Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Digitale Revolution und realer RaumBDA-Gespräch 2012: Virtuelle Stadtzugänge                                              ...
Die digitale RevolutionDigitale Revolution und realer Raum                             Brigitte Schultz | 24.09.2012
Die digitale Revolution                                      Alltag und AnalyseDigitale Revolution und realer Raum        ...
Die digitale Revolution                                      Alltag und Analyse                                      Vom S...
Die digitale RevolutionDigitale Revolution und realer Raum         Brigitte Schultz | 24.09.2012
Digitalisierung                                      ▪ Beschleunigung der Kommunikationsprozesse                          ...
Stichwort Globalisierung                                                                               ▪ Ende des 20. Jahr...
Digitaler Finanzmarkt-Kapitalismus                                      ▪ Der globale Austausch digitaler Daten und Inform...
Parallelen und Einflüsse auf die Stadtplanung                                      ▪ Verlust der Steuerungsfunktion der öf...
Parallelen und Einflüsse auf die Stadtplanung                                                   ▪ Industriebrachen und Tec...
Alltag und AnalyseDigitale Revolution und realer Raum    Brigitte Schultz | 24.09.2012
z.B. Kartierung                                      Revolution der Kartierung                                      ▪ Allg...
z.B. Orientierung                                      Veränderung der Navigation im Raum                                 ...
z.B. Desorientierung                                      ▪ Divergenz von realem und                                      ...
z.B. Fortbewegung                                      Autonome Autos                                      ▪ Lasersysteme ...
z.B. Mobiles Arbeiten                                      „The United States of Cities”                                  ...
z.B. Kaufverhalten                                      ▪ Online Handel                                      ▪ Mobiler Ein...
z.B. Echtzeit-Werbung                                      Interaction Design/Ambient Informatics                         ...
z.B. Personalisierung                                      Personalisierte Realitäts-Erweiterung                          ...
z.B. Personalisierung 3.0                                      Google Glasses                                      ▪ Inter...
z.B. Vernetzung & Öffentlichkeit                                      „Netzwerk-Revolution”                               ...
Daten-Analyse:                                                 z.B. Öffentlicher Diskurs                                  ...
Daten-Analyse:                                      z.B. Versorgungsketten                                      Beispiel „...
Daten-Analyse:                                      z.B. Entsorgungsketten                                      Beispiel T...
Daten-Analyse:                                      z.B. Öffentliche Verkehrsinfrastruktur                                ...
Daten-Analyse:                                      z.B. Öffentliche Verkehrsinfrastruktur                                ...
Vom Smart Phone zur Smart City?Digitale Revolution und realer Raum                 Brigitte Schultz | 24.09.2012
Die Stadt als digitales Netzwerk                                      Smart City Rio de Janeiro (IBM)                     ...
Die Stadt als digitales Netzwerk                                      Smart City Rio de Janeiro (IBM)                     ...
Smart-City-Vorreiter Südkorea                                      ▪ Initiative „U-City” („Ubiquitäre Stadt”)             ...
Und in Deutschland?                                      ▪ Initiative geht von Firmen aus                                 ...
T-City Friedrichshafen                                      ▪ Informations- und Kommunikationstechnologien                ...
T-City Begleitforschung, Befragung 2012Digitale Revolution und realer Raum       Brigitte Schultz | 24.09.2012
Digitale Revolution und realer Raum   Brigitte Schultz | 24.09.2012
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Digitale Revolution und realer Raum

1.777 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Dr. Brigitte Schultz zum BDA-Gespräch 2012: Virtuelle Stadtzugänge

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

Digitale Revolution und realer Raum

  1. 1. Digitale Revolution und realer RaumBDA-Gespräch 2012: Virtuelle Stadtzugänge e folien ohnele Vortrags lmbeispi gezeigte Fi
  2. 2. Die digitale RevolutionDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  3. 3. Die digitale Revolution Alltag und AnalyseDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  4. 4. Die digitale Revolution Alltag und Analyse Vom Smart Phone zur Smart City?Digitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  5. 5. Die digitale RevolutionDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  6. 6. Digitalisierung ▪ Beschleunigung der Kommunikationsprozesse durch das Internet ▪ Mobiltelefon wird zur digitalen Schnittstelle der Alltags­kommunikation ▪ Industriegesellschaft wird zur Informations­gesellschaftErster Webserver am CERN, um 1990Digitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  7. 7. Stichwort Globalisierung ▪ Ende des 20. Jahrhunderts: Zeitenwende zum „globalen Zeitalter” ▪ Die Gegenwart der „Kultur in Deutschland”: Ökonomisierung, Globalisierung, Medialisierung (Enquete-Kommission des Dt. Bundestags, 2008)Weltweiter Handel durch Europa (grün: kontinental, rot: regionsübergreifend)Digitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  8. 8. Digitaler Finanzmarkt-Kapitalismus ▪ Der globale Austausch digitaler Daten und Informa- tionen in Echtzeit dynamisiert ökonomische Pro- zesse ▪ Entwicklung globaler Märkte ▪ ein neues Produktions- und Wirtschaftsregime setzt sich durch ▪ Der Staat verliert seine Steuerungsfunktion im Be- reich der WirtschaftBörse in São PauloDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  9. 9. Parallelen und Einflüsse auf die Stadtplanung ▪ Verlust der Steuerungsfunktion der öffentlichen Hand auch in der Stadtplanung ▪ Städte unterwerfen sich zunehmend den Impera- tiven wirtschaftlicher Entwicklung ▪ auch hier globaler Wettbewerb ▪ Städtebau und Stadtplanung als Moderation zwi- schen Investor, Stadt und BürgerPPPDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  10. 10. Parallelen und Einflüsse auf die Stadtplanung ▪ Industriebrachen und Technologieparks ▪ „Deterritorialisierung” bzw. Flexibilisierung der Arbeit ▪ Renaissance der Innenstädte ▪ Globaler Wettbewerb um Medienunternehmern und „junge Kreative”Technologiepark „Jena21” auf eh. IndustriebracheDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  11. 11. Alltag und AnalyseDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  12. 12. z.B. Kartierung Revolution der Kartierung ▪ Allgemein zugängliche Karten und Luftbilder ▪ Die „Demokratisierung der Gottes- perspektive” ▪ Crowdsourcing: kollaborative KartierungDaniele VillaDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  13. 13. z.B. Orientierung Veränderung der Navigation im Raum ▪ Das Auto als Teil der weltweiten Infor- mationsnetzes ▪ Die Windschutzscheibe als erweiterte Realität ▪ Von der Navigation zum Reiseführer ▪ Personalisierung der NavigationMaking Virtual SolidDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  14. 14. z.B. Desorientierung ▪ Divergenz von realem und virtuellen AufenthaltsortHorst KiechleDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  15. 15. z.B. Fortbewegung Autonome Autos ▪ Lasersysteme und GPS-Ortung über- nehmen die Rolle der menschlichen Sinnesorgane ▪ sicher(er), pünktlich(er) und spritsparend(er) ▪ seit Mitte des Jahres in Nevada für den normalen Verkehr zugelassenGoogleDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  16. 16. z.B. Mobiles Arbeiten „The United States of Cities” ▪ Anzahl arbeitender Pendler, analysiert anhand von anonymen Mobilfunk- daten ▪ Phänomen „Extrem-Pendlertum”: 1 Ring = 100 Meilen!SENSEable City Lab, AT&TDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  17. 17. z.B. Kaufverhalten ▪ Online Handel ▪ Mobiler Einkauf ▪ Virtueller LadenTescoDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  18. 18. z.B. Echtzeit-Werbung Interaction Design/Ambient Informatics in der Werbung ▪ Standortbasierte, kontextbewusste Reklametafeln ▪ gespeist von Sensoren im Stadtraum ▪ Vergrößerung der „visuellen Belastung”Allen, WorsnickDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  19. 19. z.B. Personalisierung Personalisierte Realitäts-Erweiterung ▪ Freie Wahl verschiedener Kanäle ▪ eher netzbasiert ▪ Verkleinerung der „visuellen Belastung”Stephanie JankeDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  20. 20. z.B. Personalisierung 3.0 Google Glasses ▪ Internetfähige Brillen ▪ Geplant mit Kamera, GPS, Sprach­ erkennung, ...GoogleDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  21. 21. z.B. Vernetzung & Öffentlichkeit „Netzwerk-Revolution” ▪ beschleunigt durch digitale Kommu- nikation ▪ schneller Informationsaustausch, in Echtzeit und mit ganzen Nutzergrup- pen zeitgleichGettyDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  22. 22. Daten-Analyse: z.B. Öffentlicher Diskurs Mapping Architectural Controversies ▪ Welche Akteure und welche Themen werden diskutiert? ▪ Wie ändert sich das Meinungsbild über Projekte im Laufe der Zeit?Aedas CDR , University of Manchester/ MACOSPOLDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  23. 23. Daten-Analyse: z.B. Versorgungsketten Beispiel „Spring Spree” („Frühlingsausflug”) ▪ Getätigte Einkäufe während der Oster- ferien, Spanien 2011 ▪ Analyse von über 4 Millionen Transakti- onen von Einzelpersonen und 374.220 Geschäften, Umsatz: 232 Millionen EuroSENSEable City Lab, BBVA BankDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  24. 24. Daten-Analyse: z.B. Entsorgungsketten Beispiel Trash-Track ▪ Nachverfolgung der räumlichen Wege des Mülls aus Seattle ▪ Visualisierung der Entsorgungsketten durch Geotagging von 3000 verschie- denen städtischen AbfällenSENSEable City LabDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  25. 25. Daten-Analyse: z.B. Öffentliche Verkehrsinfrastruktur Beispiel „Trains in time” ▪ Lokalisierung von Zugverspätungen in Frankreich ▪ kombiniert mit der Anzahl der betrof- fenen Passagiere an Bord ▪ Entscheidungshilfe für BahnbetreiberSENSEable City Lab, SNCFDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  26. 26. Daten-Analyse: z.B. Öffentliche Verkehrsinfrastruktur Beispiel „Touching Bus Rides” ▪ Interaktive Visualisierung der Bus­ verbindungen in Singapur: Auslastung der Linien, Bewegungsmuster ▪ Entscheidungshilfe für NutzerSENSEable City LabDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  27. 27. Vom Smart Phone zur Smart City?Digitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  28. 28. Die Stadt als digitales Netzwerk Smart City Rio de Janeiro (IBM) ▪ „Virtual Rio” Rendering in EchtzeitIBMDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  29. 29. Die Stadt als digitales Netzwerk Smart City Rio de Janeiro (IBM) ▪ „Virtual Rio” Rendering in Echtzeit ▪ Live-Videobilder von U-Bahn-Sta- tionen und wichtigen Straßenkreu- zungen ▪ Ständig aktualisierte Wettervorhersa- gen für Flutwarnungen ▪ Lokalisierung von Unfällen, Stromaus- fällen etc., Koordination der Rettungs- kräfteIBMDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  30. 30. Smart-City-Vorreiter Südkorea ▪ Initiative „U-City” („Ubiquitäre Stadt”) ▪ bis 2015 sollen über 60 ubiquitäre Städte entstehen ▪ Vorzeigeprojekt New Songdo (KPF Architekten) ▪ Versprechen von Nachhaltigkeit und Lebensqualität durch überall integrierte Technik: Nutzung der kompletten Infrastruktur mit einem persönlichen Chip Vitalsensoren in den Häusern erkennen Notfälle Kamera- und Sensorensysteme im öffentlichen RaumNew Songdo, Incheon, SüdkoreaDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  31. 31. Und in Deutschland? ▪ Initiative geht von Firmen aus ▪ Pilotprojekt T-City Friedrichshafen: eine ganze Stadt als Versuchslabor „Zukünftler” testen neue Technologien in Haushalt und Stadtdoubleslash NET BusinessDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  32. 32. T-City Friedrichshafen ▪ Informations- und Kommunikationstechnologien über 5 Jahre in allen Bereichen der Stadt getestet: Telemedizin, interaktives Lernen, intelligente Haus- vernetzng, Smart Metering, Cloud-Computing, BodyTel Gesundheitscheck, Interaktives Wandern, Mobile Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten, ...Lena HatzelhofferDigitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  33. 33. T-City Begleitforschung, Befragung 2012Digitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012
  34. 34. Digitale Revolution und realer Raum Brigitte Schultz | 24.09.2012

×