Frankfurt, 17. März 2011CloudOps Summit ´11IT-GovernanceVoraussetzung für eine nachhaltige SaaS-NutzungDr. Dietmar G. Wied...
Dauer der Unternehmensvorstellung vs. Langeweile des Publikums                                             Nachhaltigkeit ...
692      PROVENTA AG
„Eine Wirtschaftsweise gilt […] allgemein dann alsnachhaltig,wenn sie auf lange Zeit funktioniertund dauerhaft betrieben w...
Take awayIT-Governance ist entscheidend, um den Nutzen von SaaSnachhaltig zu realisieren und die verbundenen Risikennachha...
Nutzen aus SaaS
Finanzielle Vorteile durcheine CapEx-OpEx-Verschiebung
Mehr Flexibilität durch Skalierbarkeit undAnytime-anywhere-Nutzung der IT
Höhere IT-Qualität durchstets aktuelle Software
Konzentration aufKernkompetenzen
Risiken der SaaS-Nutzung
Unterbrechung des Geschäftsbetriebsaufgrund nicht-verfügbarer Services
Fehlende Transparenz durchfehlende Kontrolle über denSpeicherort der Daten
Fragmentierung der Informationsarchitektur aufgrundisolierter Dateninseln und inkompatibler Services
Data & Vendor Locked-in durchfehlende Exit-Optionen
Was sind die größten Risikotreiber?
Einfacher Zugang zu SaaSDie Fachabteilung benötigt nur eine Kreditkarte,um IT-Investitionen zu tätigen und Anwendungenohne...
Komplexität der Entscheidungen„Für die Kundenseite ist es nach wie vor nicht einfach,die unterschiedlichen Parameter [von ...
!   “Cloud computing needs governance.    Which is to say that cloud computing needs    processes, policies, and procedure...
IT-Governance gestaltet IT-Entscheidungsprozesse und zielt so aufdie Nutzensteigerung und Risikominimierung in der IT ab. ...
Im Rahmen des IT-Portfolio-Management sind für SaaS-Entscheidungen zwei Fragen wichtig.?           Welche Anwendungen sind...
Welche Anwendungen sind für das SaaS-Modell geeignet?
1   Mit Hilfe eines strategischen Portfolios können ungeeignete    SaaS-Kandidaten ausgeschlossen werden.                 ...
2   Geeignete SaaS-Kandidaten werden einer unternehmens-    individuellen Nutzen-Risiko-Analyse unterzogen.        Nutzen ...
Welcher SaaS-Anbieter eignet sichfür eine Partnerschaft?
Die Anbieterentscheidung ist ein multidimensionalesEntscheidungsproblem.                                                  ...
Kosten       Aus Finanzsicht sind zur TCO-Berechnung monetär bewertbare             Annahmen über den SaaS-Lebenszyklus zu...
Technik   Die technische Beurteilung erfolgt hinsichtlich Sicherheits-          und Integrationsaspekte sowie der Usabilit...
Anbieter   Die Anbieterbeurteilung erfolgt hinsichtlich Service,           Erfahrung /Zukunftssicherheit und des Datacente...
Com-pliance   &          Schließlich erfolgt eine Beurteilung rechtlicher VorgabenVertrag          sowie des SaaS-Vertrags...
Die unternehmensspezifischen Kriterien sind mit Hilfe einesScoring-Modells zu bewerten.   Kriterienauswahl             Gew...
Nutzen des IT-Portfolio-Managements im SaaS-Bereich
Klar strukturierter, dokumentierter undgelebter Entscheidungsprozess führt zu…                                  … Risiko-M...
1999                  692                         2010       Projekte in der Telekommunikationsbranche                    ...
Proventa AG Gegründet             1992                                Services                                            ...
KontaktDr. Dietmar Georg Wiedemann, PMP®PROVENTA AGUntermainkai 2960329 FrankfurtFon: +49 (0)69 - 23 25 50Fax: +49 (0)69 -...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

IT-Governance: Voraussetzung für eine nachhaltige SaaS-Nutzung - Wiedemann Proventa Cloudopps 2011

1.002 Aufrufe

Veröffentlicht am

Zwar gibt es noch deutlich weniger SaaS-Lösungen als On-Premise-Lösungen. Dennoch wird der Markt laut Analystenmeinungen deutlich wachsen. Die zunehmende Vielfalt in einer Anwendungsdomäne macht die Auswahl der „richtigen“ Lösung für das eigene Unternehmen daher zu einem nicht-trivialen Problem für IT-Verantwortliche. Wie eine aktuelle Studie der Proventa zeigt, trägt hierzu auch bei, dass zahlreiche technische, rechtliche, ökonomische und organisatorische Faktoren zu berücksichtigen sind. Die Ergebnisse der Studie werden erstmals auf der Konferenz vorgestellt.

Vor diesem Hintergrund stellt der „How-to“-Vortrag den Teilnehmern ein dreistufiges Evaluierungsmodell vor, mit dem
 auf strategischer Ebene Applikationen identifiziert werden können, die für das SaaS-Modell generell infrage kommen,
 Nutzen und Risiken des SaaS-Modells für die gewählten SaaS-Kandidaten analysiert werden können und
 ein konkreter Anbieter mithilfe eines detaillierten Kriterienkatalogs evaluiert und ausgewählt werden kann. Dieser Katalog umfasst die Prozess-, Organisations-, Technik-, Rechts- und Finanzperspektive.

Anhand des dreistufigen Vorgehensmodells sind die Teilnehmer in der Lage, SaaS-Szenarien für das eigene Unternehmen zu bestimmen sowie SaaS-Lösungen detailliert zu verglichen und für den eigenen Anwendungsfall zu bewerten. Ausgehend von der Überzeugung, dass die Qualität des Instruments am Besten in Hinblick auf ein spezifisches Use-Case-Szenario hin beurteilt werden kann, wird die Anwendung mit einer konkreten Fallstudie vorgestellt.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.002
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
252
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

IT-Governance: Voraussetzung für eine nachhaltige SaaS-Nutzung - Wiedemann Proventa Cloudopps 2011

  1. 1. Frankfurt, 17. März 2011CloudOps Summit ´11IT-GovernanceVoraussetzung für eine nachhaltige SaaS-NutzungDr. Dietmar G. Wiedemann, PMP® PROVENTA AG
  2. 2. Dauer der Unternehmensvorstellung vs. Langeweile des Publikums Nachhaltigkeit QualitätLangeweile Service Erfahrungen Kompetenzen Dauer der Unternehmensvorstellung PROVENTA AG
  3. 3. 692 PROVENTA AG
  4. 4. „Eine Wirtschaftsweise gilt […] allgemein dann alsnachhaltig,wenn sie auf lange Zeit funktioniertund dauerhaft betrieben werden kann.“-- Wikipedia
  5. 5. Take awayIT-Governance ist entscheidend, um den Nutzen von SaaSnachhaltig zu realisieren und die verbundenen Risikennachhaltig zu minimieren.
  6. 6. Nutzen aus SaaS
  7. 7. Finanzielle Vorteile durcheine CapEx-OpEx-Verschiebung
  8. 8. Mehr Flexibilität durch Skalierbarkeit undAnytime-anywhere-Nutzung der IT
  9. 9. Höhere IT-Qualität durchstets aktuelle Software
  10. 10. Konzentration aufKernkompetenzen
  11. 11. Risiken der SaaS-Nutzung
  12. 12. Unterbrechung des Geschäftsbetriebsaufgrund nicht-verfügbarer Services
  13. 13. Fehlende Transparenz durchfehlende Kontrolle über denSpeicherort der Daten
  14. 14. Fragmentierung der Informationsarchitektur aufgrundisolierter Dateninseln und inkompatibler Services
  15. 15. Data & Vendor Locked-in durchfehlende Exit-Optionen
  16. 16. Was sind die größten Risikotreiber?
  17. 17. Einfacher Zugang zu SaaSDie Fachabteilung benötigt nur eine Kreditkarte,um IT-Investitionen zu tätigen und Anwendungenohne Kenntnis der IT-Abteilung zu nutzen.
  18. 18. Komplexität der Entscheidungen„Für die Kundenseite ist es nach wie vor nicht einfach,die unterschiedlichen Parameter [von SaaS] zu erkennenund nachzuvollziehen.“-- Prof. Dr. Peter Buxmann Technische Parameter Ökonomische Komplexität Organisatorische Parameter Parameter Rechtliche Parameter
  19. 19. ! “Cloud computing needs governance. Which is to say that cloud computing needs processes, policies, and procedures.” -- Gordon Haff - Senior Cloud Product Manager, Red Hat
  20. 20. IT-Governance gestaltet IT-Entscheidungsprozesse und zielt so aufdie Nutzensteigerung und Risikominimierung in der IT ab. IT-Governance Risikomanagement Wertbeitrag der IT management Nutzen Risiko Performance Ressourcen- Ausrichtung Strategische Messung IT-Portfolio-Management Gestaltung von IT-EntscheidungsprozessenQuelle: in Anlehnung an IT Governance Institut (2003); Krcmar (2005) PROVENTA AG
  21. 21. Im Rahmen des IT-Portfolio-Management sind für SaaS-Entscheidungen zwei Fragen wichtig.? Welche Anwendungen sind für das SaaS-Modell geeignet? Welcher SaaS-Anbieter eignet sich für eine Partnerschaft? PROVENTA AG
  22. 22. Welche Anwendungen sind für das SaaS-Modell geeignet?
  23. 23. 1 Mit Hilfe eines strategischen Portfolios können ungeeignete SaaS-Kandidaten ausgeschlossen werden. Entscheidend Best Sourcing Bedeutung für SaaS Kerngeschäft ungeeignet SaaS geeignet Weniger entscheidend Beitrag zum nachhaltigen Commodity Differenzierung Wettbewerbsvorteil Quelle: in Anlehnung an Lacity et al.(1996); Henneberger et al. (2010) PROVENTA AG
  24. 24. 2 Geeignete SaaS-Kandidaten werden einer unternehmens- individuellen Nutzen-Risiko-Analyse unterzogen. Nutzen Risiko- Risiko-  Kosten Hoch avers neutral  Agilität  Skalierbarkeit  Aktuelle Software und Qualität Gute Kandidaten  Konzentration auf Kernkompetenzen  Ubiquität  … Nutzen Risiken von Nichtverfügbarkeit/ Datenverlust  Image-Schäden Schlechte Kandidaten  Finanzielle Schäden  Rechtliche Konsequenzen  Strategische Konsequenzen  … Niedrig Risiko Niedrig Hoch Quelle: Rhoton (2010) PROVENTA AG
  25. 25. Welcher SaaS-Anbieter eignet sichfür eine Partnerschaft?
  26. 26. Die Anbieterentscheidung ist ein multidimensionalesEntscheidungsproblem. Compliance Funktion Kosten Technik Anbieter & Vertrag PROVENTA AG
  27. 27. Kosten Aus Finanzsicht sind zur TCO-Berechnung monetär bewertbare Annahmen über den SaaS-Lebenszyklus zu treffen. Integration, 1 Change Migration & Einführung Nutzung Exit Management Customizing 2 SaaS-Preismodelle 3 TCO Entwicklung über 5 Jahre Derzeit kaum nutzungsabhängige Modelle Anbieter 1: geringe variable, dafür hohe Fixkosten 39 Exit 29 Change 6 Setup Nutzungs- Hybrid Nutzungs- unabhängig abhängig Anbieter 1 (50€/Nutzer) Anbieter 2 (150 €/Nutzer) Named/Concurrent User Transaktion Unternehmenslizenz Speicherbedarf Server, Rechner Zeit Quelle: Lehman et al. (2009) PROVENTA AG
  28. 28. Technik Die technische Beurteilung erfolgt hinsichtlich Sicherheits- und Integrationsaspekte sowie der Usability.  Zugriff auf die Daten  Interne Policies des Anbieters  Verschlüsselungsstandards (Übertragung und Datenhaltung)  Backup-Maßnahmen  Verfügbarkeit (auch Offline Verfügbarkeit)  Import- und Export-Schnittstellen  Integration der eigenen Geschäftsprozesse  Integration von Standard-Desktop-Anwendungen und weiteren betrieblichen Anwendungen  Integration in HW (Browser- und Betriebssystemunabhängigkeit )  Performance  Benutzerfreundlichkeit der Anwendung  Benutzerfreundlichkeit des Nutzermanagements  Benutzerfreundlichkeit des Konfigurationsmanagements PROVENTA AG
  29. 29. Anbieter Die Anbieterbeurteilung erfolgt hinsichtlich Service, Erfahrung /Zukunftssicherheit und des Datacenter.  Demo-/Testversion  Unterstützung/Durchführung des Einführungsprojekts  Schulungs- und Trainingsangebote  Support Hotline  Self Support (FAQ, Dokumentation, Community)  Wirtschaftliche Lage und Anzahl Mitarbeiter  F&E Aktivität und Release Roadmap  Anzahl (zahlender) Kunden und Nutzer  Dauer der SaaS-Erfahrung  Referenzkunden (in eigener Branche)  Auszeichnungen und Gütesiegel  Besitz eines Data Center oder Auslagerung an Dritte  Standort des Data Center  Physikalische Sicherheitsmaßnahmen  Green IT Bestrebungen  Data Center Zertifikate und Gütesiegel PROVENTA AG
  30. 30. Com-pliance & Schließlich erfolgt eine Beurteilung rechtlicher VorgabenVertrag sowie des SaaS-Vertrags.  Auftragsdatenverarbeitung bei personenbezogenen Daten (§11 BDSG )  Technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen nach der Anlage zu §9 BDSG  Datenschutzbeauftragter beim SaaS-Anbieter  Weitere Domänen-spezifische Vorgaben, z.B. steuerrelevante Vorschriften (GDPdU, GoBS)  Unternehmensspezifische Vorgaben, z.B. Geheimnisschutz bei Rechtsanwälten, Ärzten und Versicherungen  Internationale Regelungen (Sarbanes-Oxley Act)  …  Vertragsinhalte: Abstrakte Leistungsbeschreibung, Haftung, Laufzeit, Kündigung, …  Anlagen: Preis-/Mengenvereinbarung, Schnittstellen, Verfahren, Gremien, Datensicherheit, Datenschutz, …  SLA: Exakte Leistungsbeschreibung, Mitwirkungs- und Beistellpflichten, Service Level (Verfügbarkeit, Performance, Fehlerbehebung), Monitoring und Reporting PROVENTA AG
  31. 31. Die unternehmensspezifischen Kriterien sind mit Hilfe einesScoring-Modells zu bewerten. Kriterienauswahl Gewichtung Bewertung Entscheidung Compliance Funktion Kosten Technik Anbieter & Vertrag Ergebnis TCO = 65.000 € TCO = 77.000 € PROVENTA AG
  32. 32. Nutzen des IT-Portfolio-Managements im SaaS-Bereich
  33. 33. Klar strukturierter, dokumentierter undgelebter Entscheidungsprozess führt zu… … Risiko-Minimierung und Nutzen-Steigerung … Zufriedenheit aller Stakeholder … und damit zu Nachhaltigkeit
  34. 34. 1999 692 2010 Projekte in der Telekommunikationsbranche PROVENTA AG
  35. 35. Proventa AG Gegründet 1992 Services • Projektmanagement Fachschwerpunkt Beratungshaus + System-Integrator • Konzeption & Design • Prozessmanagement Branchenschwerpunkt Telekommunikation und ISP • Systemintegration • Architektur Anzahl Mitarbeiter 75 • Datenmanagement • Technische Test • Support und Wartung Corporate Applications • Order-Management Technologien und Plattformen • CRM • Fulfillment • Billing and Rating • Business Intelligence • Data Governance Interactive Media • Internet Applications • Mobile Applications PROVENTA AG
  36. 36. KontaktDr. Dietmar Georg Wiedemann, PMP®PROVENTA AGUntermainkai 2960329 FrankfurtFon: +49 (0)69 - 23 25 50Fax: +49 (0)69 - 23 42 67Mobil: +49 (0)151-16 78 95 82Email: d.wiedemann[at]proventa.de

×