Embedded PowerPoint VideoBy PresenterMedia.com
Wie bringt man eine Lernplattform und Web 2.0-
Tools im Rahmen von Fortbild...
Embedded PowerPoint VideoBy PresenterMedia.com
Wie bringt man eine Lernplattform und Web 2.0-
Tools im Rahmen von Fortbild...
Pädagogische Hochschule Wien
PH Wien
Lehramts-
ausbildung
Forschung
international
relations
LehrerInnen-
fortbildung
Digit...
Made with www.quozio.com (credits: Kurt Tutschek)
Zugegeben, ein wenig de-kontextualisert
FlickR: @psmorrison
Wir können jetzt brav
Enzyklopädien für
“Wer wird Millionär”
pauken, …
*Image by 88031504@N00 via Flickr
Uns generell einig sein, dass durch
Lerntechnologien der Begriff
Bildung adaptiert werden muss.
(das sehen auch einige Bil...
http://sellyourstoryuk.com/wp-content/uploads/2011/12/Old-and-Young-Computer.jpg
Credits: Steve Wheeler
WTF!? Opa ist auf Facebook!?
“Die Zukunft ist bereits da –
sie ist nur nicht gerecht
verteilt.”– William Gibson
http://intergalacticrobot.blogspot.co.u...
Digital divide!? – Didaktischer Divide!
*Image by 38106254@N05 via Flickr
“Wir bereiten
Lernende auf eine
Zukunft vor, die wir
[teilweise] gar nicht
kennen.”
- Da...
The secret to humor is surprise FB page
Informelles Netzwerk
(Interaktion
LernerInnen)
Persönliche
Lernumgebung
als Ganzes.
Analoge/digitale
Artefakte &
Werkzeuge...
Himpsl-Gutermann, Klaus & Strasser, Thomas (2014). Hochschuldidaktik Reloaded: Ein nachhaltiges Weiterbildungsmodell zur
L...
Himpsl-Gutermann, Klaus & Strasser, Thomas (2014). Hochschuldidaktik Reloaded: Ein nachhaltiges Weiterbildungsmodell zur
L...
„Die Technologie wird den
Lehrer nicht ersetzen, aber
Lehrer, die keine Technologie
verwenden, werden von
jenen Lehrern er...
„Moodle ist eine
pädagogische Eintagsfliege.“
(Lehrerkollege)
*Image by 16340560@N04 via Flickr
*Image by 12689061@N00 via Flickr
Moodle als zentraler Ort des
multi-methodischen Lernens
Learning by creating.
Eine Lernumgebung muss flexibel und adaptiv
sein. (Martin Dougiamas).
• Content
• Passives Forum
• Tests
• Wikis, Glossare
• Aktives Forum
• Von der Aktivität zur Lernsequenz
• Lernen und Refl...
Erstellen (Mindmaps, Videos, Podcasts)
Evaluieren (peer evaluation, Aufgaben, etc.)
Analysieren (Glossar, Wiki, Umfrage, e...
*Image by 36818084@N00 via Flickr
… aber kein System der Welt kann allen
Anforderungen entsprechen.
Web 2.0 ist wie Wasser …
* vgl. Strasser, T. (2011). „Moodle im
Fremdsprachenunterricht“
• Kennenlernen
• Vorwissen aktivieren
• Erfahrungen austauschen
• Informationen recherchieren
• Informationen aufnehmen
• ...
http://digu.goethe.de/p4ansehen.php?id=20
http://wikis.zum.de/zum/Wikis_im_DaF-Unterricht#Kurs-_und_Klassenseiten_im_DaF-Unterricht
http://digu.goethe.de/p4ansehen.php?id=25
http://www.daf.uni-
mainz.de/portal/moodle/mod/glossary/vi
ew.php?id=293&mode=cat&hook=&sort
key=&sortorder=asc&fullsearch...
Moodle
Web 2.0
(Edu-
Apps)
Moodle
Deluxe
Sozial-konstruktivistisches
Lernen
Hierarchisch entvertikalisiertes Lernen
(Lehre...
Strasser, T. (2011). Moodle im
Fremdsprachenunterricht
Verwurzelung als
dynamischer
Professionalisierungsprozess
*Image by 49462908@N00 via Flickr
Strasser, T. (2014): Internetgestütztes Sprachenlernen und –
lehren. Wie der Fremdsprachenunterricht von digitalen
Anwendu...
Und der Auftrag an die
institutionellen Stakeholder.
Ein möglicher Lösungsansatz …
TECHNO-
PHOBIE
Beware of reactionary
teachers!
Es geht nicht ums ‚bling-bling‘.
Blended Learning
mit Moodle ist
sowohl
institutionalisiertes als
auch informelles Lernen.
Vgl. „Inhaltliche/institutionell...
“Lehren ist modellieren und demonstrieren,
lernen ist üben und reflektieren.”
(Mark Prensky)
Lerntempo als Individualisierungskatalysator
Gemeinsame/individuelle Reflexion stärker im
Blended Learning Kontext.
Ansprechend für div. LernerInnentypen
Zeitliche und örtliche
Individualisierung.
Moodle im Blended Learning Kontext steigert
Individualisierung und Differenzierung
(Hilzensauer et al 2010).
Vgl. Hilzensa...
*Image by 18565975@N07 via Flickr
• Hat langejahre Erfahrung
• Mittlerweile Status Quo in
Fortbildung/Fernlehre
• Treue zu...
*Image by 48884707@N07 via Flickr
• Neue Ansätze, um die
LernerInnenautonomie zu
unterstützen
• Mit dem großen Vorteil, vo...
‘Wir brauchen weder Kulturpessimismus
noch Techno-Romanze‘.
(Urchs, Cole, 2013)
Thomas Strasser
Pädagogische Hochschule Wien
thomas.strasser@phwien.ac.at
www.learning-reloaded.com
@thomas_strasser
https...
•
•
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung

2.262 Aufrufe

Veröffentlicht am

Keynote @ Fortbildner/innentagung Goethe-Institut München, 05.12.2015

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.262
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
519
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • [twitter] PH Wien mit starkem Forschungsinteresse in Neuen Lerntechnologien www.ph-wien.ac.at [/twitter]
  • Als Medienwissenschafter und Pädagoge, der sich mit NLT beschäftigt, bekommt mans mit Klischees zu tun.
  • Als Gegenpol gibt es noch immer Kritik an neuen Medien …
  • Bildung lässt sich nicht downloaden, aber …
  • Und zeigen, dass wir ohne die nutzung des internets sehr viel faktenwissen besitzen …
  • Wenn es um digitale Medien/offene Bildungsressourcen geht, dann auch um das Internet. Das Internet ist sicher kein Neuland, und wir müssen uns lösen davon zu glauben, dass die Politik die Experten in diesem Bereich stellt. Openness ist entstand durch grassroots movement, die Basis, LehrerInnen.
  • Digital divide, if not, didaktischer divide!
  • Egal welche Trends, Wichtig in der Bildungsdiskussion ist zu unterstreichen, dass Technologie nicht die Roboterisierung der Bildung heißt, sondern es um Didaktisierung geht. Drum muss man schon mit Megavorhersagen aufpassen und diese kritisch beleuchten.
  • So rasante Entwicklung, dass unsere Kids das nicht mehr kennen.
  • Noch immer da, immer mehr Ältere nähern sich den neuen Medien, aber noch immer nicht alle, vor allem bei den LehrerInnen.
  • PLE gilt nicht nur für den Sprachlernenden, hat auch Sinnhaftigkeit für Sprachlehrer!
    Sprachlehrer hat sein PLN (Moodle)
    Seine Personal Web Tools (Web 2.0), die er auch in das PLN integriert, das bildet das PLE
    Man sieht learning content is nicht so wichtig! Viel wichtiger zu wissen, wo man es findet, schlägt in die kerbe der entzauberung des alleswissers
  • Vergleicht inst. Bildung mit allt. Lernen
    Viele Punkte passen zu Moodle, außer personal, creating, open? Definitionssache.
  • Aber wie schaut es in der schule bzw. in der geschützten werkstatt aus?
  • Gibt es natürlich auch und vor allem im Bildungsbereich, es werden Ängste mit Technologien geschürt.
  • Österreich relativ liberal, grundsätzlich erlaubt, aber lehrer haben oftmals keine didaktisierungskompetenz.
  • Wie es halt mit jeder methode ist, die meisten sind versatil und das sollte ausgenutzt werden.
  • Eine Plattform, die sich im Schulbereich etabliert hat, mit einem großen Pool an Expertise, bestes Beispiel diese Konferenz, Konstanz in der Schule
  • Der grund, warum ich mich mit moodle auseinandersetzt, glaubte an das Gute in diesem Tool.
  • Klassiker, sollte es aber nicht sein … Keine Wäscheleiner/pdf-Wäscheschleuder. Beispiel aus der Praxis, wie SchülerInnen Moodle einschätzen.
  • Martin’s statement; zu global, präzisieren
  • SChülerInnen haben Möglichkeit, Dinge auszuprobieren und auch zu scheitern.
  • Flexibel und adaptierbar=korreliert stark mit Individualisierung, da hake ich ein.
  • Wie kann nun indvidualisierung in moodle stattfinden.
  • Tools, Lern/Lehrmodule in Moodle bzw. pädagogische Ansätze
  • Moodle kein Pimpampum, Bloomsche Domänen des kognitiven Lernens. Dh Moodle-Tools korrelieren stark mit den Domänen.
  • Das ist das schöne, Moodle wächst, erkennt pädagogische Entwicklungen und ist flexibel und adaptierbar.
  • Stichwort der Multimedialität; natürlich gibt es auch multimediale Moodle-Tools, aber Web 2.0-Tools können das steigern.
  • Browser-basierende Tools, ohne Download, die zur Kollaboration, Kommunikation, Kreation, Reflexion anregen.
  • Auch Taxonomie für Web 2.0
    Beide Taxonomien Moodle und Web 2.0 verbinden?
  • Web 2.0 tools zeigen
  • Örtliche und zeitliche unabhängigkeit, indvidualisierung … wann es dem Schüler passt (auch vom Inhaltlichen), ist nicht verpflichtet überall Beiträge zu geben, sondern nur dort wo er seine Expertisen hat.
  • Kollaboration, auch hier kann und muss er nicht sein wissen zur verfügung stellen, nur im expertisen bereich
  • Glossar=man nimmt sich schlagwörter her, die emotiv oder inhaltlich-kompetent konnotiert sind=indvidualisierung; eigenes tempo/ort.
  • [twitter] „insulares Setting“ von Moodle durch Implementierung von Web 2.0-tools extendieren (cf. Downes) [/twitter]
  • Browser-based applications that can be used for educational purposes. And ELT has always been one step ahead.
  • So in a nutshell one can say …
  • Educational apps are online tools that don‘t need to be downloaded, they are free and tested for their educational use (for example how to methodologically exploit them for the EFL lesson). Also referenced or positively reviewed in newspapers, tech magazines, etc.
  • So in a nutshell one can say …
  • So in a nutshell one can say …
  • So in a nutshell one can say …
  • So in a nutshell one can say …
  • So in a nutshell one can say …
  • So in a nutshell one can say …
  • So in a nutshell one can say …
  • So in a nutshell one can say …
  • So in a nutshell one can say …
  • [tweet] ein “globales“ Problem=>Wie geht man mit der Skepsis/Technophobie der Lehrenden um?[/twitter]
  • It‘s not about replacing the teacher/continuous lesson, but about offering solid didactic patterns/scenarios in an informal context and being a methodologically versatile addendum to traditional/solid approaches.
  • Geht nicht darum, dass moodle lehrkraft/regelunterricht ersetzt, sondern moodle vor allem im dislozierten kontext anzubieten, damit individualisierung stattfinden kann, die im regelunterricht oft nicht passieren kann (=klassengrößen).
  • Da bietet sich natürlich Moodle an
  • Visuell, auditiv.
  • Für Goethe liegt natürlich das institutionelle Lernen auf der Hand, dennoch kann ich zeitgeistige Medien in Moodle einbetten.
  • Heureka! Einsicht: Das Internet ist nicht die Antwort auf die Probleme!
  • They are not technophobe but it’s rather like …=>
  • Heureka! Einsicht: Das Internet ist nicht die Antwort auf die Probleme!
  • Digitale Medien im DaF-Unterricht und in der Fortbildung

    1. 1. Embedded PowerPoint VideoBy PresenterMedia.com Wie bringt man eine Lernplattform und Web 2.0- Tools im Rahmen von Fortbildungen zusammen? Thomas Strasser | Pädagogische Hochschule Wien learning-reloaded.com | thomas.strasser@phwien.ac.at @ Goethe-Institut Tagung Fortbildner/innen Region D 05.12.2015
    2. 2. Embedded PowerPoint VideoBy PresenterMedia.com Wie bringt man eine Lernplattform und Web 2.0- Tools im Rahmen von Fortbildungen zusammen? Thomas Strasser | Pädagogische Hochschule Wien learning-reloaded.com | thomas.strasser@phwien.ac.at @ Goethe-Institut Tagung Fortbildner/innen Region D 05.12.2015
    3. 3. Pädagogische Hochschule Wien PH Wien Lehramts- ausbildung Forschung international relations LehrerInnen- fortbildung Digitale Fortbildungen
    4. 4. Made with www.quozio.com (credits: Kurt Tutschek) Zugegeben, ein wenig de-kontextualisert
    5. 5. FlickR: @psmorrison
    6. 6. Wir können jetzt brav Enzyklopädien für “Wer wird Millionär” pauken, … *Image by 88031504@N00 via Flickr
    7. 7. Uns generell einig sein, dass durch Lerntechnologien der Begriff Bildung adaptiert werden muss. (das sehen auch einige BildungswissenschafterInnen so, vgl. Literaturverzeichnis am Ende der Präsentation)
    8. 8. http://sellyourstoryuk.com/wp-content/uploads/2011/12/Old-and-Young-Computer.jpg Credits: Steve Wheeler
    9. 9. WTF!? Opa ist auf Facebook!?
    10. 10. “Die Zukunft ist bereits da – sie ist nur nicht gerecht verteilt.”– William Gibson http://intergalacticrobot.blogspot.co.uk/2012/06/helen-oloy.html
    11. 11. Digital divide!? – Didaktischer Divide!
    12. 12. *Image by 38106254@N05 via Flickr “Wir bereiten Lernende auf eine Zukunft vor, die wir [teilweise] gar nicht kennen.” - David Warlick
    13. 13. The secret to humor is surprise FB page
    14. 14. Informelles Netzwerk (Interaktion LernerInnen) Persönliche Lernumgebung als Ganzes. Analoge/digitale Artefakte & Werkzeuge. Web-Tools (u.a. auch Einbindung in Moodle)
    15. 15. Himpsl-Gutermann, Klaus & Strasser, Thomas (2014). Hochschuldidaktik Reloaded: Ein nachhaltiges Weiterbildungsmodell zur LehrerInnenprofessionalisierung. In: Scharl, W. et al. Tagungsband/Proceedings Symposium Weiterbildung, PH Wien, 18.11.2014. Einzelne FB-LVsSteigerung der Expertise
    16. 16. Himpsl-Gutermann, Klaus & Strasser, Thomas (2014). Hochschuldidaktik Reloaded: Ein nachhaltiges Weiterbildungsmodell zur LehrerInnenprofessionalisierung. In: Scharl, W. et al. Tagungsband/Proceedings Symposium Weiterbildung, PH Wien, 18.11.2014. 5 Kreise der Kompetenzentwicklung nach Dreyfus/Dreyfus (1980) Neuling Fortg. Anfängerin Experte Gewandte Kompetenter Ich? TN Fortbildung ?
    17. 17. „Die Technologie wird den Lehrer nicht ersetzen, aber Lehrer, die keine Technologie verwenden, werden von jenen Lehrern ersetzt, die sie einsetzen.“ (Sheryl Nussbaum-Beach)
    18. 18. „Moodle ist eine pädagogische Eintagsfliege.“ (Lehrerkollege)
    19. 19. *Image by 16340560@N04 via Flickr
    20. 20. *Image by 12689061@N00 via Flickr Moodle als zentraler Ort des multi-methodischen Lernens
    21. 21. Learning by creating.
    22. 22. Eine Lernumgebung muss flexibel und adaptiv sein. (Martin Dougiamas).
    23. 23. • Content • Passives Forum • Tests • Wikis, Glossare • Aktives Forum • Von der Aktivität zur Lernsequenz • Lernen und Reflektieren • Give students more power • Communities of practice
    24. 24. Erstellen (Mindmaps, Videos, Podcasts) Evaluieren (peer evaluation, Aufgaben, etc.) Analysieren (Glossar, Wiki, Umfrage, etc.) Anwenden (Einbettungsmechanismen) Verstehen (Wiki, Blog, Glossar, etc.) Erinnern (Glossar, Blog, Test, etc.) Credits: http://de.slideshare.net/mrollins/moodle-and-blooms- taxonomy
    25. 25. *Image by 36818084@N00 via Flickr … aber kein System der Welt kann allen Anforderungen entsprechen.
    26. 26. Web 2.0 ist wie Wasser …
    27. 27. * vgl. Strasser, T. (2011). „Moodle im Fremdsprachenunterricht“
    28. 28. • Kennenlernen • Vorwissen aktivieren • Erfahrungen austauschen • Informationen recherchieren • Informationen aufnehmen • Informationen analysieren • Ergebnisse präsentieren • Ergebnisse dokumentieren • Reflektieren • Evaluieren • Probehandeln
    29. 29. http://digu.goethe.de/p4ansehen.php?id=20
    30. 30. http://wikis.zum.de/zum/Wikis_im_DaF-Unterricht#Kurs-_und_Klassenseiten_im_DaF-Unterricht
    31. 31. http://digu.goethe.de/p4ansehen.php?id=25
    32. 32. http://www.daf.uni- mainz.de/portal/moodle/mod/glossary/vi ew.php?id=293&mode=cat&hook=&sort key=&sortorder=asc&fullsearch=0&page =-1
    33. 33. Moodle Web 2.0 (Edu- Apps) Moodle Deluxe Sozial-konstruktivistisches Lernen Hierarchisch entvertikalisiertes Lernen (LehrerIn als „communicative collaborator“) (cf. Strasser 2011) Oftmals verankert im Fortbildungsdesign.
    34. 34. Strasser, T. (2011). Moodle im Fremdsprachenunterricht Verwurzelung als dynamischer Professionalisierungsprozess
    35. 35. *Image by 49462908@N00 via Flickr
    36. 36. Strasser, T. (2014): Internetgestütztes Sprachenlernen und – lehren. Wie der Fremdsprachenunterricht von digitalen Anwendungen profitieren kann. In: QVR (44): http://www.univie.ac.at/QVR-Romanistik/wp- content/uploads/2015/03/QVR-44-2014-Strasser.pdf Wiki Wiki Wiki Wiki Wiki Wiki
    37. 37. Und der Auftrag an die institutionellen Stakeholder.
    38. 38. Ein möglicher Lösungsansatz … TECHNO- PHOBIE Beware of reactionary teachers!
    39. 39. Es geht nicht ums ‚bling-bling‘.
    40. 40. Blended Learning mit Moodle ist sowohl institutionalisiertes als auch informelles Lernen. Vgl. „Inhaltliche/institutionelle Öffnung; curriculare/methodische Öffnung“ (Handlungsorientierung als Ziel und als Methode“. In: Bach & Timm, 2013, 12-13.)
    41. 41. “Lehren ist modellieren und demonstrieren, lernen ist üben und reflektieren.” (Mark Prensky)
    42. 42. Lerntempo als Individualisierungskatalysator
    43. 43. Gemeinsame/individuelle Reflexion stärker im Blended Learning Kontext.
    44. 44. Ansprechend für div. LernerInnentypen
    45. 45. Zeitliche und örtliche Individualisierung.
    46. 46. Moodle im Blended Learning Kontext steigert Individualisierung und Differenzierung (Hilzensauer et al 2010). Vgl. Hilzensauer & Hornung-Prähauser 2010, Schrack & Nárosy 2009, Strasser 2011
    47. 47. *Image by 18565975@N07 via Flickr • Hat langejahre Erfahrung • Mittlerweile Status Quo in Fortbildung/Fernlehre • Treue zu pädagogischen Prinzipien • Reagiert so weit es geht auf zeitgeistige Entwicklungen • Hype-resistent • Keine zentralistische Plattfrom=>versatiles Addendum im Kontext des persönlichen Lernens • Differenzierung formelles/informelles Lernen. • Formelles, institutionalisiertes Lernen “on the safe side”. • Vereint “digital life skills”
    48. 48. *Image by 48884707@N07 via Flickr • Neue Ansätze, um die LernerInnenautonomie zu unterstützen • Mit dem großen Vorteil, volles methodisch/didaktisches Gestaltungspotenzial zu entfachen • Entinstitutionalisiert, offen • viele Tools, die auch das ästhetische Lernen fördern • Dynamisches Addendum zum Präsenzunterricht. • Aber auch alles und nichts (konzeptuelle Unschärfe)
    49. 49. ‘Wir brauchen weder Kulturpessimismus noch Techno-Romanze‘. (Urchs, Cole, 2013)
    50. 50. Thomas Strasser Pädagogische Hochschule Wien thomas.strasser@phwien.ac.at www.learning-reloaded.com @thomas_strasser https://facebook.com/thomas.strasser969
    51. 51. • •

    ×