SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 15
Downloaden Sie, um offline zu lesen
SOA Days 2012
                        Process Control Center
Prozessleitstand auf Basis von BPM, SOA und Event Driven Architecture




       Jan Friebe (1&1), Adam Boczek (Cirquent)



                                                                        1
1&1 Internet AG

                           Access         Applications



                                         Business
                         DSL            Applications




                                                        Consumer
                               Mobile                  Applications




® 1&1 Internet AG 2012
1&1 Internet AG

         Motiviertes Team
          Mehr als 5.000 Mitarbeiter, davon 1.300 in
           Produkt-Management, Entwicklung und
           Rechenzentren
         Vertriebskraft
          2.5 Mio. Verträge p.a.
          Täglich 40 Tsd. Registrierungen für Free-Dienste
         Operational Excellence
          40 Mio. Accounts in 10 Ländern
         5 Rechenzentren
          70.000 Server in Europa und USA




® 1&1 Internet AG 2012
1&1 Qualitätsoffensive

            1&1 Qualitätsoffensive in 2009 gestartet



                            „Qualität ist,
                         wenn der Kunde im
                          Mittelpunkt aller
                         Aktivitäten steht!“



® 1&1 Internet AG 2012
BPM@1&1 Initiative

            Technik / Entwicklung: Prozess und Leistungsversprechen gegenüber dem
                   Kunden steht im Vordergrund. Für die Prozesse:




                                                       Transparenz in den Kunden-


                                                  !
                                                           Prozessen
                                                       Auswert- und Steuerbarkeit dieser
                                                           Prozesse
                                                       Kontinuierliche Verbesserung der
                                                           Prozessabläufe




® 1&1 Internet AG 2012
Herausforderung

      Heterogene Systemlandschaft
      An Funktionen und nicht am Prozess ausgerichtete
       Organisation
      Systemübergreifende und fachliche Betrachtung der
       Prozesse notwendig

      1&1 Prinzip nicht erreicht wenn die Auswertung erst am
             nächsten Tag betrachtet wird




                                 near real time

® 1&1 Internet AG 2012
Process Control Center

      Prozesstransparenz sorgt für den richtigen Fokus
       innerhalb der Organisation
      Kundensicht wird in die Organisation gespiegelt,
       Ressourcen korrekt investiert
      Zeitnahe und kontinuierliche Überwachung der
       Kunden-Prozesse
      Ein kluges Ampelsystem ermöglicht taktisches
       Handeln




                            Simplicity

® 1&1 Internet AG 2012
BPM@Enterprise - Voraussetzungen

   Enterprise Architecture - BPM System - SOA
    EA
                                                   SOA Metamodel
                                                The Linthicum Group, 2007
   BPMS




® 1&1 Internet AG 2012
Prozessleitstand – Prozess-Indikatoren

     Informationen zu Durchlaufzeiten, Prozessmengen, Einhaltung Leistungsanforderungen

                                                     Prozess-Indikatoren        Nutzen / Informationen
                                                     Anzahl neu gestarteter     Anzahl neu gestarteter Prozessinstanzen
                                                     Prozessinstanzen           innerhalb eines definierten Zeitraums. Das
                                                                                Ergebnis gibt Auskunft über die
                                                                                Prozessauslastung und Auslastungsspitzen.


                           Prozess                   Anzahl aktiver             Anzahl der aktiven Prozessinstanzen
                                                     Prozessinstanzen           berechnet aus den neu gestarteten,
                                                                                erfolgreich beendeten, stornierten,
                                                                                abgebrochenen Prozessinstanzen..
                          MP_01                                                 MP_07
                                                     Bearbeitungszeit aktiver   Aktuelle Bearbeitungszeit einer aktiven
                                                     Prozessinstanzen           Prozessinstanz bis zum erfolgreichen
                                                                                Abschluss, Stornierung oder Abbruch.
                                                     Durchlaufzeit              Bearbeitungszeit erfolgreich
                                                     abgeschlos-sener           abgeschlossener Prozessinstanzen..
                                                     Prozessinstanzen
                                     MP_02   MP_03         MP_04
                                                     Durchschnittliche Bear-    Durchschnittliche Bearbeitungszeit
                                                     beitungszeit               erfolgreich abgeschlossener
                                                     abgeschlos-sener           Prozessinstanzen innerhalb eines
                                                     Prozessinstanzen           definierten Zeitraums.
                                                     Maximale Bearbeitungs-     Maximale Bearbeitungszeit einer erfolgreich
                                                     zeit von                   abgeschlossenen Prozessinstanz innerhalb
                                                     abgeschlossener            eines definierten Zeitraums.
                                                     Prozessinstanzen




® 1&1 Internet AG 2012
Prozessleitstand - Ausrichtung

   Zeitnah, Taktisch, Event-Driven
                                           Business Intelligence               Prozessleitstand            Operating Tools
            Information




                           Long Term              batch data                         zeitnah                    real time       Real Time


                                          Vertriebs- /               Geschäftsprozessspezifi      Kennzahlen und
                                          Betriebswirtschaftliche    sche Kennzahlen              Informationen zu
                                          Kennzahlen                                              Prozessinstanzen
            Organisation




                             Business                                                                                           Operating
                                                   strategic                        taktisch                   operational
                           Intelligence

                                          Abteilung Corporate Reporting              Abteilung Engineering und Operating
            IT-Solution




                           Data Ware                                                                                          Complex Event
                                                 static queries                   event-driven                direct access
                             House                                                                                              Processing

                                          Data Warehouse              Business Activity           Business Process
                                                                      Monitoring                  Intelligence




® 1&1 Internet AG 2012
Prozessleitstand – Vertikale Integration

   Vom Prozessmodell bis zum Prozessleitstand-Dashboard




                    Prozessmodell                            Presentation
                      (Signavio)                           (PCC Dashboard)




            Prozessorchestrierung                          Monitoring-Modell
                   (jBPM)                                     (PCC PNs)



                  Domainsysteme
                                                           Prozess Integration
                  (EA, BPMS, SOA)



                                      Notification Chain


® 1&1 Internet AG 2012
Prozessleitstand - Architektur

   Staged Event Driven Architecture

                                                                      Processing                   Processing                 Processing
                                  Input Notifications                                                                                                 Output Notifications
                                                                       Agent 1                      Agent 2                    Agent N
                                                                                                                                    Pattern
                                                                           Filter                   Transform                                                         Web UI
                                                                                                                                    detect
                           Services
                            (Push)                       Explicit                                      Enrich                       Logical       Explicit          Dashboard
                                                          Input                                                                                   Output
                                                        Channels                                       Project                  Threshold        Channels
                     Workflow Engine
                         (Push)                                                                      Aggregate                                                        Process
                                                                               History                                          Context                               Engine
                                                                                                         Split                  • Time
                                                                               State                                            • State
                                Adaptor                                                                                         • Segment
                                                                                                     Compose
                             (Pull -> Push)                               Reference                                             • Spatial
                                                                                                                                                                      Guest
                         Other Systems                                                                                                                                System
                                                                                             KPI Processing Network
                             (Pull)

                                                                    Processing             Processing         Processing
                                                                     Agent 1                Agent 2            Agent N
                                                                                 Processing           Processing         Processing
                                                                                  Agent 1              Agent 2 Pattern    Agent N
                                                                      Filter                 Processing
                                                                                           Transform             Processing         Processing
                                                                                               Agent 1           detect 2
                                                                                                                   Agent Pattern     Agent N
                                                                                    Filter            Transform
                                                                                                                           detect
                                                                                                                                      Pattern
                                                                                History/State Filter Context Transform                detect
                                                                                            History/State           Context
                                                                                    KPI Processing Network
                                                                                                        History/State          Context
                                                                                                KPI Processing Network
                                                                                                           KPI Processing Network


  PCC Notification producers                                                   PCC KPI Processing Networks                                              PCC Notification consumers

® 1&1 Internet AG 2012
Key Learnings IT

 Ergebnis
             Business Process Intelligence – „Activity-Centric nicht Data-Centric“
             Vertikale Integration – „Ausführbare Prozess-Modelle“
             Staged Event Driven Architecture – „Async/Decomposed Event-Driven App“


 Erfolgsfaktoren
             Enterprise Architecture
             Weniger ist mehr „Simplicity“
             Agile Software Engineering
             Ultimate Governance – Plan, Build, Run

® 1&1 Internet AG 2012
Key Learnings Business

 Ergebnis
             Taktisches Handeln wird ermöglicht - „Agieren“
             Kontinuierliche Transparenz auf die Leistungsfähigkeit der Prozesse
             Kundensicht in der Organisation


 Erfolgsfaktoren
             Weniger ist mehr „Simplicity“
             Klare und einfache Ziele definieren „1&1 Prinzip“
             Green Light Management
             Reifungsprozess der Prozesse & Organisation unterstützen

® 1&1 Internet AG 2012
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit




                                      15

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Datenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgenDatenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgenVizlib Ltd.
 
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....BPM&O GmbH
 
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...OPITZ CONSULTING Deutschland
 
We Do Web Sphere Deutsch Webcast On24
We Do Web Sphere Deutsch   Webcast On24We Do Web Sphere Deutsch   Webcast On24
We Do Web Sphere Deutsch Webcast On24Christoph Goertz
 
pmcc consulting webinar_internationales_projektmanagement_02_2013_p
pmcc consulting webinar_internationales_projektmanagement_02_2013_ppmcc consulting webinar_internationales_projektmanagement_02_2013_p
pmcc consulting webinar_internationales_projektmanagement_02_2013_pPMCC Consulting GmbH
 
Erfolgreiche ITIL-Tool-Implementierung in der Praxis, am Beispiel o2
Erfolgreiche ITIL-Tool-Implementierung in der Praxis, am Beispiel o2Erfolgreiche ITIL-Tool-Implementierung in der Praxis, am Beispiel o2
Erfolgreiche ITIL-Tool-Implementierung in der Praxis, am Beispiel o2Digicomp Academy AG
 
You can’t control what you can’t measure – die Herausforderungen der KPIs hin...
You can’t control what you can’t measure – die Herausforderungen der KPIs hin...You can’t control what you can’t measure – die Herausforderungen der KPIs hin...
You can’t control what you can’t measure – die Herausforderungen der KPIs hin...Digicomp Academy AG
 
IT-Service Management nach ITIL
IT-Service Management nach ITILIT-Service Management nach ITIL
IT-Service Management nach ITILGFU Cyrus AG
 
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSD
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSDITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSD
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSDDigicomp Academy AG
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Wolfgang Schmidt
 
20080421 JAX Geschaeftsprozesse und Regeln mit jBPM und Drools
20080421 JAX Geschaeftsprozesse und Regeln mit jBPM und Drools20080421 JAX Geschaeftsprozesse und Regeln mit jBPM und Drools
20080421 JAX Geschaeftsprozesse und Regeln mit jBPM und Droolscamunda services GmbH
 
Praxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® ReadinessPraxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® ReadinessDigicomp Academy AG
 
Warum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
Warum Scrum CMMI Level 5 erfülltWarum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
Warum Scrum CMMI Level 5 erfülltKEGON AG
 
Kegon agile@enterprise 112011 v1.0
Kegon agile@enterprise 112011 v1.0Kegon agile@enterprise 112011 v1.0
Kegon agile@enterprise 112011 v1.0KEGON AG
 
KEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen OrganisationenKEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen OrganisationenKEGON AG
 
SE-Live 2013: Embeddable Process Engines mit BPMN 2.0
SE-Live 2013: Embeddable Process Engines mit BPMN 2.0SE-Live 2013: Embeddable Process Engines mit BPMN 2.0
SE-Live 2013: Embeddable Process Engines mit BPMN 2.0camunda services GmbH
 

Was ist angesagt? (20)

Datenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgenDatenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgen
 
20100506 JAX BPMN 2.0 in der Praxis
20100506 JAX BPMN 2.0 in der Praxis20100506 JAX BPMN 2.0 in der Praxis
20100506 JAX BPMN 2.0 in der Praxis
 
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....
 
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...
 
We Do Web Sphere Deutsch Webcast On24
We Do Web Sphere Deutsch   Webcast On24We Do Web Sphere Deutsch   Webcast On24
We Do Web Sphere Deutsch Webcast On24
 
BPMN in der Praxis
BPMN in der PraxisBPMN in der Praxis
BPMN in der Praxis
 
pmcc consulting webinar_internationales_projektmanagement_02_2013_p
pmcc consulting webinar_internationales_projektmanagement_02_2013_ppmcc consulting webinar_internationales_projektmanagement_02_2013_p
pmcc consulting webinar_internationales_projektmanagement_02_2013_p
 
Erfolgreiche ITIL-Tool-Implementierung in der Praxis, am Beispiel o2
Erfolgreiche ITIL-Tool-Implementierung in der Praxis, am Beispiel o2Erfolgreiche ITIL-Tool-Implementierung in der Praxis, am Beispiel o2
Erfolgreiche ITIL-Tool-Implementierung in der Praxis, am Beispiel o2
 
You can’t control what you can’t measure – die Herausforderungen der KPIs hin...
You can’t control what you can’t measure – die Herausforderungen der KPIs hin...You can’t control what you can’t measure – die Herausforderungen der KPIs hin...
You can’t control what you can’t measure – die Herausforderungen der KPIs hin...
 
IT-Service Management nach ITIL
IT-Service Management nach ITILIT-Service Management nach ITIL
IT-Service Management nach ITIL
 
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSD
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSDITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSD
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSD
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
 
20080421 JAX Geschaeftsprozesse und Regeln mit jBPM und Drools
20080421 JAX Geschaeftsprozesse und Regeln mit jBPM und Drools20080421 JAX Geschaeftsprozesse und Regeln mit jBPM und Drools
20080421 JAX Geschaeftsprozesse und Regeln mit jBPM und Drools
 
Praxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® ReadinessPraxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® Readiness
 
Warum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
Warum Scrum CMMI Level 5 erfülltWarum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
Warum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
 
Kegon agile@enterprise 112011 v1.0
Kegon agile@enterprise 112011 v1.0Kegon agile@enterprise 112011 v1.0
Kegon agile@enterprise 112011 v1.0
 
KEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen OrganisationenKEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen Organisationen
 
Bpmn in der praxis
Bpmn in der praxisBpmn in der praxis
Bpmn in der praxis
 
SE-Live 2013: Embeddable Process Engines mit BPMN 2.0
SE-Live 2013: Embeddable Process Engines mit BPMN 2.0SE-Live 2013: Embeddable Process Engines mit BPMN 2.0
SE-Live 2013: Embeddable Process Engines mit BPMN 2.0
 
Bpmn2010
Bpmn2010Bpmn2010
Bpmn2010
 

Andere mochten auch

Arquiternura romantica ;3
Arquiternura romantica ;3Arquiternura romantica ;3
Arquiternura romantica ;3calexxx23
 
Deportes en linea
Deportes en lineaDeportes en linea
Deportes en lineaxavier012
 
Manejo del aula virtual,google docs,correo estudiantil
Manejo del aula virtual,google docs,correo estudiantilManejo del aula virtual,google docs,correo estudiantil
Manejo del aula virtual,google docs,correo estudiantilcriztianpoveda
 
120626 scheidtweiler pr umfrage facebook werbung
120626 scheidtweiler pr   umfrage facebook werbung120626 scheidtweiler pr   umfrage facebook werbung
120626 scheidtweiler pr umfrage facebook werbungScheidtweiler PR
 
Variablesy constanrtes
Variablesy constanrtesVariablesy constanrtes
Variablesy constanrtesLuis Blink
 
=) Terminologia
=) Terminologia=) Terminologia
=) Terminologiasait16
 
UTILIDAD DEL AULA VIRTUAL
UTILIDAD DEL AULA VIRTUALUTILIDAD DEL AULA VIRTUAL
UTILIDAD DEL AULA VIRTUALsalost
 
Volantin
VolantinVolantin
Volantinxirilin
 
Historia de los ordenadores
Historia de los ordenadoresHistoria de los ordenadores
Historia de los ordenadoresantoniodavid97
 
Temario para rendicion de cuentas
Temario para rendicion de cuentasTemario para rendicion de cuentas
Temario para rendicion de cuentaswilsonfrontino
 
B&IT-Prozessablauf: Mobile Instandhaltung auf Tablet PC / iPad - Rückmeldung
B&IT-Prozessablauf: Mobile Instandhaltung auf Tablet PC / iPad - RückmeldungB&IT-Prozessablauf: Mobile Instandhaltung auf Tablet PC / iPad - Rückmeldung
B&IT-Prozessablauf: Mobile Instandhaltung auf Tablet PC / iPad - RückmeldungWolfgang Hornung
 
Cuestión de género
Cuestión de género Cuestión de género
Cuestión de género segundonormal
 
2.botiquin
2.botiquin2.botiquin
2.botiquinLaOrne
 

Andere mochten auch (20)

Arquiternura romantica ;3
Arquiternura romantica ;3Arquiternura romantica ;3
Arquiternura romantica ;3
 
TIC
TICTIC
TIC
 
Deportes en linea
Deportes en lineaDeportes en linea
Deportes en linea
 
Manejo del aula virtual,google docs,correo estudiantil
Manejo del aula virtual,google docs,correo estudiantilManejo del aula virtual,google docs,correo estudiantil
Manejo del aula virtual,google docs,correo estudiantil
 
120626 scheidtweiler pr umfrage facebook werbung
120626 scheidtweiler pr   umfrage facebook werbung120626 scheidtweiler pr   umfrage facebook werbung
120626 scheidtweiler pr umfrage facebook werbung
 
Variablesy constanrtes
Variablesy constanrtesVariablesy constanrtes
Variablesy constanrtes
 
=) Terminologia
=) Terminologia=) Terminologia
=) Terminologia
 
Residencial tower(TORRE CUAJIMALPA)
Residencial tower(TORRE CUAJIMALPA)Residencial tower(TORRE CUAJIMALPA)
Residencial tower(TORRE CUAJIMALPA)
 
La naturaleza
La naturalezaLa naturaleza
La naturaleza
 
UTILIDAD DEL AULA VIRTUAL
UTILIDAD DEL AULA VIRTUALUTILIDAD DEL AULA VIRTUAL
UTILIDAD DEL AULA VIRTUAL
 
Volantin
VolantinVolantin
Volantin
 
Historia de los ordenadores
Historia de los ordenadoresHistoria de los ordenadores
Historia de los ordenadores
 
proyecto
proyectoproyecto
proyecto
 
Temario para rendicion de cuentas
Temario para rendicion de cuentasTemario para rendicion de cuentas
Temario para rendicion de cuentas
 
B&IT-Prozessablauf: Mobile Instandhaltung auf Tablet PC / iPad - Rückmeldung
B&IT-Prozessablauf: Mobile Instandhaltung auf Tablet PC / iPad - RückmeldungB&IT-Prozessablauf: Mobile Instandhaltung auf Tablet PC / iPad - Rückmeldung
B&IT-Prozessablauf: Mobile Instandhaltung auf Tablet PC / iPad - Rückmeldung
 
Cuestión de género
Cuestión de género Cuestión de género
Cuestión de género
 
Afectividad 5 años
Afectividad 5 añosAfectividad 5 años
Afectividad 5 años
 
Reglamento del aprendiz sena
Reglamento del aprendiz senaReglamento del aprendiz sena
Reglamento del aprendiz sena
 
2.botiquin
2.botiquin2.botiquin
2.botiquin
 
2012 tierra santa y egipto
2012 tierra santa y egipto2012 tierra santa y egipto
2012 tierra santa y egipto
 

Ähnlich wie SOA Days 2012 Bonn Process Control Center

Workflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus NotesWorkflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus NotesGBS PAVONE Groupware GmbH
 
Prozessmanagement – godesys ERP
Prozessmanagement – godesys ERPProzessmanagement – godesys ERP
Prozessmanagement – godesys ERPgodesys AG
 
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!Learning Factory
 
Der Einsatz von Process Mining Techniken in Revision und Compliance
Der Einsatz von Process Mining Techniken in Revision und ComplianceDer Einsatz von Process Mining Techniken in Revision und Compliance
Der Einsatz von Process Mining Techniken in Revision und ComplianceProcessGold AG
 
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolg
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum ErfolgGeschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolg
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolgpro accessio GmbH & Co. KG
 
ASA Kurzpräsentation
ASA KurzpräsentationASA Kurzpräsentation
ASA KurzpräsentationICV
 
20080917 Hernstcampus JBoss Process Virtual Machine - Hibernate des BPM
20080917 Hernstcampus JBoss Process Virtual Machine - Hibernate des BPM20080917 Hernstcampus JBoss Process Virtual Machine - Hibernate des BPM
20080917 Hernstcampus JBoss Process Virtual Machine - Hibernate des BPMcamunda services GmbH
 
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012Factsheet - Process Tailor - E-World 2012
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012ScheerManagement
 
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_SchmidtISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_SchmidtInfoSocietyDays
 
Celonis Process Mining - wzk partner
Celonis Process Mining - wzk partnerCelonis Process Mining - wzk partner
Celonis Process Mining - wzk partnerHolger Kock
 
EN 6.3: 2 IT-Compliance und IT-Sicherheitsmanagement
EN 6.3: 2 IT-Compliance und IT-SicherheitsmanagementEN 6.3: 2 IT-Compliance und IT-Sicherheitsmanagement
EN 6.3: 2 IT-Compliance und IT-SicherheitsmanagementSven Wohlgemuth
 
ICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPAICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPAaloahe2
 

Ähnlich wie SOA Days 2012 Bonn Process Control Center (20)

Workflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus NotesWorkflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus Notes
 
20090204 JUG BB Jbpm und Drools
20090204 JUG BB Jbpm und Drools20090204 JUG BB Jbpm und Drools
20090204 JUG BB Jbpm und Drools
 
Bpmn roundtrip
Bpmn roundtripBpmn roundtrip
Bpmn roundtrip
 
2012 04-18 bpmn 2
2012 04-18 bpmn 22012 04-18 bpmn 2
2012 04-18 bpmn 2
 
Prozessmanagement – godesys ERP
Prozessmanagement – godesys ERPProzessmanagement – godesys ERP
Prozessmanagement – godesys ERP
 
2011 10 05 10-15 knut mertens
2011 10 05 10-15 knut mertens2011 10 05 10-15 knut mertens
2011 10 05 10-15 knut mertens
 
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
 
Quo vadis bpm
Quo vadis bpmQuo vadis bpm
Quo vadis bpm
 
B2 CDH Lotusday 2009
B2  CDH  Lotusday 2009B2  CDH  Lotusday 2009
B2 CDH Lotusday 2009
 
Der Einsatz von Process Mining Techniken in Revision und Compliance
Der Einsatz von Process Mining Techniken in Revision und ComplianceDer Einsatz von Process Mining Techniken in Revision und Compliance
Der Einsatz von Process Mining Techniken in Revision und Compliance
 
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolg
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum ErfolgGeschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolg
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolg
 
ASA Kurzpräsentation
ASA KurzpräsentationASA Kurzpräsentation
ASA Kurzpräsentation
 
1&1 de
1&1 de1&1 de
1&1 de
 
20080917 Hernstcampus JBoss Process Virtual Machine - Hibernate des BPM
20080917 Hernstcampus JBoss Process Virtual Machine - Hibernate des BPM20080917 Hernstcampus JBoss Process Virtual Machine - Hibernate des BPM
20080917 Hernstcampus JBoss Process Virtual Machine - Hibernate des BPM
 
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012Factsheet - Process Tailor - E-World 2012
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012
 
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_SchmidtISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
 
BPMN in der Praxis
BPMN in der PraxisBPMN in der Praxis
BPMN in der Praxis
 
Celonis Process Mining - wzk partner
Celonis Process Mining - wzk partnerCelonis Process Mining - wzk partner
Celonis Process Mining - wzk partner
 
EN 6.3: 2 IT-Compliance und IT-Sicherheitsmanagement
EN 6.3: 2 IT-Compliance und IT-SicherheitsmanagementEN 6.3: 2 IT-Compliance und IT-Sicherheitsmanagement
EN 6.3: 2 IT-Compliance und IT-Sicherheitsmanagement
 
ICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPAICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPA
 

Mehr von Adam Boczek

Agile IT Transformation Java Entwicklertag 2018 Keynote
Agile IT Transformation Java Entwicklertag 2018 KeynoteAgile IT Transformation Java Entwicklertag 2018 Keynote
Agile IT Transformation Java Entwicklertag 2018 KeynoteAdam Boczek
 
Can We All Be Agile in the Same Way? JAX Conference 2015 | Germany
Can We All Be Agile in the Same Way? JAX Conference 2015 | GermanyCan We All Be Agile in the Same Way? JAX Conference 2015 | Germany
Can We All Be Agile in the Same Way? JAX Conference 2015 | GermanyAdam Boczek
 
ACE 2015 Conference Agile Architecture from the Trenches
ACE 2015 Conference Agile Architecture from the TrenchesACE 2015 Conference Agile Architecture from the Trenches
ACE 2015 Conference Agile Architecture from the TrenchesAdam Boczek
 
Agile Culture Capability Model or Can We All Be Agile in the “Same Way”?
Agile Culture Capability Model or Can We All Be Agile in the “Same Way”? Agile Culture Capability Model or Can We All Be Agile in the “Same Way”?
Agile Culture Capability Model or Can We All Be Agile in the “Same Way”? Adam Boczek
 
JavaScript & Enterprise BED-Con 2014 Berlin German
JavaScript & Enterprise BED-Con 2014 Berlin GermanJavaScript & Enterprise BED-Con 2014 Berlin German
JavaScript & Enterprise BED-Con 2014 Berlin GermanAdam Boczek
 
Agile Organization Why & How?
Agile Organization Why & How?Agile Organization Why & How?
Agile Organization Why & How?Adam Boczek
 
Agile Architecture v2.0 BITKOM Software Summit 2013
Agile Architecture v2.0 BITKOM Software Summit 2013Agile Architecture v2.0 BITKOM Software Summit 2013
Agile Architecture v2.0 BITKOM Software Summit 2013Adam Boczek
 
Agile Architecture Agile Dev Practices 2013 Keynote
Agile Architecture Agile Dev Practices 2013 KeynoteAgile Architecture Agile Dev Practices 2013 Keynote
Agile Architecture Agile Dev Practices 2013 KeynoteAdam Boczek
 
Basta 2012 Mainz Process Intelligence mit Windows Workflow Foundation
Basta 2012 Mainz Process Intelligence mit Windows Workflow FoundationBasta 2012 Mainz Process Intelligence mit Windows Workflow Foundation
Basta 2012 Mainz Process Intelligence mit Windows Workflow FoundationAdam Boczek
 
Manage Agile 2012 Berlin Agile Culture Capability Model
Manage Agile 2012 Berlin Agile Culture Capability ModelManage Agile 2012 Berlin Agile Culture Capability Model
Manage Agile 2012 Berlin Agile Culture Capability ModelAdam Boczek
 

Mehr von Adam Boczek (10)

Agile IT Transformation Java Entwicklertag 2018 Keynote
Agile IT Transformation Java Entwicklertag 2018 KeynoteAgile IT Transformation Java Entwicklertag 2018 Keynote
Agile IT Transformation Java Entwicklertag 2018 Keynote
 
Can We All Be Agile in the Same Way? JAX Conference 2015 | Germany
Can We All Be Agile in the Same Way? JAX Conference 2015 | GermanyCan We All Be Agile in the Same Way? JAX Conference 2015 | Germany
Can We All Be Agile in the Same Way? JAX Conference 2015 | Germany
 
ACE 2015 Conference Agile Architecture from the Trenches
ACE 2015 Conference Agile Architecture from the TrenchesACE 2015 Conference Agile Architecture from the Trenches
ACE 2015 Conference Agile Architecture from the Trenches
 
Agile Culture Capability Model or Can We All Be Agile in the “Same Way”?
Agile Culture Capability Model or Can We All Be Agile in the “Same Way”? Agile Culture Capability Model or Can We All Be Agile in the “Same Way”?
Agile Culture Capability Model or Can We All Be Agile in the “Same Way”?
 
JavaScript & Enterprise BED-Con 2014 Berlin German
JavaScript & Enterprise BED-Con 2014 Berlin GermanJavaScript & Enterprise BED-Con 2014 Berlin German
JavaScript & Enterprise BED-Con 2014 Berlin German
 
Agile Organization Why & How?
Agile Organization Why & How?Agile Organization Why & How?
Agile Organization Why & How?
 
Agile Architecture v2.0 BITKOM Software Summit 2013
Agile Architecture v2.0 BITKOM Software Summit 2013Agile Architecture v2.0 BITKOM Software Summit 2013
Agile Architecture v2.0 BITKOM Software Summit 2013
 
Agile Architecture Agile Dev Practices 2013 Keynote
Agile Architecture Agile Dev Practices 2013 KeynoteAgile Architecture Agile Dev Practices 2013 Keynote
Agile Architecture Agile Dev Practices 2013 Keynote
 
Basta 2012 Mainz Process Intelligence mit Windows Workflow Foundation
Basta 2012 Mainz Process Intelligence mit Windows Workflow FoundationBasta 2012 Mainz Process Intelligence mit Windows Workflow Foundation
Basta 2012 Mainz Process Intelligence mit Windows Workflow Foundation
 
Manage Agile 2012 Berlin Agile Culture Capability Model
Manage Agile 2012 Berlin Agile Culture Capability ModelManage Agile 2012 Berlin Agile Culture Capability Model
Manage Agile 2012 Berlin Agile Culture Capability Model
 

SOA Days 2012 Bonn Process Control Center

  • 1. SOA Days 2012 Process Control Center Prozessleitstand auf Basis von BPM, SOA und Event Driven Architecture Jan Friebe (1&1), Adam Boczek (Cirquent) 1
  • 2. 1&1 Internet AG Access Applications Business DSL Applications Consumer Mobile Applications ® 1&1 Internet AG 2012
  • 3. 1&1 Internet AG Motiviertes Team  Mehr als 5.000 Mitarbeiter, davon 1.300 in Produkt-Management, Entwicklung und Rechenzentren Vertriebskraft  2.5 Mio. Verträge p.a.  Täglich 40 Tsd. Registrierungen für Free-Dienste Operational Excellence  40 Mio. Accounts in 10 Ländern 5 Rechenzentren  70.000 Server in Europa und USA ® 1&1 Internet AG 2012
  • 4. 1&1 Qualitätsoffensive  1&1 Qualitätsoffensive in 2009 gestartet „Qualität ist, wenn der Kunde im Mittelpunkt aller Aktivitäten steht!“ ® 1&1 Internet AG 2012
  • 5. BPM@1&1 Initiative  Technik / Entwicklung: Prozess und Leistungsversprechen gegenüber dem Kunden steht im Vordergrund. Für die Prozesse:  Transparenz in den Kunden- ! Prozessen  Auswert- und Steuerbarkeit dieser Prozesse  Kontinuierliche Verbesserung der Prozessabläufe ® 1&1 Internet AG 2012
  • 6. Herausforderung  Heterogene Systemlandschaft  An Funktionen und nicht am Prozess ausgerichtete Organisation  Systemübergreifende und fachliche Betrachtung der Prozesse notwendig  1&1 Prinzip nicht erreicht wenn die Auswertung erst am nächsten Tag betrachtet wird near real time ® 1&1 Internet AG 2012
  • 7. Process Control Center  Prozesstransparenz sorgt für den richtigen Fokus innerhalb der Organisation  Kundensicht wird in die Organisation gespiegelt, Ressourcen korrekt investiert  Zeitnahe und kontinuierliche Überwachung der Kunden-Prozesse  Ein kluges Ampelsystem ermöglicht taktisches Handeln Simplicity ® 1&1 Internet AG 2012
  • 8. BPM@Enterprise - Voraussetzungen Enterprise Architecture - BPM System - SOA EA SOA Metamodel The Linthicum Group, 2007 BPMS ® 1&1 Internet AG 2012
  • 9. Prozessleitstand – Prozess-Indikatoren Informationen zu Durchlaufzeiten, Prozessmengen, Einhaltung Leistungsanforderungen Prozess-Indikatoren Nutzen / Informationen Anzahl neu gestarteter Anzahl neu gestarteter Prozessinstanzen Prozessinstanzen innerhalb eines definierten Zeitraums. Das Ergebnis gibt Auskunft über die Prozessauslastung und Auslastungsspitzen. Prozess Anzahl aktiver Anzahl der aktiven Prozessinstanzen Prozessinstanzen berechnet aus den neu gestarteten, erfolgreich beendeten, stornierten, abgebrochenen Prozessinstanzen.. MP_01 MP_07 Bearbeitungszeit aktiver Aktuelle Bearbeitungszeit einer aktiven Prozessinstanzen Prozessinstanz bis zum erfolgreichen Abschluss, Stornierung oder Abbruch. Durchlaufzeit Bearbeitungszeit erfolgreich abgeschlos-sener abgeschlossener Prozessinstanzen.. Prozessinstanzen MP_02 MP_03 MP_04 Durchschnittliche Bear- Durchschnittliche Bearbeitungszeit beitungszeit erfolgreich abgeschlossener abgeschlos-sener Prozessinstanzen innerhalb eines Prozessinstanzen definierten Zeitraums. Maximale Bearbeitungs- Maximale Bearbeitungszeit einer erfolgreich zeit von abgeschlossenen Prozessinstanz innerhalb abgeschlossener eines definierten Zeitraums. Prozessinstanzen ® 1&1 Internet AG 2012
  • 10. Prozessleitstand - Ausrichtung Zeitnah, Taktisch, Event-Driven Business Intelligence Prozessleitstand Operating Tools Information Long Term batch data zeitnah real time Real Time Vertriebs- / Geschäftsprozessspezifi Kennzahlen und Betriebswirtschaftliche sche Kennzahlen Informationen zu Kennzahlen Prozessinstanzen Organisation Business Operating strategic taktisch operational Intelligence Abteilung Corporate Reporting Abteilung Engineering und Operating IT-Solution Data Ware Complex Event static queries event-driven direct access House Processing Data Warehouse Business Activity Business Process Monitoring Intelligence ® 1&1 Internet AG 2012
  • 11. Prozessleitstand – Vertikale Integration Vom Prozessmodell bis zum Prozessleitstand-Dashboard Prozessmodell Presentation (Signavio) (PCC Dashboard) Prozessorchestrierung Monitoring-Modell (jBPM) (PCC PNs) Domainsysteme Prozess Integration (EA, BPMS, SOA) Notification Chain ® 1&1 Internet AG 2012
  • 12. Prozessleitstand - Architektur Staged Event Driven Architecture Processing Processing Processing Input Notifications Output Notifications Agent 1 Agent 2 Agent N Pattern Filter Transform Web UI detect Services (Push) Explicit Enrich Logical Explicit Dashboard Input Output Channels Project Threshold Channels Workflow Engine (Push) Aggregate Process History Context Engine Split • Time State • State Adaptor • Segment Compose (Pull -> Push) Reference • Spatial Guest Other Systems System KPI Processing Network (Pull) Processing Processing Processing Agent 1 Agent 2 Agent N Processing Processing Processing Agent 1 Agent 2 Pattern Agent N Filter Processing Transform Processing Processing Agent 1 detect 2 Agent Pattern Agent N Filter Transform detect Pattern History/State Filter Context Transform detect History/State Context KPI Processing Network History/State Context KPI Processing Network KPI Processing Network PCC Notification producers PCC KPI Processing Networks PCC Notification consumers ® 1&1 Internet AG 2012
  • 13. Key Learnings IT Ergebnis  Business Process Intelligence – „Activity-Centric nicht Data-Centric“  Vertikale Integration – „Ausführbare Prozess-Modelle“  Staged Event Driven Architecture – „Async/Decomposed Event-Driven App“ Erfolgsfaktoren  Enterprise Architecture  Weniger ist mehr „Simplicity“  Agile Software Engineering  Ultimate Governance – Plan, Build, Run ® 1&1 Internet AG 2012
  • 14. Key Learnings Business Ergebnis  Taktisches Handeln wird ermöglicht - „Agieren“  Kontinuierliche Transparenz auf die Leistungsfähigkeit der Prozesse  Kundensicht in der Organisation Erfolgsfaktoren  Weniger ist mehr „Simplicity“  Klare und einfache Ziele definieren „1&1 Prinzip“  Green Light Management  Reifungsprozess der Prozesse & Organisation unterstützen ® 1&1 Internet AG 2012
  • 15. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 15