SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 32
Logo
Solarstrom – Energieform der Gegenwart und Zukunft
1. Erneuerbare Energien    |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                             Logo
Solarstrom – Energieform der Zukunft


     1                    Erneuerbare Energien in Deutschland



     2                    Photovoltaik – Energieform der Zukunft



     3                    Gute Gründe für die Photovoltaik



     4                    Funktionsweise einer Solarstromanlage



     5                    Referenzen




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Wie werden wir Energie künftig nutzen?




                                                        Placeholder



Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |    3. Warum Photovoltaik?   |    4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                                      Logo
Stromversorgung heute – gesamt und erneuerbar

Struktur der Stromerzeugung 2011 in Deutschland

                                                                                             0,5%
                                                                                             0,9%       4,1%
                                                    Nicht erneuerbare
                                                    Energieträger                                                                Wasserkraft
            12,20%                                  (Steinkohle,                                                   16,0%
                                                    Braunkohle, Mineralöl,                                                       Windenergie
                                                    Erdgas und
                                                                                            14,4%
                                                                                  1,1%                                           Photovoltaik
                                                    Kernenergie)
                                                                                                                                 Biogene Festbrennstoffe
                                                    Erneuerbare Energien
                                                                                         9,3%                                    Biogene flüssige Brennstoffe
                                                                                                                                 Biogas
                                                                                                                         38,1%   Klargas
                          87,80%                                                             15,6%
                                                                                                                                 Deponiegas
                                                                                                                                 Biogener Anteil des Abfalls




 Die Stromversorgung in Deutschland        Struktur der Stromerzeugung aus
  basiert zu knapp 88 % auf erschöpflichen   erneuerbaren Energien in Deutschland
  Energieträgern
Elektrobetrieb XY                               Quelle: BMU, Stand 2012
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Fossile Energien gehen zur Neige

Großkraftwerke (fossile und Kernenergie)
> Große Leistung an zentralen Punkten
> Hohe Verluste durch weite Transportwege
> Begrenzte Rohstoffe
         > Weit entfernte Lagerstätten
         > Abhängigkeit von anderen Staaten
> Ungeklärte Endlagerung der atomaren
     Brennelemente


 Fossile Energien sind nicht in der Lage,
     den steigenden Energiebedarf langfristig
     zu decken




Elektrobetrieb XY                                                                  Bild: dpa
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Was leisten erneuerbare Energien?

> Erneuerbare Energien sind „endlos“
  verfügbar und werden immer günstiger
> Durch Steuerungssysteme können in
     Zukunft verschiedene Energieformen wie
     Photovoltaik, Biomasse, Wind- und
     Wasserkraft miteinander kombiniert
     werden
> 2050 könnte der Strombedarf komplett
  aus erneuerbaren Energien gedeckt
  werden (Photovoltaik-Anteil ca. 40 %)


 Erneuerbare Energien sind die Lösung in
     Zeiten zunehmenden Energiebedarfs und
     steigender Bedeutung des Klimaschutzes


Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien    |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                             Logo
Solarstrom – Energieform der Zukunft


     1                    Erneuerbare Energien in Deutschland



     2                    Photovoltaik – Energieform der Zukunft



     3                    Gute Gründe für Photovoltaik



     4                    Funktionsweise einer Solarstromanlage



     5                    Referenzen




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Ökologie ist mehr als ein bloßer Farbanstrich




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?       |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                                Logo
Die Sonne – Energiequelle der Zukunft

Veränderung des weltweiten Energiemixes bis 2100




Elektrobetrieb XY                               Quelle: www.solarwirtschaft.de
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Was leistet die Photovoltaik?

> Die jährliche Sonneneinstrahlung ist
  80 mal größer als der jährliche Strombedarf
> Auch in Deutschland ist die Einstrahlung für
     einen guten und wirtschaftlichen Betrieb
     der Anlage absolut ausreichend
> Pro kWp liefert eine PV-Anlage ca. 900-
  1000 kWh elektrische Energie pro Jahr
  (Stromverbrauch eines 4-Personen-
  Haushaltes beträgt ca. 4500 kWh)
> Eine Fläche von 80 x 80 km könnte den
  gesamten deutschen Strombedarf decken


 Solarstromanlagen in Deutschland leisten
     einen wichtigen Beitrag zur Energiewende
     und haben großes Potenzial

Elektrobetrieb XY                                                                        Quelle: Deutscher Wetterdienst
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Was leisten Solarstromanlagen?

> Energieerzeugung am Ort des Verbrauchs
> Hohe Lebensdauer der PV-Anlagen
  von ca. 30-40 Jahren
> Kurze Energierücklaufzeiten: 1-5 Jahre
> Die Anlagenkomponenten sind recyclebar
> Solarstomanlagen sind geräuschlos,
     emissionsfrei, geruchslos und
     wartungsarm
> Keine ungelösten Endlagerungs- oder
  Entsorgungsprobleme




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
EEG und Einspeisevergütung

> Das EEG regelt Abnahme und Vergütung
  von Strom aus erneuerbaren Energien
> Die zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme
     gültige Vergütung wird dem PV-Anlagen-
     betreiber für 20 Jahre garantiert
> Die Einspeisevergütung unterliegt einer
  Degression
> Die Förderbedingungen werden
  regelmäßig überprüft und ggf. angepasst




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |     4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                                   Logo
Aktuelle Einspeisevergütung

  Inbetriebnahme                     < 10 kWp 10 - 40 kWp                          > Die Einspeisevergütungen sinken in den
  ab 01.04.2012                         19,50 ct               18,50 ct                 nächsten Jahren
  ab 01.05.2012                         19,31 ct               18,32 ct
                                                                                   > Stärker jedoch sinken die
  ab 01.06.2012                         19,12 ct               18,14 ct
                                                                                     Erzeugungskosten für Solarstrom
  ab 01.07.2012                         18,93 ct               17,95 ct
  ab 01.08.2012                         18,73 ct               17,77 ct
                                                                                   > Hingehen steigen die
  ab 01.09.2012                         18,54 ct               17,59 ct              Haushaltsstromkosten, also die Kosten,
  ab 01.10.2012                         18,35 ct               17,42 ct              die Sie zur Erzeugung Ihres Strombedarfs
  ab 01.11.2012*                        18,18 ct               17,25 ct              aufwenden müssen, stetig
  ab 01.12.2012*                        17,99 ct               17,07 ct
                                                                                        * Abhängig der zubauabhängigen Anpassung

> Somit lohnt es sich nun um so mehr, den selbst produzierten Strom auch selbst zu
  verbrauchen.

 Sinkende Anlagenpreise, steigende Strompreise und Eigenverbrauch machen
  eine Photovoltaikanlage zu einer lohnenden Investition!



Elektrobetrieb XY                               Quelle Einspeisevergütungen: BSW
1. Erneuerbare Energien    |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                             Logo
Solarstrom – Energieform der Zukunft


     1                    Erneuerbare Energien in Deutschland



     2                    Photovoltaik – Energieform der Zukunft



     3                    Gute Gründe für Photovoltaik



     4                    Funktionsweise einer Solarstromanlage



     5                    Referenzen




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Schaffen wir uns einfach mehr Freiräume




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                                              Logo
Vorteile von Solarstromanlagen

> Photovoltaikanlagen leisten nachhaltig                                                                         Sonnenstrom-Produktion 2012
  einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz                                           Im ersten Halbjahr 2012 wurde Strom für rund 8,3 Milllonen Haushalte
                                                                                    erzeugt
> Eine durchschnittliche Aufdachanlage mit
                                                                                                             16.000
                                                                                                                                              14.700
     einer Jahresproduktion von 5.000 kWh
                                                                                                             14.000
     spart 2.500 kg CO2, dies entspricht
         > dem Pflanzen von 200 Buchen                                                                       12.000




                                                                                     Gigawattstunden (GWh)
                                                                                                                          9.800
         > 1 Jahr Verzicht auf das Autofahren                                                                10.000


> Im Vergleich zu den anderen                                                                                 8.000


  erneuerbaren Energien sinken die                                                                            6.000

  Systemkosten am schnellsten
                                                                                                              4.000


                                                                                                              2.000
 Die Photovoltaik hat das höchste
                                                                                                                 0
     Zubaupotential für die Zukunft                                                                                   1. Halbjahr 2011   1. Halbjahr 2012
                                                                                     Quelle: ÜNB, EEX, eigne Berechnungen BSW-Solar 2012, vorläufig.




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Vorteile von Solarstromanlagen

> Eine eigene Solarstromanlage bedeutet
  Unabhängigkeit
         > vom Energieversorger
         > von der Strompreisentwicklung


> Solarstrom garantiert Preisstabilität
         > Er ist bereits jetzt günstiger als
           Strom aus der Steckdose
         > Die Einspeisevergütung wird
           garantiert auf 20 Jahre
         > Investition kann sicher gerechnet
           werden
 Profitieren Sie somit besonders durch den
     Eigenverbauch Ihres selbst produzierten
     Solarstroms.
Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Eigenverbrauch

> Eigenverbrauch beschreibt den Verbrauch
  des Solarstroms im eigenen Haus
> In typischen Mehrpersonen-Haushalten
     wird mit 3 - 8 kWp PV-Anlagenleistung
     eine Eigenverbrauchsquote von 20 - 40 %
     ohne weitere Maßnahmen erreicht




 Mit jeder selbst verbrauchten kWh sparen
     Sie bares Geld, besonders bei weiter
     steigenden Strompreisen




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Eigenverbrauch im Haushalt optimieren

> Anpassung des Nutzungsverhaltens
> Bewusster und sparsamer Einsatz von
  Haushaltsgeräten im Hinblick auf den
  Stromverbrauch
> Durch Verschiebung des Verbrauchs ist
  eine bis zu 10 % höhere
  Eigenverbrauchsquote realistisch
> Durch den Einsatz von Batteriespeichern
  kann der Eigenverbrauch zukünftig noch
  einmal deutlich gesteigert werden


 Die Anlagengröße sollte so gewählt
     werden, dass möglichst viel des
     produzierten Stroms selbst verbraucht
     werden kann

Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |    4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                                                    Logo
Was ist für Eigenverbrauch nötig?*

                                                                                                                             Bisherige Zählerkonstellation:
                                                                                 Verbraucher




        PV-                    Wechsel-                      PV-Erzeugungs-                 Netzeinspeise-            Netzbezugs-
      Generator                 richter                          Zähler                         Zähler                  Zähler




> PV-Eigenverbrauch                                   = PV-Erzeugung                              – Netzeinspeisung
> Gesamt-Stromverbrauch                               = Netzbezug                                 + PV-Eigenverbrauch
> Eigenverbrauchsquote                                = PV-Eigenverbrauch / PV-Erzeugung

Elektrobetrieb XY                     *gem. BDEW Ergänzung zu den TAB 2007 – Umsetzung des § 33 Abs. 2 EEG 2009
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Zusammenfassung Eigenverbrauch

> Eigenverbrauch steigert die Attraktivität
  der Photovoltaik
         > Steigende Strompreise bedeuten
               weitere Ersparnisse
         > Aktiver Beitrag des Anlagenbetreibers
           zur eigenen Energieversorgung
> Eigenverbrauch entlastet die Netze
         > Intelligente Verschiebung von
           Verbrauch in erzeugungsstarke Zeiten
         > Zeitliche Entkopplung von Erzeugung
           und Verbrauch durch Speicher
         > Verbrauch am Ort des Erzeugung
 Eigenverbrauch ist die Zukunft der
     Photovoltaik und macht Sie unabhängig


Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Dimensionierung und Kosten der Anlage

> Die Größe der Anlage ist abhängig von:
         > der Dachfläche (1 kWp entspricht
           einer Fläche von ca. 7-10 m²)
         > dem Strombedarf Ihres Haushalts
         > der Höhe der gewünschten
           Investition


 Wir erstellen Ihnen gerne eine
     Wirtschaftlichkeitsberechnung unter
     Berücksichtigung der aktuellen
     Konditionen




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien    |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                             Logo
Solarstrom – Energieform der Zukunft


     1                    Erneuerbare Energien in Deutschland



     2                    Photovoltaik – Energieform der Zukunft



     3                    Gute Gründe für Photovoltaik



     4                    Funktionsweise einer Solarstromanlage



     5                    Referenzen




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?    |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                             Logo
Wie funktioniert eine Solarstromanlage




                                                                  Module erzeugen
                                                                  Gleichstrom


                                                                                                 Wechselrichter wandelt
                                                                                                 Gleichstrom in
                                                                                                 Wechselstrom




                                                                             Strom wird im Haus
                                                                             verbraucht oder ins Netz
                                                                             eingespeist

Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Von der Solarzelle…



                                        > Monokristalline Zellen
                                          (Wirkungsgrad: 16 – 20 %)




                                        > Polykristalline Zellen
                                          (Wirkungsgrad: 14 – 16 %)




                                        > Amorphe Zellen
                                          (Wirkungsgrad: 7 – 8 %)




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
… über die Solarmodule und den Solargenerator…


                                        > Solarmodul: Verbindung mehrerer Solarzellen
                                        > Leistung: 50 – 300 W




                                        > Solargenerator: Verschaltung von Solarmodulen
                                        > Leistung: 1 kW bis in den MW-Bereich




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
… zum Wechselrichter

> Herz der Solaranlage
> Vom PV-Generator erzeugter
  Gleichstrom wird mit Hilfe eines
  Wechselrichters in netzüblichen
  Wechselstrom umgewandelt:
         > Einspeisung in öffentliches Netz oder
         > Verbrauch für Eigenbedarf
> Innovative Technologie sorgt für höchsten
  Wirkungsgrad von bis zu 99 %
> Auszeichnungen: u.a. Stiftung Warentest,
  Photon




Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Eine Solarstromanlage im Überblick




  (1) Wechselrichter
  (2) Solarmodule
  (3) PV-Erzeugungszähler
  (4) Bezugs- und Einspeisezähler
  (5) Energiemanagement
  (6) Funksteckdose
  (7) Verbraucher
  (8) Energiespeicher
  (9) Überwachungs- und Kontrolleinheit
Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien   |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                            Logo
Zuverlässigkeit von Solarstromanlagen

> Ein zuverlässiges Arbeiten von Modulen
  und Wechselrichter ist über die gesamte
  Anlagenlaufzeit wichtig
     > Je effizienter und zuverlässiger die
       Komponenten arbeiten, desto
       schneller amortisiert sich die Anlage
     > Dies sichert die Investition und
       Einsparungen über 20 Jahre ab
     > So sparen Sie viel Geld gegenüber
       dem Einkauf von konventionellem
       Strom!
 Statt möglichst günstige Komponenten in
     der Vergangenheit, zählen nun mehr
     denn je Qualität, Zuverlässigkeit und
     Service

Elektrobetrieb XY
1. Erneuerbare Energien    |   2. Photovoltaik   |   3. Warum Photovoltaik?   |   4. Funktionsweise einer Solarstromanlage


                                                                                                                             Logo
Solarstrom – Energieform der Zukunft


     1                    Erneuerbare Energien in Deutschland



     2                    Photovoltaik – Energieform der Zukunft



     3                    Gute Gründe für Photovoltaik



     4                    Funktionsweise einer Solarstromanlage



     5                    Referenzen




Elektrobetrieb XY
Logo
Referenzanlage

                    Daten          Fakten

                    Standort:      Musterstadt
                    PLZ:           34128
                    Ausrichtung:   36 Nord

                    Leistung:      36 kW


                                   Sdsd sdkjsd jkj kjkj
                    Weitere Infos: kj k kj k k kjkkjhkjh
                                   kjkjh kjhkj




Elektrobetrieb XY
Logo
Ihr Ansprechpartner für Ihre PV-Anlage



Musterinstallateur
Musterstrasse 1
34123 Musterstadt
                                         Ihr Logo

Tel.: 0561 / 123456
Fax: 0561 / 123785
E-Mail: mustermann@mustermann.de
www.musterpartner.de




Elektrobetrieb XY

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...
Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...
Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...co2online gem. GmbH
 
Vortrag geothermie vhs_bm
Vortrag geothermie vhs_bmVortrag geothermie vhs_bm
Vortrag geothermie vhs_bmHarald Fratz
 
Dezentral, ressourcenschonend, effizient: Bausteine einer zukunftsfähigen Ene...
Dezentral, ressourcenschonend, effizient: Bausteine einer zukunftsfähigen Ene...Dezentral, ressourcenschonend, effizient: Bausteine einer zukunftsfähigen Ene...
Dezentral, ressourcenschonend, effizient: Bausteine einer zukunftsfähigen Ene...Oeko-Institut
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Vorlesung 2009 biomasse2
Vorlesung 2009 biomasse2Vorlesung 2009 biomasse2
Vorlesung 2009 biomasse2arjun
 
Bz 10-1
Bz 10-1Bz 10-1
Bz 10-1arjun
 
Absehbare Veränderungen der Stromerzeugung
Absehbare Veränderungen der StromerzeugungAbsehbare Veränderungen der Stromerzeugung
Absehbare Veränderungen der StromerzeugungOeko-Institut
 
Vortrag Raufelder - Landes-Energiepolitik BaWü - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Raufelder - Landes-Energiepolitik BaWü - VOLLER ENERGIE 2013Vortrag Raufelder - Landes-Energiepolitik BaWü - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Raufelder - Landes-Energiepolitik BaWü - VOLLER ENERGIE 2013metropolsolar
 
Die Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-PfalzDie Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-PfalzMWKEL_RLP
 
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühl
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühlSystemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühl
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühlMetropolsolar
 
So unterstützt der Kanton Basel-Landschaft die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Basel-Landschaft die GebäudemodernisierungSo unterstützt der Kanton Basel-Landschaft die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Basel-Landschaft die GebäudemodernisierungVorname Nachname
 
Dr. Thiemo Gropp, Direktor Desertec Foundation
Dr. Thiemo Gropp, Direktor Desertec FoundationDr. Thiemo Gropp, Direktor Desertec Foundation
Dr. Thiemo Gropp, Direktor Desertec FoundationEBL_Liestal
 
Energieeffizienz durch Kältemittel (Andrea Voigt, EPEE-Generaldirektorin Brüs...
Energieeffizienz durch Kältemittel (Andrea Voigt, EPEE-Generaldirektorin Brüs...Energieeffizienz durch Kältemittel (Andrea Voigt, EPEE-Generaldirektorin Brüs...
Energieeffizienz durch Kältemittel (Andrea Voigt, EPEE-Generaldirektorin Brüs...co2online gem. GmbH
 
Agora impulse 12_thesen_zur_energiewende_web
Agora impulse 12_thesen_zur_energiewende_webAgora impulse 12_thesen_zur_energiewende_web
Agora impulse 12_thesen_zur_energiewende_webmetropolsolar
 
Energieszenarien 2010
Energieszenarien 2010Energieszenarien 2010
Energieszenarien 2010metropolsolar
 
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Vorname Nachname
 
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Modellierung von Speichern im Energiesystem
Modellierung von Speichern im EnergiesystemModellierung von Speichern im Energiesystem
Modellierung von Speichern im EnergiesystemOeko-Institut
 

Was ist angesagt? (20)

Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...
Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...
Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...
 
Vortrag geothermie vhs_bm
Vortrag geothermie vhs_bmVortrag geothermie vhs_bm
Vortrag geothermie vhs_bm
 
Dezentral, ressourcenschonend, effizient: Bausteine einer zukunftsfähigen Ene...
Dezentral, ressourcenschonend, effizient: Bausteine einer zukunftsfähigen Ene...Dezentral, ressourcenschonend, effizient: Bausteine einer zukunftsfähigen Ene...
Dezentral, ressourcenschonend, effizient: Bausteine einer zukunftsfähigen Ene...
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
 
Public Affairs bei der EnBW
Public Affairs bei der EnBWPublic Affairs bei der EnBW
Public Affairs bei der EnBW
 
Vorlesung 2009 biomasse2
Vorlesung 2009 biomasse2Vorlesung 2009 biomasse2
Vorlesung 2009 biomasse2
 
Bz 10-1
Bz 10-1Bz 10-1
Bz 10-1
 
Absehbare Veränderungen der Stromerzeugung
Absehbare Veränderungen der StromerzeugungAbsehbare Veränderungen der Stromerzeugung
Absehbare Veränderungen der Stromerzeugung
 
Vortrag Raufelder - Landes-Energiepolitik BaWü - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Raufelder - Landes-Energiepolitik BaWü - VOLLER ENERGIE 2013Vortrag Raufelder - Landes-Energiepolitik BaWü - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Raufelder - Landes-Energiepolitik BaWü - VOLLER ENERGIE 2013
 
Die Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-PfalzDie Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-Pfalz
 
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühl
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühlSystemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühl
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühl
 
So unterstützt der Kanton Basel-Landschaft die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Basel-Landschaft die GebäudemodernisierungSo unterstützt der Kanton Basel-Landschaft die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Basel-Landschaft die Gebäudemodernisierung
 
Dr. Thiemo Gropp, Direktor Desertec Foundation
Dr. Thiemo Gropp, Direktor Desertec FoundationDr. Thiemo Gropp, Direktor Desertec Foundation
Dr. Thiemo Gropp, Direktor Desertec Foundation
 
Energieeffizienz durch Kältemittel (Andrea Voigt, EPEE-Generaldirektorin Brüs...
Energieeffizienz durch Kältemittel (Andrea Voigt, EPEE-Generaldirektorin Brüs...Energieeffizienz durch Kältemittel (Andrea Voigt, EPEE-Generaldirektorin Brüs...
Energieeffizienz durch Kältemittel (Andrea Voigt, EPEE-Generaldirektorin Brüs...
 
100% ee
100% ee100% ee
100% ee
 
Agora impulse 12_thesen_zur_energiewende_web
Agora impulse 12_thesen_zur_energiewende_webAgora impulse 12_thesen_zur_energiewende_web
Agora impulse 12_thesen_zur_energiewende_web
 
Energieszenarien 2010
Energieszenarien 2010Energieszenarien 2010
Energieszenarien 2010
 
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
 
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
 
Modellierung von Speichern im Energiesystem
Modellierung von Speichern im EnergiesystemModellierung von Speichern im Energiesystem
Modellierung von Speichern im Energiesystem
 

Andere mochten auch (8)

Hawaii Utility Integration Efforts
Hawaii Utility Integration EffortsHawaii Utility Integration Efforts
Hawaii Utility Integration Efforts
 
Tetra 19 février 2011
Tetra 19 février 2011Tetra 19 février 2011
Tetra 19 février 2011
 
Innovation policy
Innovation  policyInnovation  policy
Innovation policy
 
สมุดบันทึกความดี12
สมุดบันทึกความดี12สมุดบันทึกความดี12
สมุดบันทึกความดี12
 
98 sudipta
98 sudipta98 sudipta
98 sudipta
 
Pat7.5 ความถนัดทางภาษาอาหรับ
Pat7.5 ความถนัดทางภาษาอาหรับPat7.5 ความถนัดทางภาษาอาหรับ
Pat7.5 ความถนัดทางภาษาอาหรับ
 
Desh bandhu gangwar
Desh bandhu gangwarDesh bandhu gangwar
Desh bandhu gangwar
 
39 renews spezial_kommunale_wertschoepfung_aug10
39 renews spezial_kommunale_wertschoepfung_aug1039 renews spezial_kommunale_wertschoepfung_aug10
39 renews spezial_kommunale_wertschoepfung_aug10
 

Ähnlich wie 20120809 solarstrompräsentation be_final

2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...Forum Velden
 
Umweltwirkungen der Bioenergienutzung
Umweltwirkungen der BioenergienutzungUmweltwirkungen der Bioenergienutzung
Umweltwirkungen der BioenergienutzungSebastian Brauer
 
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale EnergiewendeDie PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale EnergiewendeErdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.
 
Energiespeicher Sfv 20100217pdf
Energiespeicher Sfv 20100217pdfEnergiespeicher Sfv 20100217pdf
Energiespeicher Sfv 20100217pdfmetropolsolar
 
Organische Solarzellen
Organische SolarzellenOrganische Solarzellen
Organische SolarzellenBASF
 

Ähnlich wie 20120809 solarstrompräsentation be_final (7)

öKo strom
öKo stromöKo strom
öKo strom
 
öKo strom
öKo stromöKo strom
öKo strom
 
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...
 
Umweltwirkungen der Bioenergienutzung
Umweltwirkungen der BioenergienutzungUmweltwirkungen der Bioenergienutzung
Umweltwirkungen der Bioenergienutzung
 
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale EnergiewendeDie PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
 
Energiespeicher Sfv 20100217pdf
Energiespeicher Sfv 20100217pdfEnergiespeicher Sfv 20100217pdf
Energiespeicher Sfv 20100217pdf
 
Organische Solarzellen
Organische SolarzellenOrganische Solarzellen
Organische Solarzellen
 

20120809 solarstrompräsentation be_final

  • 1. Logo Solarstrom – Energieform der Gegenwart und Zukunft
  • 2. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Solarstrom – Energieform der Zukunft 1 Erneuerbare Energien in Deutschland 2 Photovoltaik – Energieform der Zukunft 3 Gute Gründe für die Photovoltaik 4 Funktionsweise einer Solarstromanlage 5 Referenzen Elektrobetrieb XY
  • 3. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Wie werden wir Energie künftig nutzen? Placeholder Elektrobetrieb XY
  • 4. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Stromversorgung heute – gesamt und erneuerbar Struktur der Stromerzeugung 2011 in Deutschland 0,5% 0,9% 4,1% Nicht erneuerbare Energieträger Wasserkraft 12,20% (Steinkohle, 16,0% Braunkohle, Mineralöl, Windenergie Erdgas und 14,4% 1,1% Photovoltaik Kernenergie) Biogene Festbrennstoffe Erneuerbare Energien 9,3% Biogene flüssige Brennstoffe Biogas 38,1% Klargas 87,80% 15,6% Deponiegas Biogener Anteil des Abfalls  Die Stromversorgung in Deutschland  Struktur der Stromerzeugung aus basiert zu knapp 88 % auf erschöpflichen erneuerbaren Energien in Deutschland Energieträgern Elektrobetrieb XY Quelle: BMU, Stand 2012
  • 5. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Fossile Energien gehen zur Neige Großkraftwerke (fossile und Kernenergie) > Große Leistung an zentralen Punkten > Hohe Verluste durch weite Transportwege > Begrenzte Rohstoffe > Weit entfernte Lagerstätten > Abhängigkeit von anderen Staaten > Ungeklärte Endlagerung der atomaren Brennelemente  Fossile Energien sind nicht in der Lage, den steigenden Energiebedarf langfristig zu decken Elektrobetrieb XY Bild: dpa
  • 6. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Was leisten erneuerbare Energien? > Erneuerbare Energien sind „endlos“ verfügbar und werden immer günstiger > Durch Steuerungssysteme können in Zukunft verschiedene Energieformen wie Photovoltaik, Biomasse, Wind- und Wasserkraft miteinander kombiniert werden > 2050 könnte der Strombedarf komplett aus erneuerbaren Energien gedeckt werden (Photovoltaik-Anteil ca. 40 %)  Erneuerbare Energien sind die Lösung in Zeiten zunehmenden Energiebedarfs und steigender Bedeutung des Klimaschutzes Elektrobetrieb XY
  • 7. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Solarstrom – Energieform der Zukunft 1 Erneuerbare Energien in Deutschland 2 Photovoltaik – Energieform der Zukunft 3 Gute Gründe für Photovoltaik 4 Funktionsweise einer Solarstromanlage 5 Referenzen Elektrobetrieb XY
  • 8. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Ökologie ist mehr als ein bloßer Farbanstrich Elektrobetrieb XY
  • 9. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Die Sonne – Energiequelle der Zukunft Veränderung des weltweiten Energiemixes bis 2100 Elektrobetrieb XY Quelle: www.solarwirtschaft.de
  • 10. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Was leistet die Photovoltaik? > Die jährliche Sonneneinstrahlung ist 80 mal größer als der jährliche Strombedarf > Auch in Deutschland ist die Einstrahlung für einen guten und wirtschaftlichen Betrieb der Anlage absolut ausreichend > Pro kWp liefert eine PV-Anlage ca. 900- 1000 kWh elektrische Energie pro Jahr (Stromverbrauch eines 4-Personen- Haushaltes beträgt ca. 4500 kWh) > Eine Fläche von 80 x 80 km könnte den gesamten deutschen Strombedarf decken  Solarstromanlagen in Deutschland leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und haben großes Potenzial Elektrobetrieb XY Quelle: Deutscher Wetterdienst
  • 11. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Was leisten Solarstromanlagen? > Energieerzeugung am Ort des Verbrauchs > Hohe Lebensdauer der PV-Anlagen von ca. 30-40 Jahren > Kurze Energierücklaufzeiten: 1-5 Jahre > Die Anlagenkomponenten sind recyclebar > Solarstomanlagen sind geräuschlos, emissionsfrei, geruchslos und wartungsarm > Keine ungelösten Endlagerungs- oder Entsorgungsprobleme Elektrobetrieb XY
  • 12. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo EEG und Einspeisevergütung > Das EEG regelt Abnahme und Vergütung von Strom aus erneuerbaren Energien > Die zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme gültige Vergütung wird dem PV-Anlagen- betreiber für 20 Jahre garantiert > Die Einspeisevergütung unterliegt einer Degression > Die Förderbedingungen werden regelmäßig überprüft und ggf. angepasst Elektrobetrieb XY
  • 13. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Aktuelle Einspeisevergütung Inbetriebnahme < 10 kWp 10 - 40 kWp > Die Einspeisevergütungen sinken in den ab 01.04.2012 19,50 ct 18,50 ct nächsten Jahren ab 01.05.2012 19,31 ct 18,32 ct > Stärker jedoch sinken die ab 01.06.2012 19,12 ct 18,14 ct Erzeugungskosten für Solarstrom ab 01.07.2012 18,93 ct 17,95 ct ab 01.08.2012 18,73 ct 17,77 ct > Hingehen steigen die ab 01.09.2012 18,54 ct 17,59 ct Haushaltsstromkosten, also die Kosten, ab 01.10.2012 18,35 ct 17,42 ct die Sie zur Erzeugung Ihres Strombedarfs ab 01.11.2012* 18,18 ct 17,25 ct aufwenden müssen, stetig ab 01.12.2012* 17,99 ct 17,07 ct * Abhängig der zubauabhängigen Anpassung > Somit lohnt es sich nun um so mehr, den selbst produzierten Strom auch selbst zu verbrauchen.  Sinkende Anlagenpreise, steigende Strompreise und Eigenverbrauch machen eine Photovoltaikanlage zu einer lohnenden Investition! Elektrobetrieb XY Quelle Einspeisevergütungen: BSW
  • 14. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Solarstrom – Energieform der Zukunft 1 Erneuerbare Energien in Deutschland 2 Photovoltaik – Energieform der Zukunft 3 Gute Gründe für Photovoltaik 4 Funktionsweise einer Solarstromanlage 5 Referenzen Elektrobetrieb XY
  • 15. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Schaffen wir uns einfach mehr Freiräume Elektrobetrieb XY
  • 16. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Vorteile von Solarstromanlagen > Photovoltaikanlagen leisten nachhaltig Sonnenstrom-Produktion 2012 einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz Im ersten Halbjahr 2012 wurde Strom für rund 8,3 Milllonen Haushalte erzeugt > Eine durchschnittliche Aufdachanlage mit 16.000 14.700 einer Jahresproduktion von 5.000 kWh 14.000 spart 2.500 kg CO2, dies entspricht > dem Pflanzen von 200 Buchen 12.000 Gigawattstunden (GWh) 9.800 > 1 Jahr Verzicht auf das Autofahren 10.000 > Im Vergleich zu den anderen 8.000 erneuerbaren Energien sinken die 6.000 Systemkosten am schnellsten 4.000 2.000  Die Photovoltaik hat das höchste 0 Zubaupotential für die Zukunft 1. Halbjahr 2011 1. Halbjahr 2012 Quelle: ÜNB, EEX, eigne Berechnungen BSW-Solar 2012, vorläufig. Elektrobetrieb XY
  • 17. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Vorteile von Solarstromanlagen > Eine eigene Solarstromanlage bedeutet Unabhängigkeit > vom Energieversorger > von der Strompreisentwicklung > Solarstrom garantiert Preisstabilität > Er ist bereits jetzt günstiger als Strom aus der Steckdose > Die Einspeisevergütung wird garantiert auf 20 Jahre > Investition kann sicher gerechnet werden  Profitieren Sie somit besonders durch den Eigenverbauch Ihres selbst produzierten Solarstroms. Elektrobetrieb XY
  • 18. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Eigenverbrauch > Eigenverbrauch beschreibt den Verbrauch des Solarstroms im eigenen Haus > In typischen Mehrpersonen-Haushalten wird mit 3 - 8 kWp PV-Anlagenleistung eine Eigenverbrauchsquote von 20 - 40 % ohne weitere Maßnahmen erreicht  Mit jeder selbst verbrauchten kWh sparen Sie bares Geld, besonders bei weiter steigenden Strompreisen Elektrobetrieb XY
  • 19. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Eigenverbrauch im Haushalt optimieren > Anpassung des Nutzungsverhaltens > Bewusster und sparsamer Einsatz von Haushaltsgeräten im Hinblick auf den Stromverbrauch > Durch Verschiebung des Verbrauchs ist eine bis zu 10 % höhere Eigenverbrauchsquote realistisch > Durch den Einsatz von Batteriespeichern kann der Eigenverbrauch zukünftig noch einmal deutlich gesteigert werden  Die Anlagengröße sollte so gewählt werden, dass möglichst viel des produzierten Stroms selbst verbraucht werden kann Elektrobetrieb XY
  • 20. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Was ist für Eigenverbrauch nötig?* Bisherige Zählerkonstellation: Verbraucher PV- Wechsel- PV-Erzeugungs- Netzeinspeise- Netzbezugs- Generator richter Zähler Zähler Zähler > PV-Eigenverbrauch = PV-Erzeugung – Netzeinspeisung > Gesamt-Stromverbrauch = Netzbezug + PV-Eigenverbrauch > Eigenverbrauchsquote = PV-Eigenverbrauch / PV-Erzeugung Elektrobetrieb XY *gem. BDEW Ergänzung zu den TAB 2007 – Umsetzung des § 33 Abs. 2 EEG 2009
  • 21. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Zusammenfassung Eigenverbrauch > Eigenverbrauch steigert die Attraktivität der Photovoltaik > Steigende Strompreise bedeuten weitere Ersparnisse > Aktiver Beitrag des Anlagenbetreibers zur eigenen Energieversorgung > Eigenverbrauch entlastet die Netze > Intelligente Verschiebung von Verbrauch in erzeugungsstarke Zeiten > Zeitliche Entkopplung von Erzeugung und Verbrauch durch Speicher > Verbrauch am Ort des Erzeugung  Eigenverbrauch ist die Zukunft der Photovoltaik und macht Sie unabhängig Elektrobetrieb XY
  • 22. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Dimensionierung und Kosten der Anlage > Die Größe der Anlage ist abhängig von: > der Dachfläche (1 kWp entspricht einer Fläche von ca. 7-10 m²) > dem Strombedarf Ihres Haushalts > der Höhe der gewünschten Investition  Wir erstellen Ihnen gerne eine Wirtschaftlichkeitsberechnung unter Berücksichtigung der aktuellen Konditionen Elektrobetrieb XY
  • 23. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Solarstrom – Energieform der Zukunft 1 Erneuerbare Energien in Deutschland 2 Photovoltaik – Energieform der Zukunft 3 Gute Gründe für Photovoltaik 4 Funktionsweise einer Solarstromanlage 5 Referenzen Elektrobetrieb XY
  • 24. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Wie funktioniert eine Solarstromanlage Module erzeugen Gleichstrom Wechselrichter wandelt Gleichstrom in Wechselstrom Strom wird im Haus verbraucht oder ins Netz eingespeist Elektrobetrieb XY
  • 25. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Von der Solarzelle… > Monokristalline Zellen (Wirkungsgrad: 16 – 20 %) > Polykristalline Zellen (Wirkungsgrad: 14 – 16 %) > Amorphe Zellen (Wirkungsgrad: 7 – 8 %) Elektrobetrieb XY
  • 26. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo … über die Solarmodule und den Solargenerator… > Solarmodul: Verbindung mehrerer Solarzellen > Leistung: 50 – 300 W > Solargenerator: Verschaltung von Solarmodulen > Leistung: 1 kW bis in den MW-Bereich Elektrobetrieb XY
  • 27. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo … zum Wechselrichter > Herz der Solaranlage > Vom PV-Generator erzeugter Gleichstrom wird mit Hilfe eines Wechselrichters in netzüblichen Wechselstrom umgewandelt: > Einspeisung in öffentliches Netz oder > Verbrauch für Eigenbedarf > Innovative Technologie sorgt für höchsten Wirkungsgrad von bis zu 99 % > Auszeichnungen: u.a. Stiftung Warentest, Photon Elektrobetrieb XY
  • 28. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Eine Solarstromanlage im Überblick (1) Wechselrichter (2) Solarmodule (3) PV-Erzeugungszähler (4) Bezugs- und Einspeisezähler (5) Energiemanagement (6) Funksteckdose (7) Verbraucher (8) Energiespeicher (9) Überwachungs- und Kontrolleinheit Elektrobetrieb XY
  • 29. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Zuverlässigkeit von Solarstromanlagen > Ein zuverlässiges Arbeiten von Modulen und Wechselrichter ist über die gesamte Anlagenlaufzeit wichtig > Je effizienter und zuverlässiger die Komponenten arbeiten, desto schneller amortisiert sich die Anlage > Dies sichert die Investition und Einsparungen über 20 Jahre ab > So sparen Sie viel Geld gegenüber dem Einkauf von konventionellem Strom!  Statt möglichst günstige Komponenten in der Vergangenheit, zählen nun mehr denn je Qualität, Zuverlässigkeit und Service Elektrobetrieb XY
  • 30. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo Solarstrom – Energieform der Zukunft 1 Erneuerbare Energien in Deutschland 2 Photovoltaik – Energieform der Zukunft 3 Gute Gründe für Photovoltaik 4 Funktionsweise einer Solarstromanlage 5 Referenzen Elektrobetrieb XY
  • 31. Logo Referenzanlage Daten Fakten Standort: Musterstadt PLZ: 34128 Ausrichtung: 36 Nord Leistung: 36 kW Sdsd sdkjsd jkj kjkj Weitere Infos: kj k kj k k kjkkjhkjh kjkjh kjhkj Elektrobetrieb XY
  • 32. Logo Ihr Ansprechpartner für Ihre PV-Anlage Musterinstallateur Musterstrasse 1 34123 Musterstadt Ihr Logo Tel.: 0561 / 123456 Fax: 0561 / 123785 E-Mail: mustermann@mustermann.de www.musterpartner.de Elektrobetrieb XY