EIN KENNZAHLENINSTRUMENT ZUR SELBSTEVALUATION MIT VERGLEICHSDATEN<br />Ein Gemeinschaftsprojekt von<br />IKJ Institut für ...
Das JUGENDHILFE COCKPIT hilft Ihnen<br /><ul><li>beim Check Ihrer Einrichtung
bei der Selbstdiagnose
bei der Ermittlung von Kostenspielräumen
bei der Ermittlung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit</li></ul>2<br />
Der neutrale Blick eines wissenschaftlichen Instrumentes ermöglicht Ihnen<br /><ul><li>die Leistungsqualität Ihrer Einrich...
Das JUGENDHILFE COCKPIT informiert Sie – detailliert und aggregiert – über die<br /><ul><li>wirtschaftliche und fachliche ...
Wettbewerbsfähigkeit
Prozessqualität
Wirkungen</li></ul>Ihrer Einrichtung.<br />4<br />
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation JugendhilfeCockpit_Sep2010

358 Aufrufe

Veröffentlicht am

Jugendhilfe Cockpit, ein Kennzahleninstrument zur Selbstevaluation mit Vergleichsdaten

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
358
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation JugendhilfeCockpit_Sep2010

  1. 1. EIN KENNZAHLENINSTRUMENT ZUR SELBSTEVALUATION MIT VERGLEICHSDATEN<br />Ein Gemeinschaftsprojekt von<br />IKJ Institut für Kinder- und Jugendhilfe Mainz<br />xit GmbH forschen. planen. beraten. Nürnberg<br />
  2. 2. Das JUGENDHILFE COCKPIT hilft Ihnen<br /><ul><li>beim Check Ihrer Einrichtung
  3. 3. bei der Selbstdiagnose
  4. 4. bei der Ermittlung von Kostenspielräumen
  5. 5. bei der Ermittlung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit</li></ul>2<br />
  6. 6. Der neutrale Blick eines wissenschaftlichen Instrumentes ermöglicht Ihnen<br /><ul><li>die Leistungsqualität Ihrer Einrichtung systematisch und mit Vergleichswerten zu reflektieren und zu relativieren.</li></ul>3<br />
  7. 7. Das JUGENDHILFE COCKPIT informiert Sie – detailliert und aggregiert – über die<br /><ul><li>wirtschaftliche und fachliche Produktivität
  8. 8. Wettbewerbsfähigkeit
  9. 9. Prozessqualität
  10. 10. Wirkungen</li></ul>Ihrer Einrichtung.<br />4<br />
  11. 11. Produktivität – Sparen ohne Qualitätseinbußen<br />Haben Sie in der Personalplanung, im Personalmix, im Immobilienbereich, im Sachkostenbereich, im Kostenniveau finanzielle Spielräume?<br />Gibt es möglicherweise Kostenspielräume ohne Qualitätseinbußen?<br />Wir analysieren u. a. Ihre Kostenstruktur, Kostenspielräume, Immobilieneffizienz, Overheadaufwand, die relative Marktstärke und Ihre Personalstruktur. <br />5<br />
  12. 12. Wettbewerbsstärke – Ihre Einrichtung im Vergleich<br />Wie wird die Leistungskompetenz Ihrer Einrichtung von den relevanten Jugendämtern gesehen?<br />Welche Kompetenzprofile sollten Sie ausbauen?<br />Wie wird Ihre Einrichtung von Dritten wahrgenommen und welches Image streben Sie an? <br />Was sind die wichtigsten Ansatzpunkte für die Auslastungssicherung in den nächsten Jahren?<br />Wir analysieren u. a. Ihre Marktstärke, Preis- und Produktpolitik, die Marketingqualität und Ihre Serviceorientierung. <br />6<br />
  13. 13. Prozessqualität – Pädagogische Methodenoptimierung<br />Wie gut sind Ihre pädagogischen Kernprozesse im Branchenvergleich?<br />Gibt es empirische Zusammenhänge mit Ihrer Kostenstruktur?<br />Welcher Ausbau (oder auch welche Reduktion) einzelner Qualitätsstandards wäre optimal?<br />Wir analysieren u. a. die Prozesse Kooperation, Hilfe-/Erziehungsplanung, pädagogische und therapeutische Interventionen.<br />7<br />
  14. 14. Wirkungen – Gut, besser, am besten!<br />Welche Faktoren unterscheiden Sie von vergleichbaren Einrichtungen?<br />Auf Individual- und Aggregationsebene analysieren wir die pädagogische Wirksamkeit Ihrer Einrichtung ermitteln die Zusammenhänge zwischen Wirksamkeit und Strukturqualität sowie zwischen Wirksamkeit und Prozessqualität.<br />Wir analysieren u. a. Ihre Klientel sowie die Veränderungen im Hilfeverlauf. <br />8<br />
  15. 15. Wie funktioniert das JUGENDHILFE COCKPIT?<br />1. Information <br />2. Wahl zwischen den drei Paketen <br /><ul><li>A) das „Komplett-Paket“
  16. 16. B) das „Modul-Paket“
  17. 17. C) das „Nur-Für-Sie-Paket“</li></ul>3. Anmeldung<br />4. Durchführung des Checks und Einsatz der Instrumente (mit Hotline- Unterstützung)<br />5. Datenorganisation, Auswertung und Berichterstellung durch das<br />JUGENDHILFE COCKPIT<br />6. Workshop in Ihrer Einrichtung<br />9<br />
  18. 18. Kontakt:<br />Jugendhilfe-Cockpit<br />xitGmbH <br />Frauentorgraben 73<br />90443 Nürnberg<br />Telefon: 0911 / 20 22 7-45<br />Telefax: 0911 / 20 22 7-77<br />E-Mail: info@xit-online.de<br />Jugendhilfe-Cockpit<br />IKJ ProQualitas GmbHSaarstr. 1D-55122 Mainz <br />Telefon: 06131 / 94 797-0 <br />Telefax: 06131 / 94 797-77 <br />E-Mail: institut@ikj-mainz.de <br />

×