Thanaka ist eine gelblich-weiße Paste aus einer fein geriebenen 
Baumrinde. In Myanmar wird sie von Kindern und Frauen in ...
The yellow circles, squares and lines seen on cheeks, noses 
and foreheads of people throughout Myanmar is thanaka, a 
yel...
Fotos: Pinterest 
Flickr
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Thanaka (fil eminimizer)
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Thanaka (fil eminimizer)

330 Aufrufe

Veröffentlicht am

Thanaka a paste for health

Veröffentlicht in: Reisen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Thanaka (fil eminimizer)

  1. 1. Thanaka ist eine gelblich-weiße Paste aus einer fein geriebenen Baumrinde. In Myanmar wird sie von Kindern und Frauen in jedem Alter in das Gesicht gestrichen und wird salopp als birmanisches Make-up bezeichnet. Die Thanakapaste wird von Jung und Alt als natürliche Kosmetik benutzt. Sie verleiht dem Gesicht ein frisches, jugendliches Aussehen, schützt gegen die UV-Strahlung der Sonne und wirkt kühlend. Zudem hat sie den Ruf, gegen Hautalterung und bei Krankheit gegen Husten und Erkältung zu wirken. Während sich Kinder und Frauen meistens das ganze Gesicht bis auf die Ohren und den Hals mit der Crème einreiben, beschränken sich die Knaben meistens auf die Wangen. Junge Frauen geben sich gerne besonders Mühe beim Make-up, weshalb manchmal schöne runde oder eckige Muster das Gesicht zieren. Thanaka wird aus der Rinde des Indischen Holzapfelbaumes (Limonia acidissima ) oder aus einer zu den Orangenrauten gehörenden Art (Murraya paniculata ) gewonnen, die zur Familie der Rautengewächse gehören und in Südostasien verbreitet sind. Es sind kleine Bäume mit schlankem Stamm. Thanaka-Bäume nennt man in Thailand Ma-Khwit, in Kambodscha Kramsang, in Laos Ma-fit und in Malaysia Gelinggai. Die Bezeichnung als Sandelholz ist fälschlich, unter diesem Begriff werden einige ähnliche, aber nicht dieselben Holzarten zusammengefasst. Der Indische Holzapfelbaum wird maximal zehn Meter hoch und blüht im Mai bzw. Juni; die kugeligen, apfelgroßen Früchte mit harter Schale reifen im November bzw. Dezember. Das Fruchtfleisch ist dunkelbraun und musartig und schmeckt nach Marmelade. Das Holz des Baumes ist sehr hart, gelblich gefärbt und verströmt einen angenehmen Duft. Das beste Thanaka wird von älteren, etwa 35 Jahre alten Bäumen gewonnen. Im Handel kann man entweder die Paste fertig gemahlen oder Holzstücke von mindestens fünf Zentimeter Durchmesser kaufen, deren Rinde die Konsumenten auf einem dafür vorgesehenen Reibestein, genannt Kyauk Pyin mit Wasser zu einer Paste anrühren. Auf jedem Markt, vor vielen Tempeleingängen und auf den Straßen werden die Zutaten zu Bergen aufgetürmt angeboten.
  2. 2. The yellow circles, squares and lines seen on cheeks, noses and foreheads of people throughout Myanmar is thanaka, a yellow-white cosmetic paste produced by grinding the bark of the thanaka tree on a flat, smooth stone with water. The milky yellow liquid dries quickly when it is applied to the skin. Women, men and children apply thanaka to their faces, arms and legs for a variety of reasons. Thanaka is valued as a sunscreen and as a beauty product that keeps the skin cool, stops oiliness, tightens pores, improves the complexion and adds a pleasant, soft fragrance to the skin. Thanaka is also used as a medicinal product to treat acne, fungus, skin sores, measles, epilepsy, poisoning and fever. Nowhere else in the world is thanaka so widely used. In rural areas men and women apply thanaka thickly on their arms, legs and whole faces like a mask before they go out to work in the sun to prevent sunburn and sun damage to their skin. Men and women working outdoors in urban areas do the same. Urban female office workers who spend less time in the sun wear thanaka for its beauty and cosmetic purposes, often applying it with make-up artistry, creating circles, squares with fine lines and leaf patterns on their faces. Yangon resident Aye Aye Kyi said she uses thanaka because she likes the look of it applied lightly to her cheeks in a neat pattern. “The yellow colour suits our Myanmar complexion and it also keeps my skin feeling cool,” Aye Aye Kyi said. “I usually put some make-up foundation on my skin first when I am going to work, just lightly and then I put thanaka on top of that. It helps my skin stay dry and not get too oily when it is hot during the day,” she said.
  3. 3. Fotos: Pinterest Flickr

×