Technischer Systemplaner  und  Technische Systemplanerin
Jede Idee kann mittels CAD auf dem Bildschirm Format annehmen. Das gute alte Zeichenbrett ist schon lange out. Die kühne A...
Wie werde ich technischer Systemplaner/in?   Gute Mathekenntnisse und räumliches Vorstellungsvermögen: Diese Fähigkeiten s...
 
<ul><li>Bewerber sollten ...  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>räumliches Vorstellungsvermögen ha...
<ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Dauer der Berufsausbildung: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Die Ausb...
Die gemeinsamen Qualifikationen und die jeweiligen spezifischen und fachrichtungsspezifischen Qualifikationen werden verte...
<ul><li>Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><u...
<ul><li>Planen des Montageablaufs und Festlegen der Montageschritte  </li></ul><ul><li>Koordinieren von Arbeitsabläufen im...
Abschlussprüfung   in der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik   Durch die Abschlussprüfung ist festzustellen,...
<ul><li>Für den Prüfungsbereich Teil 1 „Erstellen technischer Unterlagen“ bestehen folgende Vorgaben: </li></ul><ul><li>  ...
Der Prüfling soll dazu ein Prüfungsprodukt in Form einer technischen Zeichnung anfertigen und darauf bezogene Aufgaben sch...
<ul><li>Teil 2 der Abschlussprüfung   in der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik </li></ul><ul><li>  </li></u...
<ul><li>Für den  Prüfungsbereich Arbeitsauftrag  bestehen folgende Vorgaben: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Der Prü...
<ul><li>2. Hierfür ist aus folgenden Gebieten auszuwählen: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Heizungstechnik,  </li></...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Info mappe technischer systemplaner 2011

1.623 Aufrufe

Veröffentlicht am

Zeiler und Partner Ingenieurgesellschaft mbH

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.623
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
661
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Info mappe technischer systemplaner 2011

  1. 1. Technischer Systemplaner und Technische Systemplanerin
  2. 2. Jede Idee kann mittels CAD auf dem Bildschirm Format annehmen. Das gute alte Zeichenbrett ist schon lange out. Die kühne Architektur unserer Zeit verlangt eine schnelle planerische Umsetzung mit modernen technischen Mitteln. Der Computer ist eine wertvolle Hilfe und die richtige Anwendung der Programme absolut notwendig.   Natürlich müssen auch Computer-Freaks mit Schablonen, Zirkel, Winkelmesser etc. umzugehen wissen. Auch Skizzen des Architekten entstehen - meist am Bildschirm -, akkurate Pläne, mit denen Elektroinstallateure, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer etc. am Bau arbeiten können. Technische Systemplaner/-innen (vormals: Technische Zeichner/-innen) wissen, welches Material wie verarbeitet und wo es eingesetzt werden kann und errechnen die jeweils erforderliche Menge.   Ihre Pläne enthalten präzise Angaben über Raummaße, Elektro- und Wasserleitungen, Anschlüsse und Platzierung aller in einem Gebäude notwendigen Anlagen. Kein Winkel wird vergessen und kein Detail übersehen - selbst bei gigantischen Bauwerken nicht.
  3. 3. Wie werde ich technischer Systemplaner/in?   Gute Mathekenntnisse und räumliches Vorstellungsvermögen: Diese Fähigkeiten sollten alle haben, die den Beruf des Technischen Systemplaners ergreifen wollen. Die Ausbildung wurde zum August neu eingeführt. Sie ersetzt die Lehre zum Technischen Zeichner.   Noch vor wenigen Jahren diente den Technischen Zeichnern das Reißbrett als Arbeitsplatz. Heute sitzen sie an Computern, um die Vorgaben von Ingenieuren und Designern in technische Skizzen umzusetzen.    
  4. 5. <ul><li>Bewerber sollten ... </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>räumliches Vorstellungsvermögen haben </li></ul><ul><li>technisches Verständnis haben </li></ul><ul><li>gute Noten in Physik und Mathematik haben </li></ul><ul><li>sehr genau arbeiten und eine ruhige Hand haben </li></ul><ul><li>gerne am Computer arbeiten </li></ul><ul><li>   </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Staatliche Anerkennung des Ausbildungsberufes: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Der Ausbildungsberuf Technischer Systemplaner und Technische Systemplanerin </li></ul><ul><li>  wird staatlich anerkannt. </li></ul>
  5. 6. <ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Dauer der Berufsausbildung: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Die Ausbildung dauert regulär dreieinhalb Jahre. </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Struktur der Berufsausbildung: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Die Ausbildung gliedert sich im Ausbildungsberuf Technischer Systemplaner und Technische Systemplanerin in die Fachrichtungen: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Versorgungs-und Ausrüstungstechnik, </li></ul><ul><li>Stahl- und Metallbautechnik, </li></ul><ul><li>Elektrotechnische Systeme. </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul>
  6. 7. Die gemeinsamen Qualifikationen und die jeweiligen spezifischen und fachrichtungsspezifischen Qualifikationen werden verteilt über die gesamte Ausbildungszeit vermittelt.
  7. 8. <ul><li>Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Planen, Erstellen und Anwenden technischer Dokumente </li></ul><ul><li>Anwenden branchenspezifischer Normen und Richtlinien </li></ul><ul><li>Beurteilen der Fertigungs- und Fügeverfahren sowie Montagetechniken, insbesondere bei der technischen Ausrüstung von Gebäuden und Anlagen </li></ul><ul><li>Durchführen fachspezifischer Berechnungen  </li></ul><ul><li>konstruktives Arbeiten mit Hilfe von CAD-Programmen </li></ul><ul><li>Berücksichtigen nachhaltiger Energie- und Ressourcenplanung in ihren Konstruktionen  </li></ul>
  8. 9. <ul><li>Planen des Montageablaufs und Festlegen der Montageschritte </li></ul><ul><li>Koordinieren von Arbeitsabläufen im Konstruktionsprozess unter wirtschaftlichen und qualitätssichernden Aspekten </li></ul><ul><li>Unterstützen bei der Information, Beratung und Betreuung von Kunden </li></ul><ul><li>Anwenden von Informations- und Kommunikationstechniken unter Beachtung des Datenschutzes </li></ul><ul><li>team-, prozess- und projektorientiertes Arbeiten, dabei Einsetzen von Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle </li></ul>
  9. 10. Abschlussprüfung in der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik   Durch die Abschlussprüfung ist festzustellen, ob der Prüfling die berufliche Handlungsfähigkeit erworben hat. In der Abschlussprüfung soll der Prüfling nachweisen, dass er die dafür erforderlichen beruflichen Fertigkeiten beherrscht, die notwendigen beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten besitzt und mit dem im Berufsschulunterricht zu vermittelnden, für die Berufsausbildung wesentlichen Lehrstoff vertraut ist. Die Ausbildungsordnung ist zugrunde zu legen.       Teil 1 der Abschlussprüfung in der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik   Teil 1 der Abschlussprüfung soll zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.  
  10. 11. <ul><li>Für den Prüfungsbereich Teil 1 „Erstellen technischer Unterlagen“ bestehen folgende Vorgaben: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Der Prüfling soll nachweisen, dass er </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Grundkörper in Ansichten darstellen, </li></ul><ul><li>Bauteile in Ansichten und Schnitten darstellen, </li></ul><ul><li>Skizzen anfertigen, </li></ul><ul><li>technische Zeichnungen normgerecht bemaßen und ergänzen, </li></ul><ul><li>Werkstoffe sowie Fertigungs- und Fügetechniken unterscheiden und </li></ul><ul><li>Bauteildetails mit Hilfe von Stücklistenangaben und technischen Unterlagen auswählen und darstellen </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>kann. </li></ul><ul><li>  </li></ul>
  11. 12. Der Prüfling soll dazu ein Prüfungsprodukt in Form einer technischen Zeichnung anfertigen und darauf bezogene Aufgaben schriftlich lösen;   Die Prüfungszeit beträgt insgesamt sieben Stunden; davon für die Erstellung des Prüfungsproduktes fünf Stunden und für die schriftlich zu lösenden Aufgaben 120 Minuten.
  12. 13. <ul><li>Teil 2 der Abschlussprüfung in der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Teil 2 der Abschlussprüfung erstreckt sich auf die Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Betrieb, sowie auf den im Berufsschulunterricht zu vermittelnden Lehrstoff, soweit er für die Berufsausbildung wesentlich ist. </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Teil 2 der Abschlussprüfung besteht aus den Prüfungsbereichen: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Arbeitsauftrag, </li></ul><ul><li>Systemplanung, </li></ul><ul><li>Wirtschafts- und Sozialkunde. </li></ul>
  13. 14. <ul><li>Für den Prüfungsbereich Arbeitsauftrag bestehen folgende Vorgaben: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Der Prüfling soll nachweisen, dass er </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Arbeitsaufträge analysieren, Informationen beschaffen, technische und organisatorische Schnittstellen klären, </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>technische Zeichnungen unter Beachtung der Normen und Vorschriften mit Anlagenschema erstellen, </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Funktionszusammenhänge und Datenblätter erstellen, </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>fachspezifische Berechnungen, insbesondere wärmetechnische und strömungstechnische Berechnungen durchführen, </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Kenndaten von Anlagenkomponenten unter Berücksichtigung von Schall- und Brandschutz ermitteln, gesetzliche Bestimmungen berück- sichtigen und </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Fertigungsunterlagen und Materialzusammenstellungen erstellen, sowie Befestigungssysteme auswählen </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>kann; </li></ul>
  14. 15. <ul><li>2. Hierfür ist aus folgenden Gebieten auszuwählen: </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>Heizungstechnik, </li></ul><ul><li>Klimatechnik und </li></ul><ul><li>Sanitärtechnik. </li></ul><ul><li>  </li></ul>

×