Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Digitalisierung in der Ausbildung – was kommt und was bleibt nach Corona?

Die Digitalisierung verändert Gesellschaft und Arbeitswelt umfassend und erfährt durch die Corona-Krise eine ungeahnte Schubkraft. Umso wichtiger ist es, die Chancen und Risiken in diesem Veränderungsprozess zu erkennen und die Weichen für eine zukunftsfähige berufliche Bildung zu stellen.

Was es neben guter Didaktik braucht, um die Digitalisierung für die berufliche Bildung zu nutzen, formuliert die Initiative "Chance Ausbildung" in ihrem Thesenpapier "Digitalisierung in der beruflichen Bildung – drängender denn je!". Die zehn Thesen und die entsprechenden Handlungsansätze wurden im Rahmen einer Web-Konferenz am 12.08.2020 vorgestellt und mit Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis diskutiert.

  • Loggen Sie sich ein, um Kommentare anzuzeigen.

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Digitalisierung in der Ausbildung – was kommt und was bleibt nach Corona?

  1. 1. Digitalisierung in der Ausbildung – was kommt und was bleibt nach Corona? Web-Konferenz, 12. August 2020
  2. 2. Digitalisierung in der beruflichen Bildung – Thesen aus der Initiative „Chance Ausbildung“ Bildnachweis:©BertelsmannStiftung|ValeskaAchenbach Dr. Marcus Eckelt, Bertelsmann Stiftung
  3. 3. Web-Konferenz "Digitalisierung in der Ausbildung" Leitziel und Beteiligte der Initiative „Chance Ausbildung“ Jeder junge Mensch in Deutschland kann unabhängig von Schulabschluss, Zuwanderungsgeschichte oder Wohnort einen qualifizierten Berufsabschluss erreichen. 12.08.2020 Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Bayern Staatsministerium für Unterricht und Kultus Berlin Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Bremen Senatorin für Kinder und Bildung Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa Hamburg Hamburger Institut für Berufliche Bildung Mecklenburg-Vorpommern Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Niedersachsen Kultusministerium Nordrheinwestfalen Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Ministerium für Schule und Bildung Rheinland-Pfalz Ministerium für Bildung Saarland Ministerium für Bildung und Kultur Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Sachsen Staatsministerium für Kultus Wissenschaftliche Begleitung Professor Dr. Dieter Euler Professor Dr. Eckart Severing Bundesagentur für Arbeit 3
  4. 4. „Digitalisierung der Berufsbildung“ – worum geht es genau? 12.08.2020Web-Konferenz "Digitalisierung in der Ausbildung" Berufsbildung 4.0Virtual Reality WLAN für alle Digital Natives digitale Transformation Augmented Reality Robotik Social Media Cloud Computing Internet der Dinge KI Big Data Digitalpakt Digitalisierung der Berufsbildung 4
  5. 5. Strukturierungshilfe: Bei der „Digitalisierung der Berufsbildung“ müssen drei Ebenen unterschieden werden 12.08.2020Web-Konferenz "Digitalisierung in der Ausbildung" Berufsbildung 4.0Virtual Reality WLAN für alle Digital Natives digitale Transformation Augmented Reality Robotik Social Media Cloud Computing Internet der Dinge KI Big Data Digitalpakt Digitalisierung der Berufsbildung 5 Quelle:Euler,Severing,&BertelsmannStiftung(2019).BerufsbildungfüreinedigitaleArbeitswelt.
  6. 6.  Technologische Ausstattung sicherstellen  (Gemeinsame) Qualifizierung des Lehr- und Ausbildungspersonals  Kooperation innerhalb und zwischen Lernorten stärken  Beschulung in der Fläche sicherstellen 12.08.2020Web-Konferenz "Digitalisierung in der Ausbildung"  „Digital Literacy“ für alle Jugendlichen sicherstellen  Erschließung neuen Wissens ermöglichen  Stärkung der Kompetenzen, die schwer durch Maschinen ersetzt werden können  Didaktischen Mehrwert prüfen  Berufsprofile anpassen  Weiterbildung bereits in der Ausbildung anlegen und – auch institutionell – verbinden 6 Quelle:BertelsmannStiftung(2020).DigitalisierunginderberuflichenBildung–drängender dennje!ThesenausderInitiative"ChanceAusbildung"
  7. 7. 12.08.2020Web-Konferenz "Digitalisierung in der Ausbildung" „Digitalisierung in der Ausbildung – was kommt und was bleibt nach Corona?“  Dr. Dag Danzglock, Kultusministerium Niedersachsen (Hannover)  Prof. Dr. Eckart Severing, Universität Erlangen-Nürnberg  Britta Härke, Multi-Media Berufsbildende Schulen (Hannover)  Dr. Michael Tiemann, Bundesinstitut für Berufsbildung (Bonn)  Charlotte Wagner, Hans-Böckler-Berufskolleg (Marl/Haltern) Moderation: Naemi Härle, Bertelsmann Stiftung Bildnachweis:©BertelsmannStiftung|ValeskaAchenbach 7
  8. 8. 12.08.2020Web-Konferenz "Digitalisierung in der Ausbildung" Wenn Sie regelmäßig per E-Mail alle wichtigen Informationen rund um das Projekt Chance Ausbildung (z. B. Studien, Veranstaltungen, Newsletter) erhalten möchten, melden Sie sich an unter: www.b-sti.org/ausbildung Unseren Blog finden Sie unter: https://blog.aus-und-weiterbildung.eu/ Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter: https://twitter.com/ChAusbildung @ChAusbildung Alle Studien zum kostenlosen Download finden Sie unter: www.chance-ausbildung.de 8 Bildnachweis:©BertelsmannStiftung|ValeskaAchenbach Schön, dass Sie dabei waren. Wir freuen uns, bei anderer Gelegenheit erneut mit Ihnen zu diskutieren!

×