Y Academy
«Content Marketing im E-Commerce»
Cindy Stieger, Leiterin E-Business, Betty Bossi AG
Lukas Stuber, Geschäftsleit...
Einführung
Content Marketing – bloss ein Buzz Word?
3
Herr Rinsche findet: Ja.
Quelle: http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Sodastream-Europachef-Henner-Rinsche-Conten...
Die Messieurs Michelin hätten widersprochen. Im Jahr 1900.
Quellen: http://heritage.michelin.co.uk/p1931.htm | https://www...
Howard Gossage 1967 vermutlich auch.
Quellen: http://www.adbuzz.com/OLD/fina.html | http://blog.hubspot.com/agency/adverti...
Auch Bill Bowerman wäre 1972 nicht Herrn Rinsches Meinung gewesen.
Quelle: http://conceptkicks.com/nikes-bill-bowerman-ind...
Er schuf mit dem Waffeleisen seiner Frau eine neue Sohle…
Quelle: http://hawaiisneakerheads.com/?p=203
8
… schrieb Bücher über Jogging…
Quelle: http://coschedule.com/blog/nike-marketing-strategy/
9
… und schuf so eine Weltmarke
10
Und welchen Laufschuh kaufen Sie heute?
11
Bei wem kaufen?
Sichtbarkeit & Verfügbarkeit ihrer Produkte ist wichtig.
Doch w...
Warum Content Marketing für E-Commerce wichtig ist
Source: Corporate Executive Board
12
Die konkrete Suche nach einem Prod...
Case Betty Bossi
Ausgangslage: Leistungsangebot und Kernkompetenzen
14
Ausgangslage: Kulinarische Leaderposition in der Schweiz.
15
"Ich habe zu Hause immer noch ein
«Betty Bossi»-Buch. Wenn ic...
Ausgangslage: Veränderter Angebotsmechanismus
Ver
Kunde & Marktbearbeitung
Angebots-
getrieben
Nachfrage-
getrieben
Zeitun...
Was war die Aufgabe
17
Kulinarische
Leaderposition stärken
E-Commerce als
Hauptvertriebskanal
BB als Inspirations-
und Imp...
Wie sind wir vorgegangen?
18
Ein
schnittfester
Boden ist
doch keine
Story
Was war die Lösung
19
BB als
Inspirations- und
Impulsmaschine
(bezogen auf
Inhalte/ Rezepte
und Produkte).
Interne Sicht K...
Anleitung zur Umsetzung
Framework
23
Das Yourposition Content Framework
Schlagkraft
Operatives Content Marketing
Ziel: Das Richtige richtig tun.
Image “mise...
Buyer Personas
Von der Zielgruppe zur «Buyer Persona»
25
1
2
3
Personas
26
?
Zukünftig
Ziele
Ziele priorisieren entlang des Sales-Funnels
28
Case Betty Bossi
29
Inhalte
Ich will grillieren: was brauche ich?
31
Content zielführend planen
32
Benötigte Inhalte
(SOLL)
Redaktionsplan
(Detailplan)
Vorhandene
Inhalte
(IST)
Content Gaps
W...
Zielorientierte Redaktion
33
Distribution
35
Zuerst eine Adresse und dann die Sichtbarkeit
36
Content
Hub
Case Betty Bossi
37
Erfolgsmessung
Erfolgsmessung ein fester Bestandteil von Content Marketing
39
Segment2
Segment1
Erfolgsmessung
40
Content
Hub
Einkäufe
Digital Marketing
Online
Shop
Wie Content Marketing Ihre Nutzer loyal macht…
41
13%
19%
27%
20%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
User Session...
… und Ihren Warenkorb vergrössern
42
0.00%
20.00%
40.00%
60.00%
80.00%
100.00%
120.00%
Conv-Rate Warenkorb-Wert perSession...
Summary
44
Denken Sie dran
Fragen?
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Y Academy «Content Marketing im E-Commerce»

308 Aufrufe

Veröffentlicht am

Y Academy: Content Marketing im E-Commerce, Case by Betty Bossi, 10. Mai 2016, Referenten Cindy Stieger, Lukas Stuber, Hansjörg Hinden

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
308
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
28
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Y Academy «Content Marketing im E-Commerce»

  1. 1. Y Academy «Content Marketing im E-Commerce» Cindy Stieger, Leiterin E-Business, Betty Bossi AG Lukas Stuber, Geschäftsleiter, Yourposition AG Hansjörg Hinden, Senior Consultant Content- & Inbound Marketing 10.5.2016
  2. 2. Einführung
  3. 3. Content Marketing – bloss ein Buzz Word? 3
  4. 4. Herr Rinsche findet: Ja. Quelle: http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Sodastream-Europachef-Henner-Rinsche-Content-Marketing-ist-im-Grossen-und-Ganzen- Unsinn-139302 4 «Content Marketing ist im Grossen und Ganzen Unsinn» Henner Rinsche, Sodastream Europa
  5. 5. Die Messieurs Michelin hätten widersprochen. Im Jahr 1900. Quellen: http://heritage.michelin.co.uk/p1931.htm | https://www.c3.co/blog/der-guide-michelin-das-erbe-eines-fruhen-fuhrers/ 5
  6. 6. Howard Gossage 1967 vermutlich auch. Quellen: http://www.adbuzz.com/OLD/fina.html | http://blog.hubspot.com/agency/advertisings-best-storyteller 6
  7. 7. Auch Bill Bowerman wäre 1972 nicht Herrn Rinsches Meinung gewesen. Quelle: http://conceptkicks.com/nikes-bill-bowerman-inducted-into-national-inventors-hall-of-fame/ 7
  8. 8. Er schuf mit dem Waffeleisen seiner Frau eine neue Sohle… Quelle: http://hawaiisneakerheads.com/?p=203 8
  9. 9. … schrieb Bücher über Jogging… Quelle: http://coschedule.com/blog/nike-marketing-strategy/ 9
  10. 10. … und schuf so eine Weltmarke 10
  11. 11. Und welchen Laufschuh kaufen Sie heute? 11 Bei wem kaufen? Sichtbarkeit & Verfügbarkeit ihrer Produkte ist wichtig. Doch was ist mit dem Rest des Kaufentscheidungsprozesses?
  12. 12. Warum Content Marketing für E-Commerce wichtig ist Source: Corporate Executive Board 12 Die konkrete Suche nach einem Produkt ist der Schluss des Kaufentscheidungsprozesses. Wichtige Vorentscheide ohne Unternehmen 60% des Verkaufszyklus sind vorbei, bevor ein Interessent mit einem Vertriebler redet 60% 40%
  13. 13. Case Betty Bossi
  14. 14. Ausgangslage: Leistungsangebot und Kernkompetenzen 14
  15. 15. Ausgangslage: Kulinarische Leaderposition in der Schweiz. 15 "Ich habe zu Hause immer noch ein «Betty Bossi»-Buch. Wenn ich Mailänderli will, dann diejenigen von «Betty Bossi». «Betty Bossi» hat einen guten Ansatz. Ich bin sozusagen ein «Betty Bossi»-Kind." (A. Caminada, Schweiz am Sonntag, Dezember 2011)
  16. 16. Ausgangslage: Veränderter Angebotsmechanismus Ver Kunde & Marktbearbeitung Angebots- getrieben Nachfrage- getrieben Zeitung + Print- Werbemittel Outbound Marketing Innovation / Exklusivartikel Neu: Handelsware, Küchen-Basics … E-Shop/ Website als Hub Inbound Marketing Sortiment Kommunikation Sortiment Kommunikation Bestandes- kunden (Abo) Verknappung; Abo-Modell Neukunden/ Produktkäufer
  17. 17. Was war die Aufgabe 17 Kulinarische Leaderposition stärken E-Commerce als Hauptvertriebskanal BB als Inspirations- und Impulsmaschine Content Marketing
  18. 18. Wie sind wir vorgegangen? 18 Ein schnittfester Boden ist doch keine Story
  19. 19. Was war die Lösung 19 BB als Inspirations- und Impulsmaschine (bezogen auf Inhalte/ Rezepte und Produkte). Interne Sicht Kundensicht
  20. 20. Anleitung zur Umsetzung
  21. 21. Framework
  22. 22. 23 Das Yourposition Content Framework Schlagkraft Operatives Content Marketing Ziel: Das Richtige richtig tun. Image “mise en place” by The List Master/Metro Spirit Strategisches Content Marketing Ziel: Das Richtige tun Plan
  23. 23. Buyer Personas
  24. 24. Von der Zielgruppe zur «Buyer Persona» 25 1 2 3
  25. 25. Personas 26 ? Zukünftig
  26. 26. Ziele
  27. 27. Ziele priorisieren entlang des Sales-Funnels 28
  28. 28. Case Betty Bossi 29
  29. 29. Inhalte
  30. 30. Ich will grillieren: was brauche ich? 31
  31. 31. Content zielführend planen 32 Benötigte Inhalte (SOLL) Redaktionsplan (Detailplan) Vorhandene Inhalte (IST) Content Gaps Wo haben wir die Lücken? (MATCH) Themenplan (Grobplan)
  32. 32. Zielorientierte Redaktion 33
  33. 33. Distribution
  34. 34. 35
  35. 35. Zuerst eine Adresse und dann die Sichtbarkeit 36 Content Hub
  36. 36. Case Betty Bossi 37
  37. 37. Erfolgsmessung
  38. 38. Erfolgsmessung ein fester Bestandteil von Content Marketing 39
  39. 39. Segment2 Segment1 Erfolgsmessung 40 Content Hub Einkäufe Digital Marketing Online Shop
  40. 40. Wie Content Marketing Ihre Nutzer loyal macht… 41 13% 19% 27% 20% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% User Sessions Pageviews Umsatz Besucher ohne "Content-Bereich"-Nutzung Besucher mit "Content-Bereich"-Nutzung
  41. 41. … und Ihren Warenkorb vergrössern 42 0.00% 20.00% 40.00% 60.00% 80.00% 100.00% 120.00% Conv-Rate Warenkorb-Wert perSessionValue Besucher ohne "Content-Bereich"-Nutzung Besucher mit "Content-Bereich"-Nutzung +14 %+2 %+11 %
  42. 42. Summary
  43. 43. 44 Denken Sie dran
  44. 44. Fragen?

×