SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 50
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Social Trends
Sport
Social Trends – Sport 2014
Seite 2 Social Trends Sport l September 2014
Die TOMORROW FOCUS Media Social Trends erscheint monatlich zu einem aktuellen
gesellschaftlichen Thema.
Die empirische Studie liefert spannende und teilweise unerwartete Erkenntnisse zu
Konsumverhalten, Mediennutzung, Kundenwünschen und -bedürfnissen.
In der aktuellen Studie wird das Thema Sport genauer beleuchtet. Sport ist Mord
sagen die einen, für die anderen gehört er zum Leben dazu. Welche Sportarten
werden gerne im Fernsehen geschaut und welche am liebsten selbst ausgeführt?
• Part 1: Status Quo
Verhaltensweisen und Einstellungen der Befragten rund um das Thema Sport.
• Part 2: Typologie
Verschiedene Typen und aktuelle Trends.
Part I: Status Quo
Seite 3 Social Trends Sport l September 2014
• Wie sehr interessieren sich die Deutschen für das Thema Sport ganz allgemein?
• Wie häufig wird durchschnittlich Sport getrieben?
• Mit welchen Aktivitäten halten sich die Befragten fit?
• Über welche Medien informieren sie sich über Sport und aktuelle Sport Trends?
• Wie beliebt sind Online Fitnessstudio-Mitgliedschaften?
• Welche Fitness Apps werden im Zuge des Trainings verwendet?
• Wie häufig kommt technologische Hardware beim Sport zum Einsatz?
• Wie oft werden Sportartikel und Sportzubehör online gekauft?
• Für welche Sport-Übertragungen interessieren sich die Deutschen allgemein?
• Welche Kanäle/Devices kommen bei Sportübertragungen zum Einsatz?
Part I: Status Quo
Seite 4 Social Trends Sport l September 2014
Methode:
Panel-Befragung im TFM Opinion-Pool
Grundgesamtheit:
Teilnehmer des TFM-Online-Panels
Auswahlverfahren:
Einladung an die Panel-Teilnehmer
Stichprobengröße: n=987
Erhebungszeitraum: September 2014
Wer rastet, der rostet – Über 45 Prozent der
Befragten treiben mehrmals die Woche Sport.
Seite 5 Social Trends Sport l September 2014
28,5
45,1
19,2
7,2
Sport-Interesse allgemein
Angaben in %
Sehr interessiert Interessiert
Weniger interessiert Gar nicht interessiert
8,0
37,6
23,9
6,8
4,2
13,4
6,1
Jeden Tag
Mehrmals die Woche
Einmal die Woche
Einmal alle zwei Wochen
Einmal im Monat
Seltener
Nie
Häufigkeit sportliche Aktivität
Angaben in %
Fragestellung: Basis n=970 „Wie sehr bist Du am Sport ganz allgemein interessiert?“
Basis n=900 „Bist Du selber sportlich aktiv? Wenn ja, wie häufig treibst Du durchschnittlich Sport?“
34,4
33,1 32,6
Ich treibe
regelmäßig und
kontinuierlich
Sport.
Ich treibe
phasen-oder
saisonweise
Sport.
Ich trainiere
sehr
unregelmäßig.
68,6
24,9
14,2
12,6
12,4
4,6
3,8
3,9
Aus eigener Motivation
Durch Freunde
Aufgrund einer
Empfehlung vom Arzt
Durch die Schule oder
das Studium
Durch das Engagement
der Eltern
Durch Arbeitskollegen
Sonstiges
Nichts davon
Motivationsquelle
Angaben in %
Am Ball bleiben – Über ein Drittel motivieren sich zum
regelmäßigen Training.
Seite 6 Social Trends Sport l September 2014
Trainingsverhalten
Angaben in %
Fragestellung: Basis n=846 „Wie würdest Du Dein persönliches Trainingsverhalten beschreiben?“
Basis n=845 „Durch wen oder was bist Du zum Sport gekommen?“
36,8
23,9
11,8
7,1
2,4
18,1
Ich nutze meistens meinen Feierabend, um noch Sport
zu machen.
Ich versuche, während des Tages Freiräume für
sportliche Aktivitäten zu finden.
Sport treibe ich generell nur am Wochenende.
Ich stehe extra früh auf, um vor der Arbeit/Schule/etc.
noch Sport zu treiben.
Manchmal nehme ich mir sogar frei, um etwas
Sportliches zu unternehmen.
Nichts davon
Runter von der Couch – knapp 37 Prozent treiben
nach Feierabend Sport anstatt sich auszuruhen.
Seite 7 Social Trends Sport l September 2014
Integration in den Alltag
Angaben in %
Fragestellung: Basis n=845 „Inwiefern richtest Du Deinen Alltag auf den Sport aus?“
85,5
53,5
50,6
49,1
28,5
23,7
16,3
16,2
16,2
11,0
Fitness und Workout
Schwimmen
Wandern
Joggen
Eine oder mehrere Ballsportarten
Nordic Walking
Klettern
Rudern
Etwas anderes
Nichts davon
Eigenes Wohlbefinden – über 63 Prozent fühlen sich
nach dem Sport gut mit sich selbst.
Seite 8 Social Trends Sport l September 2014
63,6
48,6
42,7
41,4
34,0
3,8
4,7
Ich fühle mich danach gut.
Ich fühle mich dadurch
gesünder.
Es macht mir einfach Spaß.
Ich habe dadurch mehr Kraft
und Energie.
Ich kann die Resultate an
meinem Körper sehen.
Sonstiges
Nichts davon
Fragestellung: Basis n=845 „Was gefällt Dir am Sport?“
Basis n=845 „Wie hältst Du Dich selber fit?“
Gefallen
Angaben in %
Aktivitäten
Angaben in %
Fit wie ein Turnschuh – über 85 Prozent halten sich
durch Fitness und Workout-Programme in Form.
Knapp 42 Prozent der Befragten suchen regelmäßig
Informationen zu ihrem Lieblingssport in den Medien.
Seite 10 Social Trends Sport l September 2014
Ich bin vorbehaltslos begeistert von diesem Sport.
Ich bin gut mit dem entsprechenden Equipment für
diesen Sport ausgestattet.
Ich suche Informationen über diesen Sport in den
Medien.
Ich bin Fan einer Person oder Mannschaft, der/die
diese Sportart betreibt.
Ich lese spezielle Sportmagazine/ Internetblogs/ etc.
dazu.
Ich sammle Fan-Artikel, die mit diesem Sport in
Verbindung stehen.
Der Sport bestimmt meinen Alltag.
18,3
15,4
12,5
12,2
8,8
5,5
4,4
39,4
42,3
29,2
15,8
21,7
9,2
16,5
22,9
20,8
24,4
19,9
20,9
17,0
35,9
19,5
21,6
33,9
52,1
48,6
68,3
43,1
Trifft voll und ganz zu Trifft zu Trifft weniger zu Trifft gar nicht zu
Statements zu Lieblingssport
Angaben in %
Fragestellung: Basis n=845 „Denke einmal an Deinen Lieblingssport. Wie sehr stimmst Du folgenden Aussagen zu Deinem Sportinteresse zu?“
67,1
63,0
47,9
45,0
34,8
24,0
20,9
13,3
8,5
1,0
Geist und Körper in Einklang bringen – Sport ist der
Schlüssel zu einem gesunden Leben sagen 63 Prozent.
Seite 11 Social Trends Sport l September 2014
Vordergrund
Angaben in %
Fragestellung: Basis n=845 „Was steht für Dich beim Sport im Vordergrund?“
57,1
27,0
11,4
6,7
2,5
26,8
Ich versuche ganz allgemein mich
ausgewogen zu ernähren.
Ja, ich versuche auf Kohlenhydrate
allgemein zu verzichten und viele
Eiweißprodukte zu konsumieren.
Sonstiges
Rund um gesund – Über 73 Prozent achten neben
dem Training auf eine gesunde Ernährungsform.
Seite 12 Social Trends Sport l September 2014
Ernährungsformen
Angaben in %
Fragestellung: Basis n=845 „Achtest Du trainingsbegleitend auf eine bestimmte Ernährungsform?“
Trotz der geringen Bekanntheit bestimmter „Social-Sport-
Events“, ist das Interesse mit 42 Prozent daran hoch.
Seite 13
5,3
94,7
Teilnahme an Event
Ja Nein
42,3
57,7
Interesse an Beteiligung
Ja Nein
Social Trends Sport l September 2014
„Immer mehr Menschen verabreden sich auf sozialen Netzwerken, um mit einfachen Mitteln und kostenlos beispielsweise
im Park zusammen Sport zu treiben.“
Fragestellung: Basis n=845 „Hast Du selber bereits an so einem Event teilgenommen?“
Basis n=845 „Könntest Du Dir potentiell vorstellen, Dich daran zu beteiligen?“
42,7
32,7
25,6
20,7
19,3
12,4
10,8
9,8
7,6
TV
Über Familie, Freunde, Bekannte
Zeitschriften (z.B. Fit For Fun, Men's
Health)
Online Magazine
Spezialisierte Online Websites
Foren zum Thema Sport und Fitness
Bestimmte Sport-Apps
Blogs zum Thema Sport und Fitness
Bestimmte Sportstudios
Informationsmedium
Angaben in %
Sport ist für ein Drittel ein interessantes Gesprächs-
thema zwischen Familie, Freunden und Bekannten.
Seite 14 Social Trends Sport l September 2014
Fragestellung: Basis n=845 „Über welche Medien informierst Du Dich über Sport und aktuelle Sport Trends?“
Altbewährte Tradition – nach wie vor wird vor allem das TV-
Angebot genutzt, um sich über das Thema Sport zu informieren.
„Momentan gibt es immer mehr Angebote für Online Fitnessstudio-Mitgliedschaften wie bspw. Gymondo.de, bei denen man
mit Hilfe von Video-Tutorials über das Internet bequem von zuhause aus trainieren kann.“
Aktiv von zuhause aus – Fast ein Viertel der
Befragten interessieren sich für Online Fitnessstudios.
Seite 16
4,7
19,1
29,8
46,4
Interesse
sehr interessiert interessiert
weniger interessiert gar nicht interessiert
68,5
20,1
9,7
0,8
0,9
Zahlungsbereitschaft
keine Zahlungsbereitschaft
niedrige Zahlungsbereitschaft (bis 5 Euro)
mittlere Zahlungsbereitschaft (bis 15 Euro)
hohe Zahlungsbereitschaft (bis 30 Euro)
sehr hohe Zahlungsbereitschaft (mehr als 30 Euro)
Social Trends Sport l September 2014
Fragestellung: Basis n=845 „Wie hoch ist Dein Interesse daran?“
Basis n=845 „Wie hoch ist Deine Zahlungsbereitschaft für solche Angebote?“
18,9
10,6 9,0 8,9
1,2
68,3
Geschwindigkeit und
Streckenverlauf per
GPS ermitteln
Video- oder
Audioanleitungen von
Trainingseinheiten
Erstellen und
Überwachung von
Trainingsplänen
Kontrolle von
Körperfunktionen wie
bspw. Herzfrequenz
Andere Ich habe noch keine
Sport/Fitness Apps
genutzt.
Mobiles Training auf dem Vormarsch – über 30
Prozent nutzen bereits trainingsbegleitende Sport-Apps.
Seite 17 Social Trends Sport l September 2014
Verwendung von Sport und Fitness Apps
Angaben in %
Fragestellung: Basis n=845 „Hast Du schon mal Sport/Fitness Apps im Zuge Deines Trainings verwendet? Wenn ja, welche Funktionen nutzt Du bzw. hast Du genutzt?“
Technologische (Sport-)Produkte haben ein hohes
Erfolgspotential am Markt.
Seite 18 Social Trends Sport l September 2014
9,1
26,0
33,8
31,2
Interesse
Angaben in %
sehr interessiert
interessiert
weniger interessiert
gar nicht interessiert
Fragestellung: Basis n=845 „Verwendest Du solche oder ähnliche Geräte bereits trainingsbegleitend?“
Basis n=845 „Wie hoch ist Dein Interesse an solchen technologischen Geräten?“
Basis n=845 „Wie hoch ist Deine Zahlungsbereitschaft dafür?“
8,9
91,1
Verwendung
Angaben in %
Ja Nein
1,3
24,8
27,6
46,2
Zahlungsbereitschaft
Angaben in %
Hohe Zahlungsbereitschaft
Mittlere Zahlungsbereitschaft
Geringe Zahlungsbereitschaft
Keine Zahlungsbereitschaft
„Auf dem Markt erscheinen immer mehr technologisch raffinierte Produkte, die unsere Leistung per Sensoren und GPS an
unsere mobilen Endgeräte übertragen und dabei helfen, unser Training effizienter zu gestalten (bspw. die Google Watch
oder der LECHAL-Schuh).“
Fitness für Gamer – Knapp 30 Prozent nutzen Sport-
spiele für Spielkonsolen.
Seite 19 Social Trends Sport l September 2014
29,4
70,6
Nutzung Fitness-Spiele für Spielkonsolen
Angaben in %
Ja Nein
Fragestellung: Basis n=845 „Hast Du schon mal spezielle Fitness-Spiele für Spielkonsolen (z.B. Playstation) gekauft bzw. genutzt?“
Online Shopping – Im Schnitt haben bereits über 40
Prozent Sportartikel oder –zubehör online gekauft.
Seite 20 Social Trends Sport l September 2014
Online Fachhandel für bestimmte
Sportarten/bzw. Ausrüstungen
Onlineshop bestimmter Sportläden (z.B.
Sportcheck)
Allgemeiner Onlinehandel (z.B. Zalando)
34,1
30,7
38,9
2,9
2,4
4,0
3,4
3,3
4,2
,2
,2
59,3
63,5
52,8
PC/Laptop Smartphone Tablet Smart TV Kein Online-Kauf getätigt
E-Commerce
Angaben in %
Fragestellung: Basis n=845 „Hast Du bereits Sportartikel und Sportzubehör online gekauft? Wenn ja, wo genau? Und welches Gerät hast Du dafür genutzt?“
Markt mit Wachstumspotential? – Zwischen sechs und
acht Prozent haben Sportartikel online bereits über mobile
Devices gekauft.
45,4
20,2 19,1 19,0
12,8
10,1 9,6
7,9 7,3 6,5
3,8
1,9
26,1
15,6
Deutscher Nationalsport – Fußball ist mit über 45
Prozent der Klassiker unter den Sport-Übertragungen.
Seite 22 Social Trends Sport l September 2014
Sport-Übertragungen
Angaben in %
Weitere beliebte Sportarten sind:
Biathlon
Formel 1
Leichtathletik
Radrennen
Skisport
Snooker
Fragestellung: Basis n=845 „Für welche Sport-Übertragungen interessierst Du Dich allgemein?“
Fußball WM
Olympische Winterspiele
Bundesliga
Champions-League
DFB Pokal
Eine oder mehrere Europa Meisterschaften
(z.B. Handball, Leichtathletik, Schwimmen)
Formel 1
Eine oder mehrere Weltmeisterschaften
außer Fußball (z.B. Basketball, Eishockey,…
French Open / Australien Open / US Open
Tour de France
Super Bowl (American Football)
NBA
81,3
58,8
52,6
50,5
52,1
43,8
42,6
33,6
19,5
16,8
13,8
8,2
2,8
3,0
3,4
3,8
2,2
1,9
,9
2,3
1,7
3,1
2,9
2,3
14,6
36,7
41,8
43,9
44,1
53,3
55,2
62,5
76,9
79,1
81,9
88,2
(Live)-Übertragung im Fernsehen
Online Streaming über PC oder Laptop
Online Streaming über mobile Devices
App –Nutzung auf mobilen Devices
Sportereignis des Jahres – Über 85 Prozent
verfolgten die WM 2014 über ein oder mehrere Devices.
Seite 23 Social Trends Sport l September 2014
Buchung
Angaben in %
Fragestellung: Basis n=822 „Welche Sportereignisse verfolgst Du bzw. hast Du verfolgt in diesem Jahr und auf welchen Kanälen?“
45 Prozent sagen, dass bei heutigen Sportereignissen
nach wie vor allein der Sport im Vordergrund steht.
Seite 24 Social Trends Sport l September 2014
Es gibt immer mehr Firmen, Marken bzw.
Produkte, die im Zusammenhang mit
großen Sportereignissen werben.
Es gibt immer mehr Möglichkeiten, große
Sportereignisse zu erleben (Fanmeilen,
Kneipen, Public Viewing…).
Doping wird ein größeres Thema und
sorgt für ein schlechtes Image des
Sports.
Die Sportler inszenieren sich mehr, wie
zum Beispiel durch ihr Auftreten oder ihre
Kleidung.
Mehr Leute schließen Online-Sportwetten
während eines großen Sportereignisses
ab.
Bei Sportereignissen steht immer mehr
das Erlebnis im Vordergrund (z.B. die
Eröffnungsfeiern etc.) und nicht der Sport
an sich.
45,2
42,6
39,7
32,8
20,7
17,0
46,1
47,7
39,3
47,1
47,6
37,6
6,4
7,3
17,2
16,0
23,8
38,3
2,3
2,5
3,8
4,2
7,9
7,2
Stimme voll und ganz zu Stimme zu Stimme weniger zu Stimme gar nicht zu
Statements zu Sport in den Medien
Angaben in %
Fragestellung: Basis n=845 „Inwieweit stimmst Du den folgenden Entwicklungen im Bereich Sport in den Medien zu?“
Part II: Insight
• Typologie
• Trends
Seite 25 Social Trends Sport l September 2014
Zielgruppen-Insights: Typologie
Seite 26 Social Trends Sport l September 2014
38,5%
Der Fitness-
Liebhaber
10,0%
Der Power-
Sportler
51,5%
Die Gesundheits-
bewusste
Basis n=845
Der Power-Sportler
„Sport ist ein wichtiger und fester Bestanteil meines Lebens. Am liebsten
power ich mich so richtig aus. Ich brauche regelmäßig neue sportliche
Herausforderungen und habe dabei stets feste Trainingsziele im Visier.“
Männlich, jüngere Singles, zwischen 26 und 35 Jahre alt, keine Kinder, hat eine
Hochschule oder Universität besucht, arbeitet Vollzeit, hat im Durchschnitt ein
Haushaltsnettoeinkommen von unter 1.500 Euro zur Verfügung, trifft eigene
Entscheidungen im Arbeitsalltag
Tägliche Mediennutzung: Fernsehen, Radio, Zeitung, PC/Laptop, Smartphone
Beliebe Produkte und Themen: Auto, Fotografie, Sport und Fitness, Mobile Medien
Social Trends Sport l September 2014Seite 27
71,4
63,5
58,8
52,9
48,8
31,8
18,8
12,9
12,9
Verbesserung der Gesundheit
Stärkung der Kondition
Ausgleich zum Alltag
Muskelaufbau
Gute Figur, Bikinifigur
Gewichtsabnahme
Teilen gemeinsamer Interessen (z.B. im Freundeskreis)
Neue Leute kennenlernen/ Soziale Kontakte
Vertreiben von Langeweile
„Welche Ziele verfolgst Du in erster Linie mit Deinem Training?“
Angaben in %
Der Power-Sportler verfolgt mit seinem Training in
erster Linie folgende Ziele…
Seite 28 Social Trends Sport l September 2014
Basis n=85
Der Power-Sportler verbindet mit dem Begriff Sport…
Seite 29 Social Trends Sport l September 2014
Fragestellung: Basis: n=85 „Was verbindest du mit dem Begriff Sport?“
43,5
36,5
30,6
27,1 27,1
23, 23,5
22,4
14,3 14,3
12,9
8,2
2,4
Zu Hause Im Verein Im Park In der Sporthalle Wo immer ich
gerade bin
Am/ im/ auf dem
Meer
Sonstiges
„An welchen Orten machst Du am liebsten Sport?“
Angaben in %
Der Power-Sportler macht an folgenden Orten am
liebsten Sport…
Seite 30 Social Trends Sport l September 2014
Basis n=85
Der Fitness-Liebhaber
„Als Ausgleich zu Beruf und Alltagsstress treibe ich regelmäßig Sport, um
mich mental und körperlich in Form zu halten.“
Männlich und weiblich, junge Familien, zwischen 36 und 45 Jahre alt, keine Kinder, hat
eine Hochschule oder Universität besucht, ist Vollzeit berufstätig, hat ein
Haushaltsnettoeinkommen über 3000 Euro monatlich zur Verfügung, ist im Beruf
beratend in Entscheidungen eingebunden
Tägliche Mediennutzung: Fernsehen, Radio, Zeitung, PC/Laptop, Smartphone
Beliebte Produkte und Themen: Computer und Telekommunikation, Reisen, Musik,
Unterhaltungselektronik
Seite 31 Social Trends Sport l September 2014
78,2
69,2
68,0
38,2
33,5
31,1
18,8
11,7
10,2
Ausgleich zum Alltag
Stärkung der Kondition
Verbesserung der Gesundheit
Muskelaufbau
Gewichtsabnahme
Gute Figur, Bikinifigur
Teilen gemeinsamer Interessen (z.B. im Freundeskreis)
Neue Leute kennenlernen/ Soziale Kontakte
Vertreiben von Langeweile
„Welche Ziele verfolgst Du in erster Linie mit Deinem Training?“
Angaben in %
Der Fitness-Liebhaber verfolgt mit seinem Training in
erster Linie folgende Ziele…
Seite 32 Social Trends Sport l September 2014
Basis n=325
Der Fitness-Liebhaber verbindet mit dem Begriff
Sport…
Seite 33 Social Trends Sport l September 2014
Fragestellung: Basis: n=325 „Was verbindest du mit dem Begriff Sport?“
Der Fitness-Liebhaber macht an folgenden Orten am
liebsten Sport…
Seite 34 Social Trends Sport l September 2014
34,5
28,3 27,4
24,6 24,0
21,8
20,3
19,1 18,5 17,8 17,2
10,5
12,0
Im Fitnessstudio Im Schwimmbad Im Park Im Urlaub In den Bergen In der Sporthalle Sonstiges
„An welchen Orten machst Du am liebsten Sport?“
Angaben in %
Basis n=325
Die Gesundheitsbewusste
„Gesundheitliche Aspekte, Figur-Probleme und/oder nachlassende Kondition
motivieren mich hin und wieder zum Training. Am liebsten widme ich mich
dabei sanften Sportarten wie leichtem Jogging oder Walken, Schwimmen oder
Wandern.“
Weiblich, im Erwachsenenhaushalt lebend, über 55 Jahre alt, keine Kinder, hat eine
weiterführende Schule besucht und diese ohne Abitur verlassen, arbeitet in Vollzeit, hat
ein Haushaltsnettoeinkommen von über 3000 Euro monatlich zur Verfügung, ist im
Berufsleben nicht an Entscheidungen beteiligt
Tägliche Mediennutzung: Fernsehen, Radio, Zeitung, PC/Laptop, Smartphone
Beliebte Produkte und Themen: Gesundheit und Wellness, Ernährung und
Genussmittel, Nachrichten zum Tages- und Weltgeschehen, Kochen, Haushaltsprodukte
und –geräte,
Seite 35 Social Trends Sport l September 2014
67,4
55,6
45,5
45,3
27,8
27,4
11,5
7,4
4,6
Verbesserung der Gesundheit
Stärkung der Kondition
Gewichtsabnahme
Ausgleich zum Alltag
Muskelaufbau
Gute Figur, Bikinifigur
Teilen gemeinsamer Interessen (z.B. im Freundeskreis)
Neue Leute kennenlernen/ Soziale Kontakte
Vertreiben von Langeweile
„Welche Ziele verfolgst Du in erster Linie mit Deinem Training?“
Angaben in %
Die Gesundheitsbewusste verfolgt mit ihrem Training
in erster Linie folgende Ziele…
Seite 36 Social Trends Sport l September 2014
Basis: n=435
Die Gesundheitsbewusste verbindet mit dem Begriff
Sport…
Seite 37 Social Trends Sport l September 2014
Fragestellung: Basis: n=435 „Was verbindest du mit dem Begriff Sport?“
Die Gesundheitsbewusste macht an folgenden Orten
am liebsten Sport…
Seite 38 Social Trends Sport l September 2014
45,5
34,3
22,3 21,4
19,1
17,0 17,0 16,1 16,1
11,5
9,7 9,2
11,7
Zu Hause Im Park Im Urlaub Im Fitnessstudio In meinem Garten Im Verein Sonstiges
„An welchen Orten machst Du am liebsten Sport?“
Angaben in %
Basis: n=435
Trend 1: High Intensity Interval Training (HIIT)
Hierbei geht es darum, ein Intervalltraining mit extrem intensiven Belastungsphasen und kurzen
Ruhephasen zu absolvieren. HIIT kommt durch seine kurze Dauer dem akuten Zeitmangel der
Menschen in unserer Gesellschaft entgegen. 20 bis 30 Minuten können Trainingswillige eigentlich
immer frei schaufeln und sich dabei bei einem effektiven Training gleichzeitig völlig verausgaben.
Trend 1: High Intensity Interval Training (HIIT)
Seite 40 Social Trends Sport l September 2014
57,6
33,5
22,0
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Bekanntheit
Angaben in %
69,4
50,2
35,9
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Interesse
Angaben in %
Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435;
„Das High Intensity Interval Training (HIIT) kenne ich.“
„Das High Intensity Interval Training (HIIT) finde ich (sehr) interessant.“
Trend 1: High Intensity Interval Training (HIIT)
Seite 41 Social Trends Sport l September 2014
59,5
39,1
26,7
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Mehrwert
Angaben in %
32,1
16,0
15,0
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Zahlungsbereitschaft
Angaben in %
Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435;
„Das High Intensity Interval Training (HIIT) liefert mir einen Mehrwert.“
„Ich wäre bereit, für das High Intensity Interval Training (HIIT) mehr zu bezahlen.“
Trend 2: Seatrekking
Wer gerne schwimmt, schnorchelt und neue Strände entdeckt, kann dies nun in einer neuen
Sportart vereinen: Seatrekking. Dabei wird das Gepäck in einem wasserdichten Rucksack
verstaut, mit dem man an der Küste entlang von einem Strand zum nächsten schwimmt und dort
unter freiem Himmel übernachtet. Auf dem Wasser ist das Stand-up-Paddling angesagt, bei dem
man auf dem Surfbrett steht und sich mit einem langen Stechpaddel fortbewegt.
Trend 2: Seatrekking
Seite 43 Social Trends Sport l September 2014
12,9
9,2
4,8
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Bekanntheit
Angaben in %
30,6
24,6 26,4
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Interesse
Angaben in %
Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435;
„Das Seatrekking kenne ich.“
„Das Seatrekking finde ich (sehr) interessant.“
Trend 2: Seatrekking
Seite 44 Social Trends Sport l September 2014
28,2
14,8 16,3
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Mehrwert
Angaben in %
18,8
12,0
9,9
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Zahlungsbereitschaft
Angaben in %
Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435;
„Das Seatrekking liefert mir einen Mehrwert.“
„Ich wäre bereit, für das Seatrekking mehr zu bezahlen.“
Trend 3: Der Smart-Fußball
Der Smart-Ball ist ein Fußball, der mit mehreren Mini-Kameras ausgestattet ist und der uns in
Zukunft atemberaubende Bilder von Fußball-Spielen liefern könnte. Dieser Ball steckt voller High-
Tech Sensoren, um die Flugbahn, die Fluggeschwindigkeit, den Treffpunkt, die Härte usw. eines
Fußballspielers zu messen. Man kann den Ball kabellos mit dem Smartphone verbinden und alle
Resultate ablesen.
Trend 3: Der Smart-Fußball
Seite 46 Social Trends Sport l September 2014
14,1 14,8 13,8
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Bekanntheit
Angaben in %
27,1
32,6 33,6
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Interesse
Angaben in %
Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435;
„Den Smart-Fußball kenne ich.“
„Den Smart-Fußball finde ich (sehr) interessant.“
Trend 3: Der Smart-Fußball
Seite 47 Social Trends Sport l September 2014
31,8
20,9 22,5
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Mehrwert
Angaben in %
16,7
9,5 9,7
Der Power-Sportler Der Fitness-
Liebhaber
Die Gesundheits-
bewusste
Zahlungsbereitschaft
Angaben in %
Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435;
„Der Smart-Fußball liefert mir einen Mehrwert.“
„Ich wäre bereit, für den Smart-Fußball mehr zu bezahlen.“
Soziodemografie*
Seite 48 Social Trends Sport l September 2014
Geschlecht Anteil in Prozent
Männlich 50,9
Weiblich 49,1
Alter Anteil in Prozent
Unter 16 Jahre 5,8
16 – 25 Jahre 12,3
26 – 35 Jahre 17,3
36 – 45 Jahre 18,7
46 – 55 Jahre 20,9
55 und älter 25,1
Aktuelle Tätigkeit Anteil in Prozent
Vollzeit berufstätig 40,2
Teilzeit berufstätig 11,5
Arbeitslos 3,8
Rentner 13,7
Auszubildender 1,9
Schüler 9,8
Student 4,9
Freiberuflich tätig 7,3
Nicht berufstätig 6,9
HHNE Anteil in Prozent
Bis unter 1.500 Euro 22,4
1.500 bis 2.000 Euro 12,6
2.000 bis 3.000 Euro 18,8
3.000 und mehr 24,1
Keine Angabe 22,1
*Gewichtet nach Geschlecht und Alter in Anlehnung an deutsche Internetbevölkerung (Quelle: AGOF internet facts 2014-06)
Ansprechpartner
Sonja Knab
Director Research & Marketing
Tel.: 089/92 50-12 69
Fax: 089/92 50-28 51
s.knab@tomorrow-focus.de
ForwardAdGroup
http://tomorrow-focus-media.de
Mareike Pezzei
Senior Research Manager
Tel.: 089/92 50-31 58
Fax: 089/92 50-28 51
m.pezzei@tomorrow-focus.de
ForwardAdGroup
http://tomorrow-focus-media.de
Smaranda Dancu
Research Manager
Tel.: 089/92 50-29 76
Fax: 089/92 50-28 51
s.dancu@tomorrow-focus.de
ForwardAdGroup
http://tomorrow-focus-media.de
Seite 49 Social Trends Sport l September 2014
Vielen Dank!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Présentation pmb rbd santé
Présentation pmb rbd santéPrésentation pmb rbd santé
Présentation pmb rbd santé
Jonathan Martins
 
Tecnología y educación
Tecnología y educaciónTecnología y educación
Tecnología y educación
Cinthia Lopez
 
11 5 session 39 - begin einheit 3
11 5 session 39 - begin einheit 311 5 session 39 - begin einheit 3
11 5 session 39 - begin einheit 3
nblock
 
Para pensar la promocion de lectura
Para pensar la promocion de lecturaPara pensar la promocion de lectura
Para pensar la promocion de lectura
ana carcamo
 
Der grosse bluff
Der grosse bluffDer grosse bluff
Der grosse bluff
heilholz
 

Andere mochten auch (19)

Presentación de programa Pro Huerta
Presentación de programa Pro HuertaPresentación de programa Pro Huerta
Presentación de programa Pro Huerta
 
El humanismo 1400
El humanismo 1400El humanismo 1400
El humanismo 1400
 
Présentation pmb rbd santé
Présentation pmb rbd santéPrésentation pmb rbd santé
Présentation pmb rbd santé
 
HR Club, Manfred Faber HR Consultants, We know HR*
HR Club, Manfred Faber HR Consultants, We know HR*HR Club, Manfred Faber HR Consultants, We know HR*
HR Club, Manfred Faber HR Consultants, We know HR*
 
Shareconomy - auf dem Weg in eine neue Konsumkultur?
Shareconomy - auf dem Weg in eine neue Konsumkultur?Shareconomy - auf dem Weg in eine neue Konsumkultur?
Shareconomy - auf dem Weg in eine neue Konsumkultur?
 
Tecnología y educación
Tecnología y educaciónTecnología y educación
Tecnología y educación
 
Photos animées
Photos animéesPhotos animées
Photos animées
 
Presentacion semana 8
Presentacion semana 8Presentacion semana 8
Presentacion semana 8
 
Best photos
Best photos Best photos
Best photos
 
11 5 session 39 - begin einheit 3
11 5 session 39 - begin einheit 311 5 session 39 - begin einheit 3
11 5 session 39 - begin einheit 3
 
Planeación Estrategica Eq26 MATI
Planeación Estrategica Eq26 MATIPlaneación Estrategica Eq26 MATI
Planeación Estrategica Eq26 MATI
 
Para pensar la promocion de lectura
Para pensar la promocion de lecturaPara pensar la promocion de lectura
Para pensar la promocion de lectura
 
Brownies. elisa et lucía
Brownies. elisa et lucíaBrownies. elisa et lucía
Brownies. elisa et lucía
 
Big Jump Challenge – kleine Übersicht
Big Jump Challenge – kleine ÜbersichtBig Jump Challenge – kleine Übersicht
Big Jump Challenge – kleine Übersicht
 
Intervention Jean-Baptiste Soubaigné - Etourisme - INTERPATT 2012
Intervention Jean-Baptiste Soubaigné - Etourisme - INTERPATT 2012Intervention Jean-Baptiste Soubaigné - Etourisme - INTERPATT 2012
Intervention Jean-Baptiste Soubaigné - Etourisme - INTERPATT 2012
 
Valtech days in 2011
Valtech days in 2011Valtech days in 2011
Valtech days in 2011
 
Der grosse bluff
Der grosse bluffDer grosse bluff
Der grosse bluff
 
Spaghettis. armando et miguel
Spaghettis. armando et miguelSpaghettis. armando et miguel
Spaghettis. armando et miguel
 
Pas cher de l'air billets
Pas cher de l'air billetsPas cher de l'air billets
Pas cher de l'air billets
 

Ähnlich wie FORAG - Social Trends 2014 - Sport

Ähnlich wie FORAG - Social Trends 2014 - Sport (20)

FORAG - Social Trends WM 2014
FORAG - Social Trends WM 2014FORAG - Social Trends WM 2014
FORAG - Social Trends WM 2014
 
FORAG - Social Trends 2012 - Outdoor Sport
FORAG - Social Trends 2012 - Outdoor SportFORAG - Social Trends 2012 - Outdoor Sport
FORAG - Social Trends 2012 - Outdoor Sport
 
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
 
Erfolgsfaktoren für digitale Gesundheitsanwendungen
Erfolgsfaktoren für digitale Gesundheitsanwendungen Erfolgsfaktoren für digitale Gesundheitsanwendungen
Erfolgsfaktoren für digitale Gesundheitsanwendungen
 
FORAG - Social Trends - Do it yourself 2015
FORAG - Social Trends - Do it yourself 2015FORAG - Social Trends - Do it yourself 2015
FORAG - Social Trends - Do it yourself 2015
 
FORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
FORAG - Social Trends 2012 - GesundheitFORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
FORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
 
FORAG - Social Trends - Social Media 2015
FORAG - Social Trends - Social Media 2015FORAG - Social Trends - Social Media 2015
FORAG - Social Trends - Social Media 2015
 
Social Trends 2013 - Essen, Trinken & Genießen
Social Trends 2013 - Essen, Trinken & GenießenSocial Trends 2013 - Essen, Trinken & Genießen
Social Trends 2013 - Essen, Trinken & Genießen
 
FORAG - Social Trends 2014 - Wohnen & Garten
FORAG - Social Trends 2014 - Wohnen & GartenFORAG - Social Trends 2014 - Wohnen & Garten
FORAG - Social Trends 2014 - Wohnen & Garten
 
taste! Spotlight #9: Das bessere Ich!
taste! Spotlight #9: Das bessere Ich!taste! Spotlight #9: Das bessere Ich!
taste! Spotlight #9: Das bessere Ich!
 
FORAG - Social Trends 2014 - Altersvorsorge
FORAG - Social Trends 2014 - AltersvorsorgeFORAG - Social Trends 2014 - Altersvorsorge
FORAG - Social Trends 2014 - Altersvorsorge
 
FORAG - Social Trends 2013 - Mode
FORAG - Social Trends 2013 - ModeFORAG - Social Trends 2013 - Mode
FORAG - Social Trends 2013 - Mode
 
Edelman_Sportmediennutzung in Deutschland
Edelman_Sportmediennutzung in DeutschlandEdelman_Sportmediennutzung in Deutschland
Edelman_Sportmediennutzung in Deutschland
 
FORAG - Social Trends 2014 - Reisen & Kultur
FORAG - Social Trends 2014 - Reisen & KulturFORAG - Social Trends 2014 - Reisen & Kultur
FORAG - Social Trends 2014 - Reisen & Kultur
 
Social-Media-Monitoring für Kulturinstitutionen
Social-Media-Monitoring für KulturinstitutionenSocial-Media-Monitoring für Kulturinstitutionen
Social-Media-Monitoring für Kulturinstitutionen
 
K_7474_Radio Wien_Disziplin
K_7474_Radio Wien_DisziplinK_7474_Radio Wien_Disziplin
K_7474_Radio Wien_Disziplin
 
FORAG - Social Trends 2013 - Finanzen
FORAG - Social Trends 2013 - FinanzenFORAG - Social Trends 2013 - Finanzen
FORAG - Social Trends 2013 - Finanzen
 
FORAG - Social Trends 2013 - Social Media
FORAG - Social Trends 2013 - Social Media FORAG - Social Trends 2013 - Social Media
FORAG - Social Trends 2013 - Social Media
 
Alain Kamm: "BEA™ Pricing - Durch Experimente zu valideren Erkenntnissen" - Z...
Alain Kamm: "BEA™ Pricing - Durch Experimente zu valideren Erkenntnissen" - Z...Alain Kamm: "BEA™ Pricing - Durch Experimente zu valideren Erkenntnissen" - Z...
Alain Kamm: "BEA™ Pricing - Durch Experimente zu valideren Erkenntnissen" - Z...
 
ElitePartner-Studie 2015: Leben, Liebe, Sex - was Deutschland bewegt
ElitePartner-Studie 2015: Leben, Liebe, Sex - was Deutschland bewegtElitePartner-Studie 2015: Leben, Liebe, Sex - was Deutschland bewegt
ElitePartner-Studie 2015: Leben, Liebe, Sex - was Deutschland bewegt
 

Mehr von BurdaForward Advertising

Mehr von BurdaForward Advertising (20)

Native Brand Effects: Sixtus
Native Brand Effects: SixtusNative Brand Effects: Sixtus
Native Brand Effects: Sixtus
 
Native Brand Effects: Nespresso
Native Brand Effects: Nespresso Native Brand Effects: Nespresso
Native Brand Effects: Nespresso
 
Native Advertising: Auf Reise mit den Usern
Native Advertising: Auf Reise mit den Usern Native Advertising: Auf Reise mit den Usern
Native Advertising: Auf Reise mit den Usern
 
Native Advertising Studie 2016
Native Advertising Studie 2016Native Advertising Studie 2016
Native Advertising Studie 2016
 
FORAG - Brand Effects - Bitdefender
FORAG - Brand Effects - BitdefenderFORAG - Brand Effects - Bitdefender
FORAG - Brand Effects - Bitdefender
 
FORAG - Digitalmarkt - Native Advertising Studie 2015
FORAG - Digitalmarkt - Native Advertising Studie 2015FORAG - Digitalmarkt - Native Advertising Studie 2015
FORAG - Digitalmarkt - Native Advertising Studie 2015
 
FORAG - Social Trends - Genuss
FORAG - Social Trends - GenussFORAG - Social Trends - Genuss
FORAG - Social Trends - Genuss
 
FORAG - Werbewirkung - Best of Display Advertising
FORAG - Werbewirkung - Best of Display Advertising FORAG - Werbewirkung - Best of Display Advertising
FORAG - Werbewirkung - Best of Display Advertising
 
FORAG - Werbewirkung - Best of Native Advertising
FORAG - Werbewirkung - Best of Native AdvertisingFORAG - Werbewirkung - Best of Native Advertising
FORAG - Werbewirkung - Best of Native Advertising
 
FORAG - Werbewirkung - HIMYU
FORAG - Werbewirkung - HIMYUFORAG - Werbewirkung - HIMYU
FORAG - Werbewirkung - HIMYU
 
FORAG - Social Trends - Karriere
FORAG - Social Trends - KarriereFORAG - Social Trends - Karriere
FORAG - Social Trends - Karriere
 
FORAG - Social Trends - Liebe und Partnerschaft
FORAG - Social Trends - Liebe und PartnerschaftFORAG - Social Trends - Liebe und Partnerschaft
FORAG - Social Trends - Liebe und Partnerschaft
 
FORAG - Brand Effects - Hochland
FORAG - Brand Effects - HochlandFORAG - Brand Effects - Hochland
FORAG - Brand Effects - Hochland
 
Video Effects Studie 2015
Video Effects Studie 2015Video Effects Studie 2015
Video Effects Studie 2015
 
FORAG - Brand Effects Native 2015 - Ontario Canada
FORAG - Brand Effects Native 2015 - Ontario Canada FORAG - Brand Effects Native 2015 - Ontario Canada
FORAG - Brand Effects Native 2015 - Ontario Canada
 
FORAG - Neurotion Video Advertising 2015
FORAG - Neurotion Video Advertising 2015FORAG - Neurotion Video Advertising 2015
FORAG - Neurotion Video Advertising 2015
 
FORAG - Studie Mobile Effects 2015
FORAG - Studie Mobile Effects 2015FORAG - Studie Mobile Effects 2015
FORAG - Studie Mobile Effects 2015
 
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der ZukunftFORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
 
FORAG - Brand Effects Native – Deutsche Bahn
FORAG - Brand Effects Native – Deutsche BahnFORAG - Brand Effects Native – Deutsche Bahn
FORAG - Brand Effects Native – Deutsche Bahn
 
FORAG - Social Trends - Familie & Kinder
FORAG - Social Trends - Familie & KinderFORAG - Social Trends - Familie & Kinder
FORAG - Social Trends - Familie & Kinder
 

FORAG - Social Trends 2014 - Sport

  • 2. Social Trends – Sport 2014 Seite 2 Social Trends Sport l September 2014 Die TOMORROW FOCUS Media Social Trends erscheint monatlich zu einem aktuellen gesellschaftlichen Thema. Die empirische Studie liefert spannende und teilweise unerwartete Erkenntnisse zu Konsumverhalten, Mediennutzung, Kundenwünschen und -bedürfnissen. In der aktuellen Studie wird das Thema Sport genauer beleuchtet. Sport ist Mord sagen die einen, für die anderen gehört er zum Leben dazu. Welche Sportarten werden gerne im Fernsehen geschaut und welche am liebsten selbst ausgeführt? • Part 1: Status Quo Verhaltensweisen und Einstellungen der Befragten rund um das Thema Sport. • Part 2: Typologie Verschiedene Typen und aktuelle Trends.
  • 3. Part I: Status Quo Seite 3 Social Trends Sport l September 2014 • Wie sehr interessieren sich die Deutschen für das Thema Sport ganz allgemein? • Wie häufig wird durchschnittlich Sport getrieben? • Mit welchen Aktivitäten halten sich die Befragten fit? • Über welche Medien informieren sie sich über Sport und aktuelle Sport Trends? • Wie beliebt sind Online Fitnessstudio-Mitgliedschaften? • Welche Fitness Apps werden im Zuge des Trainings verwendet? • Wie häufig kommt technologische Hardware beim Sport zum Einsatz? • Wie oft werden Sportartikel und Sportzubehör online gekauft? • Für welche Sport-Übertragungen interessieren sich die Deutschen allgemein? • Welche Kanäle/Devices kommen bei Sportübertragungen zum Einsatz?
  • 4. Part I: Status Quo Seite 4 Social Trends Sport l September 2014 Methode: Panel-Befragung im TFM Opinion-Pool Grundgesamtheit: Teilnehmer des TFM-Online-Panels Auswahlverfahren: Einladung an die Panel-Teilnehmer Stichprobengröße: n=987 Erhebungszeitraum: September 2014
  • 5. Wer rastet, der rostet – Über 45 Prozent der Befragten treiben mehrmals die Woche Sport. Seite 5 Social Trends Sport l September 2014 28,5 45,1 19,2 7,2 Sport-Interesse allgemein Angaben in % Sehr interessiert Interessiert Weniger interessiert Gar nicht interessiert 8,0 37,6 23,9 6,8 4,2 13,4 6,1 Jeden Tag Mehrmals die Woche Einmal die Woche Einmal alle zwei Wochen Einmal im Monat Seltener Nie Häufigkeit sportliche Aktivität Angaben in % Fragestellung: Basis n=970 „Wie sehr bist Du am Sport ganz allgemein interessiert?“ Basis n=900 „Bist Du selber sportlich aktiv? Wenn ja, wie häufig treibst Du durchschnittlich Sport?“
  • 6. 34,4 33,1 32,6 Ich treibe regelmäßig und kontinuierlich Sport. Ich treibe phasen-oder saisonweise Sport. Ich trainiere sehr unregelmäßig. 68,6 24,9 14,2 12,6 12,4 4,6 3,8 3,9 Aus eigener Motivation Durch Freunde Aufgrund einer Empfehlung vom Arzt Durch die Schule oder das Studium Durch das Engagement der Eltern Durch Arbeitskollegen Sonstiges Nichts davon Motivationsquelle Angaben in % Am Ball bleiben – Über ein Drittel motivieren sich zum regelmäßigen Training. Seite 6 Social Trends Sport l September 2014 Trainingsverhalten Angaben in % Fragestellung: Basis n=846 „Wie würdest Du Dein persönliches Trainingsverhalten beschreiben?“ Basis n=845 „Durch wen oder was bist Du zum Sport gekommen?“
  • 7. 36,8 23,9 11,8 7,1 2,4 18,1 Ich nutze meistens meinen Feierabend, um noch Sport zu machen. Ich versuche, während des Tages Freiräume für sportliche Aktivitäten zu finden. Sport treibe ich generell nur am Wochenende. Ich stehe extra früh auf, um vor der Arbeit/Schule/etc. noch Sport zu treiben. Manchmal nehme ich mir sogar frei, um etwas Sportliches zu unternehmen. Nichts davon Runter von der Couch – knapp 37 Prozent treiben nach Feierabend Sport anstatt sich auszuruhen. Seite 7 Social Trends Sport l September 2014 Integration in den Alltag Angaben in % Fragestellung: Basis n=845 „Inwiefern richtest Du Deinen Alltag auf den Sport aus?“
  • 8. 85,5 53,5 50,6 49,1 28,5 23,7 16,3 16,2 16,2 11,0 Fitness und Workout Schwimmen Wandern Joggen Eine oder mehrere Ballsportarten Nordic Walking Klettern Rudern Etwas anderes Nichts davon Eigenes Wohlbefinden – über 63 Prozent fühlen sich nach dem Sport gut mit sich selbst. Seite 8 Social Trends Sport l September 2014 63,6 48,6 42,7 41,4 34,0 3,8 4,7 Ich fühle mich danach gut. Ich fühle mich dadurch gesünder. Es macht mir einfach Spaß. Ich habe dadurch mehr Kraft und Energie. Ich kann die Resultate an meinem Körper sehen. Sonstiges Nichts davon Fragestellung: Basis n=845 „Was gefällt Dir am Sport?“ Basis n=845 „Wie hältst Du Dich selber fit?“ Gefallen Angaben in % Aktivitäten Angaben in %
  • 9. Fit wie ein Turnschuh – über 85 Prozent halten sich durch Fitness und Workout-Programme in Form.
  • 10. Knapp 42 Prozent der Befragten suchen regelmäßig Informationen zu ihrem Lieblingssport in den Medien. Seite 10 Social Trends Sport l September 2014 Ich bin vorbehaltslos begeistert von diesem Sport. Ich bin gut mit dem entsprechenden Equipment für diesen Sport ausgestattet. Ich suche Informationen über diesen Sport in den Medien. Ich bin Fan einer Person oder Mannschaft, der/die diese Sportart betreibt. Ich lese spezielle Sportmagazine/ Internetblogs/ etc. dazu. Ich sammle Fan-Artikel, die mit diesem Sport in Verbindung stehen. Der Sport bestimmt meinen Alltag. 18,3 15,4 12,5 12,2 8,8 5,5 4,4 39,4 42,3 29,2 15,8 21,7 9,2 16,5 22,9 20,8 24,4 19,9 20,9 17,0 35,9 19,5 21,6 33,9 52,1 48,6 68,3 43,1 Trifft voll und ganz zu Trifft zu Trifft weniger zu Trifft gar nicht zu Statements zu Lieblingssport Angaben in % Fragestellung: Basis n=845 „Denke einmal an Deinen Lieblingssport. Wie sehr stimmst Du folgenden Aussagen zu Deinem Sportinteresse zu?“
  • 11. 67,1 63,0 47,9 45,0 34,8 24,0 20,9 13,3 8,5 1,0 Geist und Körper in Einklang bringen – Sport ist der Schlüssel zu einem gesunden Leben sagen 63 Prozent. Seite 11 Social Trends Sport l September 2014 Vordergrund Angaben in % Fragestellung: Basis n=845 „Was steht für Dich beim Sport im Vordergrund?“
  • 12. 57,1 27,0 11,4 6,7 2,5 26,8 Ich versuche ganz allgemein mich ausgewogen zu ernähren. Ja, ich versuche auf Kohlenhydrate allgemein zu verzichten und viele Eiweißprodukte zu konsumieren. Sonstiges Rund um gesund – Über 73 Prozent achten neben dem Training auf eine gesunde Ernährungsform. Seite 12 Social Trends Sport l September 2014 Ernährungsformen Angaben in % Fragestellung: Basis n=845 „Achtest Du trainingsbegleitend auf eine bestimmte Ernährungsform?“
  • 13. Trotz der geringen Bekanntheit bestimmter „Social-Sport- Events“, ist das Interesse mit 42 Prozent daran hoch. Seite 13 5,3 94,7 Teilnahme an Event Ja Nein 42,3 57,7 Interesse an Beteiligung Ja Nein Social Trends Sport l September 2014 „Immer mehr Menschen verabreden sich auf sozialen Netzwerken, um mit einfachen Mitteln und kostenlos beispielsweise im Park zusammen Sport zu treiben.“ Fragestellung: Basis n=845 „Hast Du selber bereits an so einem Event teilgenommen?“ Basis n=845 „Könntest Du Dir potentiell vorstellen, Dich daran zu beteiligen?“
  • 14. 42,7 32,7 25,6 20,7 19,3 12,4 10,8 9,8 7,6 TV Über Familie, Freunde, Bekannte Zeitschriften (z.B. Fit For Fun, Men's Health) Online Magazine Spezialisierte Online Websites Foren zum Thema Sport und Fitness Bestimmte Sport-Apps Blogs zum Thema Sport und Fitness Bestimmte Sportstudios Informationsmedium Angaben in % Sport ist für ein Drittel ein interessantes Gesprächs- thema zwischen Familie, Freunden und Bekannten. Seite 14 Social Trends Sport l September 2014 Fragestellung: Basis n=845 „Über welche Medien informierst Du Dich über Sport und aktuelle Sport Trends?“
  • 15. Altbewährte Tradition – nach wie vor wird vor allem das TV- Angebot genutzt, um sich über das Thema Sport zu informieren.
  • 16. „Momentan gibt es immer mehr Angebote für Online Fitnessstudio-Mitgliedschaften wie bspw. Gymondo.de, bei denen man mit Hilfe von Video-Tutorials über das Internet bequem von zuhause aus trainieren kann.“ Aktiv von zuhause aus – Fast ein Viertel der Befragten interessieren sich für Online Fitnessstudios. Seite 16 4,7 19,1 29,8 46,4 Interesse sehr interessiert interessiert weniger interessiert gar nicht interessiert 68,5 20,1 9,7 0,8 0,9 Zahlungsbereitschaft keine Zahlungsbereitschaft niedrige Zahlungsbereitschaft (bis 5 Euro) mittlere Zahlungsbereitschaft (bis 15 Euro) hohe Zahlungsbereitschaft (bis 30 Euro) sehr hohe Zahlungsbereitschaft (mehr als 30 Euro) Social Trends Sport l September 2014 Fragestellung: Basis n=845 „Wie hoch ist Dein Interesse daran?“ Basis n=845 „Wie hoch ist Deine Zahlungsbereitschaft für solche Angebote?“
  • 17. 18,9 10,6 9,0 8,9 1,2 68,3 Geschwindigkeit und Streckenverlauf per GPS ermitteln Video- oder Audioanleitungen von Trainingseinheiten Erstellen und Überwachung von Trainingsplänen Kontrolle von Körperfunktionen wie bspw. Herzfrequenz Andere Ich habe noch keine Sport/Fitness Apps genutzt. Mobiles Training auf dem Vormarsch – über 30 Prozent nutzen bereits trainingsbegleitende Sport-Apps. Seite 17 Social Trends Sport l September 2014 Verwendung von Sport und Fitness Apps Angaben in % Fragestellung: Basis n=845 „Hast Du schon mal Sport/Fitness Apps im Zuge Deines Trainings verwendet? Wenn ja, welche Funktionen nutzt Du bzw. hast Du genutzt?“
  • 18. Technologische (Sport-)Produkte haben ein hohes Erfolgspotential am Markt. Seite 18 Social Trends Sport l September 2014 9,1 26,0 33,8 31,2 Interesse Angaben in % sehr interessiert interessiert weniger interessiert gar nicht interessiert Fragestellung: Basis n=845 „Verwendest Du solche oder ähnliche Geräte bereits trainingsbegleitend?“ Basis n=845 „Wie hoch ist Dein Interesse an solchen technologischen Geräten?“ Basis n=845 „Wie hoch ist Deine Zahlungsbereitschaft dafür?“ 8,9 91,1 Verwendung Angaben in % Ja Nein 1,3 24,8 27,6 46,2 Zahlungsbereitschaft Angaben in % Hohe Zahlungsbereitschaft Mittlere Zahlungsbereitschaft Geringe Zahlungsbereitschaft Keine Zahlungsbereitschaft „Auf dem Markt erscheinen immer mehr technologisch raffinierte Produkte, die unsere Leistung per Sensoren und GPS an unsere mobilen Endgeräte übertragen und dabei helfen, unser Training effizienter zu gestalten (bspw. die Google Watch oder der LECHAL-Schuh).“
  • 19. Fitness für Gamer – Knapp 30 Prozent nutzen Sport- spiele für Spielkonsolen. Seite 19 Social Trends Sport l September 2014 29,4 70,6 Nutzung Fitness-Spiele für Spielkonsolen Angaben in % Ja Nein Fragestellung: Basis n=845 „Hast Du schon mal spezielle Fitness-Spiele für Spielkonsolen (z.B. Playstation) gekauft bzw. genutzt?“
  • 20. Online Shopping – Im Schnitt haben bereits über 40 Prozent Sportartikel oder –zubehör online gekauft. Seite 20 Social Trends Sport l September 2014 Online Fachhandel für bestimmte Sportarten/bzw. Ausrüstungen Onlineshop bestimmter Sportläden (z.B. Sportcheck) Allgemeiner Onlinehandel (z.B. Zalando) 34,1 30,7 38,9 2,9 2,4 4,0 3,4 3,3 4,2 ,2 ,2 59,3 63,5 52,8 PC/Laptop Smartphone Tablet Smart TV Kein Online-Kauf getätigt E-Commerce Angaben in % Fragestellung: Basis n=845 „Hast Du bereits Sportartikel und Sportzubehör online gekauft? Wenn ja, wo genau? Und welches Gerät hast Du dafür genutzt?“
  • 21. Markt mit Wachstumspotential? – Zwischen sechs und acht Prozent haben Sportartikel online bereits über mobile Devices gekauft.
  • 22. 45,4 20,2 19,1 19,0 12,8 10,1 9,6 7,9 7,3 6,5 3,8 1,9 26,1 15,6 Deutscher Nationalsport – Fußball ist mit über 45 Prozent der Klassiker unter den Sport-Übertragungen. Seite 22 Social Trends Sport l September 2014 Sport-Übertragungen Angaben in % Weitere beliebte Sportarten sind: Biathlon Formel 1 Leichtathletik Radrennen Skisport Snooker Fragestellung: Basis n=845 „Für welche Sport-Übertragungen interessierst Du Dich allgemein?“
  • 23. Fußball WM Olympische Winterspiele Bundesliga Champions-League DFB Pokal Eine oder mehrere Europa Meisterschaften (z.B. Handball, Leichtathletik, Schwimmen) Formel 1 Eine oder mehrere Weltmeisterschaften außer Fußball (z.B. Basketball, Eishockey,… French Open / Australien Open / US Open Tour de France Super Bowl (American Football) NBA 81,3 58,8 52,6 50,5 52,1 43,8 42,6 33,6 19,5 16,8 13,8 8,2 2,8 3,0 3,4 3,8 2,2 1,9 ,9 2,3 1,7 3,1 2,9 2,3 14,6 36,7 41,8 43,9 44,1 53,3 55,2 62,5 76,9 79,1 81,9 88,2 (Live)-Übertragung im Fernsehen Online Streaming über PC oder Laptop Online Streaming über mobile Devices App –Nutzung auf mobilen Devices Sportereignis des Jahres – Über 85 Prozent verfolgten die WM 2014 über ein oder mehrere Devices. Seite 23 Social Trends Sport l September 2014 Buchung Angaben in % Fragestellung: Basis n=822 „Welche Sportereignisse verfolgst Du bzw. hast Du verfolgt in diesem Jahr und auf welchen Kanälen?“
  • 24. 45 Prozent sagen, dass bei heutigen Sportereignissen nach wie vor allein der Sport im Vordergrund steht. Seite 24 Social Trends Sport l September 2014 Es gibt immer mehr Firmen, Marken bzw. Produkte, die im Zusammenhang mit großen Sportereignissen werben. Es gibt immer mehr Möglichkeiten, große Sportereignisse zu erleben (Fanmeilen, Kneipen, Public Viewing…). Doping wird ein größeres Thema und sorgt für ein schlechtes Image des Sports. Die Sportler inszenieren sich mehr, wie zum Beispiel durch ihr Auftreten oder ihre Kleidung. Mehr Leute schließen Online-Sportwetten während eines großen Sportereignisses ab. Bei Sportereignissen steht immer mehr das Erlebnis im Vordergrund (z.B. die Eröffnungsfeiern etc.) und nicht der Sport an sich. 45,2 42,6 39,7 32,8 20,7 17,0 46,1 47,7 39,3 47,1 47,6 37,6 6,4 7,3 17,2 16,0 23,8 38,3 2,3 2,5 3,8 4,2 7,9 7,2 Stimme voll und ganz zu Stimme zu Stimme weniger zu Stimme gar nicht zu Statements zu Sport in den Medien Angaben in % Fragestellung: Basis n=845 „Inwieweit stimmst Du den folgenden Entwicklungen im Bereich Sport in den Medien zu?“
  • 25. Part II: Insight • Typologie • Trends Seite 25 Social Trends Sport l September 2014
  • 26. Zielgruppen-Insights: Typologie Seite 26 Social Trends Sport l September 2014 38,5% Der Fitness- Liebhaber 10,0% Der Power- Sportler 51,5% Die Gesundheits- bewusste Basis n=845
  • 27. Der Power-Sportler „Sport ist ein wichtiger und fester Bestanteil meines Lebens. Am liebsten power ich mich so richtig aus. Ich brauche regelmäßig neue sportliche Herausforderungen und habe dabei stets feste Trainingsziele im Visier.“ Männlich, jüngere Singles, zwischen 26 und 35 Jahre alt, keine Kinder, hat eine Hochschule oder Universität besucht, arbeitet Vollzeit, hat im Durchschnitt ein Haushaltsnettoeinkommen von unter 1.500 Euro zur Verfügung, trifft eigene Entscheidungen im Arbeitsalltag Tägliche Mediennutzung: Fernsehen, Radio, Zeitung, PC/Laptop, Smartphone Beliebe Produkte und Themen: Auto, Fotografie, Sport und Fitness, Mobile Medien Social Trends Sport l September 2014Seite 27
  • 28. 71,4 63,5 58,8 52,9 48,8 31,8 18,8 12,9 12,9 Verbesserung der Gesundheit Stärkung der Kondition Ausgleich zum Alltag Muskelaufbau Gute Figur, Bikinifigur Gewichtsabnahme Teilen gemeinsamer Interessen (z.B. im Freundeskreis) Neue Leute kennenlernen/ Soziale Kontakte Vertreiben von Langeweile „Welche Ziele verfolgst Du in erster Linie mit Deinem Training?“ Angaben in % Der Power-Sportler verfolgt mit seinem Training in erster Linie folgende Ziele… Seite 28 Social Trends Sport l September 2014 Basis n=85
  • 29. Der Power-Sportler verbindet mit dem Begriff Sport… Seite 29 Social Trends Sport l September 2014 Fragestellung: Basis: n=85 „Was verbindest du mit dem Begriff Sport?“
  • 30. 43,5 36,5 30,6 27,1 27,1 23, 23,5 22,4 14,3 14,3 12,9 8,2 2,4 Zu Hause Im Verein Im Park In der Sporthalle Wo immer ich gerade bin Am/ im/ auf dem Meer Sonstiges „An welchen Orten machst Du am liebsten Sport?“ Angaben in % Der Power-Sportler macht an folgenden Orten am liebsten Sport… Seite 30 Social Trends Sport l September 2014 Basis n=85
  • 31. Der Fitness-Liebhaber „Als Ausgleich zu Beruf und Alltagsstress treibe ich regelmäßig Sport, um mich mental und körperlich in Form zu halten.“ Männlich und weiblich, junge Familien, zwischen 36 und 45 Jahre alt, keine Kinder, hat eine Hochschule oder Universität besucht, ist Vollzeit berufstätig, hat ein Haushaltsnettoeinkommen über 3000 Euro monatlich zur Verfügung, ist im Beruf beratend in Entscheidungen eingebunden Tägliche Mediennutzung: Fernsehen, Radio, Zeitung, PC/Laptop, Smartphone Beliebte Produkte und Themen: Computer und Telekommunikation, Reisen, Musik, Unterhaltungselektronik Seite 31 Social Trends Sport l September 2014
  • 32. 78,2 69,2 68,0 38,2 33,5 31,1 18,8 11,7 10,2 Ausgleich zum Alltag Stärkung der Kondition Verbesserung der Gesundheit Muskelaufbau Gewichtsabnahme Gute Figur, Bikinifigur Teilen gemeinsamer Interessen (z.B. im Freundeskreis) Neue Leute kennenlernen/ Soziale Kontakte Vertreiben von Langeweile „Welche Ziele verfolgst Du in erster Linie mit Deinem Training?“ Angaben in % Der Fitness-Liebhaber verfolgt mit seinem Training in erster Linie folgende Ziele… Seite 32 Social Trends Sport l September 2014 Basis n=325
  • 33. Der Fitness-Liebhaber verbindet mit dem Begriff Sport… Seite 33 Social Trends Sport l September 2014 Fragestellung: Basis: n=325 „Was verbindest du mit dem Begriff Sport?“
  • 34. Der Fitness-Liebhaber macht an folgenden Orten am liebsten Sport… Seite 34 Social Trends Sport l September 2014 34,5 28,3 27,4 24,6 24,0 21,8 20,3 19,1 18,5 17,8 17,2 10,5 12,0 Im Fitnessstudio Im Schwimmbad Im Park Im Urlaub In den Bergen In der Sporthalle Sonstiges „An welchen Orten machst Du am liebsten Sport?“ Angaben in % Basis n=325
  • 35. Die Gesundheitsbewusste „Gesundheitliche Aspekte, Figur-Probleme und/oder nachlassende Kondition motivieren mich hin und wieder zum Training. Am liebsten widme ich mich dabei sanften Sportarten wie leichtem Jogging oder Walken, Schwimmen oder Wandern.“ Weiblich, im Erwachsenenhaushalt lebend, über 55 Jahre alt, keine Kinder, hat eine weiterführende Schule besucht und diese ohne Abitur verlassen, arbeitet in Vollzeit, hat ein Haushaltsnettoeinkommen von über 3000 Euro monatlich zur Verfügung, ist im Berufsleben nicht an Entscheidungen beteiligt Tägliche Mediennutzung: Fernsehen, Radio, Zeitung, PC/Laptop, Smartphone Beliebte Produkte und Themen: Gesundheit und Wellness, Ernährung und Genussmittel, Nachrichten zum Tages- und Weltgeschehen, Kochen, Haushaltsprodukte und –geräte, Seite 35 Social Trends Sport l September 2014
  • 36. 67,4 55,6 45,5 45,3 27,8 27,4 11,5 7,4 4,6 Verbesserung der Gesundheit Stärkung der Kondition Gewichtsabnahme Ausgleich zum Alltag Muskelaufbau Gute Figur, Bikinifigur Teilen gemeinsamer Interessen (z.B. im Freundeskreis) Neue Leute kennenlernen/ Soziale Kontakte Vertreiben von Langeweile „Welche Ziele verfolgst Du in erster Linie mit Deinem Training?“ Angaben in % Die Gesundheitsbewusste verfolgt mit ihrem Training in erster Linie folgende Ziele… Seite 36 Social Trends Sport l September 2014 Basis: n=435
  • 37. Die Gesundheitsbewusste verbindet mit dem Begriff Sport… Seite 37 Social Trends Sport l September 2014 Fragestellung: Basis: n=435 „Was verbindest du mit dem Begriff Sport?“
  • 38. Die Gesundheitsbewusste macht an folgenden Orten am liebsten Sport… Seite 38 Social Trends Sport l September 2014 45,5 34,3 22,3 21,4 19,1 17,0 17,0 16,1 16,1 11,5 9,7 9,2 11,7 Zu Hause Im Park Im Urlaub Im Fitnessstudio In meinem Garten Im Verein Sonstiges „An welchen Orten machst Du am liebsten Sport?“ Angaben in % Basis: n=435
  • 39. Trend 1: High Intensity Interval Training (HIIT) Hierbei geht es darum, ein Intervalltraining mit extrem intensiven Belastungsphasen und kurzen Ruhephasen zu absolvieren. HIIT kommt durch seine kurze Dauer dem akuten Zeitmangel der Menschen in unserer Gesellschaft entgegen. 20 bis 30 Minuten können Trainingswillige eigentlich immer frei schaufeln und sich dabei bei einem effektiven Training gleichzeitig völlig verausgaben.
  • 40. Trend 1: High Intensity Interval Training (HIIT) Seite 40 Social Trends Sport l September 2014 57,6 33,5 22,0 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Bekanntheit Angaben in % 69,4 50,2 35,9 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Interesse Angaben in % Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435; „Das High Intensity Interval Training (HIIT) kenne ich.“ „Das High Intensity Interval Training (HIIT) finde ich (sehr) interessant.“
  • 41. Trend 1: High Intensity Interval Training (HIIT) Seite 41 Social Trends Sport l September 2014 59,5 39,1 26,7 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Mehrwert Angaben in % 32,1 16,0 15,0 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Zahlungsbereitschaft Angaben in % Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435; „Das High Intensity Interval Training (HIIT) liefert mir einen Mehrwert.“ „Ich wäre bereit, für das High Intensity Interval Training (HIIT) mehr zu bezahlen.“
  • 42. Trend 2: Seatrekking Wer gerne schwimmt, schnorchelt und neue Strände entdeckt, kann dies nun in einer neuen Sportart vereinen: Seatrekking. Dabei wird das Gepäck in einem wasserdichten Rucksack verstaut, mit dem man an der Küste entlang von einem Strand zum nächsten schwimmt und dort unter freiem Himmel übernachtet. Auf dem Wasser ist das Stand-up-Paddling angesagt, bei dem man auf dem Surfbrett steht und sich mit einem langen Stechpaddel fortbewegt.
  • 43. Trend 2: Seatrekking Seite 43 Social Trends Sport l September 2014 12,9 9,2 4,8 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Bekanntheit Angaben in % 30,6 24,6 26,4 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Interesse Angaben in % Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435; „Das Seatrekking kenne ich.“ „Das Seatrekking finde ich (sehr) interessant.“
  • 44. Trend 2: Seatrekking Seite 44 Social Trends Sport l September 2014 28,2 14,8 16,3 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Mehrwert Angaben in % 18,8 12,0 9,9 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Zahlungsbereitschaft Angaben in % Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435; „Das Seatrekking liefert mir einen Mehrwert.“ „Ich wäre bereit, für das Seatrekking mehr zu bezahlen.“
  • 45. Trend 3: Der Smart-Fußball Der Smart-Ball ist ein Fußball, der mit mehreren Mini-Kameras ausgestattet ist und der uns in Zukunft atemberaubende Bilder von Fußball-Spielen liefern könnte. Dieser Ball steckt voller High- Tech Sensoren, um die Flugbahn, die Fluggeschwindigkeit, den Treffpunkt, die Härte usw. eines Fußballspielers zu messen. Man kann den Ball kabellos mit dem Smartphone verbinden und alle Resultate ablesen.
  • 46. Trend 3: Der Smart-Fußball Seite 46 Social Trends Sport l September 2014 14,1 14,8 13,8 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Bekanntheit Angaben in % 27,1 32,6 33,6 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Interesse Angaben in % Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435; „Den Smart-Fußball kenne ich.“ „Den Smart-Fußball finde ich (sehr) interessant.“
  • 47. Trend 3: Der Smart-Fußball Seite 47 Social Trends Sport l September 2014 31,8 20,9 22,5 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Mehrwert Angaben in % 16,7 9,5 9,7 Der Power-Sportler Der Fitness- Liebhaber Die Gesundheits- bewusste Zahlungsbereitschaft Angaben in % Fragestellung: Basis: Power-Sportler n=84; Fitness-Liebhaber n=325; Gesundheitsbewusste n=435; „Der Smart-Fußball liefert mir einen Mehrwert.“ „Ich wäre bereit, für den Smart-Fußball mehr zu bezahlen.“
  • 48. Soziodemografie* Seite 48 Social Trends Sport l September 2014 Geschlecht Anteil in Prozent Männlich 50,9 Weiblich 49,1 Alter Anteil in Prozent Unter 16 Jahre 5,8 16 – 25 Jahre 12,3 26 – 35 Jahre 17,3 36 – 45 Jahre 18,7 46 – 55 Jahre 20,9 55 und älter 25,1 Aktuelle Tätigkeit Anteil in Prozent Vollzeit berufstätig 40,2 Teilzeit berufstätig 11,5 Arbeitslos 3,8 Rentner 13,7 Auszubildender 1,9 Schüler 9,8 Student 4,9 Freiberuflich tätig 7,3 Nicht berufstätig 6,9 HHNE Anteil in Prozent Bis unter 1.500 Euro 22,4 1.500 bis 2.000 Euro 12,6 2.000 bis 3.000 Euro 18,8 3.000 und mehr 24,1 Keine Angabe 22,1 *Gewichtet nach Geschlecht und Alter in Anlehnung an deutsche Internetbevölkerung (Quelle: AGOF internet facts 2014-06)
  • 49. Ansprechpartner Sonja Knab Director Research & Marketing Tel.: 089/92 50-12 69 Fax: 089/92 50-28 51 s.knab@tomorrow-focus.de ForwardAdGroup http://tomorrow-focus-media.de Mareike Pezzei Senior Research Manager Tel.: 089/92 50-31 58 Fax: 089/92 50-28 51 m.pezzei@tomorrow-focus.de ForwardAdGroup http://tomorrow-focus-media.de Smaranda Dancu Research Manager Tel.: 089/92 50-29 76 Fax: 089/92 50-28 51 s.dancu@tomorrow-focus.de ForwardAdGroup http://tomorrow-focus-media.de Seite 49 Social Trends Sport l September 2014