Unterstützung des nachhaltigen Ideenflusses durch Kulturkapital
<ul><li>Kultur wird immer als Gesamtphänomen einer Organisation / eines Unternehmens gesehen  </li></ul><ul><li>Streng nac...
Wie kann man neue Ressourcen entdecken in einer zunehmend komplexeren Welt ?
Nach Michaly Csikszentmihalyi ist das Neue kein Zufallsprodukt. Es entsteht, wenn drei Dinge zusammenkommen:  <ul><li>Eine...
Kultur in Unternehmen als bestimmender Faktor für Kreativität, Leistungsfähigkeit, Qualität und Differenzierungspotenzial ...
Stellung der Kultur und strategische Differenzierung <ul><li>Differenzierung über Preise ist für Unternehmen in westlichen...
Nachhaltiges  Wachstum über die Kultur ?
Aufgliederung des kulturellen Kapitals <ul><li>Individuelles Kulturkapital ist personenbezogen ist abhängig vom Wissen ist...
Eine Person, die sich in der Welt bestens auskennt <ul><li>Verfügt über sehr viel Wissen </li></ul><ul><li>Verfügt über vi...
Das flexibelste und effizienteste Instrument zur Durchdringung einer komplexen Welt ist der Mensch
Das Matching zwischen verankertem Wissen und Phänomenen aus der Empirie (Beobachtungen) <ul><li>Balance zwischen Denk-Tram...
<ul><li>Möglichst viele Schnittstellen (Antennen) zur komplexen Umwelt schaffen </li></ul><ul><li>Innovation betrifft jede...
Beinflussungsfaktoren der Intuition und Emotion <ul><li>Sinne und Wahrnehmung somit mittelbar auch über kulturelle Kunstan...
Erfolg durch kulturelle Veranstaltungen <ul><li>BASF, Bayer, dm und viele andere Unternehmen investieren in kulturelle Ver...
<ul><li>Wenn Menschen sich in einem Unternehmen wohl fühlen, entsteht weniger Fluktuation und Absentismus; auch die besten...
<ul><li>Unternehmensinitiierte Konzerte, Drumming-Workshops, Literatur-Gesprächskreise, Mal-Workshops, Theateraufführungen...
<ul><li>Neben dem allgemeinen Effekt der Erhöhung der Innovationsfähigkeit der Mitarbeiter auch spezifisch einsetzbar: </l...
<ul><li>BASF: &quot;Kultur kostet immer etwas. Aber es ist eine sehr gute Investition.&quot; </li></ul>Erfolg durch kultur...
 
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vortrag+kultur+kreativität+ideen+und+innovation+v+1 6(2)

871 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag Kultur und Kreativität
In einem 30 Minuten dauernden Vortrag stellen Innovationsberater Prof. Dr. Bernd Jöstingmeier und Kreativitäts-Coach Heinz-Jürgen Boeddrich dar, wie mit kulturellen Events das Innovationsklima in Unternehmen verbessert, das Wohlbefinden der Mitarbeiter und deren Identifikation mit dem Arbeitgeber gesteigert werden kann.

Darüber hinaus erläutern sie den Zusammenhang zwischen künstlerischen Aktivitäten (malen, tanzen, musizieren etc.) und den emotionalen Faktoren, die nicht erst in der Zukunft, sondern bereits jetzt eine entscheidende Rolle in betrieblichen Innovationsprozessen spielen.

Veröffentlicht in: Business, Bildung, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Vortrag+kultur+kreativität+ideen+und+innovation+v+1 6(2)

  1. 1. Unterstützung des nachhaltigen Ideenflusses durch Kulturkapital
  2. 2. <ul><li>Kultur wird immer als Gesamtphänomen einer Organisation / eines Unternehmens gesehen </li></ul><ul><li>Streng nach Effizienz organisierter (linearer) Workflow </li></ul><ul><li>Jedes beteiligte Organisationsmitglied muss an bestimmten Stellen die richtigen Entscheidungen treffen </li></ul><ul><li>Ziel: Ideen möglichst zügig in erfolgreiche Innovationen zu transformieren </li></ul>Das wird zur Zeit in den meisten Firmen praktiziert
  3. 3. Wie kann man neue Ressourcen entdecken in einer zunehmend komplexeren Welt ?
  4. 4. Nach Michaly Csikszentmihalyi ist das Neue kein Zufallsprodukt. Es entsteht, wenn drei Dinge zusammenkommen: <ul><li>Eine Kultur, die Symbole und Regeln einschließt </li></ul><ul><li>Eine Person, die sich in dieser Welt bestens auskennt </li></ul><ul><li>Ein Feld von Experten, die in der Lage sind, die Innovation anzuerkennen und zu bestätigen </li></ul>
  5. 5. Kultur in Unternehmen als bestimmender Faktor für Kreativität, Leistungsfähigkeit, Qualität und Differenzierungspotenzial im globalen Wettbewerb
  6. 6. Stellung der Kultur und strategische Differenzierung <ul><li>Differenzierung über Preise ist für Unternehmen in westlichen Industrieländern problematisch </li></ul><ul><li>Differenzierung über Technologie und neue Produkte ist nicht nachhaltig wegen der schnellen Nachahmung </li></ul><ul><li>Differenzierung über die Kultur ist einerseits nur mittelfristig und langfristig möglich und andererseits nur sehr schwer zu kopieren </li></ul>
  7. 7. Nachhaltiges Wachstum über die Kultur ?
  8. 8. Aufgliederung des kulturellen Kapitals <ul><li>Individuelles Kulturkapital ist personenbezogen ist abhängig vom Wissen ist nur abrufbar durch die Bereitschaft zur Wissensteilung mittelbar zu beeinflussen </li></ul><ul><li>Organisationales Kulturkapital Büchereien, interne Netzwerke, Umgang mit Fehlern Art der Führung Umgang mit Kunden direkt zu beeinflussen </li></ul>
  9. 9. Eine Person, die sich in der Welt bestens auskennt <ul><li>Verfügt über sehr viel Wissen </li></ul><ul><li>Verfügt über viel Erfahrung, Anwendungs-Know-how bei Methoden </li></ul><ul><li>hat viel in der Welt gesehen </li></ul><ul><li>Denkt viel nach </li></ul><ul><li>Kennt sich aus in vielen Berufen </li></ul><ul><li>Hat viel gelesen </li></ul><ul><li>Ist kritisch </li></ul>
  10. 10. Das flexibelste und effizienteste Instrument zur Durchdringung einer komplexen Welt ist der Mensch
  11. 11. Das Matching zwischen verankertem Wissen und Phänomenen aus der Empirie (Beobachtungen) <ul><li>Balance zwischen Denk-Trampelpfaden und kreativem Ausbrechen </li></ul><ul><li>Kognition trifft auf Intuition und Emotion </li></ul><ul><li>Neokortex meets Amygdala </li></ul>
  12. 12. <ul><li>Möglichst viele Schnittstellen (Antennen) zur komplexen Umwelt schaffen </li></ul><ul><li>Innovation betrifft jeden </li></ul><ul><li>Auflösung des Status, dass nur F&E , Marketing oder sonstiger exklusiver Kreis für Innovation zuständig sind </li></ul>Chancen für das Neue erhöhen durch embedded Innovation
  13. 13. Beinflussungsfaktoren der Intuition und Emotion <ul><li>Sinne und Wahrnehmung somit mittelbar auch über kulturelle Kunstangebote </li></ul><ul><li>akustisch – Konzerte </li></ul><ul><li>visuell – Farbe, Bilder, Kunstausstellungen </li></ul><ul><li>olfaktorisch – Pflanzen, Frischluft, natürliche Aromen </li></ul><ul><li>taktil - Innenarchitektur, Ausstattung </li></ul><ul><li>gustatorisch – Kantine, Pausensnacks, Kochkunst </li></ul><ul><li>Trommeln und Rhythmus als Stimmungsauslöser </li></ul><ul><li>Befreiung des Kopfes </li></ul><ul><li>Abbau von Aggressionen </li></ul><ul><li>Gemeinschaftsgefühl stärken, Teambuilding </li></ul>
  14. 14. Erfolg durch kulturelle Veranstaltungen <ul><li>BASF, Bayer, dm und viele andere Unternehmen investieren in kulturelle Veranstaltungen für ihre Mitarbeiter, um deren Kreativität zu erhöhen sowie das Wohlbefinden und die Identifikation mit dem Arbeitgeber zu erhöhen. </li></ul>
  15. 15. <ul><li>Wenn Menschen sich in einem Unternehmen wohl fühlen, entsteht weniger Fluktuation und Absentismus; auch die besten Mitarbeiter können besser im Unternehmen gehalten werden. </li></ul>Erfolg durch kulturelle Veranstaltungen
  16. 16. <ul><li>Unternehmensinitiierte Konzerte, Drumming-Workshops, Literatur-Gesprächskreise, Mal-Workshops, Theateraufführungen oder Gesangs-Workshops etc. erhöhen die Innovationsfähigkeit der Mitarbeiter </li></ul>Erfolg durch kulturelle Veranstaltungen
  17. 17. <ul><li>Neben dem allgemeinen Effekt der Erhöhung der Innovationsfähigkeit der Mitarbeiter auch spezifisch einsetzbar: </li></ul><ul><li>Elemente können in Innovations-Workshops als „kopf-befreiende Elemente“ eingebunden werden, bspw. in der Verbindung eines Drum-Workshops mit einem Innovationsworkshop </li></ul>Erfolg durch kulturelle Veranstaltungen
  18. 18. <ul><li>BASF: &quot;Kultur kostet immer etwas. Aber es ist eine sehr gute Investition.&quot; </li></ul>Erfolg durch kulturelle Veranstaltungen

×