Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Social Media und E-Mail-Marketing für Banken
Alena Kotter, Sparkasse Hochrhein
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 2
Konferenztitel CUSTOMERforBANKS
Die Kundenbedürfnisse im Fokus der Aufmerksamkeit
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 4
Die größten Herausforderungen für Banken
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 5
Social Media und E-Mail-Marketing als Lösung
Problem Lösung SoMe EmM
Preiswettbewerb bei
S...
Social Media
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 7
Die Facebook-Seite der Sparkasse Hochrhein
E-Mail-Marketing
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 9
Die S-News der Sparkasse Hochrhein
Ziele von Social Media und E-Mail-Marketing
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 11
Ziele von Social Media und E-Mail-Marketing
• Aufbau und Pflege von Kundenbeziehungen
• E...
Wie erreicht man diese Ziele?
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 13
Segmentieren
Content
Personalisieren
• Was kommunizieren?
• Nutzstiftende Inhalte
• Kunde...
Segmentierung
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 15
Segmentierung in Kundentypen
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 16
Alles für Alle – Fehlende Segmentierung
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 17
Segmentierung anhand von Kundendaten
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 18
Segmentierung
Eine gute Segmentierung sorgt
für eine hohe Relevanz bei den
Empfängern und...
Content
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 20
Content auf Facebook
Quelle: Ibi Research 2013
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 21
Das Thema Börse auf Facebook
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 22
Emotionaler Content
Quelle: fanpage karma
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 23
Content
Emotionale Inhalte oder Content
mit hohem Informationsgehalt
werden gerne konsumi...
Personalisierung
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 25
Personalisierung durch geschlechtsspezifische Ansprache
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 26
Personalisierung durch Beraterdaten
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 27
Personalisierung
Eine gute Personalisierung löst
beim Empfänger positive
Gefühle aus. Die...
Segmentieren Content Personalisieren
Alena Kotter
25.11.2015
Seite 28
Emotionale Inhalte,
die Kundenprobleme
lösen oder ei...
Die Kundenbedürfnisse haben sich verändert!
Sie dürfen mich gerne für Fragen kontaktieren.
Ich freue mich auf den Austausc...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media und E-Mail-Marketing für Banken

1.169 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ich habe auf der CUSTOMERforBANKS über meine Praxiserfahrungen in der Sparkasse Hochrhein berichtet und die wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Themen Social Media und E-Mail-Marketing vorgestellt. In der Präsentation finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte für die erfolgreiche Nutzung dieser digitalen Kommunikationsinstrumente.

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
  • Als Erste(r) kommentieren

Social Media und E-Mail-Marketing für Banken

  1. 1. Social Media und E-Mail-Marketing für Banken Alena Kotter, Sparkasse Hochrhein
  2. 2. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 2 Konferenztitel CUSTOMERforBANKS
  3. 3. Die Kundenbedürfnisse im Fokus der Aufmerksamkeit
  4. 4. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 4 Die größten Herausforderungen für Banken
  5. 5. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 5 Social Media und E-Mail-Marketing als Lösung Problem Lösung SoMe EmM Preiswettbewerb bei Standartprodukten Differenzierung / Einmalige Markenpositionierung √ √ Schlechtes Image / Gefährdete Reputation Gezielte Image-Positionierung √ √ Rekrutierung von Fachkräften Strategisches Employer-Branding √ √ Hohe Erwartungen an Kundenservice Moderner, kanalübergreifender Kundenservice √ √ Sinkende Loyalität der Kunden Kundenbeziehungen gezielt aufbauen und pflegen √ √ Digitalisierung der Kundenkommunikation Responsive Design / Mobilfähige Anwendungen √ √
  6. 6. Social Media
  7. 7. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 7 Die Facebook-Seite der Sparkasse Hochrhein
  8. 8. E-Mail-Marketing
  9. 9. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 9 Die S-News der Sparkasse Hochrhein
  10. 10. Ziele von Social Media und E-Mail-Marketing
  11. 11. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 11 Ziele von Social Media und E-Mail-Marketing • Aufbau und Pflege von Kundenbeziehungen • Effektiver Kundenservice • Markenattraktivität steigern • Image-Positionierung • Neukundengewinnung • Vertrieb und Umsatz steigern • Mitarbeiter-Recruiting
  12. 12. Wie erreicht man diese Ziele?
  13. 13. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 13 Segmentieren Content Personalisieren • Was kommunizieren? • Nutzstiftende Inhalte • Kundenprobleme lösen • Wer sind unsere Kunden? • Informationen sammeln • Kunden kategorisieren • Wie mag es der Kunde? • Individualisieren • Persönliche Ansprache Erfolgsfaktoren für E-Mail-Marketing und Social Media
  14. 14. Segmentierung
  15. 15. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 15 Segmentierung in Kundentypen
  16. 16. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 16 Alles für Alle – Fehlende Segmentierung
  17. 17. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 17 Segmentierung anhand von Kundendaten
  18. 18. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 18 Segmentierung Eine gute Segmentierung sorgt für eine hohe Relevanz bei den Empfängern und trägt damit entscheidend zum Erfolg bei.
  19. 19. Content
  20. 20. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 20 Content auf Facebook Quelle: Ibi Research 2013
  21. 21. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 21 Das Thema Börse auf Facebook
  22. 22. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 22 Emotionaler Content Quelle: fanpage karma
  23. 23. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 23 Content Emotionale Inhalte oder Content mit hohem Informationsgehalt werden gerne konsumiert oder sogar weiterempfohlen.
  24. 24. Personalisierung
  25. 25. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 25 Personalisierung durch geschlechtsspezifische Ansprache
  26. 26. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 26 Personalisierung durch Beraterdaten
  27. 27. Alena Kotter 25.11.2015 Seite 27 Personalisierung Eine gute Personalisierung löst beim Empfänger positive Gefühle aus. Diese sind die Basis für den Aufbau einer Beziehung.
  28. 28. Segmentieren Content Personalisieren Alena Kotter 25.11.2015 Seite 28 Emotionale Inhalte, die Kundenprobleme lösen oder einen anderen Nutzen für den Kunden haben. Informationen über Kunden sammeln und nach Kundentypen und bevorzugtem Kanal segmentieren. Inhalte entsprechend der Kundentypen individualisieren. Persönliche und zielgruppengerechte Ansprache. Zusammenfassung
  29. 29. Die Kundenbedürfnisse haben sich verändert! Sie dürfen mich gerne für Fragen kontaktieren. Ich freue mich auf den Austausch! Alena Kotter Online-Vertrieb Sparkasse Hochrhein Telefon: 07751 - 882 4087 E-Mail: alena.kotter@sparkasse-hochrhein.de Blog: www.vividbanking.com

×