffen Marketing und Research ...
DMKwomen 2018 360° Customer Centricity: So erschaffen Marketing und Research ...
 
The_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_BuisnessThe_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_Buisness
 
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an
 
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde anKundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an
Kundennähe im Ersatzteilgeschäft von der ersten Stunde an
 
Warmakquise
WarmakquiseWarmakquise
Warmakquise
 
Zehn Regeln für erfolgreiche Kommunikation
Zehn Regeln für erfolgreiche KommunikationZehn Regeln für erfolgreiche Kommunikation
Zehn Regeln für erfolgreiche Kommunikation
 
Kmu enabler slide deck
Kmu enabler slide deckKmu enabler slide deck
Kmu enabler slide deck
 
KMU Enabler Slide-Deck
KMU Enabler Slide-DeckKMU Enabler Slide-Deck
KMU Enabler Slide-Deck
 
Die Kraft der Marke
Die Kraft der MarkeDie Kraft der Marke
Die Kraft der Marke
 
6 Kunden
6 Kunden6 Kunden
6 Kunden
 
26538669 lese 1
26538669 lese 126538669 lese 1
26538669 lese 1
 
Wer besser kommuniziert ist erfolgreicher!
Wer besser kommuniziert ist erfolgreicher!Wer besser kommuniziert ist erfolgreicher!
Wer besser kommuniziert ist erfolgreicher!
 
Stricken mit hundehaaren
Stricken mit hundehaarenStricken mit hundehaaren
Stricken mit hundehaaren
 
Enterprise Feedback Management Guide: Eine Anleitung zum Erfolg
Enterprise Feedback Management Guide: Eine Anleitung zum ErfolgEnterprise Feedback Management Guide: Eine Anleitung zum Erfolg
Enterprise Feedback Management Guide: Eine Anleitung zum Erfolg
 

Kaltakquise

  • 2. Inhalt • Was genau bedeutet Kaltakquise? • Optionen der Kaltakquise • Vorteile und Nachteile der Kaltakquise • B2C – Business to Consumer • B2B – Business to Business • Zielgruppen definieren und Ansprache finden • Dein Kunde gegenüber abholen • Fragen stellen und mit den Antworten arbeiten www.dirkkreuter.com • Aller Anfang ist schwer – so fällt es dir Leichter! • Die Kaltakquise kannst du lernen
  • 3. 01 Die Kaltakquise stellt eine bedeutende Handlung zur Kundengewinnung dar. Es handelt sich um eine Kaltakquise, wenn der Kunde direkt angesprochen wird. Der Kunde hat vorher noch nie mit der Dienstleistung oder mit dem Produkt zu tun gehabt. Es geht hierbei um die Generierung von Neukunden. www.dirkkreuter.com Was genau bedeutet die Kaltakquise?
  • 4. 02 Das klassische Beispiel ist der Telefonanruf. Kunden werden beliebig per Telefon kontaktiert und über Produkte oder Dienstleistungen informiert. Kaltakquise kann auch in Form von Briefen stattfinden. Hier eignet sich ein Werbeanschreiben. Optionen der Kaltakquise www.dirkkreuter.com Die direkte Ansprache bei einem Kunden ist ebenfalls eine Form der Kaltakquise. Diese Variante der Kaltakquise ist nicht die einfachste, denn man steht dem Kunden direkt gegenüber und muss speziell agieren. Die letzte Variante ist die zielgerichtete Werbung, bspw. die Google-Werbung. Bei der Suchmaschine Google kann man auf bestimmte Begriffe hin werben.
  • 5. 03 Der größte Vorteil der Kaltakquise ist die Erweiterung der Stammkunden in einem Unternehmen. Diese Erweiterung ist absolut wichtig, um nach der Kaltakquise in die Warmakquise überzugehen. Die Reichweite ist ein weiterer Vorteil der Kaltakquise. Jede Person, die erreicht wurde, ist ein möglicher Kunde. Umso größer die Reichweite ist, desto höher sind die Verkaufszahlen. Vor- und Nachteile der Kaltakquise www.dirkkreuter.com
  • 6. 03 Mit Nachteilen meine ich das Unumgängliche und die selbstverständlichen Dinge. Kaltakquise ist mit sehr anstrengender und harter Arbeit verbunden. Die Kaltakquise ist eine Herausforderung, um ein richtig guter Verkäufer zu werden. Vor- und Nachteile der Kaltakquise www.dirkkreuter.com
  • 7. Bei Privatkunden hat die Kaltakquise bestimmte Regeln, weil es ein Recht auf Datenschutz gibt. Hat die Privatperson nicht ausführlich die Erlaubnis gegeben, so darf die Person auch nicht von einem Vertriebler kontaktiert werden. Wenn du einen möglichen Neukunden anrufst, so muss der Neukunde vorab sein Einverständnis mitteilen. 04 B2C – Business to Consumer Am besten kann man das Einverständnis einer Privatperson durch einen Newsletter oder durch ein Gewinnspiel auf einer Messe erwerben. Durch Werbebriefe ist Kaltakquise in der Branche B2C auch erlaubt. Dies kann auch ohne Zustimmung des Kunden erfolgen. www.dirkkreuter.com
  • 8. 05 Kaltakquise ist auch bei Kunden die selbst Geschäftsleute sind, verboten. Der Gesetzgeber macht hier jedoch eine Ausnahme, damit es zwischen Unternehmen stattfinden kann. Das Unternehmen kann nur Kaltakquise machen, wenn das Interesse am Produkt besteht. B2B – Business to Business www.dirkkreuter.com
  • 9. 06 Elementar wichtig ist die Zielgruppe bei der Kaltakquise, dementsprechend ist eine Zielgruppenanalyse sinnvoll. Außerdem muss das Angebot zum Kunden passen, damit man den Kunden richtig überzeugen kann. Die Zielgruppe und das Angebot stehen eng in Verbindung, deshalb muss die Ansprache dazu passen. Zielgruppen definieren und Ansprache finden www.dirkkreuter.com Den Grund der Kontaktaufnahme muss in wenigen Sätzen formuliert sein. Die wichtigsten Argumente sollten präzise und kurz zusammengefasst werden. Der klare Vorteil sollte deutlich erkennbar sein.
  • 10. 07 Man sollte niemals davon ausgehen, dass der Kunde über das gesamte Thema Bescheid weiß, welches man anspricht. Das Kaufangebot muss konkret zusammengefast werden, damit der Kunde sofort weiß, womit er es zu tun hat. Ausführliche Gespräche beendet der Kunde schnell. Kunden mögen es nicht, wenn sie zu lange in Ungewissheit bleiben. Deinen Kunden abholen www.dirkkreuter.com Man sollte direkt auf den Punkt kommen. Meistens hat man ein paar Argumente im Kopf. Die hebt man sich am besten auf, falls der Kunde spezielle Nachfragen hat.
  • 11. 08 Komme mit deinem Kunden in ein Gespräch. Stelle ihm spezifische Fragen, um einen Dialog zu führen und die Unterhaltung in eine Richtung zu lenken, wie z.B.: „Haben Sie sich zum Thema XY schon Gedanken gemacht?“ oder „Darf ich fragen, wie hoch Ihre Fixkosten sind?“ So bringst du deinen Kunden über seine Lage zum Nachdenken. Fragen stellen und mit den Antworten arbeiten www.dirkkreuter.com
  • 12. 09 Die Kunden merken sofort, wenn du nicht von der Kaltakquise und deinem Produkt überzeugt sind. Wenn der Kunde dich am Telefon zurückweist, nimm das nicht persönlich, denn man weiß nie in welcher Situation sich der Kunde befindet. Bring Geduld mit und nimm bei dir selber den Druck heraus. Warte vor allen Dingen nicht auf den richtigen Zeitpunkt. Fang einfach an und habe keine Angst vor Ablehnung. Aller Anfang ist schwer – so fällt es dir Leichter! www.dirkkreuter.com
  • 13. 09 Vorbereitung ist wichtig, zum Beispiel in Form eines Gesprächleitfadens. Qualifiziere deine Termine. Du kannst den Kunden einen Tag vorher anrufen und ihm den Termin noch einmal bestätigen. Zwinge deinem Kunden nichts auf. Es gibt einen Unterschied zwischen „jemanden etwas aufdrängen“ oder etwas „verkaufen“. Aller Anfang ist schwer – so fällt es dir Leichter! www.dirkkreuter.com
  • 14. 10 Die Kaltakquise, bzw. die Neukundengewinnung kann man hervorragend erlernen und ich möchte es dir beibringen. Nach nur wenigen Erfolgen wirst auch du deine Produkte an die Kunden verkaufen und zu einem noch überzeugenderem Verkäufer werden. Die Kaltakquise kannst du lernen www.dirkkreuter.com
  • 15. In diesem Sinne: Viel Erfolg und fette Beute! www.dirkkreuter.com Wenn du mehr über die Kaltakquise erfahren möchtest, dann klick hier: Kaltakquise