SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 20
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Soirée @Kampaweb

Content Strategie & Content Marketing & Content

Konfliktdialoge
auf Augenhöhe
meistern

Impulsvortrag,
26. Februar 2014
Programm
18.30 Uhr
}  Vorstellung
}  Grundannahmen
}  Vorstellung des Modells

• 
• 
• 
• 

Beobachtung versus Bewertungen
Gefühle versus vermeintliche Gefühle
Bedürfnisse versus Erwartungen
Bitte versus Forderungen

}  Beispiele aus der Praxis
}  Fragen und Austausch
19.30 Uhr
Apéro & Networking

©Bisculm

2
Vorstellung
}  Strategische Kommunikation
Content Marketing / PR

20 Jahre Erfahrung

Bernadette Bisculm
Dörflistrasse 10
8057 Zürich
+41 79 488 72 84
@bisculm
www.bisculm.com

Ausbildung
}  MAS Business Communications HWZ
}  FH Betriebsökonomie HWV Chur

©Bisculm

3
Grundannahmen
(Haltung)
Ich bin OK = Du bist OK

2. Jeder Mensch ist gleich viel Wert!
3. Gefühle und Bedürfnisse verbinden
4. Wir tun alles für unsere Bedürfnisse

©Bisculm

5
Gefühle und Bedürfnisse verbinden

• 

©Bisculm

6
Wir tun alles für unsere Bedürfnisse

©Bisculm

7
Kommunikation

• 

8
Was verhindert das gegenseitige Verstehen?
}  Moralische Urteile
}  Vergleichen, Verurteilen
}  Sich selbst oder andere herabsetzen
}  Verantwortung nicht übernehmen
}  Forderungen stellen
}  Etwas verdienen
}  Lob und Strafe

©Bisculm

9
Ein abwertender Blick.

Quelle http://www.blick.ch/sport/ski/bin-weder-ski-schaetzchen-noch-prinzessin-id2561825.html

©Bisculm

10
Das Modell
nach Dr. Marshall B. Rosenberg
Das Modell

Modell

4. Bitte
3. Bedürfnis

B

2. Gefühl
1. Beobachtung

B

G
©Bisculm

12
Modell

Modell

1. 

Beobachtung
Wir beobachten und kommunizieren wertfrei, was wir mit all unseren
Sinnen wahrnehmen: Wir hören, sehen, riechen, spüren…

2. 

Gefühle
Wir sprechen aus, welche echten Gefühle das in uns auslöst: erfreut,
ängstlich traurig, irritiert, froh, glücklich.

3.

Bedürfnisse
weil… Wir sagen warum wir uns so fühlen -> welche unserer Bedürfnisse
nicht erfüllt sind.

4. 

Bitte
Ich wünsche mir… Könntest/Würdest du bitte… konkret, erreichbar
und zeitlich terminiert!

©Bisculm

13
Beispiel NGO-Geldverwendung

Modell

Beobachtung
}  Wenn ich lese, dass Sie daran zweifeln, dass wir die
alle gesponserten Gelder zweckgebunden einsetzen,
Gefühl
}  Dann bin ich traurig / irritiert / frustriert
Bedürfnis
}  weil ich und die ganze Belegschaft uns wirklich
anstrengen, um der Öffentlichkeit volle Transparenz
zu gewähren, gerade weil es uns wichtig ist, Ihr
Vertrauen zu gewinnen.
Bitte
}  Deshalb bitte ich Sie, mir zu sagen, was ich/wir jetzt
konkret tun kann/können, damit Sie uns vertrauen.

©Bisculm

14
Beobachtung
wertfrei
•  sehen
•  hören
•  riechen
•  spüren
Gefühle

Bilder, Gedanken,
Interpretationen

Darf ich jetzt wieder nach Hause?
Interpretierte
Situation

Situation

„Unechte“
Gefühle

Echte Gefühle

©Bisculm

16
Darf ich jetzt wieder nach Hause?

Bedürfnisse

©Bisculm

17
Darf ich jetzt wieder nach Hause?

Bitte

•  konkret
•  machbar
•  ja/nein?

©Bisculm

18
Authentizität

19
Konfliktdialoge gestalten–
(m)ein Beitrag an
eine bessere Welt.

•  Strategische
Nächster
Kommunikation
•  Content Marketing
•  Krisenkommunikation
•  Workshops

Kurs: 6. und 13. März 2014

BisCulmCom

BisCulmCom
Dörflistrasse 10
8057 Zürich
+41 44 586 72 84
+41 79 488 72 84
www.bisculm.com

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Componentes de una computadora
Componentes de una computadoraComponentes de una computadora
Componentes de una computadora
Melina97
 
Canastas Grupo Proarp
Canastas Grupo ProarpCanastas Grupo Proarp
Canastas Grupo Proarp
Grupo Proarp
 
Diseños
DiseñosDiseños
Diseños
rubi010
 
Langstrecke Gesamt
Langstrecke GesamtLangstrecke Gesamt
Langstrecke Gesamt
bw2011
 
Jung 2x 98/99
Jung 2x 98/99Jung 2x 98/99
Jung 2x 98/99
bw2011
 
Jung 1x 98
Jung 1x 98Jung 1x 98
Jung 1x 98
bw2011
 

Andere mochten auch (20)

Componentes de una computadora
Componentes de una computadoraComponentes de una computadora
Componentes de una computadora
 
Diapositivas informatica
Diapositivas informaticaDiapositivas informatica
Diapositivas informatica
 
Canastas Grupo Proarp
Canastas Grupo ProarpCanastas Grupo Proarp
Canastas Grupo Proarp
 
Peru´s nature journal
Peru´s nature journalPeru´s nature journal
Peru´s nature journal
 
Diseños
DiseñosDiseños
Diseños
 
Imagenes
ImagenesImagenes
Imagenes
 
VDC Newsletter 2008-02
VDC Newsletter 2008-02VDC Newsletter 2008-02
VDC Newsletter 2008-02
 
Seminarmappe Schloss Mondsee
Seminarmappe Schloss MondseeSeminarmappe Schloss Mondsee
Seminarmappe Schloss Mondsee
 
Miccion
MiccionMiccion
Miccion
 
Langstrecke Gesamt
Langstrecke GesamtLangstrecke Gesamt
Langstrecke Gesamt
 
Jung 2x 98/99
Jung 2x 98/99Jung 2x 98/99
Jung 2x 98/99
 
Prozessfilter für die Entstaubung
Prozessfilter für die EntstaubungProzessfilter für die Entstaubung
Prozessfilter für die Entstaubung
 
Jung 1x 98
Jung 1x 98Jung 1x 98
Jung 1x 98
 
Modems
ModemsModems
Modems
 
VDC Newsletter 2005-07
VDC Newsletter 2005-07VDC Newsletter 2005-07
VDC Newsletter 2005-07
 
Discurso alan
Discurso alanDiscurso alan
Discurso alan
 
VDC Newsletter 2013-10
 VDC Newsletter 2013-10 VDC Newsletter 2013-10
VDC Newsletter 2013-10
 
VDC Newsletter 2007-02
VDC Newsletter 2007-02VDC Newsletter 2007-02
VDC Newsletter 2007-02
 
Head Mounted Displays, Datenbrillen & Co - Technologieworkshop, Donnerstag, 1...
Head Mounted Displays, Datenbrillen & Co - Technologieworkshop, Donnerstag, 1...Head Mounted Displays, Datenbrillen & Co - Technologieworkshop, Donnerstag, 1...
Head Mounted Displays, Datenbrillen & Co - Technologieworkshop, Donnerstag, 1...
 
Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb am 8. Juli 2014
Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb am 8. Juli 2014Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb am 8. Juli 2014
Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb am 8. Juli 2014
 

Ähnlich wie Impulsreferat «Konfliktdialoge auf Augenhöhe meistern»

Magische Worte verändern die Welt
Magische Worte verändern die WeltMagische Worte verändern die Welt
Magische Worte verändern die Welt
☆ Business Texter ☆ Marketingberater ☆
 

Ähnlich wie Impulsreferat «Konfliktdialoge auf Augenhöhe meistern» (20)

Krisendialoge Kurzreferat vom 1.12.2013
Krisendialoge Kurzreferat vom 1.12.2013Krisendialoge Kurzreferat vom 1.12.2013
Krisendialoge Kurzreferat vom 1.12.2013
 
Selbstvermarktung - Menschen kaufen von Persönlichkeiten
Selbstvermarktung - Menschen kaufen von PersönlichkeitenSelbstvermarktung - Menschen kaufen von Persönlichkeiten
Selbstvermarktung - Menschen kaufen von Persönlichkeiten
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten Faden
 
Enchiridion
EnchiridionEnchiridion
Enchiridion
 
bytabo® Culture Guide
bytabo® Culture Guidebytabo® Culture Guide
bytabo® Culture Guide
 
Feedback geben und nehmen - Abendvortrag_revised
Feedback geben und nehmen - Abendvortrag_revisedFeedback geben und nehmen - Abendvortrag_revised
Feedback geben und nehmen - Abendvortrag_revised
 
Job & Joy
Job & JoyJob & Joy
Job & Joy
 
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
 
Auswertung Serve the City | Aktionswoche 2014
Auswertung Serve the City | Aktionswoche 2014Auswertung Serve the City | Aktionswoche 2014
Auswertung Serve the City | Aktionswoche 2014
 
Beziehungen - Beziehungskrisen erfolgreich überwinden
Beziehungen - Beziehungskrisen erfolgreich überwindenBeziehungen - Beziehungskrisen erfolgreich überwinden
Beziehungen - Beziehungskrisen erfolgreich überwinden
 
E-Booklet - So klappt es sicher - 3 Erfolgstechniken fuer jeden Tag
E-Booklet - So klappt es sicher - 3 Erfolgstechniken fuer jeden TagE-Booklet - So klappt es sicher - 3 Erfolgstechniken fuer jeden Tag
E-Booklet - So klappt es sicher - 3 Erfolgstechniken fuer jeden Tag
 
Effective Teaming Deutsch
Effective Teaming DeutschEffective Teaming Deutsch
Effective Teaming Deutsch
 
Magische Worte verändern die Welt
Magische Worte verändern die WeltMagische Worte verändern die Welt
Magische Worte verändern die Welt
 
20131028 retention management in digitalen unternehmen
20131028 retention management in digitalen unternehmen20131028 retention management in digitalen unternehmen
20131028 retention management in digitalen unternehmen
 
Familien-Gründung und Karriere
Familien-Gründung und KarriereFamilien-Gründung und Karriere
Familien-Gründung und Karriere
 
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-KompetenzprofilBewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
 
Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?
Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?
Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?
 
Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeisternSickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
 
"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung
"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung
"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung
 
Lebensberatung
LebensberatungLebensberatung
Lebensberatung
 

Mehr von Bernadette Bisculm

Mehr von Bernadette Bisculm (9)

Content für Kleine, die hoch hinaus wollen. Content Strategie für KMUs.
Content für Kleine, die hoch hinaus wollen. Content Strategie für KMUs.Content für Kleine, die hoch hinaus wollen. Content Strategie für KMUs.
Content für Kleine, die hoch hinaus wollen. Content Strategie für KMUs.
 
Hotelmarketingtag 9.9.2014 Luzern
Hotelmarketingtag 9.9.2014 LuzernHotelmarketingtag 9.9.2014 Luzern
Hotelmarketingtag 9.9.2014 Luzern
 
Content Marketing Strategy Checklist - For Hospitality and Tourism
Content Marketing Strategy Checklist - For Hospitality and Tourism Content Marketing Strategy Checklist - For Hospitality and Tourism
Content Marketing Strategy Checklist - For Hospitality and Tourism
 
Content Marketing Strategie für Hotellerie und Tourismus - Checkliste in Deutsch
Content Marketing Strategie für Hotellerie und Tourismus - Checkliste in DeutschContent Marketing Strategie für Hotellerie und Tourismus - Checkliste in Deutsch
Content Marketing Strategie für Hotellerie und Tourismus - Checkliste in Deutsch
 
Die 12 Social Media Gebote
Die 12 Social Media GeboteDie 12 Social Media Gebote
Die 12 Social Media Gebote
 
Referral. Facebook - Das kleine 3 x 3
Referral. Facebook - Das kleine 3 x 3 Referral. Facebook - Das kleine 3 x 3
Referral. Facebook - Das kleine 3 x 3
 
Internetbriefing: Ist der Social Media ROI berechenbar - oder nicht?
Internetbriefing: Ist der Social Media ROI berechenbar - oder nicht?Internetbriefing: Ist der Social Media ROI berechenbar - oder nicht?
Internetbriefing: Ist der Social Media ROI berechenbar - oder nicht?
 
Social Media Monitoring Tools für Einsteiger und KMU
Social Media Monitoring Tools für Einsteiger und KMUSocial Media Monitoring Tools für Einsteiger und KMU
Social Media Monitoring Tools für Einsteiger und KMU
 
Controller-Tagung vom 11.09.2012: Social Media ROI: Ist er berechenbar - oder...
Controller-Tagung vom 11.09.2012: Social Media ROI: Ist er berechenbar - oder...Controller-Tagung vom 11.09.2012: Social Media ROI: Ist er berechenbar - oder...
Controller-Tagung vom 11.09.2012: Social Media ROI: Ist er berechenbar - oder...
 

Kürzlich hochgeladen

PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaaPETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
lawrenceads01
 

Kürzlich hochgeladen (6)

PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaaPETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
 
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...
 
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich..."Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...
 
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdf
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdfTypische Engpässe im Projektmanagement.pdf
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdf
 
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und Rebellen
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und RebellenDie Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und Rebellen
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und Rebellen
 
Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-Neckar
Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-NeckarDas Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-Neckar
Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-Neckar
 

Impulsreferat «Konfliktdialoge auf Augenhöhe meistern»

  • 1. Soirée @Kampaweb Content Strategie & Content Marketing & Content Konfliktdialoge auf Augenhöhe meistern Impulsvortrag, 26. Februar 2014
  • 2. Programm 18.30 Uhr }  Vorstellung }  Grundannahmen }  Vorstellung des Modells •  •  •  •  Beobachtung versus Bewertungen Gefühle versus vermeintliche Gefühle Bedürfnisse versus Erwartungen Bitte versus Forderungen }  Beispiele aus der Praxis }  Fragen und Austausch 19.30 Uhr Apéro & Networking ©Bisculm 2
  • 3. Vorstellung }  Strategische Kommunikation Content Marketing / PR 20 Jahre Erfahrung Bernadette Bisculm Dörflistrasse 10 8057 Zürich +41 79 488 72 84 @bisculm www.bisculm.com Ausbildung }  MAS Business Communications HWZ }  FH Betriebsökonomie HWV Chur ©Bisculm 3
  • 5. Ich bin OK = Du bist OK 2. Jeder Mensch ist gleich viel Wert! 3. Gefühle und Bedürfnisse verbinden 4. Wir tun alles für unsere Bedürfnisse ©Bisculm 5
  • 6. Gefühle und Bedürfnisse verbinden •  ©Bisculm 6
  • 7. Wir tun alles für unsere Bedürfnisse ©Bisculm 7
  • 9. Was verhindert das gegenseitige Verstehen? }  Moralische Urteile }  Vergleichen, Verurteilen }  Sich selbst oder andere herabsetzen }  Verantwortung nicht übernehmen }  Forderungen stellen }  Etwas verdienen }  Lob und Strafe ©Bisculm 9
  • 10. Ein abwertender Blick. Quelle http://www.blick.ch/sport/ski/bin-weder-ski-schaetzchen-noch-prinzessin-id2561825.html ©Bisculm 10
  • 11. Das Modell nach Dr. Marshall B. Rosenberg
  • 12. Das Modell Modell 4. Bitte 3. Bedürfnis B 2. Gefühl 1. Beobachtung B G ©Bisculm 12
  • 13. Modell Modell 1.  Beobachtung Wir beobachten und kommunizieren wertfrei, was wir mit all unseren Sinnen wahrnehmen: Wir hören, sehen, riechen, spüren… 2.  Gefühle Wir sprechen aus, welche echten Gefühle das in uns auslöst: erfreut, ängstlich traurig, irritiert, froh, glücklich. 3. Bedürfnisse weil… Wir sagen warum wir uns so fühlen -> welche unserer Bedürfnisse nicht erfüllt sind. 4.  Bitte Ich wünsche mir… Könntest/Würdest du bitte… konkret, erreichbar und zeitlich terminiert! ©Bisculm 13
  • 14. Beispiel NGO-Geldverwendung Modell Beobachtung }  Wenn ich lese, dass Sie daran zweifeln, dass wir die alle gesponserten Gelder zweckgebunden einsetzen, Gefühl }  Dann bin ich traurig / irritiert / frustriert Bedürfnis }  weil ich und die ganze Belegschaft uns wirklich anstrengen, um der Öffentlichkeit volle Transparenz zu gewähren, gerade weil es uns wichtig ist, Ihr Vertrauen zu gewinnen. Bitte }  Deshalb bitte ich Sie, mir zu sagen, was ich/wir jetzt konkret tun kann/können, damit Sie uns vertrauen. ©Bisculm 14
  • 16. Gefühle Bilder, Gedanken, Interpretationen Darf ich jetzt wieder nach Hause? Interpretierte Situation Situation „Unechte“ Gefühle Echte Gefühle ©Bisculm 16
  • 17. Darf ich jetzt wieder nach Hause? Bedürfnisse ©Bisculm 17
  • 18. Darf ich jetzt wieder nach Hause? Bitte •  konkret •  machbar •  ja/nein? ©Bisculm 18
  • 20. Konfliktdialoge gestalten– (m)ein Beitrag an eine bessere Welt. •  Strategische Nächster Kommunikation •  Content Marketing •  Krisenkommunikation •  Workshops Kurs: 6. und 13. März 2014 BisCulmCom BisCulmCom Dörflistrasse 10 8057 Zürich +41 44 586 72 84 +41 79 488 72 84 www.bisculm.com