SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Rechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren - spenner

BDI
BDI
BDIBDI

Beispiele aus der Praxis eines mittelständischen Zement- und Kalkherstellers

Rechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren - spenner

1 von 9
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Rechts- und Planungssicherheit
in Genehmigungsverfahren BDI 26.11.2019
26.11.2019 1
Dr. Beatrice Spenner
BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
||
Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
26.11.2019 2
Beispiele aus der Praxis eines mittelständischen Zement-
und Kalkherstellers
Dr. Beatrice Spenner
1. Kurze Vorstellung des Unternehmens Spenner am Standort Erwitte
2. Beispiel Steinbrucherweiterungen in Erwitte
3. Beispiel Bau einer Zementmahlanlage in Erwitte
4. Genehmigungshemmnisse
5. Exkurs: Rohstoffsicherung und Politik
6. Ausblick: zukünftige Gesetze und Verordnungen
BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
||
1. Standort Erwitte
26.11.2019 3
Drei Zementwerke, weitere Industrieunternehmen,
Steinbrüche und Naturschutzgebiete
Dr. Beatrice Spenner
Spenner seit 1926 in 3. Generation
Familienunternehmen!
Herstellung von Zement, Kalk und
Trockenmörtel
➢ 200 Mitarbeiter, davon 12
Azubis
➢ Output ca. 1 Mio t pro Jahr
➢ Ca. 3-4 Genehmigungs-
verfahren nach BImSchG/a
BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
||
2. Beispiel Steinbrucherweiterungen in Erwitte
26.11.2019 4
Genehmigungsverfahren früher & heute
Dr. Beatrice Spenner
Steinbruch Genehmigungsverfahren nach BImSchG und WHG tlw.
Zeitraum Dauer Kosten Anzahl Gutachten
(ohne Scoping)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Südfeld 1996 - 1997 14 Monate 88.000 € 3
Nordfeld 1999 - 2001 16 Monate 49.000 € 2
Ostfeld 2015 – 2018 32 Monate 350.000 € 15
➢ Verfahrensdauer mehr als verdoppelt
➢ Verfahrenskosten mehr als vervierfacht!!
➢ Anzahl Gutachten mehr als verfünfacht!!!
BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
||
3. Beispiel Bau einer neuen Zementmühle in Erwitte
26.11.2019 5
Dauer der Behördenbeteiligung erschwert
Investition/Vergabe
Dr. Beatrice Spenner
Investitionskosten ZM 11: 16,2 Mio €
➢ Genehmigungsverfahren nach BImSchG § 16 Abs. 2 (ohne Öffentlichkeitsbeteiligung) für eine
an sich nicht nach BImSchG/4. BImSchV genehmigungspflichtige Zementmahl-Anlage!
➢ Gesetzliche Vorgabe Dauer Verfahren: 3 Monate
➢ Tatsächliche Dauer: 12 Monate
➢ „Zeitfresser“ Nr. 1 LANUV NRW, Ausgangszustandsbericht…
➢ Problem: Vergabe der Investition erst nach Erhalt der Genehmigung möglich, aber
Antragsunterlagen müssen hohe Detailschärfe vorweisen
BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
||
4. Genehmigungshemmnisse
26.11.2019 6
Zeitkiller und Geldfresser
Dr. Beatrice Spenner
BRD
➢ Immer mehr Gutachten werden gefordert; immer mehr neue und schärfere Grenzwerte gelten
➢ Mehr komplizierte Gesetze, Verordnungen, Leitfäden überfordern alle Beteiligten
➢ Jahrelang laufende Verfahren werden von neuen Anforderungen eingeholt
➢ „Null-Toleranz“ des Naturschutzes (Bsp. Stickstoffeinträge; wann ist ein Biotop ein Biotop?)
➢ Vorrang des Natur- und Artenschutzes gegenüber anderen Schutzgütern
➢ Ausufernde Klage- und Beteiligungsrechte der Naturschutzverbände
➢ Ausführliche Bürgerbeteiligung verzögert und verteuert zusätzlich
NRW
➢ Zusätzliche (verschärfende) Landesgesetze verkomplizieren die Verfahren
➢ Das LANUV in NRW hält sich nicht an die normalen Beteiligungsfrist von 4 Wochen für TÖB´s
BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
Anzeige

Recomendados

BDI Webinar „Urteil des EuGH zur Einstufung von Titandioxid
BDI Webinar „Urteil des EuGH zur Einstufung von TitandioxidBDI Webinar „Urteil des EuGH zur Einstufung von Titandioxid
BDI Webinar „Urteil des EuGH zur Einstufung von TitandioxidBDI
 
BDI Webinar zum EuG Urteil vom 23.11.2022 zur Einstufung von Titandioxid (ver...
BDI Webinar zum EuG Urteil vom 23.11.2022 zur Einstufung von Titandioxid (ver...BDI Webinar zum EuG Urteil vom 23.11.2022 zur Einstufung von Titandioxid (ver...
BDI Webinar zum EuG Urteil vom 23.11.2022 zur Einstufung von Titandioxid (ver...BDI
 
HySupply_WorkingPaper_Meta-Analysis_1.1.pdf
HySupply_WorkingPaper_Meta-Analysis_1.1.pdfHySupply_WorkingPaper_Meta-Analysis_1.1.pdf
HySupply_WorkingPaper_Meta-Analysis_1.1.pdfBDI
 
ESG-Kriterien für den Finanzmarkt
ESG-Kriterien für den FinanzmarktESG-Kriterien für den Finanzmarkt
ESG-Kriterien für den FinanzmarktBDI
 
Auswirkungen der Corona-Pandemie im New Space-Sektor
Auswirkungen der Corona-Pandemie im New Space-SektorAuswirkungen der Corona-Pandemie im New Space-Sektor
Auswirkungen der Corona-Pandemie im New Space-SektorBDI
 
Rechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren - Duisburg Hafen AG
Rechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren - Duisburg Hafen AGRechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren - Duisburg Hafen AG
Rechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren - Duisburg Hafen AGBDI
 
Rechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Sachsen Guss GmbH
Rechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Sachsen Guss GmbHRechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Sachsen Guss GmbH
Rechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Sachsen Guss GmbHBDI
 
Rechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren - textil+mode
Rechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren - textil+modeRechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren - textil+mode
Rechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren - textil+modeBDI
 

Más contenido relacionado

Mehr von BDI

Rechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Currenta GmbH
Rechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Currenta GmbHRechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Currenta GmbH
Rechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Currenta GmbHBDI
 
SDScom XML Implementation
SDScom XML ImplementationSDScom XML Implementation
SDScom XML ImplementationBDI
 
SDScom Technical Workgroup
SDScom Technical WorkgroupSDScom Technical Workgroup
SDScom Technical WorkgroupBDI
 
International Enhancements in SDScom 5.0
International Enhancements in SDScom 5.0International Enhancements in SDScom 5.0
International Enhancements in SDScom 5.0BDI
 
SDSComXML in Automotive Industry
SDSComXML in Automotive IndustrySDSComXML in Automotive Industry
SDSComXML in Automotive IndustryBDI
 
ESCom XML 2.0 Implementation and Version 2.1 Status
ESCom XML 2.0 Implementation and Version 2.1 StatusESCom XML 2.0 Implementation and Version 2.1 Status
ESCom XML 2.0 Implementation and Version 2.1 StatusBDI
 
Clp Article 45 support in SDScom 4.4.0
Clp Article 45 support in SDScom 4.4.0Clp Article 45 support in SDScom 4.4.0
Clp Article 45 support in SDScom 4.4.0BDI
 
Overview on regulatory environm
Overview on regulatory environmOverview on regulatory environm
Overview on regulatory environmBDI
 
Präsentation, Dook Noij (IHEC), ESCom developments, 18. April 2018
Präsentation, Dook Noij (IHEC), ESCom developments, 18. April 2018Präsentation, Dook Noij (IHEC), ESCom developments, 18. April 2018
Präsentation, Dook Noij (IHEC), ESCom developments, 18. April 2018BDI
 
Präsentation, Irantzu Garmendia Aguirre (FECC), Distributor: The LINK in the ...
Präsentation, Irantzu Garmendia Aguirre (FECC), Distributor: The LINK in the ...Präsentation, Irantzu Garmendia Aguirre (FECC), Distributor: The LINK in the ...
Präsentation, Irantzu Garmendia Aguirre (FECC), Distributor: The LINK in the ...BDI
 
Präsentation, Dirk Henckels (Qualisys GmbH), A Global Product Data Extension,...
Präsentation, Dirk Henckels (Qualisys GmbH), A Global Product Data Extension,...Präsentation, Dirk Henckels (Qualisys GmbH), A Global Product Data Extension,...
Präsentation, Dirk Henckels (Qualisys GmbH), A Global Product Data Extension,...BDI
 
Präsentation, Herbert Desel (BfR), CLP Article 45 (PCN XML), 18. April 2018
Präsentation, Herbert Desel (BfR), CLP Article 45 (PCN XML), 18. April 2018Präsentation, Herbert Desel (BfR), CLP Article 45 (PCN XML), 18. April 2018
Präsentation, Herbert Desel (BfR), CLP Article 45 (PCN XML), 18. April 2018BDI
 
Präsentation, Nils Jattkowski (ESKA GmbH) SDScom Version 4.4.0, 18. April 2018
Präsentation, Nils Jattkowski (ESKA GmbH) SDScom Version 4.4.0, 18. April 2018Präsentation, Nils Jattkowski (ESKA GmbH) SDScom Version 4.4.0, 18. April 2018
Präsentation, Nils Jattkowski (ESKA GmbH) SDScom Version 4.4.0, 18. April 2018BDI
 
Presentation by Luis Rodrigues for Digital Portugal
Presentation by Luis Rodrigues for Digital PortugalPresentation by Luis Rodrigues for Digital Portugal
Presentation by Luis Rodrigues for Digital PortugalBDI
 
Presentation by António J. Pontes for Digital Portugal
Presentation by António J. Pontes for Digital PortugalPresentation by António J. Pontes for Digital Portugal
Presentation by António J. Pontes for Digital PortugalBDI
 
Presentation Simon Schäfer for Digital Portugal
Presentation Simon Schäfer for Digital PortugalPresentation Simon Schäfer for Digital Portugal
Presentation Simon Schäfer for Digital PortugalBDI
 
BDI - Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (Deutsche Präsentation)
BDI - Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (Deutsche Präsentation)BDI - Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (Deutsche Präsentation)
BDI - Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (Deutsche Präsentation)BDI
 
BDI - The Federation of German Industries (English Presentation)
BDI - The Federation of German Industries (English Presentation)BDI - The Federation of German Industries (English Presentation)
BDI - The Federation of German Industries (English Presentation)BDI
 

Mehr von BDI (18)

Rechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Currenta GmbH
Rechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Currenta GmbHRechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Currenta GmbH
Rechtssicherheit in Genehmigungsverfahren - Currenta GmbH
 
SDScom XML Implementation
SDScom XML ImplementationSDScom XML Implementation
SDScom XML Implementation
 
SDScom Technical Workgroup
SDScom Technical WorkgroupSDScom Technical Workgroup
SDScom Technical Workgroup
 
International Enhancements in SDScom 5.0
International Enhancements in SDScom 5.0International Enhancements in SDScom 5.0
International Enhancements in SDScom 5.0
 
SDSComXML in Automotive Industry
SDSComXML in Automotive IndustrySDSComXML in Automotive Industry
SDSComXML in Automotive Industry
 
ESCom XML 2.0 Implementation and Version 2.1 Status
ESCom XML 2.0 Implementation and Version 2.1 StatusESCom XML 2.0 Implementation and Version 2.1 Status
ESCom XML 2.0 Implementation and Version 2.1 Status
 
Clp Article 45 support in SDScom 4.4.0
Clp Article 45 support in SDScom 4.4.0Clp Article 45 support in SDScom 4.4.0
Clp Article 45 support in SDScom 4.4.0
 
Overview on regulatory environm
Overview on regulatory environmOverview on regulatory environm
Overview on regulatory environm
 
Präsentation, Dook Noij (IHEC), ESCom developments, 18. April 2018
Präsentation, Dook Noij (IHEC), ESCom developments, 18. April 2018Präsentation, Dook Noij (IHEC), ESCom developments, 18. April 2018
Präsentation, Dook Noij (IHEC), ESCom developments, 18. April 2018
 
Präsentation, Irantzu Garmendia Aguirre (FECC), Distributor: The LINK in the ...
Präsentation, Irantzu Garmendia Aguirre (FECC), Distributor: The LINK in the ...Präsentation, Irantzu Garmendia Aguirre (FECC), Distributor: The LINK in the ...
Präsentation, Irantzu Garmendia Aguirre (FECC), Distributor: The LINK in the ...
 
Präsentation, Dirk Henckels (Qualisys GmbH), A Global Product Data Extension,...
Präsentation, Dirk Henckels (Qualisys GmbH), A Global Product Data Extension,...Präsentation, Dirk Henckels (Qualisys GmbH), A Global Product Data Extension,...
Präsentation, Dirk Henckels (Qualisys GmbH), A Global Product Data Extension,...
 
Präsentation, Herbert Desel (BfR), CLP Article 45 (PCN XML), 18. April 2018
Präsentation, Herbert Desel (BfR), CLP Article 45 (PCN XML), 18. April 2018Präsentation, Herbert Desel (BfR), CLP Article 45 (PCN XML), 18. April 2018
Präsentation, Herbert Desel (BfR), CLP Article 45 (PCN XML), 18. April 2018
 
Präsentation, Nils Jattkowski (ESKA GmbH) SDScom Version 4.4.0, 18. April 2018
Präsentation, Nils Jattkowski (ESKA GmbH) SDScom Version 4.4.0, 18. April 2018Präsentation, Nils Jattkowski (ESKA GmbH) SDScom Version 4.4.0, 18. April 2018
Präsentation, Nils Jattkowski (ESKA GmbH) SDScom Version 4.4.0, 18. April 2018
 
Presentation by Luis Rodrigues for Digital Portugal
Presentation by Luis Rodrigues for Digital PortugalPresentation by Luis Rodrigues for Digital Portugal
Presentation by Luis Rodrigues for Digital Portugal
 
Presentation by António J. Pontes for Digital Portugal
Presentation by António J. Pontes for Digital PortugalPresentation by António J. Pontes for Digital Portugal
Presentation by António J. Pontes for Digital Portugal
 
Presentation Simon Schäfer for Digital Portugal
Presentation Simon Schäfer for Digital PortugalPresentation Simon Schäfer for Digital Portugal
Presentation Simon Schäfer for Digital Portugal
 
BDI - Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (Deutsche Präsentation)
BDI - Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (Deutsche Präsentation)BDI - Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (Deutsche Präsentation)
BDI - Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (Deutsche Präsentation)
 
BDI - The Federation of German Industries (English Presentation)
BDI - The Federation of German Industries (English Presentation)BDI - The Federation of German Industries (English Presentation)
BDI - The Federation of German Industries (English Presentation)
 

Rechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren - spenner

  • 1. Rechts- und Planungssicherheit in Genehmigungsverfahren BDI 26.11.2019 26.11.2019 1 Dr. Beatrice Spenner BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
  • 2. || Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren 26.11.2019 2 Beispiele aus der Praxis eines mittelständischen Zement- und Kalkherstellers Dr. Beatrice Spenner 1. Kurze Vorstellung des Unternehmens Spenner am Standort Erwitte 2. Beispiel Steinbrucherweiterungen in Erwitte 3. Beispiel Bau einer Zementmahlanlage in Erwitte 4. Genehmigungshemmnisse 5. Exkurs: Rohstoffsicherung und Politik 6. Ausblick: zukünftige Gesetze und Verordnungen BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
  • 3. || 1. Standort Erwitte 26.11.2019 3 Drei Zementwerke, weitere Industrieunternehmen, Steinbrüche und Naturschutzgebiete Dr. Beatrice Spenner Spenner seit 1926 in 3. Generation Familienunternehmen! Herstellung von Zement, Kalk und Trockenmörtel ➢ 200 Mitarbeiter, davon 12 Azubis ➢ Output ca. 1 Mio t pro Jahr ➢ Ca. 3-4 Genehmigungs- verfahren nach BImSchG/a BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
  • 4. || 2. Beispiel Steinbrucherweiterungen in Erwitte 26.11.2019 4 Genehmigungsverfahren früher & heute Dr. Beatrice Spenner Steinbruch Genehmigungsverfahren nach BImSchG und WHG tlw. Zeitraum Dauer Kosten Anzahl Gutachten (ohne Scoping) ------------------------------------------------------------------------------------------------------- Südfeld 1996 - 1997 14 Monate 88.000 € 3 Nordfeld 1999 - 2001 16 Monate 49.000 € 2 Ostfeld 2015 – 2018 32 Monate 350.000 € 15 ➢ Verfahrensdauer mehr als verdoppelt ➢ Verfahrenskosten mehr als vervierfacht!! ➢ Anzahl Gutachten mehr als verfünfacht!!! BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
  • 5. || 3. Beispiel Bau einer neuen Zementmühle in Erwitte 26.11.2019 5 Dauer der Behördenbeteiligung erschwert Investition/Vergabe Dr. Beatrice Spenner Investitionskosten ZM 11: 16,2 Mio € ➢ Genehmigungsverfahren nach BImSchG § 16 Abs. 2 (ohne Öffentlichkeitsbeteiligung) für eine an sich nicht nach BImSchG/4. BImSchV genehmigungspflichtige Zementmahl-Anlage! ➢ Gesetzliche Vorgabe Dauer Verfahren: 3 Monate ➢ Tatsächliche Dauer: 12 Monate ➢ „Zeitfresser“ Nr. 1 LANUV NRW, Ausgangszustandsbericht… ➢ Problem: Vergabe der Investition erst nach Erhalt der Genehmigung möglich, aber Antragsunterlagen müssen hohe Detailschärfe vorweisen BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
  • 6. || 4. Genehmigungshemmnisse 26.11.2019 6 Zeitkiller und Geldfresser Dr. Beatrice Spenner BRD ➢ Immer mehr Gutachten werden gefordert; immer mehr neue und schärfere Grenzwerte gelten ➢ Mehr komplizierte Gesetze, Verordnungen, Leitfäden überfordern alle Beteiligten ➢ Jahrelang laufende Verfahren werden von neuen Anforderungen eingeholt ➢ „Null-Toleranz“ des Naturschutzes (Bsp. Stickstoffeinträge; wann ist ein Biotop ein Biotop?) ➢ Vorrang des Natur- und Artenschutzes gegenüber anderen Schutzgütern ➢ Ausufernde Klage- und Beteiligungsrechte der Naturschutzverbände ➢ Ausführliche Bürgerbeteiligung verzögert und verteuert zusätzlich NRW ➢ Zusätzliche (verschärfende) Landesgesetze verkomplizieren die Verfahren ➢ Das LANUV in NRW hält sich nicht an die normalen Beteiligungsfrist von 4 Wochen für TÖB´s BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
  • 7. || 5. Exkurs 26.11.2019 7 Rohstoffsicherung und Politik Dr. Beatrice Spenner ➢ Rohstoffsicherung ist zwar erklärtes Ziel der Rohstoffstrategie der Bundesregierung, aber politische Unterstützung bei der Sicherung heimischer Rohstoffe ist rar! ➢ Durch neue planwirtschaftliche Instrumente, die sog. Rohstoffsicherungskonzepte“ werden in NRW überregional Bereiche für den Abbau von Bodenschätzen gesucht und selten gefunden, da nach Abzug von Tabuflächen mit „hohen Raumwiderständen aus Sicht des Zielsystems Umwelt“ keine Flächen für die Rohstoffsicherung mehr übrig bleiben, und vor allem nicht solche Flächen, die die Unternehmer benötigen – gilt auch für Infrastrukturprojekte und Windkraft! ➢ Sogar genehmigte Abbaubereiche werden nicht vor rechtswidrigem Widerstand geschützt (siehe Hambacher Forst)  Keine Rechts- und Planungssicherheit für Investitionen BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
  • 8. || 6. Ausblick 26.11.2019 8 Zukünftige Gesetze und Verordnungen – nationale Alleingänge Dr. Beatrice Spenner ➢ TA Luft: Entwurf 16.07.2018, Planspiel MULNV NRW 11./12.03.2019 Ergebnis: Genehmigung des fiktiven Projektes bei Spenner in Erwitte ist aussichtslos! ➢ Klimaschutzprogramm 2030, BEHG: Entwurf 10/2019 Doppelregulierung für ETS-Sektoren durch zusätzliche nationale Klimaschutzinstrumente  Komplexe neue Vorschriften, die erhebliche Auswirkungen auf zukünftige Vorhaben (Unternehmen, Infrastrukturprojekte) und auf die bestehenden Standorte haben werden! Natur- und Artenschutz verzögern oder verhindern Klimaschutz: CO2-Minderung um jeden Preis Alleingänge – national und auf Landesebene: mindern Wettbewerbsfähigkeit und führen zur Deindustrialisierung Deutschlands BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren
  • 9. || Noch wird investiert in Erwitte…. 26.11.2019 9 Aber dunkle Wolken ziehen auf! Dr. Beatrice Spenner Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit BDI-Symposium Rechtssicherheit für Genehmigungsverfahren