SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 19
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Erfolgreich mit
System!
Regionale
Kundengewinnung im
Lebensmittel-Einzelhandel
✗ Ich gebe mein Geschäft auf.
✗ Ich bin mehr als 6 Monate ausgelastet
und finde keine neuen Mitarbeiter.
✗ Ich kann mit bestehenden Kunden
ausreichend wachsen.
 Wettbewerber sind auf Kundenfang
oder ein neuer Wettbewerber tritt ein.
 Kunden sind auch mal unzufrieden.
 Die Lebensumstände meiner Kunden
ändern sich
(Einkommen, Alter, Beziehung etc.).
 Ich will wachsen und mehr verdienen!
Brauche ich überhaupt Neukunden?
Nein!
Ja!
6-8% Kundenschwund
pro Jahr sind „natürlich“! Das
Unternehmen, das keine Kunden verliert, gibt
es nicht!
• Kennen Firma nicht
• Produkt/Dienstleistung nicht
interessant
• Haben etwas schlechtes gehört
• Vertrauen Anbieter nicht
• Angebot zu teuer
• Qualität überzeugt nicht
• Verkäufer überzeugt nicht im
Gespräch
• Wettbewerber ist schneller
Warum Kunden nicht kaufen
Es gibt viele Gründe, warum
Kunden nicht kaufen.
Kennen Sie Ihre?
Kennen Sie...?
• 94% der Deutschen kennen
Schlecker.
• Warum ist Schlecker dennoch
insolvent?
• 100% der Deutschen kennen
McDonald‘s.
• Hört McDonald‘s deswegen
auf, zu werben und neue Kunden
zu gewinnen?
Reicht Bekanntheit?
Kennen ist nicht kaufen!
• Kunden treffen
Kaufentscheidungen auf Basis
von Bekanntheit und Vertrauen,
Produkt und Preis und
manchmal spontan.
• Kunden brauchen zum Kaufen im
Durchschnitt 10-15 Impulse bis
sie kaufen!
• Wiederholung schafft
Bekanntheit und Vertrauen.
Kaufimpulse setzen!
Gute Werbung animiert Kunden
ständig zum Kaufen!
• Reizüberflutung durch
Dauerbeschallung.
• Im Durschnitt erreichen den
Deutschen pro Tag mehr als
3.000 Werbebotschaften.
• Gute Werbung muss dauerhaft
und konsistent sein!
• Wichtig: Kunden kaufen nicht
bewusst, sondern das
Unterbewusstsein flüstert es
ihnen...
Wie soll ich da auffallen?
Ein Mal werben bringt nichts! Wichtig sind
viele Kontakte mit gleicher Botschaft!
• Wir gehen dorthin, wo die Menschen
sind. Dadurch erreichen Sie täglich
mehrere Tausend pro Markt.
• Wir verwenden Werbeträger, die
überwiegend eingesteckt und mit nach
Hause genommen werden. Dadurch
erreichen Sie die Kunden direkt.
• Wir erzielen überragende
Kontaktfrequenzen! Der Deutsche kauft
pro Jahr weit mehr als 100 Mal
Lebensmittel ein. Dadurch sind Sie
ständig „greifbar“.
• Wir arbeiten in einem
vertrauenswürdigen Umfeld. Davon
profitiert auch Ihr Ruf.
Unsere Lösung – mit oder ohne Gutschein
Clevere Werbung löst die
Stolperfallen und verkauft!
Studien der Universität Mannheim
50% der Verbraucher achten auf
Coupons, um Geld zu sparen!
40% sind bereit, bei einem attraktiven
Couponangebot die Marke oder das
Geschäft zu wechseln!
88% der befragten Unternehmen gehen
von massiv steigender Bedeutung von
Coupons in Deutschland aus!
Werbung mit oder ohne Gutschein – warum?
Gutscheine setzen Kaufimpulse!
Quelle: (Bauer/Görtz/Dünnhaupt, 2002)
9
Werbung mit Coupons – Auch online erfolgreich!
In der Wirkung schlagen Gutscheine sogar
Weiterempfehlungen!
Quelle: Keller Marketing, 2013
Werbung mit Coupons – Wer nutzt Gutscheine?
Quelle: Keller Marketing, 2013
Werbung mit Coupons – Wer nutzt Gutscheine wie oft?
Quelle: Universität Koblenz-Landau, Dr. Axel Winkelmann, „Der Einsatz von Coupons im Marketing – Mix“, Professur für
betriebliche Anwendungssysteme Universität Koblenz‐Landau Universitätsstr. 1 56070 Koblenz
Werbung mit Coupons – Rücklaufquoten
• Beliebtester
Lebensmittelhändler in
Deutschland*
• EDEKA im Verbrauchervertrauen
Top im Lebensmitteleinzelhandel
(Institut für Handelsforschung,
Köln)
• EDEKA zieht vor allem qualitäts-
und service-bewusste Kunden an
Unser Partner
Werbung im Spitzen-Umfeld!
*Quelle: Readers Digest, „European Trusted Brands“, 2013
• Hohe Kundenfrequenz!
• Vertrauensvolles Umfeld!
• Hochwertige
Partnerunternehmen!
• Konsistente Botschaften!
• Möglichkeit zum Gutschein
erhöht Erfolgschancen und dient
als Rücklaufkontrolle!
Ihre Vorteile
Top-Partner für Top-Unternehmen!
Erfolgsbeispiele
Spitzen-Ergebnisse: nachvollziehbar und
messbar!
20-30 Coupons jede Woche!
E-Center Bad Kreuznach
Das Futterhaus
Bosenheimer Str. 82
55543 Bad Kreuznach
18-20 Coupons je Woche
„Kunden, die ich noch nie
gesehen habe...“
E-Center Bad Kreuznach
Rosen-Apotheke
Salinenstr. 35
55543 Bad Kreuznach
Investition
• 996,- EURO pro Jahr
• Nutzung für 24 Monate
• 98,- EURO Druck/Gestaltung
• Gesamtinvestition: 2090,- zzgl. MwSt.
Investition
Einmalig und einmalig günstig!
Tausende Unternehmen gewinnen damit bereits Neukunden
(Auszug Kundenliste)
Nur 13 Plätze verfügbar -
Wann steigen Sie ein?
Ihr Kontakt:
Daniel Rexhausen
Tel. 06175/417 59 58
oder 0151/5 60 60 140
Demnächst bei Ihnen vor Ort!

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Kooperation EDEKA Baden-Baden

DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria Germany
DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria GermanyDXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria Germany
DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria GermanyDXN ganoderma kávé
 
Online Marketing für NGOs und NPOs
Online Marketing für NGOs und NPOsOnline Marketing für NGOs und NPOs
Online Marketing für NGOs und NPOsEva Hieninger
 
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptx
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptxModule 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptx
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptxcaniceconsulting
 
Vom Interessenten zum Kunden - Vom Kunden zum Fan
Vom Interessenten zum Kunden - Vom Kunden zum FanVom Interessenten zum Kunden - Vom Kunden zum Fan
Vom Interessenten zum Kunden - Vom Kunden zum FaneCommerce Lounge
 
Sfofr module 2 powerpoint german
Sfofr module 2 powerpoint germanSfofr module 2 powerpoint german
Sfofr module 2 powerpoint germanstreetfood
 
Dmexco Tripicchio
Dmexco TripicchioDmexco Tripicchio
Dmexco Tripicchioemail_tri
 
Data Unser – Big Data, predictive analytics und wie wir Kundendaten wirklich ...
Data Unser – Big Data, predictive analytics und wie wir Kundendaten wirklich ...Data Unser – Big Data, predictive analytics und wie wir Kundendaten wirklich ...
Data Unser – Big Data, predictive analytics und wie wir Kundendaten wirklich ...Vorname Nachname
 
Individuelle und personalisierte Kundenansprache mit Automatisierungen erfolg...
Individuelle und personalisierte Kundenansprache mit Automatisierungen erfolg...Individuelle und personalisierte Kundenansprache mit Automatisierungen erfolg...
Individuelle und personalisierte Kundenansprache mit Automatisierungen erfolg...Emarsys
 
Whitepaper KUNDENZENTRIERUNG in 6 Schritten
Whitepaper KUNDENZENTRIERUNG in 6 SchrittenWhitepaper KUNDENZENTRIERUNG in 6 Schritten
Whitepaper KUNDENZENTRIERUNG in 6 SchrittenEric Klingenburg
 
The next level: Von E-Mail Marketing zu Customer Engagement
The next level: Von E-Mail Marketing zu Customer EngagementThe next level: Von E-Mail Marketing zu Customer Engagement
The next level: Von E-Mail Marketing zu Customer EngagementEmarsys
 
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015Christian Peters
 
My Business Radar for ISV`s
My Business Radar for ISV`sMy Business Radar for ISV`s
My Business Radar for ISV`sKarl Hoffmeyer
 
Das Unvorstellbare denken
Das Unvorstellbare denkenDas Unvorstellbare denken
Das Unvorstellbare denkenHemma Bieser
 

Ähnlich wie Kooperation EDEKA Baden-Baden (20)

DXN Austria und Germany
DXN Austria und GermanyDXN Austria und Germany
DXN Austria und Germany
 
DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria Germany
DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria GermanyDXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria Germany
DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria Germany
 
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
 
Online Marketing für NGOs und NPOs
Online Marketing für NGOs und NPOsOnline Marketing für NGOs und NPOs
Online Marketing für NGOs und NPOs
 
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptx
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptxModule 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptx
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptx
 
Vom Interessenten zum Kunden - Vom Kunden zum Fan
Vom Interessenten zum Kunden - Vom Kunden zum FanVom Interessenten zum Kunden - Vom Kunden zum Fan
Vom Interessenten zum Kunden - Vom Kunden zum Fan
 
Empfehlungsmarketing1
Empfehlungsmarketing1Empfehlungsmarketing1
Empfehlungsmarketing1
 
Silver Media - Trigger Mailings
Silver Media - Trigger MailingsSilver Media - Trigger Mailings
Silver Media - Trigger Mailings
 
Sfofr module 2 powerpoint german
Sfofr module 2 powerpoint germanSfofr module 2 powerpoint german
Sfofr module 2 powerpoint german
 
Dmexco Tripicchio
Dmexco TripicchioDmexco Tripicchio
Dmexco Tripicchio
 
Data Unser – Big Data, predictive analytics und wie wir Kundendaten wirklich ...
Data Unser – Big Data, predictive analytics und wie wir Kundendaten wirklich ...Data Unser – Big Data, predictive analytics und wie wir Kundendaten wirklich ...
Data Unser – Big Data, predictive analytics und wie wir Kundendaten wirklich ...
 
Individuelle und personalisierte Kundenansprache mit Automatisierungen erfolg...
Individuelle und personalisierte Kundenansprache mit Automatisierungen erfolg...Individuelle und personalisierte Kundenansprache mit Automatisierungen erfolg...
Individuelle und personalisierte Kundenansprache mit Automatisierungen erfolg...
 
Wie steht es um Ihre Konvertierungs-Rate?
Wie steht es um Ihre Konvertierungs-Rate?Wie steht es um Ihre Konvertierungs-Rate?
Wie steht es um Ihre Konvertierungs-Rate?
 
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre KommunikationsstrategieWegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
 
Whitepaper KUNDENZENTRIERUNG in 6 Schritten
Whitepaper KUNDENZENTRIERUNG in 6 SchrittenWhitepaper KUNDENZENTRIERUNG in 6 Schritten
Whitepaper KUNDENZENTRIERUNG in 6 Schritten
 
The next level: Von E-Mail Marketing zu Customer Engagement
The next level: Von E-Mail Marketing zu Customer EngagementThe next level: Von E-Mail Marketing zu Customer Engagement
The next level: Von E-Mail Marketing zu Customer Engagement
 
Klaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufen
Klaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufenKlaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufen
Klaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufen
 
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015
 
My Business Radar for ISV`s
My Business Radar for ISV`sMy Business Radar for ISV`s
My Business Radar for ISV`s
 
Das Unvorstellbare denken
Das Unvorstellbare denkenDas Unvorstellbare denken
Das Unvorstellbare denken
 

Kooperation EDEKA Baden-Baden

  • 2. ✗ Ich gebe mein Geschäft auf. ✗ Ich bin mehr als 6 Monate ausgelastet und finde keine neuen Mitarbeiter. ✗ Ich kann mit bestehenden Kunden ausreichend wachsen.  Wettbewerber sind auf Kundenfang oder ein neuer Wettbewerber tritt ein.  Kunden sind auch mal unzufrieden.  Die Lebensumstände meiner Kunden ändern sich (Einkommen, Alter, Beziehung etc.).  Ich will wachsen und mehr verdienen! Brauche ich überhaupt Neukunden? Nein! Ja! 6-8% Kundenschwund pro Jahr sind „natürlich“! Das Unternehmen, das keine Kunden verliert, gibt es nicht!
  • 3. • Kennen Firma nicht • Produkt/Dienstleistung nicht interessant • Haben etwas schlechtes gehört • Vertrauen Anbieter nicht • Angebot zu teuer • Qualität überzeugt nicht • Verkäufer überzeugt nicht im Gespräch • Wettbewerber ist schneller Warum Kunden nicht kaufen Es gibt viele Gründe, warum Kunden nicht kaufen. Kennen Sie Ihre?
  • 4. Kennen Sie...? • 94% der Deutschen kennen Schlecker. • Warum ist Schlecker dennoch insolvent? • 100% der Deutschen kennen McDonald‘s. • Hört McDonald‘s deswegen auf, zu werben und neue Kunden zu gewinnen? Reicht Bekanntheit? Kennen ist nicht kaufen!
  • 5. • Kunden treffen Kaufentscheidungen auf Basis von Bekanntheit und Vertrauen, Produkt und Preis und manchmal spontan. • Kunden brauchen zum Kaufen im Durchschnitt 10-15 Impulse bis sie kaufen! • Wiederholung schafft Bekanntheit und Vertrauen. Kaufimpulse setzen! Gute Werbung animiert Kunden ständig zum Kaufen!
  • 6. • Reizüberflutung durch Dauerbeschallung. • Im Durschnitt erreichen den Deutschen pro Tag mehr als 3.000 Werbebotschaften. • Gute Werbung muss dauerhaft und konsistent sein! • Wichtig: Kunden kaufen nicht bewusst, sondern das Unterbewusstsein flüstert es ihnen... Wie soll ich da auffallen? Ein Mal werben bringt nichts! Wichtig sind viele Kontakte mit gleicher Botschaft!
  • 7. • Wir gehen dorthin, wo die Menschen sind. Dadurch erreichen Sie täglich mehrere Tausend pro Markt. • Wir verwenden Werbeträger, die überwiegend eingesteckt und mit nach Hause genommen werden. Dadurch erreichen Sie die Kunden direkt. • Wir erzielen überragende Kontaktfrequenzen! Der Deutsche kauft pro Jahr weit mehr als 100 Mal Lebensmittel ein. Dadurch sind Sie ständig „greifbar“. • Wir arbeiten in einem vertrauenswürdigen Umfeld. Davon profitiert auch Ihr Ruf. Unsere Lösung – mit oder ohne Gutschein Clevere Werbung löst die Stolperfallen und verkauft!
  • 8. Studien der Universität Mannheim 50% der Verbraucher achten auf Coupons, um Geld zu sparen! 40% sind bereit, bei einem attraktiven Couponangebot die Marke oder das Geschäft zu wechseln! 88% der befragten Unternehmen gehen von massiv steigender Bedeutung von Coupons in Deutschland aus! Werbung mit oder ohne Gutschein – warum? Gutscheine setzen Kaufimpulse! Quelle: (Bauer/Görtz/Dünnhaupt, 2002)
  • 9. 9 Werbung mit Coupons – Auch online erfolgreich! In der Wirkung schlagen Gutscheine sogar Weiterempfehlungen!
  • 10. Quelle: Keller Marketing, 2013 Werbung mit Coupons – Wer nutzt Gutscheine?
  • 11. Quelle: Keller Marketing, 2013 Werbung mit Coupons – Wer nutzt Gutscheine wie oft?
  • 12. Quelle: Universität Koblenz-Landau, Dr. Axel Winkelmann, „Der Einsatz von Coupons im Marketing – Mix“, Professur für betriebliche Anwendungssysteme Universität Koblenz‐Landau Universitätsstr. 1 56070 Koblenz Werbung mit Coupons – Rücklaufquoten
  • 13. • Beliebtester Lebensmittelhändler in Deutschland* • EDEKA im Verbrauchervertrauen Top im Lebensmitteleinzelhandel (Institut für Handelsforschung, Köln) • EDEKA zieht vor allem qualitäts- und service-bewusste Kunden an Unser Partner Werbung im Spitzen-Umfeld! *Quelle: Readers Digest, „European Trusted Brands“, 2013
  • 14. • Hohe Kundenfrequenz! • Vertrauensvolles Umfeld! • Hochwertige Partnerunternehmen! • Konsistente Botschaften! • Möglichkeit zum Gutschein erhöht Erfolgschancen und dient als Rücklaufkontrolle! Ihre Vorteile Top-Partner für Top-Unternehmen!
  • 15. Erfolgsbeispiele Spitzen-Ergebnisse: nachvollziehbar und messbar! 20-30 Coupons jede Woche! E-Center Bad Kreuznach Das Futterhaus Bosenheimer Str. 82 55543 Bad Kreuznach 18-20 Coupons je Woche „Kunden, die ich noch nie gesehen habe...“ E-Center Bad Kreuznach Rosen-Apotheke Salinenstr. 35 55543 Bad Kreuznach
  • 16. Investition • 996,- EURO pro Jahr • Nutzung für 24 Monate • 98,- EURO Druck/Gestaltung • Gesamtinvestition: 2090,- zzgl. MwSt. Investition Einmalig und einmalig günstig!
  • 17. Tausende Unternehmen gewinnen damit bereits Neukunden (Auszug Kundenliste)
  • 18. Nur 13 Plätze verfügbar - Wann steigen Sie ein?
  • 19. Ihr Kontakt: Daniel Rexhausen Tel. 06175/417 59 58 oder 0151/5 60 60 140 Demnächst bei Ihnen vor Ort!