Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
excellence in real estateTransparenz und Revisionssicherheit  durch digitale Liegenschaftsakten      – xRE Webinar am 16.4...
Defizite bei Reporting und Dokumentation kosten Vermögen, Kopf und Kragen!          Verkauf bis zu 30 % verkaufsrelevante...
Herausforderung 1: Reporting und Dokumentation Immobilienlebenszyklusthema                                                ...
Herausforderung 2: Kommunikation und Dokumentationsverteilung im Zusammenhang                           Eigen-            ...
Was ist die digitale Liegenschaftsakte?3 Kernkomponenten                1                                           2     ...
1      IT : digitaler Daten- / Projektraum – zentral, durchgängig, geregelt, webbasiert                                   ...
2      Ablagestruktur und DateinomenklaturOrdnerstrukturen            Bauprojekt                       Betrieb            ...
3       Kommunikationsfestlegungen einschl. Rollen und Rechten            Rollen Gruppen mit spezifischen Berechtigungen ...
verschiedene Anbieter und Konzepte am Markt: Beispiel SaaS-Modelle horizontal01   Anbieter   Website         www.brainloop...
verschiedene Anbieter und Konzepte am Markt: Beispiel SaaS-Modelle vertikal   Anbieter   Website         www.ais-managemen...
Sünden und Best PracticeFehler bei Auftraggeber                                                  Empfehlungen gefährlich:...
Wann, wer, wie?       geeigneter`     Startzeitpunkt sofort: nach vorne – was hindert Sie? spätestens bei    ▫ Anstehend...
excellence in real estateKontaktAIS Management GmbHKilian FullTheresienhöhe 26D-80339 MünchenTelefon:   +49 89 628170-22Te...
xRE Webinar Digitale Liegenschaftsakte
xRE Webinar Digitale Liegenschaftsakte
xRE Webinar Digitale Liegenschaftsakte
xRE Webinar Digitale Liegenschaftsakte
xRE Webinar Digitale Liegenschaftsakte
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

xRE Webinar Digitale Liegenschaftsakte

714 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der virtuelle Datenraum, in Zusammenhang mit der Abbildung digitaler Liegenschafts- und Gebaeudeakten, ermoeglicht via Internet die verteilte Bearbeitung von Dokumenten über Abteilungs- und Unternehmensgrenzen hinweg, damit die Beteiligten so transparent und kontrolliert zusammenarbeiten koennen, als würden sie physisch "am gleichen Tisch" sitzen. Die Arbeit ist über das Internet und zeit- und ortsunabhängig möglich.

Veröffentlicht in: Immobilien
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

xRE Webinar Digitale Liegenschaftsakte

  1. 1. excellence in real estateTransparenz und Revisionssicherheit durch digitale Liegenschaftsakten – xRE Webinar am 16.4.2013 – © AIS Management GmbH
  2. 2. Defizite bei Reporting und Dokumentation kosten Vermögen, Kopf und Kragen! Verkauf bis zu 30 % verkaufsrelevanter Dokumente fehlen → zumeist im Technikbereich, in Baugenehmigung und sogar bei Mietverträgen → Wertverlust: Reduktion Kaufpreis um bis zu 10 % (käuferseitige Risikoabsicherung) Verzögerung bei Deals, schlimmstenfalls Showstopper sich in Dokumentationsdefiziten ausdrückende fehlende Professionalität bei Verkäufern und Betreibern schädigt Image der Akteure, im vorgenannten Schadensfall noch mehr Betrieb Dokumentationslücke ist auch Kalkulations- und Leistungslücke: Entstehung interner und externer Kosten, um Lücken zu schließen (z.B. Sachverständigenprüfungen technischer Anlagen) unter Umständen Betriebserlaubnis verfallen – Anlagen und Objekte müssen stillgelegt werden Betreiberverantwortung: im Zweifel persönliche Haftung von Management und Einkäufern Versicherungsschutz kann erlöschen ComplianceCompliance und Revisionsanforderungen nicht durchhaltbar© AIS Management GmbH Seite 2
  3. 3. Herausforderung 1: Reporting und Dokumentation Immobilienlebenszyklusthema Gebäudelebenszyklus Bau- / Umbauprojekt Betrieb Verkauf / Due Diligence phasenspezifische bzw. laufend benötigte Dokumente (exemplarisch) Planstände TGM- / IGM-Dokumentation Wertgutachten Bau-, PM-, FM-Ausschreibungen: RFI, Specs, Verträge Verträge Technik, Service, Mietflächen Revisionsunterlagen, Grundrisse, Belegungsübersichten amtliche Bescheide, Lagepläne, Grundbuchstände …  unterschiedlicher Dokumentationsbedarf und wechselnde Beteiligte in verschiedenen Phasen  stetig wachsende, große Menge an Dokumenten, vor allem im Betrieb  Widrigkeiten: Dezentralität, Lücken, Vertraulichkeit, veraltete Stände, „Suchen und Finden“, Änderungshistorie…© AIS Management GmbH Seite 3
  4. 4. Herausforderung 2: Kommunikation und Dokumentationsverteilung im Zusammenhang Eigen- tümer Problem offline Facility Asset Manager Manager  viele individuelle Einzelbeziehungen  aufwendige Kommunikation  wenig Rechnerunterstützung  Zugriffsrechte Beteiligter auf Dokumente Planer „E-Mail- CREM nur organisatorisch, nicht über IT regelbar Ping-Pong“  abweichende Informationen, Redundanz, alte Stände, Dateien dezentral und lokal Projekt- Baufirma steuerer ...  Schnittstellenverluste, Informationsdefizite, hoher Organisationsaufwand, Fehleranfälligkeit  Budget, Termine, Arbeitsqualitäten gefährdet  Zentrales, unternehmensübergreifendes System für Dokumentenmanagement und -verteilung notwendig!© AIS Management GmbH Seite 4
  5. 5. Was ist die digitale Liegenschaftsakte?3 Kernkomponenten 1 2 3 IT Ablagestruktur Dateinomenklatur Kommunikation 20130414_Protokoll_JF_AIS_T28.pdf technische Voraussetzungen: Webzugang (Browser) und SaaS (keine Softwareinstallation, keine weitere Hardware) Vorteile: Reduktion Aufwand, Schließen von Lücken, Minimierung Schnittstellenverluste, Sicherstellung Vertraulichkeit, aktuelle Stände, Vermeidung Redundanz, Fehlerreduktion© AIS Management GmbH Seite 5
  6. 6. 1 IT : digitaler Daten- / Projektraum – zentral, durchgängig, geregelt, webbasiert Externe: Eigen- Zugriff via Internet tümer Facility Asset Manager Manager Lösung online  Arbeit zeit- und ortsunabhängig  Applikation und Daten in der Cloud  keine Softwareinstallation (SaaS) Online- TGA CREM  Zugriffsrechte Beteiligte auf Dokumente Technologie über IT regelbar  Rechnerunterstützung: Suche, Systemreports, Historien...  Dokumente zentral, redundanzfrei Projekt- Bauherr steuerer ... Interne: Zugriff via Intranet  verteilte und kontrollierte Bearbeitung von Dokumenten über Abteilungs- und Unternehmensgrenzen hinweg, als würden die Beteiligten physisch „am gleichen Tisch“ sitzen  Reduktion Schnittstellen, Kommunikations- und Organisationsaufwand, Erhöhung Sicherheit© AIS Management GmbH Seite 6
  7. 7. 2 Ablagestruktur und DateinomenklaturOrdnerstrukturen Bauprojekt Betrieb Verkauf  Due Diligence Technisches Gebäudemanagement z.B.:  Rollen  Phasen Datenraum HilfsanleitungDateinomenklatur Beispiel: zentral festgelegt Schlüssel so simpel wie möglich selbstsprechend© AIS Management GmbH Seite 7
  8. 8. 3 Kommunikationsfestlegungen einschl. Rollen und Rechten Rollen Gruppen mit spezifischen Berechtigungen (z.B. Makler, Architekten, Datenraumadministratoren) Zuordnung Benutzer zu Gruppen über Berechtigung Steuerung, welche Gruppe welche Daten sehen oder verändern darf Rechte Benutzergruppen Rechte Architekt Bauherr Berater Makler Planer Support … lesen X X X X X schreiben X X X X löschen X Administration X … alle Beteiligten arbeiten von Anfang an und durchgehend im System nach Spielregeln (z.B. Kommunikationshandbuch) Sanktionierung von Verstößen© AIS Management GmbH Seite 8
  9. 9. verschiedene Anbieter und Konzepte am Markt: Beispiel SaaS-Modelle horizontal01 Anbieter Website www.brainloop.de http://www.drooms.com/de www.imprimadebussy.com  Dokumententresor Produkt  Boardroom Drooms VDR iRooms  M&A  Finanzbereich (Investmentbanken,Spezialisierung höchste Sicherheitsstandards Due Diligence Transaktion Kreditinstitute etc.)  M&A-Transaktionen  Userzahl  Laufzeit  Seitenzahl Preismodell  Laufzeit  Seitenzahl  Laufzeit  Speicherplatz  Abschirmung IT-Betreiber  granulares Rechtesystem bis auf  international aufgestellt  international aufgestellt Anmerkung Dokumentenebene  Deal-erfahren  Teil der Mercurius Groep  auch als Serverlizenz erhältlich  andere Konzepte als SaaS nicht mehr zeitgemäß  Intranetlösungen, MS-SharePoint, SAP nicht geeignet  Preisrange von ca. EUR 30 bis 80 pro User und Monat bzw. EUR 0,5 bis 1,5 pro Seite  Einrichtung, Userbetreuung, begleitende Services (Scan, Indexierung, Repro) und Speicherplatz zusätzlich vergütet© AIS Management GmbH Seite 9
  10. 10. verschiedene Anbieter und Konzepte am Markt: Beispiel SaaS-Modelle vertikal Anbieter Website www.ais-management.de www.conetics.de www.conject.com Produkt Secure Dataroom conetics DatenRaum conjectDR LiveCicle-übergreifendes  Immobilientransaktionen M&A-Projekte in derSpezialisierung Dokumentenmanagement (Planung, Bau, Betrieb, Verkauf) für Immobilien Immobilienbranche  Due Diligence  Userzahl  Userzahl  Laufzeit Preisbasis  Laufzeit  Laufzeit  Speicherplatz  Speicherplatz  Speicherplatz  branchenspezifische Strukturen (Best Practice) Full-Service (Scannen, Anmerkung Verkaufsprozessmodellierung PDF-Erzeugung, Upload)  hohe Sicherheit  Immobilienfachexpertise (wer, was, wozu, wie) entscheidend  webgestützte Software erprobt und seit Jahren im Einsatz – prinzipiell aber austauschbar© AIS Management GmbH Seite 10
  11. 11. Sünden und Best PracticeFehler bei Auftraggeber Empfehlungen gefährlich: „Das Thema IT haben wir dem FM-  Systemhoheit und Vorgabe Kommunikations- Auftragnehmer überlassen. Das entlastet uns.“ und Dokumentationssysteme beim Auftraggeber gutgläubig: „Wenn wir FM-Daten und  Nutzung zeitgemäßer, effektiver, wirtschaftlicher Dokumentation brauchen, fordern wir sie von Systeme → Internetlösungen und SaaS unserem Dienstleister, der stellt sie dann bereit.“  Auftragnehmer verpflichten, alle Vorgaben des Auftraggebers zu Systemen, Kommunikation und falsch: „IT für FM ist teuer und komplex, deswegen Dokumentation zu beachten → betrifft auch Art, wollen wir als Auftraggeber damit nichts zu tun Form, Struktur und Inhalt von Dokumentation haben.“  alle Beteiligten über eCollaboration einbinden – unterschätzt: Haftungsrisiken aus unternehmensintern und extern, vertikal vom Asset Betreiberverantwortung bei Dokumentationslücken Management und CREM bis hin zum operativen sowie Abhängigkeit vom Facility Service Provider sowie funktional von der FM-Dienstleister, wenn dieser Daten (nur) in seinen Planung über Bau und Objektmanagement bis hin Systemen hat (wenn überhaupt) zu Verkauf mit Due Diligence und Bieterverfahren  Spielregel aufstellen → AN-Dokumentation und übersehen: Dienstleister lediglich Reporting außerhalb der Vorgaben des „Lebensabschnittspartner“. Auftraggeber verliert Auftraggebers gelten als nicht erfolgt ohne Daten- und Systemhoheit bei Trennung Wissen  digitale Liegenschaftsakte erleichtert ordentliche Dokumentation – vollständig, aktuell, strukturiert, im Zugriff  Einsatz reduziert Risiko, ist Arbeitserleichterung, kostengünstig, schnell realisierbar und kinderleicht© AIS Management GmbH Seite 11
  12. 12. Wann, wer, wie? geeigneter` Startzeitpunkt sofort: nach vorne – was hindert Sie? spätestens bei ▫ Anstehendem Planungs- , Bau-, FM- oder Verkaufsprojekt ▫ Fremdvergabe / Dienstleisterwechsel werSie als Auftraggeber, Eigentümer und Betreiber von Immobilien wieAIS Management hilft... bei Aufbau und Implementierung digitaler Liegenschaftsakten bei der vertraglichen Verankerung von Reporting- und Dokumentationspflichten in Bau und Betrieb bei Definition der Soll-Dokumente und -Reports an der Schnittstelle von Planung und Bau zu Betrieb sowie im FM und PM durch Strukturierung von Dokumentationsprozessen mit Audits zu den Brennpunkten Betreiberverantwortung und Dokumentation mit E-Solutions  Sprechen Sie uns an!© AIS Management GmbH Seite 12
  13. 13. excellence in real estateKontaktAIS Management GmbHKilian FullTheresienhöhe 26D-80339 MünchenTelefon: +49 89 628170-22Telefax: +49 89 628170-59E-Mail: consulting@ais-management.deHomepage: www.ais-management.deAIS-Blog: http://blog.ais-management.deHelpdeskFM-Marktforum Secure DataroomTel.: +49 89 628170-18 Tel.: +49 89 628170-18E-Mail: support-fmmf@ais-management.de E-Mail: support-sdr@ais-management.de © AIS Management GmbH

×