Successfully reported this slideshow.
Paid what?

Paid Content für alle? Nein, aber vielleicht für jeden!




                                                  ...
„Everybody pays for something!“




                         © 2009 zelect GmbH
Zunächst mal ein wenig Theorie.




                         © 2009 zelect GmbH
Aktuelle Studie der Boston Consulting Group




                                              © 2009 zelect GmbH
Aktuelle Studie der Boston Consulting Group




                                              © 2009 zelect GmbH
Aktuelle Studie der Boston Consulting Group




                                              © 2009 zelect GmbH
Aktuelle Studie der Boston Consulting Group




                                              © 2009 zelect GmbH
Es besteht also eine generelle
    Zahlungsbereitschaft…
…nur leider will jeder für etwas anderes einen
           anderen...
Paid Content und der Verlag




                        © 2009 zelect GmbH
© 2009 zelect GmbH
Wo kommen wir her?
    Unsere klassische Wertschöpfungskette:


  Informations-
   beschaffung

      Inhalte-         Red...
© 2009 zelect GmbH
Wo geht die Reise hin?
    Die Wertschöpfungskette für digitale Verlagsprodukte:                               Nutzer
    ...
Bei der Zeitung stellen Sie das
    „mobile Endgerät― her…
…in der digitalen Welt suchen sich die Nutzer aus,
     wo sie ...
Wofür zahlen die Leute?

                                                            Viele kostenlose Quellen.
           ...
Und wer zahlt wie viel für was?




                                  © 2009 zelect GmbH
Wo sind Ihre „sweet spots―?


Unique User


                    Über 1/3 der Nutzer kommen nach
                    dem Er...
Umsatz = Preis x Menge




                     © 2009 zelect GmbH
Nun zur Praxis.
Wer setzt welche Modelle mit welchem Erfolg ein?




                                        © 2009 zelect...
Transaktionale Modelle
 Pro Artikel, Video, Datei, etc.




                                   © 2009 zelect GmbH
Transaktional – Beispiel FAZ




                               © 2009 zelect GmbH
Transaktional – Beispiel test.de




                                   © 2009 zelect GmbH
Zeitbezogene Modelle
Abos, Flatrates, zeitl. Zugriffsrechte




                                     © 2009 zelect GmbH
Zeitbezogene Modelle – Flatrate vs. Prepaid




                                              © 2009 zelect GmbH
Zeitbezogene Modelle – Online-Abo




                                    © 2009 zelect GmbH
Welche Auswirkungen hatte die Paywall?




                                 Einführung

                                 d...
Entwicklung von Paywalls in den USA
                                                  Jahr der       Monatlicher       Anz...
Die Frage bei den Paywalls ist:
     Was verbauen Sie sich damit?




                                    © 2009 zelect Gm...
New York Times und ihre Paywall




                                                               ―This is what is really...
Inhaltlich geschlossene Angebote
       Exklusive Online-Inhalte, Tools




                                         © 200...
Inhaltlich-geschlossene Modelle

                                                      Über 20 Mio. Visits/Monat,
        ...
„Freemium―
Einsteigen und Aufsteigen




                            © 2009 zelect GmbH
„Freemium― – Beispiel Financial Times




                                        © 2009 zelect GmbH
„Freemium― – Tagesspiegel Themen-Alarm




                                         © 2009 zelect GmbH
Die Zahlen belegen den Erfolg…
Der Service wird intensiv genutzt, geschätzt und kurbelt den Umsatz am Kiosk an.

         ...
Micro(-payment)
…oder die große Spaßbremse.




                              © 2009 zelect GmbH
Payment-Anbieter

  ClickandBuy (Firstgate)

   – Standard-Zahlung: 2,9% + 0,35 EUR

   – Grundgebühr: 19,95 EUR/Monat

  ...
Payment-Anbieter

  Google Checkout

  – Standard-Zahlung: 2,9% + $0,30

  – Keine Grundgebühr

  – Keine Anmeldegebühr

 ...
Payment-Anbieter

  Paypal

  – Mikrozahlungs-System: 10% + 0,10 EUR (bis 3 EUR Wert)

  – Standard-Zahlung: 1,9% + 0,35 E...
Also, was nun?
   Mein Fazit.




                 © 2009 zelect GmbH
Die Quintessenz
  Paid-Strategien sind langfristige Strategien; ihre Auswirkungen
  werden kurzfristig überschätzt und lan...
Fangen Sie heute damit an…
 …damit sie morgen damit Geld verdienen!




                                    © 2009 zelect ...
Vielen Dank
für Ihre Aufmerksamkeit!
 Weitere Informationen finden Sie

im Internet unter www.zelect.de und www.relevantme...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

20100422 zelect - Präsentation MSH Kundenforum - paid content

1.209 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

20100422 zelect - Präsentation MSH Kundenforum - paid content

  1. 1. Paid what? Paid Content für alle? Nein, aber vielleicht für jeden! 12.01.2010 © 2009 zelect GmbH
  2. 2. „Everybody pays for something!“ © 2009 zelect GmbH
  3. 3. Zunächst mal ein wenig Theorie. © 2009 zelect GmbH
  4. 4. Aktuelle Studie der Boston Consulting Group © 2009 zelect GmbH
  5. 5. Aktuelle Studie der Boston Consulting Group © 2009 zelect GmbH
  6. 6. Aktuelle Studie der Boston Consulting Group © 2009 zelect GmbH
  7. 7. Aktuelle Studie der Boston Consulting Group © 2009 zelect GmbH
  8. 8. Es besteht also eine generelle Zahlungsbereitschaft… …nur leider will jeder für etwas anderes einen anderen Preis bezahlen. © 2009 zelect GmbH
  9. 9. Paid Content und der Verlag © 2009 zelect GmbH
  10. 10. © 2009 zelect GmbH
  11. 11. Wo kommen wir her? Unsere klassische Wertschöpfungskette: Informations- beschaffung Inhalte- Redaktion Packaging Print Distribution Leser generierung der Produkte und Werbe- Platzierung Marketing akquisition von Werbung Anbieter Nachrichten- Redaktionen Art Director Druckerei Boten und Bild- Post agenturen Anzeigen- Grafiker abteilung Presse-Grosso Autoren Layouter BaBu Journalisten Kiosk Tankstelle Anzeigen- Supermarkt abteilung After-Sales-Abteilung Quelle: Wirtz © 2009 zelect GmbH
  12. 12. © 2009 zelect GmbH
  13. 13. Wo geht die Reise hin? Die Wertschöpfungskette für digitale Verlagsprodukte: Nutzer Nutzer Informations- beschaffung Website Inhalte- Redaktion Nutzer generierung Packaging Distribution der Produkte und Werbe- Platzierung Marketing akquisition von Werbung Nutzer Anbieter Nutzer Nachrichten- Redaktionen Produkt- Website und Bild- manager Newsletter agenturen Anzeigen- RSS-Feeds abteilung Nutzer (!) Google Autoren Twitter Journalisten Art Director Facebook … Anzeigen- Grafiker abteilung Layouter Quelle: eigene Datrstellung, in Anlehnung an Wirtz © 2009 zelect GmbH
  14. 14. Bei der Zeitung stellen Sie das „mobile Endgerät― her… …in der digitalen Welt suchen sich die Nutzer aus, wo sie den Inhalt konsumieren möchten. © 2009 zelect GmbH
  15. 15. Wofür zahlen die Leute? Viele kostenlose Quellen. Daher schwer monetarisierbar. Breite News & Schlagzeilen Gedruckte Zeitung Bildet eine Mischung aus Tiefe und Breite in einer einzigartigen Kombination und Medienerlebnis. Hinter- grund & Bereich mit Preisakzeptanz Konkrete Interessen, die nur Weiter- im Endkunden-Segment. mit viel Aufwand aus führung wenigen Quellen verfolgt werden & können. Service Tiefe © 2009 zelect GmbH
  16. 16. Und wer zahlt wie viel für was? © 2009 zelect GmbH
  17. 17. Wo sind Ihre „sweet spots―? Unique User Über 1/3 der Nutzer kommen nach dem Erstbesuch nicht wieder! Aber gut 1/3 kommen Etwas weniger als 1/3 kommen 9 Mal und häufiger! zwischen 2 und 8 Mal! Anzahl Besuche 1 Mal 2 Mal 3 Mal 4 Mal 5 Mal 6 Mal 7 Mal 8 Mal 9 Mal und mehr 17 25.04.2010 © 2009 zelect GmbH
  18. 18. Umsatz = Preis x Menge © 2009 zelect GmbH
  19. 19. Nun zur Praxis. Wer setzt welche Modelle mit welchem Erfolg ein? © 2009 zelect GmbH
  20. 20. Transaktionale Modelle Pro Artikel, Video, Datei, etc. © 2009 zelect GmbH
  21. 21. Transaktional – Beispiel FAZ © 2009 zelect GmbH
  22. 22. Transaktional – Beispiel test.de © 2009 zelect GmbH
  23. 23. Zeitbezogene Modelle Abos, Flatrates, zeitl. Zugriffsrechte © 2009 zelect GmbH
  24. 24. Zeitbezogene Modelle – Flatrate vs. Prepaid © 2009 zelect GmbH
  25. 25. Zeitbezogene Modelle – Online-Abo © 2009 zelect GmbH
  26. 26. Welche Auswirkungen hatte die Paywall? Einführung der Paywall bei der Morgenpost. © 2009 zelect GmbH
  27. 27. Entwicklung von Paywalls in den USA Jahr der Monatlicher Anzahl Voraussichtlicher Zeitung Auflage Einführung Online-Preis Abonnenten Jahreserlös 2010 ABQ Journal 102.000 2001 $ 12,95 2.000 $ 310.800,00 ArkansasOnline 183.000 2002 $ 5,95 3.500 $ 249.900,00 Gazettenet.com 16.000 2004 $ 8,00 580 $ 55.680,00 The Bulletin 33.000 2005 $ 8,00 1.200 $ 115.200,00 SentinelSource.com 14.000 2005 $ 9,00 200 $ 21.600,00 Messenger-Inquirer.com 24.000 2006 $ 6,95 800 $ 66.720,00 dailygazette.com 44.000 2009 $ 11,80 1.000 $ 141.600,00 LimaOhio.com 29.000 2009 $ 4,95 540 $ 32.076,00 newsday.com 357.000 2009 $ 20,00 35 $ 8.400,00 The Daily Journal 26.000 2009 $ 14,70 100 $ 17.640,00 ManhattanMercury 10.000 2009 $ 12,89 150 $ 23.202,00 Quelle: www.paidcontent.org/tables/whos-charging, Stand 15. April 2010 © 2009 zelect GmbH
  28. 28. Die Frage bei den Paywalls ist: Was verbauen Sie sich damit? © 2009 zelect GmbH
  29. 29. New York Times und ihre Paywall ―This is what is really important — it did work. It just doesn’t grow anymore.‖ Vivian Schiller, Ex-VP of nytimes.com http://paidcontent.org/article/419-new-york-times-to-close-timesselect-effective-wednesday/ © 2009 zelect GmbH
  30. 30. Inhaltlich geschlossene Angebote Exklusive Online-Inhalte, Tools © 2009 zelect GmbH
  31. 31. Inhaltlich-geschlossene Modelle Über 20 Mio. Visits/Monat, über 1 Mio. zahlende Abonnenten!* *Quelle: http://www.wsjmediakit.com/digital/ © 2009 zelect GmbH
  32. 32. „Freemium― Einsteigen und Aufsteigen © 2009 zelect GmbH
  33. 33. „Freemium― – Beispiel Financial Times © 2009 zelect GmbH
  34. 34. „Freemium― – Tagesspiegel Themen-Alarm © 2009 zelect GmbH
  35. 35. Die Zahlen belegen den Erfolg… Der Service wird intensiv genutzt, geschätzt und kurbelt den Umsatz am Kiosk an. 94% 88% 87% 35% 22% Lesen den "Persönlichen Newsletter" immer oder oft Sind sehr zufrieden oder zufrieden mit dem Themen-Alarm davon kaufen 39% die Zeitung Würden den Service auf jeden Fall weiterempfehlen auf Grund des SMS-Alarms, Nutzen den SMS-Alarm davon 45% sehr oft. Quelle: Eigene Umfrage im Januar 2010 unter Nutzer des Tagesspiegel-Systems; 130 Befragte. © 2009 zelect GmbH
  36. 36. Micro(-payment) …oder die große Spaßbremse. © 2009 zelect GmbH
  37. 37. Payment-Anbieter ClickandBuy (Firstgate) – Standard-Zahlung: 2,9% + 0,35 EUR – Grundgebühr: 19,95 EUR/Monat – Anmeldegebühr :19,95 EUR – 12 Mio. Kundenkonten bzw. Nutzer weltweit – Unterstützte Zahlungsarten: Lastschrift Kreditkarte Giropay Sofortüberweisung Überweisung © 2009 zelect GmbH
  38. 38. Payment-Anbieter Google Checkout – Standard-Zahlung: 2,9% + $0,30 – Keine Grundgebühr – Keine Anmeldegebühr – Unterstützte Zahlungsarten: Kreditkarte © 2009 zelect GmbH
  39. 39. Payment-Anbieter Paypal – Mikrozahlungs-System: 10% + 0,10 EUR (bis 3 EUR Wert) – Standard-Zahlung: 1,9% + 0,35 EUR – Keine Grundgebühr – Keine Anmeldegebühr – Über 10 Mio. Kundenkonten bzw. Nutzer in Deutschland – 210 Mio. Kundenkonten bzw. Nutzer weltweit – Unterstützte Zahlungsarten: Lastschrift Kreditkarte © 2009 zelect GmbH
  40. 40. Also, was nun? Mein Fazit. © 2009 zelect GmbH
  41. 41. Die Quintessenz Paid-Strategien sind langfristige Strategien; ihre Auswirkungen werden kurzfristig überschätzt und langfristig unterschätzt Paid-Strategien sind Nischenstrategien; um erfolgreich zu sein sind viele verschiedene Angebote notwendig Umsatz mit Inhalten im Netz ist EINE von VIELEN notwendigen Erlösquellen der Verlage Online-Abo-Modelle funktionieren nur bei den treuen Website-Nutzern Die heutigen Micropayment-Lösungen sind kaufmännische Show- Stopper Implementierung von Paywall-Lösungen sind heute sehr teuer © 2009 zelect GmbH
  42. 42. Fangen Sie heute damit an… …damit sie morgen damit Geld verdienen! © 2009 zelect GmbH
  43. 43. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.zelect.de und www.relevantmedianow.com zelect GmbH Stephanienstraße 36 76133 Karlsruhe fon +49 (721) 160 39 64 - 0 fax +49 (721) 160 39 64 - 20 info@zelect.de · www.zelect.de © 2009 zelect GmbH

×