Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Industrie 4.0 - Zukunft der Produktion

459 Aufrufe

Veröffentlicht am

Pressekonferenz vom 24. April 12017

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Industrie 4.0 - Zukunft der Produktion

  1. 1. Industrie 4.0 – Zukunft der Produktion Winfried Holz | Bitkom-Präsidium Hannover, 24. April 2017
  2. 2. Use Case 1: Connected Worker Unterstützung durch Technik
  3. 3. Use Case 2: Digital Twin Das virtuelle Abbild einer realen Maschine
  4. 4. Use Case 3: Predictive Maintenance Reparatur vor dem Defekt !
  5. 5. Umsatz mit Industrie 4.0 steigt auf 7 Milliarden Euro Deutscher Markt für I4.0-Lösungen1 2015-2018 (in Millionen Euro) 2015 4.061 2016 4.858 2017 5.870 2018 7.187 1 Software, IT-Services, Hardware | Quelle: Pierre Audoin Consultants (PAC) +19,6% +20,8% +22,4%
  6. 6. Treiber sind Maschinen- /Anlagenbau und Automotive Deutscher Markt für I4.0-Lösungen1 nach Anwenderbranchen (in Millionen Euro) Wachstum 2017/2016 1 Software, IT-Services, Hardware | Quelle: Pierre Audoin Consultants (PAC) + 20,1% 1.244 Automotive1.930Rest of Manufacturing 2017 817 Electronics & High Tech + 21,9% + 20,0% 424Metal + 17,1% + 23,2% 1.454 Mechanical & Plant Engineering
  7. 7. Zweistelliges Wachstum in allen Segmenten Deutscher Markt für I4.0-Lösungen1 nach Segmenten (in Millionen Euro) Wachstum 2017/2016 1 Software, IT-Services, Hardware | Quelle: Pierre Audoin Consultants (PAC) + 23,8% 1.195 Software1.111Hardware 2017 3.564 IT-Services + 22,2% + 14,2% Insgesamt +20,8%
  8. 8. I4.0-Hemmnisse: Kosten, Datenschutz, Fachkräftemangel Welche Hemmnisse sehen Sie beim Einsatz von Industrie-4.0-Anwendungen in Ihrem Unternehmen? Basis: Industrieunternehmen ab 100 Mitarbeitern (n= 559) | Quelle: Bitkom Research, 20168 75% 55% 53% 51% 50% 40% 38% 36% 20% 7% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Hohe Investitionskosten Anforderungen an den Datenschutz Mangel an Fachkräften Anforderungen an die Datensicherheit Komplexität des Themas Fehlender Rechtsrahmen Störanfälligkeit der Systeme Fehlende Standards Fehlende Akzeptanz in der Belegschaft Nutzen ist unklar
  9. 9. Wahljahr 2017 – Zukunft der Industrie stärken Aus- und Weiterbildung von Fachkräften verbessern1 Pilotprojekte fördern2 Industrie 4.0-Hubs aufbauen3
  10. 10. Bitkom auf der Hannover Messe Bitkom Innovation Area in der »Digital Factory« (Halle 6, Stand K01)  Gemeinschaftsstand auf 450 Quadratmetern  Aussteller: aconno, Apiomat, ArtiMinds Robotics, Atos, BigRep, Capgemini, Check Point Software Technologies, Cybus, Device Insight, eurodata, it-RSC, Kinexon Industries, Nokia, PricewaterhouseCoopers, relayr, Rohde & Schwarz Cybersecurity sowie das Bundesamt für Verfassungsschutz  Weitere Infos http://www.hannovermesse.de/aussteller/bitkom/Q718855 Bitkom Innovation Forum: 28 Vorträge, 3 Podiumsdiskussionen, 40 Experten (Halle 6, Stand K01)  Themen unter anderem: Arbeit, Aus- und Weiterbildung, Big Data und Cloud Computing, Rechtsfragen, Datenschutz, IT- Sicherheit, Digitale Plattformen, 3D-Druck und Dienste, Robotik und Künstliche Intelligenz  Weitere Infos: http://www.hannovermesse.de/aussteller/bitkom/Q718855 Get Started IoT Network am Dienstag auf der Hannover Messe  Zum zweiten Mal Start-ups in der Bitkom Innovation Area auf der Hannover Messe  Netzwerk fördert Austausch zwischen jungen und etablierten Unternehmen  Weitere Infos: https://getstarted.de/get-started-iot-network-4-auf-der-hannover-messe
  11. 11. Industrie 4.0 – Zukunft der Produktion Winfried Holz | Bitkom-Präsidium Hannover, 24. April 2017

×