Responsive Images

1.156 Aufrufe

Veröffentlicht am

Teilbereich meiner Massenarbeit Responsive Webdesign CSS Framework

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.156
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Responsive Images

  1. 1. Responsive ImagesMethoden zur Handhabung von Bilder mitdem "Mobile First" Ansatz
  2. 2. StatistikenDas mobile Internet wächst 8x so schnell als dasDesktop Internet zu seinen besten Zeiten
  3. 3. StatistikenEs werden mittlerweile mehr Smartphonesals Desktops Computer verkauft
  4. 4. StatistikenJeder fünfte nutzt täglich mobiles Internet
  5. 5. StatistikenJeden Tag wird das Smartphone durchschnittlichmehr als 30 Minuten genutzt
  6. 6. StatistikenIn den nächsten 4 Jahren wird die Nutzung desmobilen Internets um das 26fache steigen
  7. 7. 450.00400.00 Statistiken350.00300.00250.00200.00150.00100.00 50.00 0.00 2008 2009 2010 2011 2012 Anzahl weltweit verkaufter mobiler Internetgeräte von 2008 bis 2012* in Millionen Financial Times Deutschland, 07.08.09, Seite 8
  8. 8. 160.00140.00 Statistiken120.00 Andere100.00 Microsoft Bada* 80.00 RIM 60.00 Symbian iOS 40.00 Android 20.00 0.00 Q1 09 Q2 09 Q3 09 Q1 10 Q2 10 Q3 10 Q4 10 Q1 11 Q2 11 Q3 11 Q4 11 Absatz von Smartphones weltweit vom 1. Quartal 2009 bis zum 4. Quartal 2011 nach Betriebssystem (in Milllionen Stück) Die Quelle veröffentlichte keine Daten für das vierte Quartal 2009.* Die Quelle macht nicht in allen Quartalen Angaben zum Absatz von Bada-Smartphones. gartner .com Mai 2012
  9. 9. Gerätefifivielfalt http://vinningaskolan.files.wordpress.com/2010/12/mobiler.jpg
  10. 10. Gerätefifivielfalt http://2.bp.blogspot.com/-NP8PI2AoG_g/TwBKKeVSKKI/AAAAAAAAHh0/6NxVhZCxPWM/s1600/Tablet%2BPCs.JPG
  11. 11. Eine Webanwendung für alle Geräte?
  12. 12. Mobile First Verschiedene Bildschirmgrößen / Auflflösungen Reduzierte Bandbreiten Andere Nutzung1. GROWTH = OPPORTUNITY2. CONSTRAINTS = FOCUS3. CAPABILITIES = INNOVATION Luke Wroblewski | http://www.lukew.com/
  13. 13. Eine Webanwendung für alle Geräte?
  14. 14. Eine Webanwendung jeweils optimiert für alle Geräte?
  15. 15. Responsive Webdesign ist die Lösung!
  16. 16. Responsive WebdesignFlexible FormatierungLayout + SchriftFlexible BilderGröße + AusschnittMedia QueriesCSS3
  17. 17. Probleme1. Verschiedene Bildschirmgrößen / Auflflösungen2. Reduzierte Bandbreiten
  18. 18. ProblemlösungFlexible Formatierung Flexible Bilder Media Queries 1. Verschiedene Bildschirmgrößen / Auflflösungen
  19. 19. Problemlösung Optimierte Darstellung Optimierte Bandbreite
  20. 20. Optimiert für kleiner BandbreitenOptimiert für die verfügbare BandbreiteJeweils eine Version für jede Bildschirmgröße bzw. Auflösung
  21. 21. Optimiert für kleiner BandbreitenKeine Möglichkeit die Bandbreitenverfügbarkeit abzufragen
  22. 22. Optimiert für kleiner BandbreitenGLEICHSTELLUNGkleine Bildschirmgröße/Auflösung = kleine Bandbreite
  23. 23. Adaptive Images Apache 2 PHP 5.x GD-LIB1. Speichert über ein kleines Javascript die Bildschirmauflösung in einer Session Cookie2. Der Browser fragt die <img> ab und sendet einen Request inkl. der Session Cookie3. .htaccess leitet die Anfrage in ein PHP-File um die die Bilder im richtigen Format zu erzeugen bzw. auszuliefern4. Die verschiedenen Formate werden am Server gecached http://adaptive-images.com/
  24. 24. Adaptive ImagesDEMO http://adaptive-images.com/
  25. 25. Adaptive ImagesVorteileFunktioniert für bestehende WebanwendungenEinfach EinzubindenIdeal für BilderNachteileEs funktioniert nur für Bilder http://adaptive-images.com/
  26. 26. Responsive ImagesBemühungen der WHATWG(Web Hypertext Application Technology Working Group) http://www.whatwg.org/
  27. 27. Responsive ImagesWHATWGJuli 2011 • Kompatibel mit älteren Browsern • Einfache Syntax • Ansteuerung über CSS3 @media-queries • Nachteil: src wird auf jeden fall geladen – Möglicherweise höhere Datenmengen http://www.whatwg.org/
  28. 28. Responsive ImagesGründung W3C Community Group "Responsive images"Februar 2012 • Liste von Bildern • Ansteuerung über CSS3 @media-queries • Fallback für ältere Browser • Nachteil: geht nur auf Auflösung – Möglicherweise höhere Datenmengen bspw. iPad3 http://www.w3.org/community/respimg/
  29. 29. Responsive Images Gründung W3C Community Group "Responsive images"Statt:nun: 13. Mai 2012 • Lösungsansatz für Geräte mit höheren Auflösungen • Templateansatz • Ansteuerung mittels @media-queries http://www.w3.org/community/respimg/2012/05/13/an-alternative-proposition-to-and-srcset-with-wider-scope/
  30. 30. Responsive ImagesWHATWG15. Mai 2012 • 600w 200h ist nicht die Größenangebe sondern der Viewport • @1 ist die Auflösung mit 96ppi muss @2 automatisch mit 192ppi sein • Nachteil: keine Standardkomforme Syntax hohe Fehlerqullen http://www.whatwg.org/
  31. 31. Eigener AnsatzSyntax<img src="picture-xs.jpg" alt="alternativetext" data-small="picture-s.jpg" data-medium="picture-m.jpg" data-large="picture-l.jpg" />img { min-width: 100%; max-width: 100%}Ansatz: • Austausch der Bilder nach dem Laden der Webseite mittels Javascript • Anzeige einer Verpixelten Version • Auch für andere Medien (Videos) möglich • Nachteil: kleinste Version wird auf jeden Fall geladen mehrere Requests notwendig
  32. 32. FRAGEN

×