Web2 0 Bedeutung

1.074 Aufrufe

Veröffentlicht am

1. «user generated content»
2. «ubiquitous computing»
3. «mashup»
4. «the web is us»
5. «emergence»

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.074
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
33
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Web2 0 Bedeutung

  1. 1. Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger, (Artikel, In for um PHZ 3/2007, S. 6-8) Vom Konsumenten zum Produzenten Was bringt die «zweite» Auflage des Internets? Präsentation mit Ergänzungen von Yvonne Vignoli (27.03.2009)
  2. 2. <ul><li>Web 2.0? </li></ul><ul><ul><ul><li>Ergebnis neuer Internettechnologien wie AJAX oder RSS, durch mehr Rechenleistung und Vernetzung . </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Neue Wahrnehmung und Nutzung des Internets durch zunehmende Verbreitung dieses Mediums . </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Rückkehr zum Idealbild des World-Wide-Web-Erfinders Tim Berners Lee . </li></ul></ul></ul>
  3. 3. <ul><li>Und... </li></ul><ul><li>Lässt sich in 5 Stichworten umreissen </li></ul><ul><ul><ul><li>1. «user generated content» </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>2. «ubiquitous computing» </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>3. «mashup» </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>4. « the web is us » </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>5. «emergence» </li></ul></ul></ul>
  4. 4. «user generated content» Verschmelzen von Informationsanbietenden und Informationskonsumierenden Weblogs – netzlernen – Miriam Fischer Wikis - beat's wiki – Beat Doebeli Wikipedia
  5. 5. <ul><ul><ul><li>Einfaches Publizieren auf dem Netz </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vorgefertigte Gestaltungsvorlagen, einfache Benutzerschnittstellen neben Text auch Bild, Ton, Video: </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Bild </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>flickr . com Video youtube . com </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Ton podcast .de </li></ul></ul></ul>
  6. 6. <ul><ul><ul><li>abgelegte Programme Daten Webmaildienste go2web20.net </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Webbasierte Bookmarksammlungen, gespeicherte Adressen sind immer verfügbar del. icio . us </li></ul></ul></ul>
  7. 7. <ul><ul><ul><li>Kalender webbasierte Textverarbeitung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Tabellenkalkulation </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Präsentation </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>docs . google . com </li></ul></ul></ul>
  8. 8. <ul><ul><li>the web is us </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Gemeinsame Bearbeitung von Daten in offenen und geschlossenen Gruppen. </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Ist am Anfang gewöhnungsbedürftig, kann aber bald effizienzsteigernd und kreativität-fördernd sein. </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>wikispaces </li></ul></ul></ul>
  9. 9. <ul><ul><ul><li>beruflich </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>xing . com </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>persönlich </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>facebook.com </li></ul></ul></ul>
  10. 10. <ul><ul><ul><li>Aktuellen Standort bekannt geben plazes . com Aktuelle Tätigkeit bekannt machen twitter . com </li></ul></ul></ul>
  11. 11. mashup modulartiger Aufbau vieler Web-2.0-Dienste Web-2.0-Dienste orientieren sich an standardisierten Schnittstellen wie RSS oder Widgets, so dass der Output des einen Web-2.0-Dienstes der Input des nächsten Dienstes sein kann.
  12. 12. RSS-Feeds verschiedener Quellen abonnieren, um zentral über aktuelle Meldungen informiert zu werden. rss Die eigene Startseite kann mit Widgets gemäss den persönlichen Informationsbedürfnissen gestaltet werden. igoogle
  13. 13. Newsmeldungen zur internationalen Politik des einen Dienstes lassen sich auf der Weltkarte des nächsten Dienstes platzieren, und diese wiederum kann mit geringerem Aufwand auf der eigenen Homepage eingebaut werden,
  14. 14. <ul><ul><li>wo bereits die Ferienfotos automatisch vom Fotoverwaltungsdienst geholt und dargestellt werden </li></ul></ul>
  15. 15. <ul><ul><li>emergence </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kombination aller Daten. </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Nutzung von Webdiensten generiert Datenmaterial, das sich statistisch auswerten lässt. </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li> </li></ul></ul></ul>
  16. 16. <ul><ul><ul><li>amazon . com </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>«Leute, die dieses Buch gekauft haben, zeigten auch Interesse an folgenden Werken...» </li></ul></ul></ul>
  17. 17. <ul><ul><ul><li>Bookmarkdienste </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Mehrwert liegt nicht nur in der jederzeitigen Verfügbarkeit der gesammelten Webadressen, </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>sondern darin, dass andere Nutzen aus dieser Sammlung ziehen können. </li></ul></ul></ul>
  18. 18. <ul><ul><ul><li>librarything . com virtuelles Büchergestell mit den eigenen Büchern erstellen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Angabe von Autor und Titel oder ISBN-Nummer genügt, </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>die restlichen Informationen holt sich LibraryThing mitsamt Umschlagbild auf dem Internet. </li></ul></ul></ul>
  19. 19. <ul><ul><ul><li>Einerseits ist für Interessierte einsehbar, welche Bücher man besitzt. </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Andererseits weist LibraryThing aber auch auf andere User mit ähnlichem Büchergestell hin, </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>was erstaunlich gut funktioniert. </li></ul></ul></ul>
  20. 20. <ul><ul><ul><li>User können im Web 2.0 alles Mögliche bewerten oder verschlagworten = Tagging als charakteristisches Merkmal von Web 2.0 </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Um Informationsflut einzudämmen, können Web-2.0-Nutzende ihre Links, Bücher, Filme, Kontakte mit selbst gewählten Schlagworten versehen. </li></ul></ul></ul>
  21. 21. Web 2.0 und Lernen?
  22. 22. Technisch Einfachere Internetnutzung Programme und Dienste, ohne lokale Installation, meist kostenlos nutzbar, nicht nur in der Schule, sondern auch von zu Hause aus.
  23. 23. Organisatorisch Mehr Material für den Unterricht Frei verfügbare Texte, Bilder, Töne und Filme ohne didaktische Aufbereitung; sfwissen .ch schulspezifische Web-2.0-Angebote lerntagebuch . ch
  24. 24. Didaktisch Aktivierung der Lernenden Lernende können einfach Inhalte auf dem Web selbst erstellen: Zusammenfassungen, Präsentationen, Bilder, Filme.
  25. 25. Erarbeitungsprozess spielt gleiche Rolle wie Endprodukt : Lernende setzen sich aktiv mit dem Thema auseinander und müssen das Wesentliche mit eigenen Gedanken formulieren.
  26. 26. Eine geschickte Aufgabenstellung muss dabei verhindern, dass unüberlegt mit Copy&Paste fremdes Material zusammenkopiert werden kann.
  27. 27. Didaktisch Motivation der Lernenden durch Veröffentlichung Es stärkt das Selbstwertgefühl, wenn Lernende zeigen können, was sie auf dem Internet publiziert haben.
  28. 28. Didaktisch Bewerten und Überarbeiten von Zwischenergebnissen Digital verfügbares Material lässt sich einfacher überarbeiten als Papier
  29. 29. Didaktisch Arbeiten in Gruppen Förderung des Austauschs über Klassen- und Schulgrenze hinaus, auch wenn der Koordinationsaufwand dabei nicht unterschätzt werden darf.
  30. 30. isolatr . com ;-) yv

×