Messung der Erbsubstanz von
GIST-Tumoren im Blut – Was
nutzt dieser Biomarker ?
11. Treffen der GIST-Gruppe Schweiz
11. Ap...
Veränderungen der Erbsubstanz:
„Fingerabdruck“ der Tumorzelle
DNA/RNA Biomarker aus
Blutproben
• Hohe Sensitivität + Spezi...
Diaz and Bardelli, JCO 2014
Im Blut
zirkulierende DNA
aus Tumorzellen
(ctDNA) als
Biomarker?
Tumorspezifische Mutationen
bei GIST
EXON 17 (1%)
EXON 13 (5%)
EXON 11 (~70%)
EXON 9 (10-15%)
TK1
TK2 EXON 18 (~6%)
KIT PD...
Nachweis von Tumor-DNA im Blut
§  Extrem niedrige
Menge
§  Unterscheidung
von normaler
DNA
§  Quantifizierung
Resektat
Blutplasma Frei Zirkulierende DNA
Mutationsspezifische Quantifizierung
der fcDNA (bekannte + unbekannte
Mutatione...
Verlauf	
  I:	
  Transienter	
  Ans,eg	
  muta,onsspezifischer	
  
ctDNA	
  bei	
  Progression	
  
cKit	
  exon	
  11	
  De...
14.04.14	
  
Verlauf	
  II:	
  Schneller	
  Rückgang	
  
muta,onsspezifischer	
  ctDNA	
  
cKIT exon 11 del K550-K558
LINE
14.04.14	
  
Verlauf	
  III:	
  Langsamer	
  Rückgang	
  muta,ons-­‐
spezifischer	
  ctDNA	
  bei	
  Ima,nib	
  resistenter...
14.04.14	
  
0
2
4
6
8
10
12
14
16
18
20
1,00E+04
1,00E+05
1,00E+06
1,00E+07
1,00E+08
1,00E+09
0 50 100 150 200 250 300 35...
Demetri et al. ASCO 2013
Demetri et al. ASCO 2013
Zusammenfassung
§  Detektion GIST spezifischer
Mutationen in ctDNA möglich
§  ctDNA Verläufe korrelieren mit
klinischem ...
Ausblick
§  Multizentrische Studie bei GIST vor
Behandlung & bei Rezidiv
§  Anwendung neuer Techniken:
Vorhersage des An...
Vielen Dank !
Jacqueline Maier
Thoralf Lange
Claudia Wickenhauser
Dietger Niederwieser
Universität Leipzig
Dietmar Pfeifer...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Messung der Erbsubstanz von GIST-Tumoren im Blut – Was nutzt dieser Biomarker?

1.661 Aufrufe

Veröffentlicht am

Prof. Dr. Nikolas von Bubnoff, Med. Universitätsklinik Freiburg i. Br., Deutschland. GIST Gruppe Schweiz.

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.661
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
767
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Messung der Erbsubstanz von GIST-Tumoren im Blut – Was nutzt dieser Biomarker?

  1. 1. Messung der Erbsubstanz von GIST-Tumoren im Blut – Was nutzt dieser Biomarker ? 11. Treffen der GIST-Gruppe Schweiz 11. April 2014 Nikolas von Bubnoff
  2. 2. Veränderungen der Erbsubstanz: „Fingerabdruck“ der Tumorzelle DNA/RNA Biomarker aus Blutproben • Hohe Sensitivität + Spezifität • Gute Vorhersage der Prognose Leukämie Solider Tumor Verlaufsbiopsien belastend •  Verlaufskontrolle mit DNA aus dem Blut ? Ø  “Liquid biopsy” ==>  Tumorzellen  im  Blut     ==>  Tumorzellen  ortsständig    
  3. 3. Diaz and Bardelli, JCO 2014 Im Blut zirkulierende DNA aus Tumorzellen (ctDNA) als Biomarker?
  4. 4. Tumorspezifische Mutationen bei GIST EXON 17 (1%) EXON 13 (5%) EXON 11 (~70%) EXON 9 (10-15%) TK1 TK2 EXON 18 (~6%) KIT PDGFRA 85-90% 5-10% EXON 14 (rare) EXON 12 (~2%) ==>  spezifischer  Nachweis  möglich!  
  5. 5. Nachweis von Tumor-DNA im Blut §  Extrem niedrige Menge §  Unterscheidung von normaler DNA §  Quantifizierung
  6. 6. Resektat Blutplasma Frei Zirkulierende DNA Mutationsspezifische Quantifizierung der fcDNA (bekannte + unbekannte Mutationen) LINE1 Quantifizierung Mutationsanchweis Ligation PCR Real Time PCR Sanger sequencing
  7. 7. Verlauf  I:  Transienter  Ans,eg  muta,onsspezifischer   ctDNA  bei  Progression   cKit  exon  11  Del  Y553-­‐Q556   LINE  DNA   Maier et al. Clin Cancer Res 2013
  8. 8. 14.04.14   Verlauf  II:  Schneller  Rückgang   muta,onsspezifischer  ctDNA   cKIT exon 11 del K550-K558 LINE
  9. 9. 14.04.14   Verlauf  III:  Langsamer  Rückgang  muta,ons-­‐ spezifischer  ctDNA  bei  Ima,nib  resistenter  Muta,on     cKIT exon 11 del V555-D572 cKIT exon 17 D820Y
  10. 10. 14.04.14   0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 1,00E+04 1,00E+05 1,00E+06 1,00E+07 1,00E+08 1,00E+09 0 50 100 150 200 250 300 350 400 mutantallele[%] LINE1[copies/2!l] TIME (Days) LINE1 fraction of V559D allele trend Debulking mesenterial Imatinib Sora Sunitinib Dasa Imatinib + Eve Doxorubin BSC Day 71 Day 106 Day 161 Day 249 0 0,25 0,5 0,75 1 1,25 1,5 1,75 2 2,25 2,5 1,00E+04 1,00E+05 1,00E+06 1,00E+07 1,00E+08 200 250 300 350 400 mutantallele[%] LINE1[copies/2!l] TIME (Days) LINE1 V559D allele V654A allele K642E allele InsAY502-503 allele trend Verlauf  IV:  Konkurrenz  mehrerer  Klone  
  11. 11. Demetri et al. ASCO 2013
  12. 12. Demetri et al. ASCO 2013
  13. 13. Zusammenfassung §  Detektion GIST spezifischer Mutationen in ctDNA möglich §  ctDNA Verläufe korrelieren mit klinischem Verlauf §  Erfassung zusätzlicher Mutationen §  Mutationsnachweis aus dem Blut gelingt noch nicht bei allen Patienten
  14. 14. Ausblick §  Multizentrische Studie bei GIST vor Behandlung & bei Rezidiv §  Anwendung neuer Techniken: Vorhersage des Ansprechens, des Rezidivs §  Etablierung als Routineuntersuchung
  15. 15. Vielen Dank ! Jacqueline Maier Thoralf Lange Claudia Wickenhauser Dietger Niederwieser Universität Leipzig Dietmar Pfeifer Marie Follo Miguel Waterhouse Irina Nazarenko Heiko Becker Maria Mancuso Justus Duyster Universität Freiburg Irina Kerle Katja Specht Melanie Brügel Philipp Jost Christian Peschel TU München Helga Meier GIST Gruppe Schweiz ... allen Patienten und ihren Familien

×