Hamburg, Mai 2012                           D is c o v e r y m it                           V u f in d                    ...
A lle r e d e n v o n D is c o v e r yOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012   2/
A lle r e d e n v o n D is c o v e r y          Was ist das eigentlich?          Was macht ein Discoverysystem          be...
S u c h m a s c h in e n :s t e m m in g         Warum sind die Suchergebnisse nicht 100% vergleichbar mit dem OPAC       ...
W a r u m V u f in d ?          Nur zwei Worte:                                              OPEN SOURCE          Anpassun...
V u f in d is t in t e r n a t io n a l                … und viele weitere                Auch in Deutschland gibt es viel...
V u f in d k o o p e r ie r t m it                unterschiedlichen Bibliothekssystemen:                         SirsiDyni...
G B V D is c o v e r y is t                     ein gemeinsamer Index von                     GVK plus (GVK mit OLC)      ...
W a s w ir n o c h b r a u c h e n DAIA Ermittlung von Verfügbarkeitsinformationen DAIA wird von der VZG bereitgestellt. E...
J e t z t s in d S ie d r a n !         Wer von Ihnen kommt aus einer GBV Bibliothek?         Welche Bibliothek möchte GBV...
G B V D is c o v e r y f ü r S ie                                              In wenigen Schritten zum eigenen Vufind    ...
. . . 10 M i n u t e n b i s z u mS ta rt                                              In wenigen Schritten zum eigenen Vu...
… 5 M in u t e n b is z u m S t a r t                                              Verfügbarkeit mit GBV-DAIA             ...
… 4 M in u t e n b is z u m S t a r t                                              /usr/local/vufind­1.3­gbv/web/conf/GBVC...
… 3 M in u t e n b is z u m S t a r t                                              httpd.conf einbinden (Ubuntu)          ...
… a n d lif t o f f !Oliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012   16 /
V u f in d M o b il                Beim PC-Browser umschalten mit http://SERVER/?ui=mobileOliver Goldschmidt + Heiko Weier...
T U B f in d B lo g                                 www.tub.tu-harburg.de/tubfind-blogOliver Goldschmidt + Heiko Weier | T...
S u p e r ! - U n d je t z t ? Wenn Sie einen freien Rechner haben, probieren Sie es selbst aus! Installieren Sie die Vufi...
G B V D is c o v e r y f ü r S ie                                              Für Bibliotheken ohne eigene IT:           ...
N o c h m e h r D a t e n m it                                              GBV-Discovery + Summon IndexOliver Goldschmidt...
O d e r G B V D is c o v e r y +                                              Primo Central IndexOliver Goldschmidt + Heik...
O d e r G B V D is c o v e r y +                                              Ebsco IndexOliver Goldschmidt + Heiko Weier ...
M is c h e n Im p o s s ib le ?          Nach Ato Ruppert (UB Freiburg), ist ein Mischen von          Suchergebnissen aus ...
Hamburg, 02. Dezember 2011In d e r T h e o r ie is t d ieP r a x is g a n z e in f a c h . . .Fra g e n?O d e r k o m m e ...
Hamburg, 02. Dezember 2011V ie le n D a n k f ü r Ih r In t e r e s s eO liv e r G o ld s c h m id t       o . g o ld s c ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Heiko-Weier_Oliver-Goldschmidt_GBV-Discovery-mit-VuFindVufind bibtag-2012-v4

1.369 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag Bibliothekartag Hamburg 2012, 24.Mai, 10:00-11:00 Uhr.
In 10 Minuten zu Ihrem eigenen Discovery Service mit “Ihren Bestandsdaten” - Bringen Sie uns Ihre ISIL und GBV-ILN mit, wir schenken Ihnen ihren Katalog im GBV Discovery-Gewand

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.369
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
26
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Die Erwartungshaltung des Nutzers ist durch die gewohnte Suche im Internet geprägt. Traditionelle OPAC-Suche funktioniert aber anders! Durch die Nutzung von Methoden wie Stemming wird die Ergebnismenge in der Regel ausgeweitet. Traditionelle OPACs verwenden hier eine genaue Suche. Zwar bieten einige traditionelle OPACs heutzutage auch Relevanzbewertung für die Sortierung der Trefferliste an. Aufgrund der Technologie ist die Relevanzbewertung in Discoverysystemen aber generell BESSER und obendrein in den meisten Fällen beeinflussbar! Einfache Filter anstatt komplizierter Abfragen Discoverysysteme bieten auswählbare Filtermöglichkeiten (Facetten) für die Ergebnislisten. Für die Verfeinerung der Recherche ist es also nicht mehr notwendig, Mechanismen wie Suchschlüssel zu benutzen. Discoverysysteme bieten neue Möglichkeiten, ähnliche Werke oder andere Auflagen eines Buches zu identifizieren und zu verknüpfen. Traditionelle OPACs sind auf begrenzte Kataloge zugeschnitten, andere Ressourcen lassen sich nur schwer integrieren. Das ist bei Discoverysystemen anders! Andere Indizes können angekoppelt werden und die Suchergebnisse in einem System angezeigt werden. Ebenso wie sich die Suche auf verschiedene Kataloge gleichzeitig ausweiten lässt, können auch andersartige Ressourcen gefunden werden, wie z.B. Artikel, Webseiten, Blogeinträge, ...
  • Die Erwartungshaltung des Nutzers ist durch die gewohnte Suche im Internet geprägt. Traditionelle OPAC-Suche funktioniert aber anders! Durch die Nutzung von Methoden wie Stemming wird die Ergebnismenge in der Regel ausgeweitet. Traditionelle OPACs verwenden hier eine genaue Suche. Zwar bieten einige traditionelle OPACs heutzutage auch Relevanzbewertung für die Sortierung der Trefferliste an. Aufgrund der Technologie ist die Relevanzbewertung in Discoverysystemen aber generell BESSER und obendrein in den meisten Fällen beeinflussbar! Einfache Filter anstatt komplizierter Abfragen Discoverysysteme bieten auswählbare Filtermöglichkeiten (Facetten) für die Ergebnislisten. Für die Verfeinerung der Recherche ist es also nicht mehr notwendig, Mechanismen wie Suchschlüssel zu benutzen. Discoverysysteme bieten neue Möglichkeiten, ähnliche Werke oder andere Auflagen eines Buches zu identifizieren und zu verknüpfen. Traditionelle OPACs sind auf begrenzte Kataloge zugeschnitten, andere Ressourcen lassen sich nur schwer integrieren. Das ist bei Discoverysystemen anders! Andere Indizes können angekoppelt werden und die Suchergebnisse in einem System angezeigt werden. Ebenso wie sich die Suche auf verschiedene Kataloge gleichzeitig ausweiten lässt, können auch andersartige Ressourcen gefunden werden, wie z.B. Artikel, Webseiten, Blogeinträge, ...
  • Heiko-Weier_Oliver-Goldschmidt_GBV-Discovery-mit-VuFindVufind bibtag-2012-v4

    1. 1. Hamburg, Mai 2012 D is c o v e r y m it V u f in d fü r G B V B ib lio t h e k e nOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB
    2. 2. A lle r e d e n v o n D is c o v e r yOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 2/
    3. 3. A lle r e d e n v o n D is c o v e r y Was ist das eigentlich? Was macht ein Discoverysystem besser als unser traditioneller OPAC? Erwartungshaltung der Nutzer wird erfüllt Nutzer finden MEHR (stemming vs. exact match) Bessere Relevanzberechnung Einfache Filter anstatt komplizierter Abfragen Anzeige ähnlicher Werke, anderer Ausgaben Koppelbare Indizes (Vufind) Artikelsuche (OLC, Nationallizenzen)Oliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 3/
    4. 4. S u c h m a s c h in e n :s t e m m in g Warum sind die Suchergebnisse nicht 100% vergleichbar mit dem OPAC exact match: Thesaurus, Synonyme, Normdaten im klassischen Bibliothekskatalog best match: Relevanz: Stemming, Synonyme, z.T. Volltexte in Suchmaschinen Wort Stemming Elektrik elektr Elektriker elektr elektrisch elektr elektrische elektr elektrischen elektr elektrischem elektr elektrisches elektr elektrischer elektrOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 4/
    5. 5. W a r u m V u f in d ? Nur zwei Worte: OPEN SOURCE Anpassung und Eingriff in den Quellcode ist möglich Weltweite aktive Anwendergemeinde bietet Support Eigene Verbesserungen können direkt dem Produkt zugute kommenOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 5/
    6. 6. V u f in d is t in t e r n a t io n a l … und viele weitere Auch in Deutschland gibt es viele weitere Vufind-Interessenten: Fernuni Hagen, HAB Wolfenbüttel, UB Ilmenau, Max-Planck-Institute, ...Oliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 6/
    7. 7. V u f in d k o o p e r ie r t m it unterschiedlichen Bibliothekssystemen: SirsiDynix Horizon Sirsi Unicorn SirsiDynix Symphony Voyager: VTLS Virtua: Innovative DAIA / OCLC PICA NewGenLib Aleph Amicus LibriSuite LiberoOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 7/
    8. 8. G B V D is c o v e r y is t ein gemeinsamer Index von GVK plus (GVK mit OLC) Nationallizenzen und ÖVK Sie brauchen keinen eigenen Index. Das ist keine „Zukunftsmusik“ Vufind & GBV Discovery passen gut zusammen. Sogar so gut, dass wir es uns (und Vufind) zutrauen, Ihnen jetzt direkt live eine Demoinstallation mit Ihren Daten zu bauen.Oliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 8/
    9. 9. W a s w ir n o c h b r a u c h e n DAIA Ermittlung von Verfügbarkeitsinformationen DAIA wird von der VZG bereitgestellt. Es ist auch möglich, einen eigenen DAIA-Server aufzusetzen. http://www.gbv.de/wikis/cls/DAIA_für_LBS-BibliothekenOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 9/
    10. 10. J e t z t s in d S ie d r a n ! Wer von Ihnen kommt aus einer GBV Bibliothek? Welche Bibliothek möchte GBV-Discovery mal ausprobieren? Wir benötigen nur Ihre GBV-ILN und ISIL (DE-Sigel) Wir bauen es Ihnen während ich hier rede auf.Oliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 10 /
    11. 11. G B V D is c o v e r y f ü r S ie In wenigen Schritten zum eigenen Vufind Anmeldung beim GBV (mail an kinstler@gbv.de ) Webserver MySQL und PHP aufsetzen (einfacher Büro-PC + Ubuntu reicht aus) Download unseres Vufind-GBV Paketes Entpacken in /usr/local : tar xzf vufind-1.3-gbv.tar.gz Installationsscript als root starten: ./install Konfigurationsdateien an Ihre ILN und ISIL anpassen Berechtigungen in Verzeichnissen korrigieren Einbindung in Webserver vornehmen Webserver neu starten Im Browser aufrufen, fertig Ohne weitere Kosten! Photo: Paul Philippov flickr.comOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 11 /
    12. 12. . . . 10 M i n u t e n b i s z u mS ta rt In wenigen Schritten zum eigenen Vufind  ./install Bei der Angabe der vufind Datenbank und der Passwörter für mysql bitte keine Sonderzeichen eingeben Konfigurationsdateien anpassen /usr/local/vufind­1.3­gbv/web/conf/config.ini  local = /usr/local/vufind­1.3­gbv/web  email = ihre@adresse.de  default_core = Ihre ILN  database = mysql://dbname:pass@localhost/dbname Photo: Paul Philippov flickr.comOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 12 /
    13. 13. … 5 M in u t e n b is z u m S t a r t Verfügbarkeit mit GBV-DAIA /usr/local/vufind­1.3­gbv/web/conf/DAIA.ini  baseUrl = "http://daia.gbv.de/isil/DE­830? format=xml&id=ppn:"  ; Bitte den Wert DE-830 an die eigene ISIL anpassen! Filter für eigenen Bestand /usr/local/vufind­1.3­gbv/web/conf/searches.ini 0 = "collection_details:"GBV_ILN_23" OR  collection:"NL"" ; Ihre ILN anstatt der 23 eintragen Photo: Paul Philippov flickr.comOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 13 /
    14. 14. … 4 M in u t e n b is z u m S t a r t /usr/local/vufind­1.3­gbv/web/conf/GBVCentral.ini  Iln = 23 ; Ihre ILN  Isil = "TUB Hamburg <830>"; Ihre ISIL Berechtigungen für den Webserver setzen chown ­R www­data   /usr/local/vufind­1.3­gbv/web/interface/cache chown ­R www­data  /usr/local/vufind­1.3­gbv/web/interface/compile chown ­R www­data  /usr/local/vufind­1.3­gbv/web/images/covers Photo: Paul Philippov flickr.comOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 14 /
    15. 15. … 3 M in u t e n b is z u m S t a r t httpd.conf einbinden (Ubuntu) cp /usr/local/vufind­1.3­gbv/httpd­vufind.conf  /etc/apache2/sites­available ln ­s /etc/apache2/sites­available/httpd­vufind.conf  /etc/apache2/sites­enabled/ Webserver neu starten: /etc/init.d/apache2 restart Photo: Paul Philippov flickr.comOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 15 /
    16. 16. … a n d lif t o f f !Oliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 16 /
    17. 17. V u f in d M o b il Beim PC-Browser umschalten mit http://SERVER/?ui=mobileOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 17 /
    18. 18. T U B f in d B lo g www.tub.tu-harburg.de/tubfind-blogOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 18 /
    19. 19. S u p e r ! - U n d je t z t ? Wenn Sie einen freien Rechner haben, probieren Sie es selbst aus! Installieren Sie die Vufind-GBV-Distribution oder nutzen Sie den Patch im TUBfind-Blog für die Anpassung an GBV Discovery. Danach liegt nur noch Feinarbeit an: Überprüfung der Vufind-Installation Layout anpassen Ggf. Justierung im Bereich DAIA (evtl. eigenen DAIA-Server aufsetzen) Bibliothekssystem anbinden (PICA-Treiber nachnutzen)Oliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 19 /
    20. 20. G B V D is c o v e r y f ü r S ie Für Bibliotheken ohne eigene IT: Hosting beim GBV Je nach Größe der Bibliothek wird eine jährliche Gebühr von 2-12 Tagessätzen à 600€ berechnet. Photo: msarturlr flickr.comOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 20 /
    21. 21. N o c h m e h r D a t e n m it GBV-Discovery + Summon IndexOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 21 /
    22. 22. O d e r G B V D is c o v e r y + Primo Central IndexOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 22 /
    23. 23. O d e r G B V D is c o v e r y + Ebsco IndexOliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 23 /
    24. 24. M is c h e n Im p o s s ib le ? Nach Ato Ruppert (UB Freiburg), ist ein Mischen von Suchergebnissen aus verschiedenen Quellen nicht sinnvoll. Grund: Inkompatible Facetten für Personen, Schlagworte, Zeitangaben Normdaten in Megaindexen nicht vorhanden Die lokalen Daten gehen im Index unter Boosting von lokalen Beständen verfälscht das Ergebnis Ranking wg. ungleicher Grundlagen oft fragwürdig Trotz UTF-8 häufig unsaubere Auflösung von Umlauten etc. Inkompatible Eingabe-/Suchfelder Kann man das mit separaten Ergebnislisten lösen? Wieso haben Benutzer und Google das Problem nicht?Oliver Goldschmidt + Heiko Weier | TUB 2012 24 /
    25. 25. Hamburg, 02. Dezember 2011In d e r T h e o r ie is t d ieP r a x is g a n z e in f a c h . . .Fra g e n?O d e r k o m m e n S i e h e u t e u m 14 - 16 U h r a n d e nG e m e in s a m e n S t a n d “ Ih r e H a m b u r g e r B ib lio t h e k e n ” desd b v -L a n d e s v e r b a n d s H a m b u r g im Z u g a n g s f o y e r d e rM e s s e h a lle H S t a n d E 3
    26. 26. Hamburg, 02. Dezember 2011V ie le n D a n k f ü r Ih r In t e r e s s eO liv e r G o ld s c h m id t o . g o ld s c h m id t @ u h h . d e tH e ik o W e ie r h . w e ie r @ u h h . d e tTe c h n i s c h e U n i v e r s i t ä t H a m b u r g - H a r b u r gU n iv e r s it ä t s b ib lio t h e k

    ×