zdi-Roboterwettbewerb 2011Teilnahmebedingungen  1. Teilnahmeberechtigt sind alle weiterführenden Schulen in NRW.  2. Die K...
10. Die Wettbewerbsteams sind in diesem Jahr verpflichtet, eine Teilnahme-    gebühr von 50,- € zu entrichten. Für weitere...
18. Beim Robot-Game qualifizieren sich die jeweils Erstplatzierten (insgesamt 12)   für das Finale, bei der Robot-Performa...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Roboterwettbewerb 2011: Teilnahmebedingungen

518 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
518
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Roboterwettbewerb 2011: Teilnahmebedingungen

  1. 1. zdi-Roboterwettbewerb 2011Teilnahmebedingungen 1. Teilnahmeberechtigt sind alle weiterführenden Schulen in NRW. 2. Die Kategorien Robot-Game und Robot-Performance werden zu eigenen Wettbewerben mit jeweils eigenen Standorten und Terminen. 3. Im Wettbewerb Robot-Game besteht ein Wettbewerbsteam aus 5-10 Mitgliedern im Alter zwischen 10-19 Jahren. Es gilt hierbei das Geburtsdatum am Stichtag 15.05.2011. 4. Den Siegerteams der Regionalwettbewerbe winkt eine Teilnahme am FLL- Wettbewerb 2011, die von zdi finanziert wird. Es gilt zu beachten, dass für den im September 2011 startenden FLL-Wettbewerb eine andere Altersbegrenzung gilt als bei zdi. 5. Schülerinnen und Schüler, die am FLL-Wettbewerb 2010 teilgenommen haben, werden im Wettbewerb Robot-Game nicht zugelassen. Zur Kontrolle werden die Namenslisten zwischen zdi und FLL abgeglichen. 6. Beim Robot-Game wird es erstmals eine Zusatzaufgabe geben, um die Gesamtleistung eines Teams am Wettbewerbstag zu testen. Die Teilnahme an der Zusatzaufgabe ist verpflichtend und wird Einfluss auf die Gesamtpunktzahl haben. 7. Im Wettbewerb Robot-Performance besteht ein Wettbewerbsteam aus 4-8 Mädchen im Alter zwischen 10-16 Jahren. Es gilt hierbei das Geburtsdatum am Stichtag 15.05.2011. 8. Ein Team benötigt eine betreuende Person („Coach“), die älter als 18 Jahre sein muss. Dies kann entweder ein/e Lehrer/in der teilnehmenden Schule sein, ein ehemaliger Schüler/eine ehemalige Schülerin oder ein Elternteil eines Teammitglieds sein. Diese Person ist für die Kommunikation zwischen Team und zdi zuständig und übernimmt die Anmeldung des Teams im Internet unter www.zdi-roboterwettbewerbe.nrw.de. 9. Eine Schule darf mehrere Teams für jeden Wettbewerb anmelden.
  2. 2. 10. Die Wettbewerbsteams sind in diesem Jahr verpflichtet, eine Teilnahme- gebühr von 50,- € zu entrichten. Für weitere Teams derselben Schule werden keine weiteren Gebühren erhoben. Die Teilnahmegebühr ist nach Rechnungs- erhalt zu zahlen, spätestens bis zum 28.02.2011 (Zahlungseingang).11. Für beide Wettbewerbe sind RCX- und NXT-Systeme von LEGO®- Mindstorms zugelassen. Bei der Programmierung sind alle Versionen der Programme ROBOLAB und LEGO®-Mindstorms zugelassen. Für die Beschaffung der Hard- und Software sind die Teams selbst verantwortlich. Diese kann bei VS-Möbel oder LPE Technische Medien erworben werden.12. Die Vorbereitungszeit auf den Wettkampf beginnt mit der Auslieferung der Spielfeldmatte mit zugehörigen Aufbauten, welche Anfang März stattfindet.13. Zusätzlich zu den Aufgabenbeschreibungen und Regeln des Spielfeldes „Body Forward“ sind die Antworten im FAQ-Bereich verpflichtend für alle Teams an den jeweiligen Wettbewerbstagen. Durch beantwortete FAQ’s können sich Regeländerungen ergeben, bitte beachten Sie dazu die entsprechenden Kategorien zum Rotob-Game und/oder zur Robot- Performance.14. Für den Robot-Performance-Wettbewerbt gilt zusätzlich das Robot- Performance-Regelwerk, das unter www.zdi-roboterwerttbewerbe.nrw.de verfügbar ist.15. Die Wettbewerbsteams erhalten eine Teilnahmebestätigung. Bis zum 11. Februar 2011 muss eine Namensliste mit Angabe der Geburtsdaten jedes Wettkampf-Teams bei der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW (roboter@zenit.de) eingereicht werden. Andernfalls erfolgt ein Ausschluss aus dem Wettbewerb.16. Wettbewerbsteams, die vom Wettbewerb ausgeschlossen wurden oder aus einem anderen Grund nicht zum Wettbewerb antreten, müssen die gesamte Aufgabenkulisse zurückgeben. Falls dies nicht geschieht, werden dem Team die Kosten für die Aufgabenkulisse in Rechnung gestellt.17. Die Anreise zum jeweiligen Wettbewerb wird von den Wettbewerbsteams selbst organisiert und finanziert.
  3. 3. 18. Beim Robot-Game qualifizieren sich die jeweils Erstplatzierten (insgesamt 12) für das Finale, bei der Robot-Performance die jeweils Erst- und Zweitplatzierten (insgesamt 8).19. Einheitliche Team T-Shirts sind wünschenswert.20. Die Teams geben mit der Anmeldung zu den zdi-Roboterwettbewerben ihre Einwilligung, dass Fotos und Videoaufnahmen von ihnen von den Regionalwettbewerben und vom Finale veröffentlicht werden dürfen. Mit freundlicher Genehmigung von HANDS on TECHNOLOGY e.V., dem Veranstalter von FIRST LEGO League Zentraleuropa.

×