Eidg. Forschungsanstalt fürWald, Schnee und LandschaftWSL2013
2Die WSL im ETH-BereichTechnische Hochschulen und ForschungsanstaltenStrategisches Führungs- und Aufsichtsorgan: ETH-RatEi...
Personal und Finanzen• Rund 500 Mitarbeitende aus 20Ländern, davon 19 Professoren undPrivatdozenten• 60 % wissenschaftlich...
Standorte in allen Sprachregionen
Forschung für Mensch und Umwelt• Nutzung und Schutz vonLebensräumen• Umsichtiger Umgang mitNaturgefahren• Grundlagen für n...
Wissenstransfer• 646 Publikationen, davon 308ISI-Papers• 3057 Lehrstunden anHochschulen im In- und Ausland• Betreuung von ...
Produkte und Dienstleistungen• Monitoring und Umweltbeobachtung• Warnsysteme bei Naturgefahren• Gutachten und Beratung• Ko...
Forschungsthemen• Biodiversität• Landschaftsentwicklung• Management von Natur-gefahren• Nachhaltige Ressourcen-nutzung• Wa...
BiodiversitätWissenschaftliche Grundlagen für dieÜberwachung und Förderung der Biodiversität inder Schweiz. Zum Beispiel:•...
LandschaftsentwicklungUrsachen und Auswirkungen von landschaftlichenVeränderungen. Zum Beispiel:• Verbundprojekt AlpFUTUR•...
Management von NaturgefahrenDienste und Versuchsanlagen, um den Schutz vorNaturgefahren zu verbessern. Zum Beispiel:• Schn...
Nachhaltige RessourcennutzungNutzung und Verfügbarkeit von Holz, Wasser,Schnee und fruchtbaren Böden. Zum Beispiel:• Lande...
WaldökosystemeEinflüsse von Boden, Wasser, Luft, Klima,Pflanzen und Tiere auf Entwicklungsprozesse desWaldes.• Dynamik von...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die WSL in Kürze

166 Aufrufe

Veröffentlicht am

Zweck und Ziele der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
166
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die WSL in Kürze

  1. 1. Eidg. Forschungsanstalt fürWald, Schnee und LandschaftWSL2013
  2. 2. 2Die WSL im ETH-BereichTechnische Hochschulen und ForschungsanstaltenStrategisches Führungs- und Aufsichtsorgan: ETH-RatEidgenössisches Departement für Wirtschaft,Bildung und Forschung (WBF)ETH-BereichSister institutionEPF Lausanne ETH Zürich
  3. 3. Personal und Finanzen• Rund 500 Mitarbeitende aus 20Ländern, davon 19 Professoren undPrivatdozenten• 60 % wissenschaftliches Personal30 % technisches Personal10 % administratives Personal• Jahresbudget 79 Mio CHF• Finanzierung: 2/3 Bund,1/3 Drittmittel (Stiftungen, Partnerschaften,Nationalfonds, EU usw.)Alle Zahlen von 2012
  4. 4. Standorte in allen Sprachregionen
  5. 5. Forschung für Mensch und Umwelt• Nutzung und Schutz vonLebensräumen• Umsichtiger Umgang mitNaturgefahren• Grundlagen für nachhaltigeUmweltpolitik• Lösungen für gesellschaftlicheProblemstellungen
  6. 6. Wissenstransfer• 646 Publikationen, davon 308ISI-Papers• 3057 Lehrstunden anHochschulen im In- und Ausland• Betreuung von 134 Dissertationenund 135 Bachelor-/Masterarbeiten• Datenbanken und Informations-portaleAlle Zahlen von 2012
  7. 7. Produkte und Dienstleistungen• Monitoring und Umweltbeobachtung• Warnsysteme bei Naturgefahren• Gutachten und Beratung• Kongresse, Tagungen, Workshops• Software und Datenbanken• Wissenstransfer über Publikationen,Website und Führungen
  8. 8. Forschungsthemen• Biodiversität• Landschaftsentwicklung• Management von Natur-gefahren• Nachhaltige Ressourcen-nutzung• Waldökosysteme
  9. 9. BiodiversitätWissenschaftliche Grundlagen für dieÜberwachung und Förderung der Biodiversität inder Schweiz. Zum Beispiel:• Gipfelflora im Klimawandel• Nationales Datenzentrum fürPilze und Flechten• Wirkungskontrolle BiotopschutzSchweiz
  10. 10. LandschaftsentwicklungUrsachen und Auswirkungen von landschaftlichenVeränderungen. Zum Beispiel:• Verbundprojekt AlpFUTUR• Erneuerbare Energie: räumlicheAnalyse potenzieller Konflikte• Raumansprüche Mensch undNatur
  11. 11. Management von NaturgefahrenDienste und Versuchsanlagen, um den Schutz vorNaturgefahren zu verbessern. Zum Beispiel:• Schnee- und Lawineninforma-tionen (SLF)• Prüfstelle für Steinschlagschutz-systeme• WaldbranddatenbankSWISSFIRE
  12. 12. Nachhaltige RessourcennutzungNutzung und Verfügbarkeit von Holz, Wasser,Schnee und fruchtbaren Böden. Zum Beispiel:• Landesforstinventar LFI• Fachstelle für Waldschutz• MOUNTLAND: Nachhaltige Land-nutzung in Gebirgsregionen
  13. 13. WaldökosystemeEinflüsse von Boden, Wasser, Luft, Klima,Pflanzen und Tiere auf Entwicklungsprozesse desWaldes.• Dynamik von Totholz und xylo-bionten Insekten in Waldreservaten• Forschungsprogramm Wald undKlimawandel• Internet-Portal waldwissen.net

×