Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Telefonbücher abtippen?
Tiefenerschließung von
Massenbeständen durch
Crowdsourcing –
oder: Ahnenforscher sind
seltsam
Andr...
Telefonbücher abtippen?
Warum?
Darum:
Unsere Archive schaffen
das nicht allein – sie
müssen ihre Nutzer nutzen
http://www.archives.gov
- Fachsprache schreckt ab
- Nutzerorientierung fehlt
- Betreuung/Beratung durch
Archviare notwendig
- Kataloge und Archiva...
Wie kann sich die Rolle
des Archivnutzers
verändern?
- abgerufen am 21.11.2014
http://www.operationwardiary.org - abgerufen am 21.11.2014
http://www.europeana1914-1918.eu/de
Literatur:
- Carl, Marie-Luise: Familien(geschichts)forscher und
Archive ein spannendes Verhältnis. In: Der Archivar
2013/...
@AndreasJob
http://about.me/ajob
http://compgen.de
Genealogen - Vom Archiv-Nutzer zum Archiv-Partner
Genealogen - Vom Archiv-Nutzer zum Archiv-Partner
Genealogen - Vom Archiv-Nutzer zum Archiv-Partner
Genealogen - Vom Archiv-Nutzer zum Archiv-Partner
Genealogen - Vom Archiv-Nutzer zum Archiv-Partner
Genealogen - Vom Archiv-Nutzer zum Archiv-Partner
Genealogen - Vom Archiv-Nutzer zum Archiv-Partner
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Genealogen - Vom Archiv-Nutzer zum Archiv-Partner

667 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation auf dem Histocamp am 27.11.2015 in Bonn

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Genealogen - Vom Archiv-Nutzer zum Archiv-Partner

  1. 1. Telefonbücher abtippen? Tiefenerschließung von Massenbeständen durch Crowdsourcing – oder: Ahnenforscher sind seltsam Andreas Job, Verein für Computergenealogie
  2. 2. Telefonbücher abtippen? Warum?
  3. 3. Darum: Unsere Archive schaffen das nicht allein – sie müssen ihre Nutzer nutzen
  4. 4. http://www.archives.gov
  5. 5. - Fachsprache schreckt ab - Nutzerorientierung fehlt - Betreuung/Beratung durch Archviare notwendig - Kataloge und Archivalien sind selten digitalisiert
  6. 6. Wie kann sich die Rolle des Archivnutzers verändern?
  7. 7. - abgerufen am 21.11.2014
  8. 8. http://www.operationwardiary.org - abgerufen am 21.11.2014
  9. 9. http://www.europeana1914-1918.eu/de
  10. 10. Literatur: - Carl, Marie-Luise: Familien(geschichts)forscher und Archive ein spannendes Verhältnis. In: Der Archivar 2013/4 http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2013/ausgabe4/Archivar_2013_4_Internet.pdf#page=21 - Reimann, Norbert: Benutzung in Archiven – alte Zöpfe, neue Herausforderungen. Eine kritische Betrachtung. In: Texte und Untersuchungen zur Archivpflege 21. Detmold 2008 http://www.lwl.org/waa-download/publikationen/TUA_21.pdf#page=37 - Ruhl, Ramona: Ehrenamt im Archiv. Berlin 2012 http://www.bibspider.de/sites/default/files/Inhaltsverzeichnis%20_0.pdf
  11. 11. @AndreasJob http://about.me/ajob http://compgen.de

×