Successfully reported this slideshow.
Sendereihe: „Informationsmanagement“ Prof. Dr. Wolfgang Renninger FB Betriebswirtschaft & Wirtschaftsingenieurwesen Fachho...
Definition <ul><li>Im folgenden sollen unter Standardsoftware alle Produkte und Dienstleistungen verstanden werden, die au...
Anbieter von Standard- software und  Dienstleistungen SSW-Hersteller Endanwender Beratungs- häuser System- häuser Hardware...
Anbieter von integrierer Standardsoftware und Dienstleistungen <ul><li>SSW-Anbieter </li></ul><ul><li>Global Player für ER...
Anbieter von integrierer Standardsoftware und Dienstleistungen <ul><li>Outsourcing-Dienstleister </li></ul><ul><li>Schwerp...
Marktanteile der top 5 Anbieter SAP® 15,6% (2,25 Mrd.$) PeopleSoft 4,9% (705 Mio.$) Oracle 4,8% (699 Mio.$) Baan 3,0% (432...
Produkt-/Dienstleistungsangebot <ul><li>Branchenunterstützung der großen ERP-Anbieter *) : </li></ul>*)  Quelle: Computerz...
Entwicklungstrends  <ul><li>Ausrichtung auf den Mittelstand </li></ul><ul><li>Systempakete (Hard-/Software, Einführung) Ba...
Einführung von integrierter Standardsoftware <ul><li>Methoden und Werkzeuge bei der  Einführung von Standardsoftware?  </l...
Einführung von integrierter Standardsoftware <ul><li>Unzulänglichkeit „intuitiver“ Einführung </li></ul><ul><ul><li>Wie so...
Einführung von integrierter Standardsoftware <ul><li>Software Engineering bei der  Einführung von Standardsoftware!  </li>...
Das Werkzeugangebot zur Einführung von SAP R/3 <ul><li>CSC PLOENZKE , PVM  </li></ul><ul><li>IDS  Prof .  Scheer , ARIS fü...
Ein Handlungsrahmen für Methoden und Werkzeuge Prozeßmodellierung Datenmodellierung Funktionsmodell. Customizing -modellie...
Die Grenzen des Werkzeugkastens <ul><li>Die Treppe zur erfolgreichen Einführung </li></ul>Irritation Konfrontation Frustra...
Kontrollfragen <ul><li>Definieren und charakterisieren Sie den Begriff der integrierten Standardsoftware! </li></ul><ul><l...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Zum PowerPoint Download (424KB) hier klicken !!!

1.751 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

Zum PowerPoint Download (424KB) hier klicken !!!

  1. 1. Sendereihe: „Informationsmanagement“ Prof. Dr. Wolfgang Renninger FB Betriebswirtschaft & Wirtschaftsingenieurwesen Fachhochschule Amberg-Weiden Einsatz von Standardsoftware
  2. 2. Definition <ul><li>Im folgenden sollen unter Standardsoftware alle Produkte und Dienstleistungen verstanden werden, die auf die Bereitstellung funktionsübergreifender, unternehmensweiter betriebswirtschaftlicher Anwendungssoftware zielen (integrierte Standardsoftware). </li></ul><ul><ul><li>ERP (Enterprise Resource Planning) </li></ul></ul><ul><ul><li>Regionale und globale Ausprägung </li></ul></ul><ul><li>Allg. Kennzeichen integrierter Standardsoftware </li></ul><ul><ul><li>Modularer Aufbau (funktionsorientiert) </li></ul></ul><ul><ul><li>Branchenneutrale bzw. branchenspezifische Ausrichtung </li></ul></ul><ul><ul><li>Konfigurierbar auf unterschiedliche Organisations- und Ablaufformen </li></ul></ul><ul><ul><li>Einheitliche Datenbasis für Stamm- und Bewegungsdaten </li></ul></ul><ul><ul><li>Definierte Release-Folgen </li></ul></ul><ul><ul><li>Auf unterschiedlichen System-Plattformen ablauffähig (Hardware, Datenbanken, Front-Ends) </li></ul></ul>Interne Logistik Pro- duktion Externe Logisitk Marketing Verkauf Service Unterstützungsaktivitäten ERP- Funktionalität
  3. 3. Anbieter von Standard- software und Dienstleistungen SSW-Hersteller Endanwender Beratungs- häuser System- häuser Hardware- Anbieter Outsourcing- Dienstleister Tool- Anbieter Schulungs- Anbieter Anwender- vereinigungen System- integratoren
  4. 4. Anbieter von integrierer Standardsoftware und Dienstleistungen <ul><li>SSW-Anbieter </li></ul><ul><li>Global Player für ERP (rd. 17) SAP , Baan , PeopleSoft , Oracle , J.D.Edwards </li></ul><ul><li>Regionale Anbieter (>250 Anbieter in D für PPS und integrierte SSW) PSI , Softm , KHK , Navision , Infor , ... </li></ul><ul><li>Beratungshäuser </li></ul><ul><li>Schwerpunkt: </li></ul><ul><ul><li>Betriebswirtschaftliche Beratung </li></ul></ul><ul><ul><li>Einführungsunterstützung </li></ul></ul><ul><ul><li>Projektmanagement </li></ul></ul><ul><li>Global Player (rd. 30) Big Six ( Anderson Consulting , KPMG Coopers&Lybrand , Deloitte&Touch , Ernst&Young , Price Waterhouse ) </li></ul><ul><li>Regionale Anbieter </li></ul><ul><li>Systemhäuser/-integratoren </li></ul><ul><li>Schwerpunkt: </li></ul><ul><ul><li>Einführungsberatung </li></ul></ul><ul><ul><li>Projektierung (Hardware, Systemsoftware) </li></ul></ul><ul><ul><li>Systemmanagement </li></ul></ul><ul><li>Siemens , IBM Global Services , H-P </li></ul><ul><li>Hardware-Anbieter </li></ul><ul><li>Schwerpunkt: </li></ul><ul><ul><li>Technische Infrastruktur </li></ul></ul><ul><li>H-P , Compaq , NCR , Sequent , Sun , IBM , Siemens , Data General , ... </li></ul>
  5. 5. Anbieter von integrierer Standardsoftware und Dienstleistungen <ul><li>Outsourcing-Dienstleister </li></ul><ul><li>Schwerpunkt: </li></ul><ul><ul><li>Anwendungsbetrieb </li></ul></ul><ul><ul><li>Anwendungsentwicklung </li></ul></ul><ul><li>EDS , CSC , ... </li></ul><ul><li>Tool-Anbieter </li></ul><ul><li>Schwerpunkt: </li></ul><ul><ul><li>Einführungstools </li></ul></ul><ul><ul><li>Tools zur Systemadministration </li></ul></ul><ul><li>IDS , ... </li></ul><ul><li>Schulungs-Anbieter </li></ul><ul><li>Schwerpunkt: </li></ul><ul><ul><li>On-Site Training </li></ul></ul><ul><ul><li>Online Training </li></ul></ul><ul><ul><li>CBTs </li></ul></ul><ul><li>SAP *) , Siemens , CDI , Integrata </li></ul>*) Umsatz ´97: 580 Mio. DM (+90%)
  6. 6. Marktanteile der top 5 Anbieter SAP® 15,6% (2,25 Mrd.$) PeopleSoft 4,9% (705 Mio.$) Oracle 4,8% (699 Mio.$) Baan 3,0% (432 Mio.$) J.D. Edwards 2,2% (320 Mio.$) Rest 59% Top 10: 41% (5,9 Mrd.$) Quelle: *) IDC Weltweite Umsätze für Software-Lizenzen und SW-Wartung 1997 *) : 14,4 Mrd.$
  7. 7. Produkt-/Dienstleistungsangebot <ul><li>Branchenunterstützung der großen ERP-Anbieter *) : </li></ul>*) Quelle: Computerzeitung Nr. 51+52, 12/97 Baan Oracle SAP Elektronik X X Konsumgüter XX X Chemie X Öl&Gas X Pharma X X Maschinenbau X Einzelhandel XX Automobilindustrie XX X X Baan Oracle SAP Versorgungswirt. X X X Gesundheitswesen X X Telekommunikation X X Rüstung X X Verlagswesen X Finanzwirtschaft X X Öffentl. Verwaltung X XX X Bildungswesen X X XX = Schwerpunkte
  8. 8. Entwicklungstrends <ul><li>Ausrichtung auf den Mittelstand </li></ul><ul><li>Systempakete (Hard-/Software, Einführung) Baan-on-Board (Baan); Ready-to-run (SAP); Fast Forward (Oracle); PeopleSoft Select </li></ul><ul><li>Vertriebskanäle Interne Vertriebsorganisationen (Baan) oder Vertriebspartner (Oracle, PeopleSoft, SAP) </li></ul><ul><li>Konsolidierung/Aquisition </li></ul><ul><li>Konzentration um ca.. 30% bis 2002 </li></ul><ul><li>Markterweiterung und Know-how-Aufbau ´97 Baan: Aurum (CAS); Hiscom (Gesundheit); SNI (ALX-COMET), ... PeopleSoft: Salerno (MIS), ... SAP: IDES (Einführungmethoden); Kiefer& Veittinger (CAS); ILOG (Supply Chain), ... </li></ul><ul><li>Funktionalität </li></ul><ul><li>Weiterer Branchenfokus </li></ul><ul><li>Zusatzfunktionalitäten </li></ul><ul><ul><li>Supply Chain Management </li></ul></ul><ul><ul><li>Computer aided Selling (CAS) </li></ul></ul><ul><ul><li>Call Center </li></ul></ul><ul><ul><li>Electronic Commerce </li></ul></ul><ul><li>Technologie </li></ul><ul><li>Bedienoberflächen SAP: Enjoy SAP </li></ul><ul><li>Komponenten-Architektur (Releaseunabh.) Baan: Baan ERP (Mitte 98) Oracle:Umstellung auf Java (Mitte 99) SAP: R/3 Release 4.0 (HR) </li></ul><ul><li>Objektorientierung </li></ul>
  9. 9. Einführung von integrierter Standardsoftware <ul><li>Methoden und Werkzeuge bei der Einführung von Standardsoftware? </li></ul>Realitätsebene Implementierungsebene Konzeptionelle Ebene <ul><li>Vorgebene Funktionalität </li></ul><ul><li>Am Markt verfügbare Einführungsunterstützung </li></ul><ul><li>Dokumentierte Standard- komponenten </li></ul><ul><li>Weiterentwicklung durch Anbieter </li></ul><ul><li>Schnelle Einführung ohne Methodenbalast </li></ul><ul><li>„ Intuitive“ Einführungs- ansätze (quick and dirty) </li></ul>?
  10. 10. Einführung von integrierter Standardsoftware <ul><li>Unzulänglichkeit „intuitiver“ Einführung </li></ul><ul><ul><li>Wie soll man sich in das Anwendungssystem einarbeiten? </li></ul></ul><ul><ul><li>Was geht, was geht nicht? </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie geht das, was gehen sollte? </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie kann aufwandsarm eingeführt werden? </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie kann mit dem Fachbereich kommuniziert werden? </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie sollen die eigenen Spezifika dokumentiert werden? </li></ul></ul><ul><ul><li>Was passiert bei Release-Wechseln? </li></ul></ul><ul><ul><li>... </li></ul></ul>Zunehmende Bedeutung von Methoden und Werkzeugen auch bei der Einführung von Standardsoftware!
  11. 11. Einführung von integrierter Standardsoftware <ul><li>Software Engineering bei der Einführung von Standardsoftware! </li></ul>Realitätsebene Implementierungsebene Konzeptionelle Ebene
  12. 12. Das Werkzeugangebot zur Einführung von SAP R/3 <ul><li>CSC PLOENZKE , PVM </li></ul><ul><li>IDS Prof . Scheer , ARIS für R/3 </li></ul><ul><li>IntelliCorp : LiveModel for R/3 </li></ul><ul><li>KPMG : 5-Step-Modell </li></ul><ul><li>Plaut: R/3-Kompakt </li></ul><ul><li>SAP : ASAP </li></ul><ul><li>SAP: Business Engineer </li></ul><ul><li>SNI : SAP Live Master Konzept </li></ul><ul><li>Visio : Business Modeller </li></ul><ul><li>... </li></ul>
  13. 13. Ein Handlungsrahmen für Methoden und Werkzeuge Prozeßmodellierung Datenmodellierung Funktionsmodell. Customizing -modellierung VGK, PMK, QS, ADMIN VGK = Vorgehensmodell PMK = Projektmanagementkonzept QS = Qualitätssicherungskonzept ADMI = Administrationskonzept Modellieru ngs- objekte Einführungsphasen/Lebenszyklus Prozesse Funktionen Daten Workflow Bedienoberfläche Systemparameter Berechtigungen Workflow-
  14. 14. Die Grenzen des Werkzeugkastens <ul><li>Die Treppe zur erfolgreichen Einführung </li></ul>Irritation Konfrontation Frustration Demotivation Vision Methodik Qualifikation Ressourcen Anreize Konfusion
  15. 15. Kontrollfragen <ul><li>Definieren und charakterisieren Sie den Begriff der integrierten Standardsoftware! </li></ul><ul><li>Welche Anbietergruppen finden sich heute im Markt für integrierte Standardsoftware? </li></ul><ul><li>Wie verteilt sich der weltweite Markt für Standardsoftware einschl. Wartung? </li></ul><ul><li>Welche Entwicklungstendenzen zeichen sich für integrierter Standardsoftware ab? </li></ul><ul><li>Nennen Sie einige Unzulänglichkeiten bei der „intuitiven“ Einführung von Standardsoftware? </li></ul><ul><li>Welche Modellierungsebenen kann man bei der Einführung von betrieblicher Standardsoftware unter-scheiden? </li></ul><ul><li>Charakterisieren Sie den Handlungsrahmen für den Einsatz von Methoden und Werkzeugen bei der Einführung von Standardsoftware! </li></ul><ul><li>Erläutern Sie die „Treppe“ zur erfolgreichen Einführung von integrierter Standardsoftware! </li></ul>SAP und R/3® sind eingetragene Markenzeichen der SAP AG

×