Auf das Wichtige konzentrieren

197 Aufrufe

Veröffentlicht am

Prüfungen sind Teil unseres Lebens. Wir werden immer neuen Herausforderungen gegenübergestellt, auf viele verschiedene Arten. Manche erscheinen unverhofft, bei anderen haben wir genug Zeit, uns darauf vorzubereiten. Allerdings werden wir immer wieder auf die Probe gestellt und müssen unsere Erfahrungen und unser Wissen nutzen, um diese Hürden zu meistern.

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
197
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Auf das Wichtige konzentrieren

  1. 1. Welcome To hypnosepraxis-rausch
  2. 2. Auf das Wichtige konzentrieren• Prüfungen sind Teil unseres Lebens. Wir werden immer neuen Herausforderungen gegenübergestellt, auf viele verschiedene Arten. Manche erscheinen unverhofft, bei anderen haben wir genug Zeit, uns darauf vorzubereiten. Allerdings werden wir immer wieder auf die Probe gestellt und müssen unsere Erfahrungen und unser Wissen nutzen, um diese Hürden zu meistern.
  3. 3. • Das beginnt bereits in jungen Jahren. In der Schule wird man anhand seiner schriftlichen und mündlichen Leistungen bewertet und entsprechend unterrichtet.
  4. 4. • In der Hochschule muss man für jedes Semester eine Bescheinigung vorweisen können, dass man alle notwendigen Kurse bestanden hat. Nicht jeder steht solchen Prüfungen ruhig und gelassen gegenüber.
  5. 5. • Viele leiden unter Prüfungsangst, die sich in Panikattacken und Angstzuständen äussert und den Betroffenen dazu bringt, sich nur noch auf die primär präsente Angst zu konzentrieren.• Dabei kann Prüfungsangst nicht nur geistigen Schaden anrichten, wenn man sich zu sehr davon hinreissen lässt. Man hat keinen Nerv mehr für die Prüfung selbst und das, was in der Prüfung verlangt wird, sodass dies zu einer schlechten Note oder noch Schlimmerem führen kann.
  6. 6. • Denn auch in praktischen Prüfungen wie zum Beispiel der Führerscheinprüfung kann man sich und andere sogar in lebensgefährliche Situationen bringen, wenn man nicht lernt, wie man seine Angstzustände bekämpfen kann.
  7. 7. • Die Panik und Angst ist so tief verankert, dass sie nicht nur durch die Prüfung selbst ausgelöst werden, sondern schon beim Gedanken an eine bevorstehende Hürde auftreten können. Und man bringt sich damit in sehr unangenehme berufliche und private Situationen.
  8. 8. • So kann zum Beispiel ein Vorstellungsgespräch der reinste Horror werden, wenn man sich nicht auf die Fragen konzentriert und bereits von Vornherein ein nervliches Wrack ist.
  9. 9. • Oder man geht mit seinem Objekt der Begierde schick essen und hat vor lauter Schwitzen und Panik keine Zeit, um sich mit dem Gegenüber zu unterhalten und sich besser kennenzulernen. Das hinterlässt keinen guten Eindruck. Und alles nur, weil man es nicht schafft, seine Angst besser zu kontrollieren.
  10. 10. http://www.hypnosepraxis-rausch.de/Für weitere Informationen besuchen Sie uns

×