Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Die SlideShare-Präsentation wird heruntergeladen. ×

Funktionshierarchiebaum 200409

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Wird geladen in …3
×

Hier ansehen

1 von 15 Anzeige

Funktionshierarchiebaum 200409

Herunterladen, um offline zu lesen

Ein Funktionshierarchiebaum zerlegt umfassende Funktionen (Tätigkeiten im Unternehmen, die Daten trasformieren) in einer hierarchischen Struktur. Die Blätter des Funktionshierarchiebaums liefern die Funktionen für die Geschäftsprozessmodellierung mit eEPK. Der Funktionshierarchiebaum wird in der Funktionsperspektive des ARIS-Rahmenkonzeptes, dort in der Beschreibungseben Fachkonzept, modelliert.

Video: https://youtu.be/9ad643NL7o8

Ein Funktionshierarchiebaum zerlegt umfassende Funktionen (Tätigkeiten im Unternehmen, die Daten trasformieren) in einer hierarchischen Struktur. Die Blätter des Funktionshierarchiebaums liefern die Funktionen für die Geschäftsprozessmodellierung mit eEPK. Der Funktionshierarchiebaum wird in der Funktionsperspektive des ARIS-Rahmenkonzeptes, dort in der Beschreibungseben Fachkonzept, modelliert.

Video: https://youtu.be/9ad643NL7o8

Anzeige
Anzeige

Weitere Verwandte Inhalte

Ähnlich wie Funktionshierarchiebaum 200409 (20)

Weitere von Claus Brell (20)

Anzeige

Aktuellste (20)

Funktionshierarchiebaum 200409

  1. 1. 1 Mit Wirtschaftsinformatik Wirtschaft neu gestalten. Methoden Von Null auf Hundert Funktionshierarchiebaum
  2. 2. Überblick • Ziele führen zu Aktivitäten, den betrieblichen Funktionen. • Funktionen transformieren (ändern) Daten * • Hintereinanderschaltung von Funktionen beschreiben Geschäftsprozesse • Funktionen sind Teile von Ereignisgesteuerten Prozessketten (EPK) Funktionen werden in Teilfunktionen zerlegt, solange eine weitere Untergliederung betriebswirtschaftlich sinnvoll ist. Die Zerlegung in Teilfunktionen wird als Funktionshierarchiebaum dargestellt. Die Blätter des Funktionshierarchiebaums liefern die Funktionen für die Ereignisgesteuerten Prozessketten (EPK). (*) anders als in der Mathematik, da berechnet eine Funktion aus einem oder mehreren Argumenten einen Wert. 2
  3. 3. ARIS: Funktionshierarchiebaum in der Ebene Fachkonzept der Funktionenperspektive 3
  4. 4. Vom (Teil-)Ziel zu Funktionshierarchiebaum am Beispiel 4 Mitbewerb analysiert 2021 Markt untersuchen Quellen im Handelsblatt suchen Handelsregister abfragen, Internet recherchieren Mitbewerber- daten eintragen Mitbewerber- daten auflisten Mitbewerber- daten ändern Mitbewerber- daten löschen
  5. 5. Element Bedeutung Funktion, Transformation von Datensätzen Zuordnung Welche Elemente für die Funktionsmodellierung gibt es Funktionen werden als Kästen mit gerundeten Ecken dargestellt. Funktionen haben auch Beziehungen zu anderen (modellierten) Objekten: * Funktionen verändern Objekte (z.B. Datensätze) * Funktionen benötigen ggf. Mensch/Organisationseinheiten oder Anwendungssysteme. ** Funktionen werden durch Ereignisse ausgelöst (z.B. Kunde ruft an) ** Funktionen erzeugen Ereignisse (z.B. „Datensatzänderung ausgeführt) (*) werden durch Funktionszuordnungsdiagramme beschrieben. (**) werden durch Geschäftsprozesse beschrieben. 5
  6. 6. weiteres Beispiel für einen Funktionshierarchiebaum 6 aus dem Internet Elementarfunktionen: betriebswirtschaftlich nicht mehr sinnvoll zerlegbar. Elementarfunktionen stehen dann in der EPK. es fehlt das Verb. Ableitung aus welchem Ziel?.
  7. 7. Informationssysteme: Wie Funktionshierarchiebäume gliedern? Lieferanten auswählen Anfrage erstellen Bestellung schreiben Gruppierung der an einem Prozess beteiligten Funktionen Geschäftsprozess Auftrag erfassen, Auftrag stornieren, Auftrag ausliefern Gruppierung von Funktionen, die die gleichen Objekte bearbeiten Bearbeitungsobjekt (Datensatz) Debitoren buchen Kreditoren buchen Lohnzahlungen buchen Gruppierung von Funktionen mit gleichen / ähnlichen Trans- formationsvorschriften Verrichtung BeispielCharakterisierungGliederungskriterium Quelle: Scheer, ARIS Modellierungsmethoden,1998, S. 26. 7
  8. 8. Verdichtungsorientierter Funktionshierarchiebaum Beobachtung: Substantiv verändert sich, Verb bleibt gleich Kundenauftrag erfassen Bestelldaten erfassen Finanzdaten erfassen Kundendaten erfassen 1. Verrichtung 2. Verrichtung 3. Verrichtung Verrichtung Zusammenfassung von Funktionen, die eine gleiche Verrichtung betreffen (z. B. erfassen) 8
  9. 9. Prozessorientierter Funktionshierarchiebaum Beobachtung: Substantiv ändert sich, Verb ändert sich auch Auftrag bearbeiten Positionsdaten erfassen Grunddaten erfassen Auftrag prüfen 1. Prozess-Schritt 2. Prozess-Schritt 3. Prozess-Schritt Prozess Zusammenfassung von Funktionen, die zur Bearbeitung eines Prozesses gehören 9
  10. 10. Datenbezogener (=objektbezogener) Funktionshierarchiebaum Einfaches Beispiel: Bearbeitung der Produkt-Kundendatenbank Bestellung durchführen Bestellung löschen Bestellung ändern Bestellung einfügen 1. Teilfunktion 3. Teilfunktion 4. Teilfunktion Hauptfunktion CRUD: Create Read Update Delete Bestellungen ansehen 2. Teilfunktion Mit CRUD und einem guten Datenmodell können schon die meisten betrieblichen Ziele erreicht werden. 10 Zusammenfassung von Funktionen, die ein Objekt betreffen (z. B. Bestellung)
  11. 11. Ein einfaches Beispiel für CRUD 11 Wenn Sie ... 1. eine Aufgabenliste in Excel führen, 2. neue Aufgaben als neue Zeilen anfügen, 3. in der Liste schauen, was heute zu tun ist, 4. Inhalte verändern (eine Aufgabe als erledigt kennzeichnen) 5. Inhalte löschen (ganz alte erledigte aus der Liste streichen ... dann liegt eine Strukturierung nach CRUD zugrunde.
  12. 12. Übungsaufgabe 1: Funktionshierarchiebaum 12 Entwerfen Sie einen datenorientierten Funktionshierarchiebaum für den folgenden Sachverhalt: Ein Einzelunternehmer betreibt einen „Garagenshop“ und verkauft ausschließlich Zigarren. Er hat einen Karteikasten, in dem er auf Zetteln die Daten seiner Stammkunden pflegt. Das betriebliche Teilziel dahinter ist, bis Ende des Jahres einen Kundenstamm von mehr als 30 Stammkunden aufzubauen, die er für Marketing-Aktionen anschreiben kann. Anstatt des Karteikastens möchte sich der Unternehmer eine Software entwickeln lassen, die ihn dabei unterstützt. Die aus dem Ziel abgeleitete betriebliche Hauptfunktion könnte heißen: „Kundenstammdaten pflegen“. Wie könnten die detaillierten Funktionen aussehen, die in der Software umzusetzen sind?
  13. 13. Übungsaufgabe 2: Funktionszuordnungsdiagramm entwerfen Entwerfen Sie ein Funktionszuordnungsdiagramm für den folgenden Sachverhalt: Ein Einzelunternehmer betreibt einen „Garagenshop“ und verkauft ausschließlich Zigarren. Zum Geschäftsprozess „Zigarren verkaufen“ gehört die Funktion „Verkauf eintragen“. Dabei trägt der Einzelunternehmer die Daten in eine Excel-Datei „Verkäufe.xlsx“ ein. Das macht er mit dem Programm Excel. Im Rahmen dieser Funktion druckt er auch einen Beleg über den Verkauf aus. Die Datei benötigt er übrigens später für seine Steuererklärung... Zum Weiterdenken: Überlegen Sie einmal, wie der komplette Geschäftsprozess „Zigarren verkaufen“ aussehen könnte... Womit würde sie den Geschäftsprozess modellieren? Wie würde Sie die Daten, die in „Verkäufe.xlsx“ stehen, modellieren? Wie würde Sie die gesamte Infrastruktur, die der Einzelunternehmer nutzt, modellieren? Hinweis: Dafür finden Sie Informationen in den Lerneinheiten „Geschäftsprozess mit eEPK“ und „Topologie“ 13
  14. 14. Fragen zur Selbstkontrolle und zum Verständnis 1. Was sind betriebliche Funktionen? 2. Wie kann man betriebliche Funktionen aus den Unternehmenszielen ableiten? 3. Was ist ein Funktionshierarchiebaum? 4. Welche Gliederungskriterien für Funktionshierarchiebäume gibt es? 14
  15. 15. 15 Prof. Dr. rer. nat. Claus Brell http://claus-brell.de https://cbrell.de/blog https://twitter.com/clausbrell claus.brell@hs-niederrhein.de

×