Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Bern, 08. April 2011<br />Soziale Medien kennen und nutzen<br />08.04.11<br />2<br />Daten und Fakten aus der Praxis.<br /...
08.04.11<br />3<br />Warum Internet?<br />Das Netzin der Makrobetrachtung.<br />
08.04.11<br />4<br />„Die Zeiten deutlicher Expansion sind zumindest auf den ersten Blick vorbei. Das Zeitbudget für Medie...
08.04.11<br />5<br />Zeitbudget der Medien im Jahresvergleich<br />Quelle: ARD/ZDF Online-Studie; Basis: BRD ab 14 Jahre |...
08.04.11<br />6<br />„TV bleibt Abendmedium, Radio ist Tagesbegleiter, Internet legt über den ganzen Tag hinweg stark zu.“...
Internet profitiert am meisten...<br />08.04.11<br />7<br />
...vor allem bei jungen Menschen.<br />08.04.11<br />8<br />
08.04.11<br />9<br />„Die durchschnittliche Nutzungsdauer für Zeitungen war bei den Jüngeren dagegen nicht einmal halb so ...
Nutzung Jugendlicher vs. Gesamtheit<br />08.04.11<br />10<br />
Nutzung von klassischen Inhalten im Netz<br />08.04.11<br />11<br />
08.04.11<br />12<br />Außenwelt<br />Gute Gründe von außen.<br />
1-zu-1 Medien<br />08.04.11<br />13<br />Quelle: eigene Darstellung, angelehnt an netzwertig.com<br />
1-zu-n-Medien:<br />08.04.11<br />14<br />Quelle: eigene Darstellung, angelehnt an netzwertig.com<br />
n-zu-n-Medien:<br />08.04.11<br />15<br />Quelle: eigene Darstellung, angelehnt an netzwertig.com<br />
Das Ende der E-Mail?<br />08.04.11<br />16<br />
Immer mehr Zeit in sozialen Netzwerken<br />08.04.11<br />17<br />
Was hat Facebook den anderen voraus?<br />08.04.11<br />18<br />Internet-Telefonie<br />Nachrichten<br />Chat<br />Spiele<...
… egal wo.<br />08.04.11<br />19<br />Mobile Nutzer sind doppelt so aktiv wie stationäre.<br />
Der virale Effekt<br />08.04.11<br />20<br />
Der virale Effekt<br />08.04.11<br />21<br />
Facebook gewinnt an Relevanz<br /> Zugriffe auf facebook.com im Vergleich zu bild.de und spiegel.de<br />08.04.11<br />22<...
Nur YouTube kann mithalten<br /> Zugriffe auf facebook.com im Vergleich zu anderen sozialen Plattformen<br />08.04.11<br /...
08.04.11<br />24<br />Innenwelt<br />Gute Gründe von Innen.<br />
Ziele der „Social Media“-Aktivitäten	<br />Leser-/Nutzer-Bindung<br />Kontakte mit einer Zielgruppe unter 35<br />Traffic-...
Nutzertreue auf Zeitungswebsites<br />08.04.11<br />26<br />
Daher auch:<br />Schutz vor Fälschungen (unechten Profilen)<br />Besetzung von Marktnischen<br />Unabhängigkeit von Suchma...
Nutzerbindung über soziale Medien<br />08.04.11<br />28<br />Neue Nutzer gewinnen, Wachstum von Unique User!<br />Nutzer b...
08.04.11<br />29<br />Fazit<br />Also, was nun?<br />
08.04.11<br />30<br />Wie immer...<br />...werden kurzfristige Auswirkungen überbewertet. Aber die langfristigen Verhalten...
08.04.11<br />31<br />Relevanz ist der Schlüssel<br />Unsere Inhalte und Geschichten bedeuten auch jungen Menschen etwas u...
08.04.11<br />32<br />Ständiger Begleiter<br />Digitale / soziale Medien geben uns die Chance unsere Leser und Nutzer den ...
08.04.11<br />33<br />Weitersagen<br />Wenn wir einen guten Job machen, dann werden wir weiter empfohlen und wachsen. Aber...
08.04.11<br />34<br />Soll ich das noch zusätzlich machen?<br />Ja.<br />Prozesse müssen umgestellt und Produkte neu prior...
20110408   netzstrategen - maz - präsentation medien-nutzung
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

20110408 netzstrategen - maz - präsentation medien-nutzung

1.127 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

20110408 netzstrategen - maz - präsentation medien-nutzung

  1. 1.
  2. 2. Bern, 08. April 2011<br />Soziale Medien kennen und nutzen<br />08.04.11<br />2<br />Daten und Fakten aus der Praxis.<br />larsgrasemann, ein netzstratege<br />
  3. 3. 08.04.11<br />3<br />Warum Internet?<br />Das Netzin der Makrobetrachtung.<br />
  4. 4. 08.04.11<br />4<br />„Die Zeiten deutlicher Expansion sind zumindest auf den ersten Blick vorbei. Das Zeitbudget für Mediennutzung scheint insgesamt also an zeitliche Grenzen zu stoßen.“<br />Quelle: ARD/ZDF Langzeitstudie Medienkonsum / Massenkommunikation 2010<br />
  5. 5. 08.04.11<br />5<br />Zeitbudget der Medien im Jahresvergleich<br />Quelle: ARD/ZDF Online-Studie; Basis: BRD ab 14 Jahre | Zeit: 5.00 Uhr bis 24.00 Uhr<br />
  6. 6. 08.04.11<br />6<br />„TV bleibt Abendmedium, Radio ist Tagesbegleiter, Internet legt über den ganzen Tag hinweg stark zu.“<br />Quelle: ARD/ZDF Langzeitstudie Medienkonsum / Massenkommunikation 2010<br />
  7. 7. Internet profitiert am meisten...<br />08.04.11<br />7<br />
  8. 8. ...vor allem bei jungen Menschen.<br />08.04.11<br />8<br />
  9. 9. 08.04.11<br />9<br />„Die durchschnittliche Nutzungsdauer für Zeitungen war bei den Jüngeren dagegen nicht einmal halb so hoch wie in der Gesamtbevölkerung.“<br />Quelle: ARD/ZDF Langzeitstudie Medienkonsum / Massenkommunikation 2010<br />
  10. 10. Nutzung Jugendlicher vs. Gesamtheit<br />08.04.11<br />10<br />
  11. 11. Nutzung von klassischen Inhalten im Netz<br />08.04.11<br />11<br />
  12. 12. 08.04.11<br />12<br />Außenwelt<br />Gute Gründe von außen.<br />
  13. 13. 1-zu-1 Medien<br />08.04.11<br />13<br />Quelle: eigene Darstellung, angelehnt an netzwertig.com<br />
  14. 14. 1-zu-n-Medien:<br />08.04.11<br />14<br />Quelle: eigene Darstellung, angelehnt an netzwertig.com<br />
  15. 15. n-zu-n-Medien:<br />08.04.11<br />15<br />Quelle: eigene Darstellung, angelehnt an netzwertig.com<br />
  16. 16. Das Ende der E-Mail?<br />08.04.11<br />16<br />
  17. 17. Immer mehr Zeit in sozialen Netzwerken<br />08.04.11<br />17<br />
  18. 18. Was hat Facebook den anderen voraus?<br />08.04.11<br />18<br />Internet-Telefonie<br />Nachrichten<br />Chat<br />Spiele<br />+<br />Pinnwand Einträge<br />Fotos / Videos / Musiketc. teilen<br />Status Updates<br />Quelle: Morgan Stanleyhttp://www.slideshare.net/guest1222bdb/mary-meeker-april-2010-internet-trends<br />
  19. 19. … egal wo.<br />08.04.11<br />19<br />Mobile Nutzer sind doppelt so aktiv wie stationäre.<br />
  20. 20. Der virale Effekt<br />08.04.11<br />20<br />
  21. 21. Der virale Effekt<br />08.04.11<br />21<br />
  22. 22. Facebook gewinnt an Relevanz<br /> Zugriffe auf facebook.com im Vergleich zu bild.de und spiegel.de<br />08.04.11<br />22<br />
  23. 23. Nur YouTube kann mithalten<br /> Zugriffe auf facebook.com im Vergleich zu anderen sozialen Plattformen<br />08.04.11<br />23<br />
  24. 24. 08.04.11<br />24<br />Innenwelt<br />Gute Gründe von Innen.<br />
  25. 25. Ziele der „Social Media“-Aktivitäten <br />Leser-/Nutzer-Bindung<br />Kontakte mit einer Zielgruppe unter 35<br />Traffic-Generierung für die Homepage<br />Redaktionelle Recherche für Themen und Informationen<br />Diskussionen mit den Lesern zu aktuellen Themen<br />08.04.11<br />25<br />
  26. 26. Nutzertreue auf Zeitungswebsites<br />08.04.11<br />26<br />
  27. 27. Daher auch:<br />Schutz vor Fälschungen (unechten Profilen)<br />Besetzung von Marktnischen<br />Unabhängigkeit von Suchmaschinen als Traffic-Lieferant<br />Perspektivisches Schaffen von neuen Werbeplätzen<br />08.04.11<br />27<br />
  28. 28. Nutzerbindung über soziale Medien<br />08.04.11<br />28<br />Neue Nutzer gewinnen, Wachstum von Unique User!<br />Nutzer binden; Wachstum von Visits/UU!<br />Bessere Wandlungsraten<br />
  29. 29. 08.04.11<br />29<br />Fazit<br />Also, was nun?<br />
  30. 30. 08.04.11<br />30<br />Wie immer...<br />...werden kurzfristige Auswirkungen überbewertet. Aber die langfristigen Verhaltens-Trends der jungen Generation werden uns einholen. <br />
  31. 31. 08.04.11<br />31<br />Relevanz ist der Schlüssel<br />Unsere Inhalte und Geschichten bedeuten auch jungen Menschen etwas und berühren sie. Nur halt nicht mehr unbedingt auf Papier.<br />
  32. 32. 08.04.11<br />32<br />Ständiger Begleiter<br />Digitale / soziale Medien geben uns die Chance unsere Leser und Nutzer den ganzen Tag zu begleiten. Diese Chance müssen wir ergreifen!<br />
  33. 33. 08.04.11<br />33<br />Weitersagen<br />Wenn wir einen guten Job machen, dann werden wir weiter empfohlen und wachsen. Aber NUR wenn wir einen guten Job machen!<br />
  34. 34. 08.04.11<br />34<br />Soll ich das noch zusätzlich machen?<br />Ja.<br />Prozesse müssen umgestellt und Produkte neu priorisiert werden. Letzten Endes haben wir keine Wahl und keine Zeit – Der Wettbewerb um die Aufmerksamkeit im Netz hängt und jeden Tag mehr ab.<br />

×