SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Dr. Konrad Pesendorfer (Statistik Austria)

Statistik und Wirtschaft - Öffentliche Informationen als Entscheidungsgrundlage. - Dr. Konrad Pesendorfer (Statistik Austria)

1 von 15
Downloaden Sie, um offline zu lesen
www.statistik.at Wir bewegen Informationen
Statistik und Wirtschaft
Öffentliche Informationen als
Entscheidungsgrundlage
Dr. Konrad Pesendorfer
Generaldirektor
Wien
10. April 2012
www.statistik.at Folie 2 | 20.04.2012
Überblick
• Statistikportfolio – einige Beispiele
• Statistik Austria und Unternehmen
• Herausforderungen für die Statistik
www.statistik.at Folie 3 | 20.04.2012
Statistikportfolio
Menschen und
Gesellschaft
• Arbeitsmarkt
• Bevölkerung
• Gesundheit
• Soziales
• Wohnungen, Gebäude
Wirtschaft
• Außenhandel
• Handel/DL/Produktion
• Öffentliche Finanzen
• Volkswirtschaftliche
Gesamtrechnungen
• Preise
• Tourismus
• Wirtschaftsstruktur
• Land- und
Forstwirtschaft
Energie/Umwelt
Innovation/Mobilität
• Energie, Umwelt
• Forschung und
Entwicklung
• Informations-
gesellschaft
• Verkehr
www.statistik.at Folie 4 | 20.04.2012
Statistikportfolio - BIP
3,9
4,3
3,4
2,1
0,5
2,4
2,7 2,5 2,3
3,8
3,5 3,7
0,9
1,7
0,9
2,6 2,4
3,7 3,7
1,4
-3,8
2,3
3,1
-5,0
-4,0
-3,0
-2,0
-1,0
0,0
1,0
2,0
3,0
4,0
5,0
1989 1991 1993 1995 1997 1999 2001 2003 2005 2007 2009 2011
www.statistik.at Folie 5 | 20.04.2012
Statistikportfolio - BIP
Primärsektor
Sekundärsektor
Tertiärsektor
(Steuern –
Subventionen)
Entstehung
Haushalte
Unternehmen
Staat
Verteilung
Konsum
Investitionen
Nettoexporte
Verwendung
Staat
Haus-
halte
www.statistik.at Folie 6 | 20.04.2012
Statistikportfolio – Inflation 2011
2,0
2,5
3,0
3,5
4,0
Jän.11 Mär.11 Mai.11 Jul.11 Sep.11 Nov.11
Veränderungsrate
zum
Vorjahresmonat
in
%
EU-27
Euroraum
Österreich
Anzeige

Recomendados

Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors als Grundbaustein...
Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors als Grundbaustein...Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors als Grundbaustein...
Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors als Grundbaustein...Michael Fanning
 
Bat open data und datenwirtschaft in der schweiz_20150619
Bat open data und datenwirtschaft in der schweiz_20150619Bat open data und datenwirtschaft in der schweiz_20150619
Bat open data und datenwirtschaft in der schweiz_20150619Andre Golliez
 
Grüne ag netzpolitik_20131012
Grüne ag netzpolitik_20131012Grüne ag netzpolitik_20131012
Grüne ag netzpolitik_20131012Andre Golliez
 
Vo gis open_data_schweiz_20141120
Vo gis open_data_schweiz_20141120Vo gis open_data_schweiz_20141120
Vo gis open_data_schweiz_20141120Andre Golliez
 
Open Government Data & offene Wirtschaftsdaten - Two of a Kind?
Open Government Data & offene Wirtschaftsdaten - Two of a Kind?Open Government Data & offene Wirtschaftsdaten - Two of a Kind?
Open Government Data & offene Wirtschaftsdaten - Two of a Kind?Johann Höchtl
 
Haushalt 2015/16 - Ländlicher Raum und Verbraucherschutz
Haushalt 2015/16 - Ländlicher Raum und Verbraucherschutz Haushalt 2015/16 - Ländlicher Raum und Verbraucherschutz
Haushalt 2015/16 - Ländlicher Raum und Verbraucherschutz Winfried Kropp
 
Datentresor Schweiz und Schlussfolgerungen, volkswirtschaftliche Effekte und ...
Datentresor Schweiz und Schlussfolgerungen, volkswirtschaftliche Effekte und ...Datentresor Schweiz und Schlussfolgerungen, volkswirtschaftliche Effekte und ...
Datentresor Schweiz und Schlussfolgerungen, volkswirtschaftliche Effekte und ...Lea-María Louzada
 

Más contenido relacionado

Ähnlich wie Dr. Konrad Pesendorfer (Statistik Austria)

Fast growing-high-profit companies 20101021
Fast growing-high-profit companies 20101021Fast growing-high-profit companies 20101021
Fast growing-high-profit companies 20101021Semalytix
 
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien )
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien )OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien )
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien )Agenda Europe 2035
 
E-Government in der Schweiz: Innovation dank Föderalismus?
E-Government in der Schweiz: Innovation dank Föderalismus?E-Government in der Schweiz: Innovation dank Föderalismus?
E-Government in der Schweiz: Innovation dank Föderalismus?Matthias Stürmer
 
Wolfgang Keck (Research Institute)
Wolfgang Keck (Research Institute)Wolfgang Keck (Research Institute)
Wolfgang Keck (Research Institute)Agenda Europe 2035
 
Bs open innovation-day-data-driven_innovation_20151127
Bs open innovation-day-data-driven_innovation_20151127Bs open innovation-day-data-driven_innovation_20151127
Bs open innovation-day-data-driven_innovation_20151127Andre Golliez
 
ISD2016_SolutionP_Nadia_Zürcher
ISD2016_SolutionP_Nadia_ZürcherISD2016_SolutionP_Nadia_Zürcher
ISD2016_SolutionP_Nadia_ZürcherInfoSocietyDays
 
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.InfoSocietyDays
 
Ökonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den StandortÖkonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den StandortOpen Knowledge Austria
 
Geiger, Mobiles Open Goverment
Geiger, Mobiles Open GovermentGeiger, Mobiles Open Goverment
Geiger, Mobiles Open GovermentBrigitte Lutz
 
Open Data Portal (ODP) Österreich - Präsentation bei der opendata.ch 2014 in ...
Open Data Portal (ODP) Österreich - Präsentation bei der opendata.ch 2014 in ...Open Data Portal (ODP) Österreich - Präsentation bei der opendata.ch 2014 in ...
Open Data Portal (ODP) Österreich - Präsentation bei der opendata.ch 2014 in ...Martin Kaltenböck
 
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt Wien
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt WienOpen Government - Vorgehensmodell der Stadt Wien
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt WienOpen Knowledge Austria
 
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld gehtLandeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld gehtWinfried Kropp
 
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLA
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLANetzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLA
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLATECLA e.V.
 
Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...
Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...
Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur
 
OGD in der Schweiz - Status und Ausblick
OGD in der Schweiz - Status und AusblickOGD in der Schweiz - Status und Ausblick
OGD in der Schweiz - Status und AusblickOpen Knowledge Austria
 
20130711 - Digital im D-A-CH - IAB Austria/IAB Switzerland - Martina Zadina/R...
20130711 - Digital im D-A-CH - IAB Austria/IAB Switzerland - Martina Zadina/R...20130711 - Digital im D-A-CH - IAB Austria/IAB Switzerland - Martina Zadina/R...
20130711 - Digital im D-A-CH - IAB Austria/IAB Switzerland - Martina Zadina/R...Werbeplanung.at Summit
 

Ähnlich wie Dr. Konrad Pesendorfer (Statistik Austria) (20)

Fast growing-high-profit companies 20101021
Fast growing-high-profit companies 20101021Fast growing-high-profit companies 20101021
Fast growing-high-profit companies 20101021
 
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien )
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien )OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien )
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien )
 
Linked Open Data Business
Linked Open Data BusinessLinked Open Data Business
Linked Open Data Business
 
E-Government in der Schweiz: Innovation dank Föderalismus?
E-Government in der Schweiz: Innovation dank Föderalismus?E-Government in der Schweiz: Innovation dank Föderalismus?
E-Government in der Schweiz: Innovation dank Föderalismus?
 
Wolfgang Keck (Research Institute)
Wolfgang Keck (Research Institute)Wolfgang Keck (Research Institute)
Wolfgang Keck (Research Institute)
 
Bs open innovation-day-data-driven_innovation_20151127
Bs open innovation-day-data-driven_innovation_20151127Bs open innovation-day-data-driven_innovation_20151127
Bs open innovation-day-data-driven_innovation_20151127
 
ISD2016_SolutionP_Nadia_Zürcher
ISD2016_SolutionP_Nadia_ZürcherISD2016_SolutionP_Nadia_Zürcher
ISD2016_SolutionP_Nadia_Zürcher
 
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.
InfoSocietyDays2016_Danielle_Gagnaux_dt.
 
daten.berlin.de
daten.berlin.dedaten.berlin.de
daten.berlin.de
 
BMVIT & Data Market Austria
BMVIT & Data Market AustriaBMVIT & Data Market Austria
BMVIT & Data Market Austria
 
Ökonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den StandortÖkonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den Standort
 
Geiger, Mobiles Open Goverment
Geiger, Mobiles Open GovermentGeiger, Mobiles Open Goverment
Geiger, Mobiles Open Goverment
 
Geiger, Mobiles Open Government
Geiger, Mobiles Open GovernmentGeiger, Mobiles Open Government
Geiger, Mobiles Open Government
 
Open Data Portal (ODP) Österreich - Präsentation bei der opendata.ch 2014 in ...
Open Data Portal (ODP) Österreich - Präsentation bei der opendata.ch 2014 in ...Open Data Portal (ODP) Österreich - Präsentation bei der opendata.ch 2014 in ...
Open Data Portal (ODP) Österreich - Präsentation bei der opendata.ch 2014 in ...
 
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt Wien
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt WienOpen Government - Vorgehensmodell der Stadt Wien
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt Wien
 
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld gehtLandeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
 
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLA
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLANetzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLA
Netzwerkvorstellung ZIM-NEMO TECLA
 
Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...
Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...
Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...
 
OGD in der Schweiz - Status und Ausblick
OGD in der Schweiz - Status und AusblickOGD in der Schweiz - Status und Ausblick
OGD in der Schweiz - Status und Ausblick
 
20130711 - Digital im D-A-CH - IAB Austria/IAB Switzerland - Martina Zadina/R...
20130711 - Digital im D-A-CH - IAB Austria/IAB Switzerland - Martina Zadina/R...20130711 - Digital im D-A-CH - IAB Austria/IAB Switzerland - Martina Zadina/R...
20130711 - Digital im D-A-CH - IAB Austria/IAB Switzerland - Martina Zadina/R...
 

Mehr von Agenda Europe 2035

Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,Agenda Europe 2035
 
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)Agenda Europe 2035
 
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)Agenda Europe 2035
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).Agenda Europe 2035
 
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...Agenda Europe 2035
 
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).Agenda Europe 2035
 
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).Agenda Europe 2035
 
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).Agenda Europe 2035
 
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).Agenda Europe 2035
 
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)Agenda Europe 2035
 
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MAKabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MAAgenda Europe 2035
 
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)Agenda Europe 2035
 
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)Agenda Europe 2035
 
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)Agenda Europe 2035
 
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)Agenda Europe 2035
 
Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)Agenda Europe 2035
 
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021Agenda Europe 2035
 
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)Agenda Europe 2035
 
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)Agenda Europe 2035
 

Mehr von Agenda Europe 2035 (20)

Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
 
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
 
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
 
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
 
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
 
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
 
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
 
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
 
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
 
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MAKabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
 
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
 
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
 
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
 
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
 
Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)
 
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021
 
Matthias Hausegger (ONTEC AG)
Matthias Hausegger (ONTEC AG)Matthias Hausegger (ONTEC AG)
Matthias Hausegger (ONTEC AG)
 
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)
 
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)
 

Último

Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschland
Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in DeutschlandCorona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschland
Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschlandrkehu
 
Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorben
Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorbenSkandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorben
Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorbenrkehu
 
Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde mehrfach sexuell missbraucht
Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde mehrfach sexuell missbrauchtAltkanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde mehrfach sexuell missbraucht
Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde mehrfach sexuell missbrauchtrkehu
 
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgen
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen FolgenLobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgen
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgenrkehu
 
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)rkehu
 
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.rkehu
 
Die Januarkonferenz: 20.01.2012 | Das Meeting zum 5. Krieg der Türkei gegen D...
Die Januarkonferenz: 20.01.2012 | Das Meeting zum 5. Krieg der Türkei gegen D...Die Januarkonferenz: 20.01.2012 | Das Meeting zum 5. Krieg der Türkei gegen D...
Die Januarkonferenz: 20.01.2012 | Das Meeting zum 5. Krieg der Türkei gegen D...rkehu
 
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemie
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-PandemieMetin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemie
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemierkehu
 

Último (8)

Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschland
Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in DeutschlandCorona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschland
Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschland
 
Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorben
Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorbenSkandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorben
Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorben
 
Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde mehrfach sexuell missbraucht
Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde mehrfach sexuell missbrauchtAltkanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde mehrfach sexuell missbraucht
Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde mehrfach sexuell missbraucht
 
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgen
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen FolgenLobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgen
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgen
 
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)
 
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.
 
Die Januarkonferenz: 20.01.2012 | Das Meeting zum 5. Krieg der Türkei gegen D...
Die Januarkonferenz: 20.01.2012 | Das Meeting zum 5. Krieg der Türkei gegen D...Die Januarkonferenz: 20.01.2012 | Das Meeting zum 5. Krieg der Türkei gegen D...
Die Januarkonferenz: 20.01.2012 | Das Meeting zum 5. Krieg der Türkei gegen D...
 
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemie
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-PandemieMetin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemie
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemie
 

Dr. Konrad Pesendorfer (Statistik Austria)

  • 1. www.statistik.at Wir bewegen Informationen Statistik und Wirtschaft Öffentliche Informationen als Entscheidungsgrundlage Dr. Konrad Pesendorfer Generaldirektor Wien 10. April 2012
  • 2. www.statistik.at Folie 2 | 20.04.2012 Überblick • Statistikportfolio – einige Beispiele • Statistik Austria und Unternehmen • Herausforderungen für die Statistik
  • 3. www.statistik.at Folie 3 | 20.04.2012 Statistikportfolio Menschen und Gesellschaft • Arbeitsmarkt • Bevölkerung • Gesundheit • Soziales • Wohnungen, Gebäude Wirtschaft • Außenhandel • Handel/DL/Produktion • Öffentliche Finanzen • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen • Preise • Tourismus • Wirtschaftsstruktur • Land- und Forstwirtschaft Energie/Umwelt Innovation/Mobilität • Energie, Umwelt • Forschung und Entwicklung • Informations- gesellschaft • Verkehr
  • 4. www.statistik.at Folie 4 | 20.04.2012 Statistikportfolio - BIP 3,9 4,3 3,4 2,1 0,5 2,4 2,7 2,5 2,3 3,8 3,5 3,7 0,9 1,7 0,9 2,6 2,4 3,7 3,7 1,4 -3,8 2,3 3,1 -5,0 -4,0 -3,0 -2,0 -1,0 0,0 1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 1989 1991 1993 1995 1997 1999 2001 2003 2005 2007 2009 2011
  • 5. www.statistik.at Folie 5 | 20.04.2012 Statistikportfolio - BIP Primärsektor Sekundärsektor Tertiärsektor (Steuern – Subventionen) Entstehung Haushalte Unternehmen Staat Verteilung Konsum Investitionen Nettoexporte Verwendung Staat Haus- halte
  • 6. www.statistik.at Folie 6 | 20.04.2012 Statistikportfolio – Inflation 2011 2,0 2,5 3,0 3,5 4,0 Jän.11 Mär.11 Mai.11 Jul.11 Sep.11 Nov.11 Veränderungsrate zum Vorjahresmonat in % EU-27 Euroraum Österreich
  • 7. www.statistik.at Folie 7 | 20.04.2012 Statistikportfolio - Inflation 0,018 0,052 0,084 0,128 0,131 0,140 0,192 0,292 0,308 0,514 0,626 0,783 0,000 0,100 0,200 0,300 0,400 0,500 0,600 0,700 0,800 NACHRICHTENÜBERMITTLUNG ERZIEHUNG UND UNTERRICHT GESUNDHEITSPFLEGE HAUSRAT UND LAUFENDE INSTANDHALTUNG DES HAUSES ALKOHOLISCHE GETRÄNKE, TABAKWAREN BEKLEIDUNG UND SCHUHE FREIZEIT UND KULTUR RESTAURANTS UND HOTELS VERSCHIEDENE WAREN UND DIENSTLEISTUNGEN NAHRUNGSMITTEL, ALKOHOLFREIE GETRÄNKE WOHNUNG, WASSER, ENERGIE VERKEHR Einfluss* auf die Inflationsrate im Jahr 2011 nach COICOP - Hauptgruppen *Einfluss: Der „Einfluss auf VPI-Vorjahresveränderung“ berücksichtigt die Veränderungsrate und das Gewicht der betreffenden Position im Gesamtindex.
  • 8. www.statistik.at Folie 8 | 20.04.2012 Statistikportfolio – Außenhandel 114 120 98 114 131 115 118 94 109 122 0 20 40 60 80 100 120 140 2007 2008 2009 2010 2011 (vorl.) Milliarden € Importe Exporte
  • 9. www.statistik.at Folie 9 | 20.04.2012 Statistikportfolio – Außenhandel 10,9 2,1 11,6 19,3 17,9 12,7 18,4 12,2 7,7 28,1 13,2 10,3 48,9 6,3 17,3 30,0 9,9 13,1 7,8 8,2 14,7 10,4 0,0 10,0 20,0 30,0 40,0 50,0 60,0 ERNÄHRUNG GETRÄNKE UND TABAK ROHSTOFFE BRENNSTOFFE ENERGIE TIER.U.PFL.ÖL.FETTE CHEM.ERZEUGN.ANG BEARBEITETE WAREN MASCHINEN/FAHRZEUGE SONST.FERTIGWAREN WAREN ANG. ZUSAMMEN 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Veränderungen in % Außenhandel Österreichs mit EU-27 Veränderung 2011/2010 Einfuhr in % Ausfuhr in %
  • 10. www.statistik.at Folie 10 | 20.04.2012 Statistikportfolio – Außenhandel Wert in 1000 € SITC Warenbenennung Einfuhr Veränd. Ausfuhr Veränd. 2011 2010 in % 2011 2010 in % 1 GETRÄNKE UND TABAK 776.078 759.863 2,1 1.286.014 863.597 48,9 11 Getränke 413.448 373.905 10,6 1.227.536 797.399 53,9 12 Tabak u.Tabakwaren 362.630 385.959 -6,0 58.478 66.198 -11,7
  • 11. www.statistik.at Folie 11 | 20.04.2012 Statistik und Unternehmen • Ziel: Hochwertige Informationen bei möglichst geringer Respondentenbelastung • Forcieren der elektronischen Datenübermittlung:  Webfragebögen für alle großen Unternehmenserhebungen  Download von Fragebögen (e-quest): offline-Bearbeitung, Speicherung möglich  Standardisierte Excel Dateien zur Datenbefüllung • Respondentenbetreuung:  Intensive Vorabinformation bei Erhebungen  Hotline
  • 12. www.statistik.at Folie 12 | 20.04.2012 Herausforderung Statistikproduktion • Verstärkte Verwendung von Verwaltungsdaten  Mitbestimmung von STAT bei Verwaltungsdatendesign  Aufbau einer konsistenten Registerlandschaft  Minimieren von Zeitverzögerungen (Bsp. Steuerdaten) • Integrierte Statistikproduktion  Vermeiden von Mehrfacherhebung desselben Merkmals  Harmonisieren von Merkmalsdefinitionen • Verstärkte Europäische Integration  Austausch von Mikrodaten im Europäischen Statistischen System
  • 13. www.statistik.at Folie 13 | 20.04.2012 Herausforderung Statistik - Politik • Entwicklung politikrelevanter Indikatoren • Europa 2020-Ziele • Indikatoren zur Lebensqualität • Zeitnähere Verfügbarkeit von Daten • Regelgebundene EU-Wirtschaftspolitik drängt Statistik in Schiedsrichterrolle  Stabilitäts- und Wachstumspakt  Makroökonomische Ungleichgewichte • Steigender statistischer Informationsbedarf bei sinkenden Budgetmitteln
  • 14. www.statistik.at Folie 14 | 20.04.2012 Schlussfolgerungen • Statistik als wichtiger Aufbereiter von Entscheidungsgrundlagen in Politik und Wirtschaft • Respondentenentlastung durch Einsatz moderner Technik und Verwendung von Verwaltungsdaten • Bedeutung von Statistik wird in einer Informationsgesellschaft steigen
  • 15. www.statistik.at Wir bewegen Informationen Statistik und Wirtschaft Öffentliche Informationen als Entscheidungsgrundlage Dr. Konrad Pesendorfer Generaldirektor Wien 10. April 2012