Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und relevantere Anzeigen zu schalten. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
27/04/2012                                        Top Finance                                        Der Investment-Prozes...
27/04/2012Einleitung              Steigende Volatilität:              Die Einschläge sind heftiger und häufiger!  „Kaufen ...
27/04/2012Der Investment-Prozess                                     Feedback     Planungsphase             Realisierungsp...
27/04/2012Realisierungsphase                          Anlageallokation            Strategisch                        Takti...
27/04/2012                         Beispiel: Umschichtungen                                                               ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Der Investment-Prozess, Der Investment-Prozess

770 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Der Investment-Prozess, Der Investment-Prozess

  1. 1. 27/04/2012 Top Finance Der Investment-Prozess Strategisches Vorgehen bei der Kapitalanlage Dr. Michael Thomas Invest 2012, 27.-29. April 2012, Messe Stuttgart Einleitung 1987: Schwarzer Montag Kursentwicklung S&P 500 2000 1994: Mexiko-Krise 1500 1997: Asien-Krise 1000 1997: LTCM-Krise 500 1998: Russland-Krise 0 1985 1990 1995 2000 2005 2010 Tagesrenditen S&P 50015 2000: New Economy Crash 5 2001: Anschläge WTC -5 2007: Subprime-Krise 2008: Lehman-Pleite-15 2011: Fukushima/EUR-Krise-25 1985 1990 1995 2000 2005 2010 Fortsetzung folgt… 2 1
  2. 2. 27/04/2012Einleitung Steigende Volatilität: Die Einschläge sind heftiger und häufiger! „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.“ [Kostolany] „Verwenden Sie auf den Aktienkauf ebensoviel Zeit g wie auf den Kauf eines Gebrauchtwagens!“[Kostolany] [ y] Die Gefahren werden in Zukunft weiter zunehmen: Die Kapitalanlage erfordert mehr denn je ein strategisches Vorgehen. 3EinleitungStrategisches Vorgehen ist notwendig, weil Anleger… In der Theorie: In der Realität:  Risiko-Aversion  Verlust-Aversion  Rationales Verhalten  Verzerrtes Verhalten  Diversifikation  Keine Diversifikation 4 2
  3. 3. 27/04/2012Der Investment-Prozess Feedback Planungsphase Realisierungsphase Kontrollphase Sondierung aller g Anlageallokation: g Risiko-Management Informationen Auswahl und und Umsetzung Ergebnisevaluierung Externe Planung Anlageallokation Performance-Evaluation Umweltanalyse Planung und Selektion Ergebnissanalyse  Strategische Allokation  Performance-Messung Interne Planung  Taktische Allokation  Performance-Zuordnung Anlegeranalyse Transaktionsprozess  Performance-Bewertung Risikoziele Umsetzung in reale Depots Renditeziele  Market-Timing Restriktionen 5Planungsphase  Interne Analyse (Anlegeranalyse) – Unbedingte und bedingte Renditeziele – Risikobereitschaft und Risikotragfähigkeit  Externe Analyse (Umweltanalyse) – Makro-Analysen (Volkswirtschaft, Top-Down) – Mikro-Analysen (Unternehmen/Märkte, Bottom-Up) (Unternehmen/Märkte Strategie-Formalisierung als IPS-Dokument ! 6 3
  4. 4. 27/04/2012Realisierungsphase Anlageallokation Strategisch Taktisch T kti h Diverse Anlageklassen Anlageklassen/Einzeltitel Handelstransaktionen Reales Portfolio 7Kontrollphase Performance-Messung – Rendite- und Risiko-Berechnung Performance-Zuordnung – Ermittlung der Performance-Quellen Performance-Bewertung g – Ursachenforschung (Geschick, Markt oder Glück?) Sind Handlungsentscheidungen zu treffen? 8 4
  5. 5. 27/04/2012 Beispiel: Umschichtungen Buy & Hold-Strategie Hold- – Zyklisches Verhältnis Anlageklassen Wert Portfolio – Marktneutral – Marktunabhängig zweitbeste Strategie W Wertentwicklung Aktienmarkt Constant Proportion-Strategie Proportion- – Konstantes Verhältnis AnlageklassenWert Portfolio – Antizyklisch (trendmindernd) – Überlegen in oszillierenden Märkten Wertentwicklung Aktienmarkt CPPI- CPPI-Strategie – Prozyklisch Verhältnis Anlageklassen Wert Portfolio – Prozyklisch (trendverstärkend) – Überlegen in Trendmärkten Wertentwicklung Aktienmarkt 9 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. Michael Thomas, CFA, FRM Invest 2012, 27.-29. April 2012, Messe Stuttgart 5

×