Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website
Inbound Sales Webinar Series für KMUs
Inbound
Lunch
www.inbound-lunch.de
Referenten und Moderatoren
François Benner
@Brandsensations
Alexandra Jensen
@OnTheGo2013
Norbert Diedrich
@Nordbergh
Mich...
Inbound Lunch = Inbound Sales Webinar-Serie
Smarketing = Sales + Marketing
Inbound Lunch = Inbound Sales Webinar-Serie
Buyer‘s Journey
© Adobe Stock - Dragonstock
GoToWebinar
> Bedienung des Paneels
- Hand heben
- Fragen stellen
Agenda 15. Dezember 2016
1. Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website
 Kaltakquise ist kalter Kaffee
 Der r...
Anstatt Kaltakquise (Part 1)
Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website
1. Ist Kaltakquise noch zeitgemäß?
Referent
12
Weil niemand
mehr zuhört.
Herkömmliches Marketing
funktioniert kaum noch.
Referent
13
Nur 2% der Kalt-Anrufe resultieren in einen Termin.
Quelle: Leap Job
Kaltakquise ist kalter Kaffee
Referent
14
In 2007 war der Durchschnitt 3,68 Kalt-Anruf-Versuche bis man
einen potenziellen Kunden erreicht.
Heutzutage b...
Referent
15
93% der konvertierten Leads wurden beim 6. Anrufversuch
erreicht.
Quelle: Velocify
Kaltakquise ist kalter Kaff...
Referent
16
80 % der Anrufe landen auf die Mailbox und 90 % der
Nachrichten, die zum ersten Mal hinterlassen wurden, werde...
Referent
17
82 % der Käufer schauen sich mindestens 5 Inhalte vom
Hersteller an, der auserwählt wurde.
Quelle: Forrester
K...
Referent
18
57 % der Customer Journey ist bereits abgeschlossen, bevor der
Käufer mit dem Sales spricht.
Quelle: Corporate...
Referent
19
44% der Inside Sales Pipeline kommt vom Marketing und die
durchschnittliche Anzahl der Anrufe geht jährlich um...
Referent
20
50% der Zeit des Sales wird für die unproduktive Recherche nach
potenziellen Kunden verschwendet.
Quelle: The ...
Referent
21
71% der Verkäufer sagen, dass sie zuviel Zeit für die
Dateneingaben verschwenden.
Quelle: Toutapp
Kaltakquise ...
1. Ist Kaltakquise noch zeitgemäß?
2. Mit dem richtigen Content überzeugen
Referent
23
Weil niemand
mehr zuhört.
Herkömmliches Marketing funktioniert kaum noch.
Referent
24
Referent
26
Referent
27
“ People don‘t buy what you do,
they buy why you do it.“
- Simon Sinek
Erstellen Sie den passenden Content
Kunden kümmern sich nicht
um dein Unternehmen und
auch nicht um deine
Produkte, sie kümmern sich
um sich selbst.
David Mee...
Referent
29
Awareness/
Discover Phase
Consideration/
Education
Phase
Decision/
Compare
Phase
PROBLEM LÖSUNG PRODUKT/SERVIC...
Guter Content löst Probleme von
Usern und
unterstützt die Businessziele
Referent
31
“CAT” Content
Referent
32
Die Customer‘s Journey
Einen Interessenten zum richtigen Zeitpunkt mit relevanten
Informationen ansprechen, pa...
Referent
33
Der Conversion-Prozess
Blog
Social Media
Keywords
Pages
Calls-to-Action
Landing Pages
Forms
Contacts
Email
Wor...
Referent
35
Pflegen Sie Ihre Leads
Referent
36
Vorteile für Ihr Business
• mehr qualifizierte Leads
• besser qualifizierte Leads
• einen verkürzten Konversio...
Referent
37
Eine Checkliste
1. Erstellen Sie den passenden Content
2. Erstellen Sie Ihre Landing Page mit Formular
3. Erst...
1. Ist Kaltakquise noch zeitgemäß?
2. Mit dem richtigen Content überzeugen
3. Formulare, Landing Pages und Calls-to-Action
Landing Pages
Eine Landing Page ist eine speziell eingerichtete Webseite, die
nach einem Klick auf einen Call-to-Action oder Suchmaschin...
Keine Navigation
FormularVisual Element:
relevant und
konsequent
Kurze Beschreibung
des Angebots
Social Media Sharing
Abse...
Formulare
1. So wenige Felder wie möglich (erhöht die Konversion)
 Progressive Profiling nutzen
2. Die Anzahl von Feldern ist in Re...
Sofortiger Zugang
zum Angebot
No Spam,
versprochen!
Anzahl der Felder
Progressives
Profiling
Und was machen Sie mit Ihren Daten?
Ihre Kontaktdaten gehören in einer Datenbank!
Calls-to-Action
Visual Element:
relevant und
konsequent
Aktionsaufforderung
Konzise Beschreibung
des Inhalts – Wert basiert
Call-to-Action
1.Call-to-Action
2.Landing Page
3.Thank You Page
Konversionsprozess
Sofort Download
Nächste Aktion
KEY TAKEAWAYS
 Kaltakquise funktioniert nur noch bedingt und verärgert zunehmend die Interessenten
 Start with a „WHY“. ...
Social Media
Trends 2017
© Adobe Stock - Dragonstock
2017 wird Facebook zu einer der wichtigsten B2B
Social Media Plattform
- Mehr Video Posting (= mehr Interaktionen)
- Faceb...
2017 wird Instagram auch im B2B Bereich für vielen
Unternehmen eine wichtige Rolle spielen
- Instagram ermöglicht zurzeit ...
Instant Chat mit Kunden und Interessenten
Verbreitung von Inhalten auf anderen Kanälen
- WhatsApp
- Facebook Messenger
- S...
2017 Social Media Trends:
- Live Streaming
- Plattformen sind immer mehr austauschbar (gleiche
Funktionen – Es geht verstä...
Fragen?
Ask us
anything!
© Adobe Stock - Dragonstock
Fragen?
Ask us
anything!
© Adobe Stock - Dragonstock
Results-driven
Inbound Marketing
and Social Media
Strategies
Brandsensations
Inbound Marketing Strategies
François Benner
...
Inbound Lunch 3 - Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website
Inbound Lunch 3 - Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website
Inbound Lunch 3 - Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website
Inbound Lunch 3 - Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Inbound Lunch 3 - Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website

124 Aufrufe

Veröffentlicht am

Absolut nichts spricht gegen Kaltakquise! Außer...

Wenn Sie allerdings eine langfristige Kundenbindung, eine kundenorientierte Ansprache zum richtigen Zeitpunkt und im passenden Umfeld anstreben, sollten Sie auf die Vorteile des Inbound Marketings setzen und mit dem richtigen Content qualitative Leads generieren.

In diesem Webinar lernen Sie, wie Sie mit Hilfe Ihrer Website und dem Einsatz von Call-to-Actions und Landing Pages online Leads generieren können. [Referent: Michael Bernau von NetPress]

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
124
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Inbound Lunch 3 - Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website

  1. 1. Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website
  2. 2. Inbound Sales Webinar Series für KMUs Inbound Lunch www.inbound-lunch.de
  3. 3. Referenten und Moderatoren François Benner @Brandsensations Alexandra Jensen @OnTheGo2013 Norbert Diedrich @Nordbergh Michael Bernau @MichaelBernau
  4. 4. Inbound Lunch = Inbound Sales Webinar-Serie Smarketing = Sales + Marketing
  5. 5. Inbound Lunch = Inbound Sales Webinar-Serie Buyer‘s Journey
  6. 6. © Adobe Stock - Dragonstock
  7. 7. GoToWebinar > Bedienung des Paneels - Hand heben - Fragen stellen
  8. 8. Agenda 15. Dezember 2016 1. Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website  Kaltakquise ist kalter Kaffee  Der richtige Content überzeugt  Formulare, Calls-to-Action und Landing Pages 2. Update: Inbound und Social Media News  Social Media Channels: Was ändert sich in 2017?  Thema des nächsten Webinars am 12. Januar 2017 3. Ask us anything! #InboundLunch #InboundSales © Adobe Stock / Grecaud Paul
  9. 9. Anstatt Kaltakquise (Part 1)
  10. 10. Anstatt Kaltakquise: Online Lead Gen mit Ihrer Website
  11. 11. 1. Ist Kaltakquise noch zeitgemäß?
  12. 12. Referent 12 Weil niemand mehr zuhört. Herkömmliches Marketing funktioniert kaum noch.
  13. 13. Referent 13 Nur 2% der Kalt-Anrufe resultieren in einen Termin. Quelle: Leap Job Kaltakquise ist kalter Kaffee
  14. 14. Referent 14 In 2007 war der Durchschnitt 3,68 Kalt-Anruf-Versuche bis man einen potenziellen Kunden erreicht. Heutzutage benötigt man 8 Versuche und mehr. Quelle: TeleNet and Ovation Sales Group Kaltakquise ist kalter Kaffee
  15. 15. Referent 15 93% der konvertierten Leads wurden beim 6. Anrufversuch erreicht. Quelle: Velocify Kaltakquise ist kalter Kaffee
  16. 16. Referent 16 80 % der Anrufe landen auf die Mailbox und 90 % der Nachrichten, die zum ersten Mal hinterlassen wurden, werden ignoriert. Quelle: RingLead Kaltakquise ist kalter Kaffee
  17. 17. Referent 17 82 % der Käufer schauen sich mindestens 5 Inhalte vom Hersteller an, der auserwählt wurde. Quelle: Forrester Kaltakquise ist kalter Kaffee
  18. 18. Referent 18 57 % der Customer Journey ist bereits abgeschlossen, bevor der Käufer mit dem Sales spricht. Quelle: Corporate Executive Board Kaltakquise ist kalter Kaffee
  19. 19. Referent 19 44% der Inside Sales Pipeline kommt vom Marketing und die durchschnittliche Anzahl der Anrufe geht jährlich um 20% zurück. Quelle: Bridge Group Inc Kaltakquise ist kalter Kaffee
  20. 20. Referent 20 50% der Zeit des Sales wird für die unproduktive Recherche nach potenziellen Kunden verschwendet. Quelle: The B2B Lead Kaltakquise ist kalter Kaffee
  21. 21. Referent 21 71% der Verkäufer sagen, dass sie zuviel Zeit für die Dateneingaben verschwenden. Quelle: Toutapp Kaltakquise ist kalter Kaffee
  22. 22. 1. Ist Kaltakquise noch zeitgemäß? 2. Mit dem richtigen Content überzeugen
  23. 23. Referent 23 Weil niemand mehr zuhört. Herkömmliches Marketing funktioniert kaum noch.
  24. 24. Referent 24
  25. 25. Referent 26
  26. 26. Referent 27 “ People don‘t buy what you do, they buy why you do it.“ - Simon Sinek Erstellen Sie den passenden Content
  27. 27. Kunden kümmern sich nicht um dein Unternehmen und auch nicht um deine Produkte, sie kümmern sich um sich selbst. David Meermann Scott, Online Marketing Strategist
  28. 28. Referent 29 Awareness/ Discover Phase Consideration/ Education Phase Decision/ Compare Phase PROBLEM LÖSUNG PRODUKT/SERVICE Diese kann grob in drei Phasen eingeteilt werden: Die Customer‘s Journey
  29. 29. Guter Content löst Probleme von Usern und unterstützt die Businessziele
  30. 30. Referent 31 “CAT” Content
  31. 31. Referent 32 Die Customer‘s Journey Einen Interessenten zum richtigen Zeitpunkt mit relevanten Informationen ansprechen, passend zur jeweiligen Phase der Kaufentscheidung, in der sich der Interessent gerade befindet. Mit Inbound Marketing helfen wir einem Interessenten, in seiner Entscheidung weiterzukommen und sich mehr Wissen zu einem Produkt oder einer Lösung anzueignen. Wichtig: Immer den passenden Inhalt/Content anbieten
  32. 32. Referent 33 Der Conversion-Prozess Blog Social Media Keywords Pages Calls-to-Action Landing Pages Forms Contacts Email Workflows Lead Scoring Transfer to CRM Social Media Smart-Calls-to-Action Email Workflows Attract Convert Close Delight Visitors Leads Customers PromotersStrangers
  33. 33. Referent 35 Pflegen Sie Ihre Leads
  34. 34. Referent 36 Vorteile für Ihr Business • mehr qualifizierte Leads • besser qualifizierte Leads • einen verkürzten Konversionsprozess bzw. Kaufprozess • eine bessere Konversionsrate (eng. Conversion Rate) • effiziente Marketing-Investitionen (eng. ROI – Return on Investment).
  35. 35. Referent 37 Eine Checkliste 1. Erstellen Sie den passenden Content 2. Erstellen Sie Ihre Landing Page mit Formular 3. Erstellen Sie eine Bestätigungsseite 4. Erstellen Sie den Call-to-Action (CTA) 5. Erstellen Sie eine Liste mit Ihrer Zielgruppe 6. Erstellen Sie die E-Mails und den Follow-up-Prozess 7. Erstellen Sie Lead-Nurturing-Workflows oder Auto-Responder 8. Schreiben Sie einen Blog-Post 9. Benachrichtigen Sie bestehende Kontakte per E-Mail. Verteilen Sie Ihren Content über Social Media 10. Messen und optimieren Sie die Ergebnisse 11. Denken Sie an den Follow-up
  36. 36. 1. Ist Kaltakquise noch zeitgemäß? 2. Mit dem richtigen Content überzeugen 3. Formulare, Landing Pages und Calls-to-Action
  37. 37. Landing Pages
  38. 38. Eine Landing Page ist eine speziell eingerichtete Webseite, die nach einem Klick auf einen Call-to-Action oder Suchmaschine Ad (Google, Bing, u. a.) erscheint. Diese Landingpage ist auf der Buyer Persona optimiert. Bei einer Landingpage steht ein bestimmtes Angebot im Mittelpunkt, welches ohne Ablenkung vorgestellt wird. Das wichtigste Element ist das Formular, das die Konversion des Besuchers sicherstellt.
  39. 39. Keine Navigation FormularVisual Element: relevant und konsequent Kurze Beschreibung des Angebots Social Media Sharing Absenden
  40. 40. Formulare
  41. 41. 1. So wenige Felder wie möglich (erhöht die Konversion)  Progressive Profiling nutzen 2. Die Anzahl von Feldern ist in Relation mit dem subjektiven Wert des Angebots für die Persona
  42. 42. Sofortiger Zugang zum Angebot No Spam, versprochen! Anzahl der Felder
  43. 43. Progressives Profiling
  44. 44. Und was machen Sie mit Ihren Daten?
  45. 45. Ihre Kontaktdaten gehören in einer Datenbank!
  46. 46. Calls-to-Action
  47. 47. Visual Element: relevant und konsequent Aktionsaufforderung Konzise Beschreibung des Inhalts – Wert basiert
  48. 48. Call-to-Action
  49. 49. 1.Call-to-Action 2.Landing Page 3.Thank You Page Konversionsprozess
  50. 50. Sofort Download Nächste Aktion
  51. 51. KEY TAKEAWAYS  Kaltakquise funktioniert nur noch bedingt und verärgert zunehmend die Interessenten  Start with a „WHY“. Kunden interessiert nicht, was Sie machen, sondern warum Sie es machen.  CAT Content: Richtiger Content für die richtige Zielgruppe zur richtigen Zeit  Kundendaten sind eine Währung, die für den Download von relevanten Inhalten eingesetzt wird.  Segmentierung ist notwendig: Nutzen Sie unbedingt eine Datenbank!  Konsistenz und Relevanz sind Schlüsselfaktoren für die Konversion  Conversion = Content + Call-to-Action + Formular + Landing Page
  52. 52. Social Media Trends 2017 © Adobe Stock - Dragonstock
  53. 53. 2017 wird Facebook zu einer der wichtigsten B2B Social Media Plattform - Mehr Video Posting (= mehr Interaktionen) - Facebook Live Übertragungen - Workplace by Facebook: Facebook @ work
  54. 54. 2017 wird Instagram auch im B2B Bereich für vielen Unternehmen eine wichtige Rolle spielen - Instagram ermöglicht zurzeit die größten Wachstums- und höchsten Interaktionsraten - Instagram Ads - Live Video in Instagram Story
  55. 55. Instant Chat mit Kunden und Interessenten Verbreitung von Inhalten auf anderen Kanälen - WhatsApp - Facebook Messenger - SnapChat
  56. 56. 2017 Social Media Trends: - Live Streaming - Plattformen sind immer mehr austauschbar (gleiche Funktionen – Es geht verstärkt um die User) - Erste Schritte mit Virtual Reality und Bots - Instrumentalisierung der Inhalte wird zunehmen
  57. 57. Fragen? Ask us anything! © Adobe Stock - Dragonstock
  58. 58. Fragen? Ask us anything! © Adobe Stock - Dragonstock
  59. 59. Results-driven Inbound Marketing and Social Media Strategies Brandsensations Inbound Marketing Strategies François Benner Rudolph-Ulrich-Str. 4 41751 Viersen, Germany T +49 171 644 78 79 E francois.benner@brandsensations.com www.brandsensations.comcertified partner

×