Klenk & Hoursch 1Social Media Crisis TrainingStresstest in EchtzeitExecutives in. D. Edelman, McKinsey
Klenk & Hoursch 2Uwe Wache, PartnerKrise ist Krise.Egal, ob auf Facebookoder in der FAZ.Trotzdem: Das Social Webhat seine ...
Klenk & Hoursch 3– Krisenhafte Vorfälle im Social Webanalysieren und beurteilen,Handlungsoptionen ableiten undumsetzen– Ka...
Klenk & Hoursch 4– Vier- bis sechsstündiges Trainingmithilfe des onlinebasiertenSimulationstools– Krisensimulation in Echt...
Klenk & Hoursch 5Die SimulationSo läuft das Training typischerweise abFeedbackrunde mitallen BeteiligtenKrisensimulation m...
Klenk & Hoursch 6– Individuell zugeschnittenes,realistisches Krisenszenarioerarbeiten und abstimmen– Lernzieleund Training...
Klenk & Hoursch 7DurchführungHalbtägiges Training mit Online-Tool30 Minuten*Einführung in die Trainingsplattform(realitäts...
Klenk & Hoursch 8NachbereitungOptimierungspotenzial ausschöpfenIm Anschluss an das Training erhalten Sie einezwei- bis dre...
Klenk & Hoursch 9Ihre TrainerMehr als 60 Jahre Trainings-Erfahrung für SieTobias Müller, DirectorLeitung BeratungsbereichC...
Klenk & Hoursch 10Kontaktieren Sie Tobias Müller gerne, wenn Sie mehr zumTraining, zu Kosten oder zur Plattform wissen wol...
Klenk & Hoursch 11Interessiert an weiteren Tools von Klenk & Hoursch?Sprechen Sie uns gerne an…Krisenhandbücherwaren geste...
Klenk & Hoursch 12Klenk & Hoursch AGCorporate CommunicationsWalther-von-Cronberg-Platz 260594 Frankfurt am MainTelefon +49...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Klenk & Hoursch Social Media Crisis Training

538 Aufrufe

Veröffentlicht am

Shitstorm oder Social Media Krise - Hauptsache gut trainiert

Ob auf Face­book oder in der FAZ: Krise ist Krise. Doch das Social Web hat seine eige­nen Gesetze. Mit einer Social Media Gover­nance und einem online­basierten Krisen­handbuch ist der Grund­stein der Krisen­prä­vention gelegt. Den ent­schei­denden Unter­schied im Ernst­fall macht aber erst die rea­litäts­nahe Simu­lation einer Social Media Krise in geschütz­ter Umge­bung.

Das Social Media Crisis Training von Klenk & Hoursch erlaubt einen rea­li­täts­nahen Echt­zeit-Stress­test in sicherer Umge­bung. Basis ist ein indivi­duell zuge­schnittenes Sze­nario mit mehre­ren Eska­lations­stufen. Das Team bereitet sich so auf Krisen im Social Web gezielt vor und trainiert die kanal­adä­quate Kommu­ni­kation auf Face­book, Twitter und Blogs unter rea­lis­tischen Bedin­gungen. Eine online­basierte Trainings­platt­form bildet hier­für in einer abge­schlosse­nen und geschütz­ten Umge­bung die gängi­gen Social Media Kanäle rea­litäts­nah nach. Ideale Voraus­setzung, um Team­play, Krisen­setup, Prozesse und Abläufe zu über­prüfen und wo nötig zu opti­mieren.

Das Social Media Crisis Trai­ning kom­plettiert unser umfassen­des Angebot an Krisen­trainings. Wir beraten Sie gerne, wie Sie ein auf Ihre Bedürf­nisse zuge­schnittenes Trai­ning vorbe­reiten und durch­führen können.

Wenn Sie mehr zu Krisen­trainings, -platt­formen und -simu­la­tionen erfah­ren wollen, sprechen Sie Tobias Müller an.

Tobias Müller
Telefon 069 719168-34
oder
tobias.mueller@klenkhoursch.de

http://www.klenkhoursch.de/social-media-crisis-training.html

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
538
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Klenk & Hoursch Social Media Crisis Training

  1. 1. Klenk & Hoursch 1Social Media Crisis TrainingStresstest in EchtzeitExecutives in. D. Edelman, McKinsey
  2. 2. Klenk & Hoursch 2Uwe Wache, PartnerKrise ist Krise.Egal, ob auf Facebookoder in der FAZ.Trotzdem: Das Social Webhat seine eigenen Gesetze.Eine realitätsnaheSimulation in sichererUmgebung bringt Ihr Teamrichtig nach vorne.
  3. 3. Klenk & Hoursch 3– Krisenhafte Vorfälle im Social Webanalysieren und beurteilen,Handlungsoptionen ableiten undumsetzen– Kanaladäquate Kommunikationin Echtzeit trainieren (SocialNetworks, Bewegtbild, Blogs etc.)– Entscheidungswege, Prozesseund Abläufe für Krisenfälletrainieren / optimieren– Verständnis für die Besonderheitenim Social Webvertiefen undBerührungsängste abbauenZiele des TrainingsWas Sie an diesem Tag lernen…
  4. 4. Klenk & Hoursch 4– Vier- bis sechsstündiges Trainingmithilfe des onlinebasiertenSimulationstools– Krisensimulation in Echtzeit mitEinbindung aller Verantwortlichen– Vor-Ort-Support durch Trainer, unter-stützt von Back-up-Team in Agentur– Trainingsmethodik:– Basic: Besprechung der einzelnenEskalationsstufen während desTrainings, Kurzfeedback der Trainer(„entschleunigt“)– Advanced: keine Unterbrechung,Feedback nach dem TrainingDie SimulationTrainieren Sie mit Ihrem Team den Ernstfall
  5. 5. Klenk & Hoursch 5Die SimulationSo läuft das Training typischerweise abFeedbackrunde mitallen BeteiligtenKrisensimulation mitEskalationsstufenVorbereitungKrisenszenarioabstimmenTeilnehmer briefenSetup PlattformNachbereitungSchriftlichesFeedback zuOptimierungs-potenzialEmpfehlungen4 bis 6 Stunden
  6. 6. Klenk & Hoursch 6– Individuell zugeschnittenes,realistisches Krisenszenarioerarbeiten und abstimmen– Lernzieleund Trainings-schwerpunkte für das Krisenteamdefinieren, ggf. Online-Befragungder Teilnehmer vorab– Teilnehmer briefen: Agenda,kurze Einführung zum Training– Inhalte für die Trainingsplattformund technisches SetupvorbereitenVorbereitung4 bis 6 Wochen vor der Simulation
  7. 7. Klenk & Hoursch 7DurchführungHalbtägiges Training mit Online-Tool30 Minuten*Einführung in die Trainingsplattform(realitätsnaheDarstellung von Social MediaKanälen wie Facebook und Twitter)180 Minuten*Krisensimulation mit verschiedenenEskalationsstufen30 Minuten*Feedback durch Trainer vor Ort30 Minuten*Conference Call mit allen Teilnehmern desKrisentrainings zu den wesentlichen Learningsund weiteren To-dos* Circa-Angaben, beispielhaft
  8. 8. Klenk & Hoursch 8NachbereitungOptimierungspotenzial ausschöpfenIm Anschluss an das Training erhalten Sie einezwei- bis dreiseitige Auswertung:– Feedback zum Ablauf des Trainings undzum beteiligten Team– Optimierungspotenzial im Bezug aufProzesse, Tools und Zuständigkeiten– Empfehlung zu den wichtigsten To-dos(Dokumente, Entscheidungswege,Rollenverteilung etc.)
  9. 9. Klenk & Hoursch 9Ihre TrainerMehr als 60 Jahre Trainings-Erfahrung für SieTobias Müller, DirectorLeitung BeratungsbereichCrisis & IssuesKrisenprävention, Trainingsund Simulationen, CrisisAudits, Online CrisisPlattformenUwe Wache, PartnerIssues Management,Kommunikationsstrategie,Messaging, Medien- undSprechertrainingsDr. Volker Klenk, PartnerTrainings und Simulationen,Online Crisis Plattformen,MessagingDaniel J. Hanke, PartnerLeitung BeratungsbereichDigital & PublishingSocial Media Governance,Krisenprävention und-management,Influencer Profiling
  10. 10. Klenk & Hoursch 10Kontaktieren Sie Tobias Müller gerne, wenn Sie mehr zumTraining, zu Kosten oder zur Plattform wissen wollen:tobias.mueller@klenkhoursch.de │+49 69 719168-34
  11. 11. Klenk & Hoursch 11Interessiert an weiteren Tools von Klenk & Hoursch?Sprechen Sie uns gerne an…Krisenhandbücherwaren gestern.Zielgruppe:Leiter Kommunikation,Marketing, IT, KrisenstabAnsprechpartner:Tobias MüllerOhne strategischesFundament keinnachhaltiges Engagement.Zielgruppe:Leiter Kommunikation,MarketingAnsprechpartner:Daniel J. HankeWeil Social Media ohnedie Spitze nicht erfolgreichsein kann.Zielgruppe:Führungskräfte,Leiter KommunikationAnsprechpartner:Daniel J. Hanke
  12. 12. Klenk & Hoursch 12Klenk & Hoursch AGCorporate CommunicationsWalther-von-Cronberg-Platz 260594 Frankfurt am MainTelefon +49 69 719168-0Telefax +49 69 719168-28www.klenkhoursch.deEigentumsvorbehaltDieses Konzeptbleibtbis zur Auftragserteilung Eigentum der Agentur.Das Copyright anvon der Agentur entwickelten Ideen,an den von ihr erstellten Programmen,Grafiken,Fotos, Layouts,Texten usw.verbleibt bei der Agentur – auch nach Bezahlung desPitchhonorars.Eine Weiterverwendung durch den Besteller oder Dritte,insbesondereauch Vervielfältigung oder anderweitige Publikation in elektronischen Medien istdemBesteller nur mitschriftlicher Genehmigung der Agentur gestattet.

×