N2 FIREFIGHTER®: Sauerstoff-Reduzierungs-System BROCHURE

114 Aufrufe

Veröffentlicht am

S.R.S (Sauerstoff-Reduzierungs-System)
Die N2 FIREFIGHTER® Methode verhindert das Entstehen oder die Ausbreitung eines offenen Feuers durch Zuführung von Stickstoff in die Atmosphäre des zu schützenden Bereiches

Veröffentlicht in: Ingenieurwesen
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
114
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

N2 FIREFIGHTER®: Sauerstoff-Reduzierungs-System BROCHURE

  1. 1. DE
  2. 2. Die Evolution und der technische Fortschritt machten in den letzten vier Jahrzehnten auch vor dem vorbeugenden Brandschutz nicht halt. Ich hatte das Privileg und es war mir eine Freude, zu den ersten in Italien zu gehören, diese neuen und revolutionierenden Entwicklungen der italienischen Industrie vorstellen zu dürfen. Das Leitmotiv bei diesen neuen Entwicklungen war es, Menschen, Gebäude und Güter so effektiv wie möglich zu beschützen. Bis vor wenigen Jahren war unser Fokus darauf gerichtet, Feuer so schnell und effektiv zu löschen wie nur möglich. Technologischer Fortschritt, intensive und gründliche Forschungen während der letzten Jahrzehnte machten es möglich das Feuerrisiko grundsätzlich zu minimieren. Eine neue Methode, basierend auf der Reduzierung des Sauerstoffgehaltes, in dem zu schützenden Bereich, ermöglichten völlig neue Wege. Diese eliminieren das Feuer Risiko in Gebäuden völlig und gestatten den Zutritt uneingeschränkt. Es ist unglaublich, nachdem über Jahrzehnte die Gas–Löschtechnik ständig verbessert und immer wieder neu erfunden wurde, wird genau diese Technik in vielen Fällen in der Zukunft überflüssig sein. Unsere Perspektive hat sich verändert, anstatt darüber nach zu denken wie ein Feuer am besten bekämpft werden kann eliminieren wir einfach die Möglichkeit der Entstehung eines Feuers. Absolute Sicherheit: ein feuer kann nicht entstehen „sauerstoffreduzierung“ Ing. Leonardo Corbo
  3. 3. 3 Alle traditionellen Feuer Bekämpfungsmethoden haben einen gemeinsamen Nachteil, sie werden reaktiv angewandt, d.h. der Schaden ist bereits entstanden. Un- abhängig vom Löschmedium oder Methode, ob Schaum, Wassernebel, Sprinkler, Gas oder Wasser, das Feuer muss erst ausgebrochen und entdeckt sein bevor es bekämpft werden kann. Häufig sind Schäden, entstanden durch die Löschung, fatal und übertreffen die Schadenshöhe eines „nur“ Brandes. In vielen Fällen wie z.B. bei Daten Centern, Server Räumen, Kühl- und Gefrierhäusern, Papiermühlen, Archiven etc. wäre die Verwendung von Gas oder Wasser als Löschmedium verheerend. Sobald Elektrizität ins Spiel kommt verbietet sich der Einsatz von Wasser und große Läger wie z.B. Kühlhäuser können auf Grund ihres riesigen Volumens nicht mit Gas geflutet werden. ISOLCELL bietet für jede der o.g. Applikationen die beste Lösung um den Ausbruch eines Feuers von vornherein unmöglich zu machen. Mit Isolcell´s „N2 Firefighter“ Sauerstoff Reduzierungssystemen wird das Feuer Risiko völlig eliminiert und eine sichere Umgebung für Mensch, Gebäude und Güter geschaffen. Isolcell Lieber vermeiden statt bedauern
  4. 4. 4
  5. 5. 5 Wir waren die ersten in Europa eine Technik zu entwickeln und anzuwenden, die es ermöglichte eine künstlich erzeugte und kontrollierte Atmosphäre in einem Gebäude zu schaffen. 1958 fingen wir an diese Technologien zu erforschen um kurze Zeit danach das erste Lager mit künstlich erzeugter Atmosphäre zu schaffen für die erfolgreiche Konservierung von Lebensmitteln. Weitere Industrien, in denen eine kontrollierte Atmosphäre die Qualität von Waren und Gütern oder den Herstellungsprozess erleichtert und verbessert, von pharmazeutischen zu chemischen Produkten, von Plastik Formverfahren zur Önologie bis hin zum Laser Cutting, wurden erschlossen. Kunsthistorische Artefakte werden erfolgreich konserviert und gegen Feuer geschützt. Im Bereich der kontrollierten Atmosphäre ist ISOLCELL anerkannter Weltmarktführer und als Teil der Industrie Gruppe „Finanziara Unterland“ werden wir durch ein weltweites Netzwerk von akkreditierten Distributoren und Partnern vertreten. ISOLCELL ist ein ISO 9001, ISO 14001 und OSHA 18001 zertifiziertes Unternehmen und alle unsere Produkte und Systeme entsprechen selbstverständlich den strengen europäischen und internationalen Vorschriften und Anforderungen. Es ist unsere Philosophie auf Basis von absoluter Spitzentechnologie unseren Kunden individuell angepasste und zuverlässigste Lösungen anzubieten. Über 55 Jahre Perfektion IsOLCeLL: vom Pionier zum Internationalen technologieführer 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2015 Ein natürlicher Hang zur Evolution unsere eigene geschichte basiert auf der entwicklung von technologien für die erzeugung von kontrollierter atmosphäre. unsere erfahrung ist unser kapital für ständige Verbesserungen und für die schaffung neuer innovativen technologien. unsere lösungen reflektieren die bedürfnisse des marktes und sind wegweisend für die Zukunft.
  6. 6. die 80er 1980 ISOLCELL stellt den ersten Verbrennungs-Generator vor. Die- ser ist mit einem Katalysator, welcher die Ablagerungen aus dem Brennraum des Generators entfernt, ausgerüstet. Somit ist der ISOGEN Generator erstmalig in der Lage Kohlenstoff- dioxidfreien Stickstoff zu produzieren. Diese evolutionäre Besonderheit ist von nun an fester Bestandteil aller Gene- ratoren. Dank der Wertschätzung unserer Kunden wird diese Maschine bis ende der 90er Jahre unverändert produziert. 1982 In den USA wird eine neue Technik, basierend auf dem Prinzip der molekularen Trennung der Luft, entdeckt. ISOLCELL sind die ersten, die diese revolutionierende Technik nach Europa holen und stellen kurz darauf den ersten Stickstoff Generator vor, in welchem die Trennung von Stickstoff aus der Luft durch molekulare Filterung über Hohlfasern stattfindet. Im gleichen Jahr stellt ISOLCELL die ULO (ultra low oxygen) Methode für den Frucht Konservierungsmarkt vor. Durch die- se neue Methode wird die Lagerfähigkeit von frischen Früch- ten verdreifacht. Mit der Einführung von Personal Computern ist es ISOLCELL, die als erste die Steuerung und Überwachung von Klimaan- lagen voll elektronisch ermöglichen. Erste Berichte über die Entstehung von Äthylen beim Alte- rungsprozess von Früchten und Gemüse veranlassen ISOL- CELL ihre eigene Reihe von Chemowäschern (chemical scrubbers) und katalytischen Äthylen Generatoren zu bauen. 1984 Für den Seetransport von frischen Früchten stellt ISOLCELL als erster die Technik zur kontrollierten Atmosphäre für die maritime Transportindustrie zur Verfügung. Im gleichen Jahr startet die Produktion für die erste Genera- tion von CMS (Carbon Molecular Sieve) Stickstoff Erzeugern mit PSA (Pressure Swing Adsorbtion) Technik.    die 70er 1970 Wir optimieren unsere Katalysator Technologie, kreieren die „Open Cycle Propane Combustion“, ISOGEN, und erhöhen so die Effektivität beträchtlich. Mit dieser Technologie sind wir die ersten in Italien, die Sand- wichpaneelen* für die schnelle und einfache Errichtung von Kühllagern für kontrollierte Atmosphäre, fertigen. (* Sandwichpaneele, ein Schaumkern mit beiderseitiger Alu- minium Deckschicht) Zeitgleich entwickeln wir einen Anstrich (ISOLCOAT) auf Acryl Harz Basis mit einzigartigen Eigenschaften wie extrem ho- her Elastizität, starkem mechanischem Widerstand und doch einfach anzuwenden. Mit diesem Anstrich werden Wände tat- sächlich Gas dicht. ISOLCOAT ist bis heute ein „up-to-date“ Produkt, anerkannt und stark nachgefragt. 1972 ISOLCELL entwickelt das erste topmoderne Elektronenspin Re- sonanz Analysegerät für die akkurate Messung von Sauerstoff und Kohlendioxid. ISOLCELL automatisiert Klimaanlagen und produziert die dazu gehörigen elektromechanischen Programmierungsplatinen. ISOLCELL´ Hauptquartier wird von Bozen nach Laives (Lei- fers), unser heutiger Standort, verlegt. 1978 Wir sind die ersten in Europa, die eine extrem niedrige Sau- erstoffkonzentration nutzen um Lebensmittel, ohne den Ein- satz von Chemikalien, zu desinfizieren. Diese Methode wird weiter entwickelt und ist heute Welt Standard für ökologische Desinfektionen.    die 60er 1961 ISOLCELL präsentiert exklusiv den ersten von Hall, UK, produ- zierten Thermotank, ein sich durch Hitze automatisch erneuern- der, Adsorber um Kohlendioxid aus farblosen Aminoalkoholen (Diethanolamine) zu entfernen. Zwei Jahre später beginnt Isolcell diesenAdsorber unter Lizenz in Bozen zu fertigen. Durch die enorme Nachfrage treffen wir die Entscheidung uns auf den Export zu fokussieren und erobern mit unseren Produkten Land für Land in Europa. 1963 entwickelt ISOL- CELL den ersten, auf Pottasche basierenden, CO2 Adsorber. 1965 In Zusammenarbeit mit Sulzer, Schweiz, entwickeln wir den ersten CO2 Adsorber auf Basis von regenerierter kalter Ak- tivkohle. Diese Maschine revolutioniert die CO2 adsorbtions Technologie völlig, das Prinzip wird auch heute noch in hoch- modernen Geräten angewandt. 1969 ISOLCELL stellt DEOXO vor, einen Abbrand Katalysator vor, um den Sauerstoffgehalt in Frucht Konservierungs-Lägern zu minimieren.    50er Jahre 1958 Gründung des ersten ISOLCELL Hauptquartiers in Bozen, Italien. In Trentino–Tiroler Etschland (heute Trentino-Alto Adige) wird das erste Kühllager für Äpfel und Birnen mit kontrollierter At- mosphäre gebaut. Um die ersten gasdichten Läger zu bauen wird eine mit Bi- tumen beschichteten Aluminium Folie auf Styroporplatten geklebt und auf die Innenwände aufgebracht. ISOLCELL stellt die Technologie für die manuelle volumetri- sche Analyse von O2 und Co2 nach der ORSAT Methode vor. Durch die revolutionäre Methode Polyester Harz mit Fiber Glass zu verstärken gelingt es, die ersten absolut gasdichten Gefrierräume zu errichten. 
  7. 7. die 90er 1990 Die PSA Technik stellt sich als ein außerordentlicher Erfolg für ISOLCELL dar und spornt uns an, diese Technik weiter zu verbessern. Die Anlagen werden modular und skalierbar. Unsere regenerativen Kohlendioxid Adsorber werden paten- tiert und die Regierung entscheidet sich die erste Fabrik zur Desinfektion von Tabak zu errichten bei der keine Chemika- lien eingesetzt werden um Parasiten zu vernichten und man entscheidet sich für umweltfreundliche Stickstofferzeuger von ISOLCELL. 1994 Ein weiteres Patent wird gewährt. ISOLCELL stellt den ersten Stickstofferzeuger mit VSA (Vacuum Swing Adsorbtion) Tech- nik vor, dieser wird mit Niederdruck betrieben und hat extrem niedrige Energieverbrauchswerte. 1998 Ein neuer Sauerstoff Adsorber, „ADOX“ wird entwickelt und patentiert. ADOX ist das evolutionäre Produkt der VSA Tech- nologie, ein System in seiner Energieeffizienz ungeschlagen bis heute. Wo auch immer, bei maximaler Energieeffizienz, der Sauerstoffgehalt der Luft abgesenkt werden muss, ADOX ist die erste Wahl.    CONTROLLED ATMOSPHERE SINCE 1958 2000 Unsere Systemreihe der Äthylen Adsober wird erweitert und wir entwickeln „DEOXYL L.E.“ (L.E.=Low Energy), mit diesem System erreichen wir höchste Energieeffizienz und reduzie- ren den Wärmeausstoß in den Fruchtlägern. 2001 Für das Archäologiemuseum in Bozen, bekannt durch „Ötzi, dem Mann aus dem Eis“, entwickelt ISOLCELL ein Konzept zum „Schutz von historischen und kunstgegenständlichen Entdeckungen“ und der erste Ausstellungsraum mit kon- servierender und brandvermeidender Schutzatmosphäre entsteht. Neben der Kontrolle von Temperatur, relativer Luft- feuchtigkeit und verbliebenem Sauerstoff wird der Anteil von Staub und bakterieller Belastung erheblich reduziert. 2003 Im Fachgebiet der Fruchtkonservierung entwickelt und pa- tentiert ISOLCELL das Konzept „DCA“ (Dynamic Controlled Atmosphere), mit welchem fluoreszierende Emissionen, das sind spontane Lichtemissionen die bei der Absorption von Licht auftreten, bewertet werden können. Die Kanadische Regierung wählt ISOLCELL als weltweit exklusivem Partner und Lieferanten. Für die Entfernung von CO2 aus der Atmosphäre der Intelli- gente Scrubber, IS wird entwickelt und patentiert. Mit IS wird die Leistung des „Chemowäschers“ erhöht und bis dahin undenkbar niedrige Sauerstoffkonzentrationen innerhalb des DCA Lagers wurden möglich. ISOLCELL´s Industrie Division ist geboren. Weitere Aktivkohle Scrubbers entstehen. 2005 ISOLCELL gründet die „Brandvermeidungs-Division“. Mit dem „N2 Firefighter“ System wird ein neuer Markt erschlos- sen. Die Reihe von modularen Stickstofferzeugern bieten höchste Effizienz bei der Sauerstoffreduzierungs-Methode zum Schutz der Umwelt, Gebäuden und Menschen vor Feuer.     2009 ISOLCELL ist anerkannter und zertifizierter, Hersteller und Er- richter für Brand Vermeidungs- und Sicherheitssysteme. Für die Anerkennung und Zertifikation, den europäischen Regu- larien und Vorschriften zu entsprechen, durchlaufen unsere Produkte einem strengen 4 jährigen Zertifizierungsprozess. 2012 ISOLCELL gelingt ein weiterer Clou und revolutioniert den Frucht Konservierungsmarkt mit der Einführung von ECO, ein höchst effizienter Kohlendioxid Adsorber. Im Vergleich zu früheren Generationen von CO2 Adsorbern liegt der Energie- verbrauch gerade mal bei 50%, wegweisende Maßstäbe für den Markt sind definiert. Zeitgleich erhalten wir ein weiteres Patent, mit der „Staggert Counters Operation Method“, dem gestaffelten Zähler Betriebsverfahren, ist es uns möglich einzelne Segmente bei PSA Anlagen gezielt an- und abzu- schalten und erreichen dadurch einen stark verbesserten N2 Fluss. 2013 ISOLCELL ersetzt Druckluft durch Stickstoff bei neu entwi- ckeltem Lackiersystem und reduziert Lackierkosten um bis zu 40%. Neben erheblichen Einsparungen beim Lack selber wird die Oberfläche wesentlich verbessert, der Orangenhaut Effekt wird eliminiert. 2015 Wir stellen DAN2TE (Dynamic Atmosphere Nitrogen Treat- ment Equipment), für die Desinfektion und Konservierung von historischen Kunstschätzen, vor. ab 2000    
  8. 8. N2 FIREFIGHTER® A REAL SENSE OF SECURITY
  9. 9. 9 FIREFIGHTER 2 N ® fIre PreVentIOn dIVIsIOn n2 fIrefIgHter® 11 gesundHeIt & sICHerHeIt 16 n2 fIrefIgHter® sYsteM funktionsprinzip 18 Made by Isolcell 20 Plug & Play 22 Virtual grid 24 Vorteile 27 standards und VOrsCHrIften 28
  10. 10. FIREFIGHTER 2 N ® FIRE PREVENTION division N2 FIREFIGHTER® , Sauerstoff-Reduzierung 11 Wir verändern, passen an und kontrollieren die Atmosphäre in geschlossenen Räumen seit über 55 Jahren. Auf unserem Weg haben wir ständig innovative Technologien entwickelt und in den Markt gebracht. Die Erfahrung aus diesen 55 Jahren hat uns beflügelt das „N2 Firefighter“ Sauerstoffreduzierungssystem zu entwickeln. Es gibt uns die Möglichkeit eine Atmosphäre zu generieren und zu kontrollieren in welcher ein Feuer nicht entstehen kann. Durch einen natürlichen Filterprozess wird das Verhältnis der Gase zueinander in der normalen Umgebungsluft verändert, eine selbstlöschende Atmosphäre entsteht und wird ununterbrochen erhalten. Dieser Prozess läuft ohne Zusatz von Chemikalien oder anderen künstlichen Zutaten ab und ist sicher für Mensch und Tier. Die Umwelt wird nicht belastet und wir sind stolz auf unsere „Grüne Technologie“, wir verwenden nur Luft um nicht brennbare Luft zu erzeugen. DIE EINZIGE TECHNOLOGIE DIE DAS ENTSTEHEN EINES FEUERS UNMÖGLICH MACHT BRANDSCHUTZ 24/7/365 ÄSTHETISCH UNAUFFÄLLIG UMWELTFREUNDLICH RELATIV EINFACHE INSTALLATION AUCH BEI BAULICH GEGEBENEN EINSCHRÄNKUNGEN SEHR NIEDRIGER ENERGIEVERBRAUCH WARTUNGSFREUNDLICH EINFACHE INTEGRATION IN VORHANDENE SICHERHEITS- ODER GEBÄUDEMANAGEMENTSYSTEME
  11. 11. 12 FIREFIGHTER 2 N ® Alle existierenden und bekannten Feuer Bekämpfungsmethoden haben eines gemeinsam, sie sind passiv und reagieren erst, wenn das Feuer, also der Schaden bereits entstanden ist. Was das Feuer nicht zerstört hat wird häufig durch große Wassermengen zugeführt durch die Feuerwehr oder Sprinkleranlagen endgültig erledigt. Auch da wo Gaslöschanlagen zum Einsatz kommen wird nur auf ein entstandenes Feuer reagiert. Die Gas Auslösung geschieht unter extrem starkem Druck, welcher unter Umständen die zu schützenden Güter zerstört oder sogar strukturelle Schäden am Gebäude erzeu- gen kann. Auch Umwelt- oder Gesundheitsschäden sind, je nachdem welches Lösch Gas zum Einsatz kommt nicht auszuschließen. Fehlauslösungen oder Nichtauslösung des Gas Löschsystems bedeuten häufig den Verlust von Kunden, Produktionsausfall oder gar Verlust des Geschäftes. „Brandvermeidung“ mit „N2 Firefighter“ ist die bessere Lösung, sie ist immer aktiv, muss nicht reagieren, nicht auslösen, ist Fehlauslösungssicher und beschützt Mensch und Gut rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Lieber vermeiden als bekämpfen IRREVERSIBLE SCHÄDEN... MIT VERMEIDENFIREFIGHTER 2 N ® Brandschutz mit konventionellen Systemen
  12. 12. 13 FIREFIGHTER 2 N ® Das „N2 Firefighter“ System Höchst zuverlässig, variabel einsetzbar, individuell anpassbar und geeignet für: KÜHL -UND GEFRIERLÄGER NORMAL TEMPERATUR LAGER VOLLAUTOMATISIERTE HOCHREGALLAGER BÜCHEREIEN UND ARCHIVE MUSEEN DATEN CENTER SERVER RÄUME PHARMAZEUTISCHE UND ÖL INDUSTRIE KRANKENHÄUSER TRESORE ETC. Maßgeschneiderte Lösungen FIREFIGHTER 2 N ®
  13. 13. 14 FIREFIGHTER 2 N ® Das Konzept Die künstlich erzeugte und kontrollierte Atmosphäre macht die Entstehung eines Feuers unmöglich Für die Entstehung eines Feuers sind drei Zutaten unerlässlich: Hitze (Zündenergie), Brennstoff und Sauerstoff. Um jedoch einen Verbrennungsvorgang zu starten ist das Mi- schungsverhältnis dieser drei Faktoren ebenfalls ausschlaggebend. Sobald ein Feuer entstanden ist setzt eine selbsterhaltende Kettenreaktion ein. Unterbrochen werden kann diese Kettenreaktion nur wenn wenigstens einer dieser Faktoren geblockt oder entfernt wird. Traditionelle Löschmethoden zielen darauf ab dem Feuer entweder den Sauerstoff zu entziehen oder die Temperatur bis unterhalb der Entzündungstemperatur zu reduzieren oder eine Barriere aus Inert Gasen zu schaffen um die chemische Reaktion, verantwortlich für das Feuer, zu unterbrechen. Mit ISOLCELL´s „N2 Firefighter“ wird die Entstehung eines Verbrennungsprozesses durch ununterbrochene Reduzierung des Sauerstoffes aktiv vermieden. FUEL HEAT OXYGEN FUEL HEAT OXYGEN 21% FUEL HEAT OXYGEN 19% FUEL HEAT OXYGEN 17%
  14. 14. 15 FIREFIGHTER 2 N ® Perfekter schutz für Ihre gebäude und güter durch „N2 Firefighter“ und absolut umweltfreundlich Die Methode Feuer Vermeidung, ökologisch, ökonomisch und effektiv Auf die Frage, was wir atmen wird häufig mit „Sauerstoff“ geantwortet. Tatsächlich atmen wir Luft, ein Gasgemisch bestehend aus 78,08 Vol.% Stickstoff, 20,95 Vol.% Sauerstoff, 0.93 Vol.% Argon und 0,04 Vol.% Kohlendioxid. Dieses Mischungsverhältnis ist auf der ganzen Welt gleich, ob hoch in den Bergen oder an der See. Unsere Natur liefert die Nahrung, die jedes Feuer benötigt, Sauerstoff. Wird das Mischungsverhältnis der Gase in der Luft durch „N2 Firefighter“ im richtigen Verhältnis modifiziert wird dem Feuer die Nahrung entzogen und es kann nicht entstehen. Das veränderte Mischungsverhältnis kann den gleichen Effekt am Menschen auslösen wie ein Aufenthalt in großer Höhe oder bei Flugreisen wo auf Grund des fehlenden hohen Luftdruckes die Luftbestandteile „weiter entfernt“ voneinander sind (dünne Luft) und mit jedem Atemzug die Menge an Sauerstoff geringer ist als in niedrigeren Höhen. ATMOSPHÄRE N2 FIREFIGHTER® Other gases 0,50 vol. -% nitrogen 82,5 vol. -% Oxygen 17,00 vol. -% Other gases 0,97 vol. -% nitrogen 78,08 vol. -% Oxygen 20,95 vol. -%
  15. 15. ca. 17,1% ca. 16,1% ca. 15,5% 3.319.794 0 m 1.790 m 2.240 m 2.625 m 8.851.080 Einwohner 7.363.780 Einwohner Kabul México d.f. Bogotà 5.100 m 2.850 m 3.640 m Höhe Sauerstoff Konzentration atMOsPHÄre FIREFIGHTER 2 N ® Einwohner
  16. 16. ca. 15,1% ca. 13,6% ca. 11,5% 2.239.191 Einwohner 845.480 Einwohner 30.000 Einwohner Quito La Paz La Rinconada Airplane (45% of the world’s population) 3.1 billion Airplane Quelle: IATA - Worldometers
  17. 17. 18 FIREFIGHTER 2 N ® KOMMUNIKATION ATMOSPHÄRE DIGITALES DISPLAY ALARMGEBER SAUERSTOFF SENSOR GESCHÜTZTER BEREICH ADOX® STEUERGERÄT CIE N2 FIREFIGHTER® Funktionsprinzip ERZEUGEN, INERTISIEREN, HALTEN
  18. 18. Ansaugpunkt für Messungen nach EN 54-20 EN 50104 EN 61508 Punkt Detektor, Messmethode nach EN 54-07 EN 50104 EN 61508 „N2 Firefighter“ Steuergerät und Multiplex nach EN 54-2 EN 54-4 EN 61508 „ADOX„ Stickstoff Generator zur Erzeugung einer „selbst löschenden Atmosphäre“ nach 2004/108/CE 2006/42/CE 2006/95/CE Variante 1 Variante 2 Abgesetztes digitales Bedienfeld [Das „N2 Firefighter“ System entspricht auch der ÖNORM und BSI PAS 95 ]
  19. 19. 20 FIREFIGHTER 2 N ® WIR SIND DAS EINZIGE ZERTIFIZIERTE UNTERNEHMEN IN ITALIEN, DAS VON DER IDEE ÜBER DIE ENTWICKLUNG BIS HIN ZUR HERSTELLUNG ALLER SYSTEM- UND PRODUKTBESTANDTEILE AUCH DIE ANLAGENAUSLEGUNG SOWIE DIE KOMPLETTE ERRICHTUNG IHRES BRANDVERMEIDUNGSSYSTEMS AUS EINER HAND ANBIETET. Technologie Made by ISOLCELL
  20. 20. 21 FIREFIGHTER 2 N ® VOM DESIGN ZUR PRODUKTION Technologie Made by ISOLCELL SCALA 1:2 FUSTELLA = PANTONE RHODAMINE RED C ( FUCSIA ) EXTERNAL N2 VERSORGUNG ABSCHALTUNG STEUERUNG SAUERSTOFFALARM STÖRUNG NETZ / AKKU SYSTEMSTÖRUNG STÖRUNG BETRIEB 76,75151,5076,75 83,7590,50291,75 466 305 R1 3,25 70151515 90 EXTERNAL N2 VERSORGUNG ABSCHALTUNG STEUERUNG SAUERSTOFFALARM STÖRUNG NETZ / AKKU SYSTEMSTÖRUNG STÖRUNG BETRIEB Riquadro da ritagliare per lasciare passante l' area Scritte: carattere grassetto altezza 4.5 mm colore nero, se la scritta risulta poco contrastata con lo sfondo rivedere il colore con un grigio scuro o provare in bianco bordato nero Ext. nitrogen supply Disablements Devices control High/Low O2 Alarm Energy fault System fault General fault Power Alluminio satinato Lamiera sp. 1 / 0.36 MATERIALE DESCRIZIONE TRATT. SUP. PESO Kg 4972-DE Disegno Configurazione Quote senza indicazione di tolleranza: Scala Codice Oggetto EDCBAModifica Data Firma Data Controllato ResponsabileDisegnato AI TERMINI DI LEGGE CI RISERVIAMO LA PROPRIETÀ DEL PRESENTE DISEGNO VIETANDONE LA RIPRODUZIONE E LA COMUNICAZIONE THIS DRAWING IS ISOLCELL'S PROPERTY - ANY COPYRIGHT AND/OR COMMUNICATIONS TO THIRD PARTIES IS FORBIDDEN BY LAW VERIFICARE LE MISURE CHECK THE DIMENSIONS Via A. Meucci 7 Z.I. 39055 - Laives (BZ) Italy Tel. +39 0471 954050 - Fax +39 0471 953575 e-mail: isolcell@isolcell.it web site: http:www.isolcell.it Sostituisce il n°: Sostituito dal n°: Oxy / Controller 01 03022156 Alluminio per display 1:2ISO 2768 - cLT.S.T.S.G.C.19-08-2013 14-01-2014 G.C.
  21. 21. 22 FIREFIGHTER 2 N ® plug & play LANGE LEBENSDAUER ENERGIEEFFIZIENZ GERINGE ABNUTZUNG UND WARTUNGSFREUNDLICH Patent N. EP0880903-A1 Mit speziellen selbst-generierenden Filtern bestückt, ADOX N2FF ist ein modularer Stickstofferzeuger der Stickstoff nicht nur ökologisch unbedenklich sondern auch auf höchst ökonomische Weise erzeugt. Die Veränderung des Mischungsver- hältnisses von O2 und N2 zur Brandvermeidung geschieht ohne Einsatz von Chemikalien oder anderen Additiven. Das Resultat ist „Luft“, geruchslos, farblos, frisch und sauber, mit einem Unterschied, in dieser Luft kann ein Feuer nicht ent- stehen. ADOX, ein patentiertes System, wurde entwickelt für härteste Beanspruchungen (24/7/365), der extrem moderate Energieverbrauch ist gleichzeitig „Benchmark“ im weltweiten Vergleich.
  22. 22. Hohe Fexibilität Größe spielt keine Rolle, wir liefern Brandvermei- dung für den kleinsten Raum bis zu den größten vorstellbaren Volumen 23 FIREFIGHTER 2 N ®
  23. 23. 24 FIREFIGHTER 2 N ® Im Gegensatz zu konventionellen Sauerstoff Messmethoden, bei denen nur an den Außenwän- den innerhalb der zu schützenden Bereiche gemessen wird, messen wir nach der patentierten Methode „variable pitch und virtual grid“. Hierbei wird der zu schützende Bereich in virtuelle horizontale und vertikale Zonen unterteilt in denen auch aus dem Inneren des Bereiches Messda- ten erzeugt werden. Diese Methode in Kombination mit „sich nicht verbrauchenden“ Sensoren liefert höchst akkurate Messdaten. (siehe Illustration, rechts) Die Stickstoffversorgung in den zu schützenden Bereich erfolgt nicht über nur ein oder zwei Rohrleitungsenden. Um unter allen Gegebenheiten eine homogene Stickstoffverteilung gewähr- leisten zu können errichten wir ein mit automatischen Ventilen bestücktes Rohrleitungsnetzwerk und leiten Controller gesteuert den Stickstoff dorthin wo er benötigt wird. Variable pitch, vitual grid - Stickstoff wird zielgerichtet verteilt - absolut homogene Verteilung der selbstlöschenden Atmosphäre Vorteile:
  24. 24. 27 FIREFIGHTER 2 N ® Vorteile „N2 Firefighter“ GEBÄUDE UND GÜTER SIND SICHER 24/7/365 DAS FEUER RISIKO WIRD VÖLLIG ELIMINIERT KEINE FOLGESCHÄDEN NACH FALSCHALARM KEINE FOLGESCHÄDEN DURCH EINSATZ VON KLASSISCHEN LÖSCHMITTELN SCHUTZMETHODE IST UMWELTFREUNDLICH, NICHT TOXISCH, SAUBER, RÜCKSTANDSFREI EINFACHE UND KOSTENEFFIZIENTE INSTALLATION IM VERGLEICH ZU KLASSISCHEN SYSTEMEN KEINE NEGATIVER EINFLUSS AUF GEBÄUDE ÄSTHETIK EFFEKTIVER BRANDSCHUTZ AUCH IN SCHWER ODER NICHT ERREICHBAREN ZONEN INTEGRIERBAR IN GEFAHREN- ODER GEBÄUDE MANAGEMENT SYSTEMEN WARTUNGSFREUNDLICH KEIN ZUSÄTZLICHER PLATZBEDARF FÜR TANKS, GAS ZYLINDER ETC. SCHUTZATMOSPHÄRE VERLANGSAMT ALTERUNGSPROZESS GEWISSER MATERIALIEN OBJEKTE ALLER GRÖSSEN UND FORMEN WERDEN GLEICHERMASSEN GESCHÜTZT DIE „N2 FIREFIGHTER“ METHODE IST SICHER FÜR MENSCH UND TIER, DIE MENGE SAUERSTOFF VERFÜGBAR INNERHALB DER GESCHÜTZTEN BEREICHE IST VERGLEICHBAR MIT DEM SAUERSTOFFGEHALT IN DER LUFT IN GRÖSSEREN HÖHENLAGEN.
  25. 25. 28 FIREFIGHTER 2 N ® FIREFIGHTER 2 N ® ISOLCELL SPA, , ein zertifiziertes Unternehmen, von der Idee bis zum fertigen Produkt alles aus einer Hand. Unsere Produkte entsprechen den folgenden europäischen Standards: - ÖNORM F 3007: Sauerstoff Reduzierungs-Anlagen (SRA) - ÖNORM F 3008: Sauerstoff Reduzierungs-Anlage – Steuerzentralen - ÖNORM F 3073: Planung, Projektierung, Montage, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Sauerstoff Reduzierungs-Anlagen - TRVB S 155: Projektierung, Installation, und Anwendungsanforderungen für Sauerstoff Reduzierungs-Anlagen - BSI PAS 95:2011 Hypoxie Brandvermeidungsanlagen - Ministerielles Rundschreiben (Italien) Protokoll Nr. 0007059 vom 21.05.2012 Regularien und Standards ISOLCELL ist Mitglied der europäischen Arbeitsgruppe für die Analyse von Sauerstoff Reduzierungs-Anlagen CEN European Committee for Standardization
  26. 26. 29 FIREFIGHTER 2 N ® FIREFIGHTER 2 N ®
  27. 27. Zertifiziert und in Übereinstimmung mit Standards und Sicherheitsregularien Perfekte und bedarfsangepasste Lösungen
  28. 28. www.isolcell.com All text and illustrations are Copyright © , and cannot be used, printed, copied, modified with any means, republished on the Web, without the written consent from the copyright owner. All rights reserved.
  29. 29. CONTROLLED ATMOSPHERE SINCE 1958 ISOLCELL S.p.A. Via A. Meucci, 7 - 39055 Laives (BZ) ITALIA T +39 0471 95 40 50 - F +39 0471 95 35 75 n2firefighter@isolcell.com - www.n2firefighter.com

×