Verteilung der Flüchtlinge auf die Bezirke in Hamburg und Stadtteile im Bezirk Altona
Quellen: Hamburger Stadtteil-Profile...
Verteilung der Flüchtlinge auf die Stadtteile im Bezirk Altona (Gesamtübersicht)
Quellen: Hamburger Stadtteil-Profile 2013...
Verteilung der Flüchtlinge auf die Stadtteile im Bezirk Altona (Detailsicht)
Quellen: Hamburger Stadtteil-Profile 2013; St...
Vergleich Sophienterrassen (Harvestehude) zu Rissen 45 (Rissen)
Quellen: Hamburger Stadtteil-Profile 2013; Statistisches A...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Flüchtlinge Altona (Dez. 2015)

1.910 Aufrufe

Veröffentlicht am

Flüchtlinge im Bezirk Altona. Sieht so eine gerechte Verteilung aus?

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.910
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
638
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Flüchtlinge Altona (Dez. 2015)

  1. 1. Verteilung der Flüchtlinge auf die Bezirke in Hamburg und Stadtteile im Bezirk Altona Quellen: Hamburger Stadtteil-Profile 2013; Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein www.hamburg.de; fluechtlinge-unterbringung-standorte (bestehende & geplante Standorte, Stand: 19.11.15) plus 2.478 für Rissen 45 Ø 3,4% Ø 4,9% Bezirk Altona zählt zu den beiden am stärksten aufnehmenden Bezirken in Hamburg. Rissen soll im bereits stark aufnehmenden Bezirk Altona prozentual dreimal zu viel wie der Durchschnitt in Altona bewältigen. Hinweis zum Diagramm: Beurteilungskriterium ist das Unter- bzw. Überschreiten des Durchschnitts (grüne gepunktete Linie).
  2. 2. Verteilung der Flüchtlinge auf die Stadtteile im Bezirk Altona (Gesamtübersicht) Quellen: Hamburger Stadtteil-Profile 2013; Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein www.hamburg.de; fluechtlinge-unterbringung-standorte (bestehende & geplante Standorte, Stand: 19.11.15) plus 2.478 für Rissen 45 • Die Verteilung der Flüchtlinge im Bezirk Altona entspricht nicht im entferntesten dem Königsteiner Schüssel. • Rissen soll dreimal so viele Flüchtlinge als der Durchschnitt im Bezirk Altona aufnehmen. • Mehr als jeder 6ter Rissener wäre nach dem Bezug von Rissen 45 ein Flüchtling. Stadtteile mit einem exorbitant hohen Flüchtlingsanteil Stadtteile mit einem gerechten bis niedrigen Flüchtlingsanteil Stadtteile mit einem sehr geringen FlüchtlingsanteilKein Kreis Legende: Stadtteile mit einem hohen Flüchtlingsanteil
  3. 3. Verteilung der Flüchtlinge auf die Stadtteile im Bezirk Altona (Detailsicht) Quellen: Hamburger Stadtteil-Profile 2013; Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein www.hamburg.de; fluechtlinge-unterbringung-standorte (bestehende & geplante Standorte, Stand: 19.11.15) plus 2.478 für Rissen 45 • Die Verteilung der Flüchtlinge im Bezirk Altona entspricht nicht im entferntesten dem Königsteiner Schüssel. • Rissen soll prozentual zur Einwohnerzahl die höchste Anzahl von Flüchtlingen in Folgeunterkünften aufnehmen. Verschärft durch die Lage der Folgeunterkünfte von Sülldorf und Blankenese (weitere knapp 1.000 Flüchtlinge) an der unmittelbaren Stadtteilegrenze bzw. direkt an Rissen 45 kann eine Integration der Flüchtlinge nicht mehr gelingen. 19,9% der Einwohner von drei Stadtteilen1) im Bezirk Altona sollen 74,7% der Flüchtlinge im Bezirk Altona aufnehmen. 18,4% der Einwohner in diesen Stadtteilen1) wären Flüchtlinge. 38,4% der Einwohner von sechs Stadtteilen2) im Bezirk Altona sollen nur 1,0% der Flüchtlinge im Bezirk Altona aufnehmen. 0,1% der Einwohner in diesen Stadtteilen2 wären Flüchtlinge. 1) Rissen, Sülldorf und Bahrenfeld 2) Altona-Altstadt, Sternschanze; Ottensen, Groß Flottbek, Nienstedten und Iserbrook Datengrundlage: SummePlätze (ZahlenSeite2) 83,3% der Flüchtlinge (Plätze ohne ZEA) im Bezirk Altona aufnehmen. 11,2% der Einwohner in diesen Stadtteilen1) wären Flüchtlinge in Folgeunterkünften. (Rissen 16,5%) 1) Rissen, Sülldorf und Bahrenfeld Datengrundlage: SummePlätze ohneZEA 19,9% der Einwohner von drei Stadtteilen1) im Bezirk Altona sollen Datengrundlage: SummePlätze (ZahlenSeite2) HinweiszumLesenderDiagramme: •25%sindein¼Kreisbzw.90°Kreis •75%sindein¾Kreisbzw.270°Kreis •100%sindeinVollkreis
  4. 4. Vergleich Sophienterrassen (Harvestehude) zu Rissen 45 (Rissen) Quellen: Hamburger Stadtteil-Profile 2013; Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein www.hamburg.de; fluechtlinge-unterbringung-standorte (bestehende & geplante Standorte, Stand: 19.11.15) plus 2.478 für Rissen 45 • Galten 220 Flüchtlinge (1,3% der Einwohner) in Harvestehude als schon zu viel, wird dem Quartier in Rissen eine 13-fache höhere Aufnahme- und Integrationsfähigkeit zugetraut. 6,7% der Einwohner im Bezirk Eimsbüttel sollen in Harvestehude 3,1% der Flüchtlinge im Bezirk Eimsbüttel aufnehmen. 1,1% der Einwohner in Harvestehude wären Flüchtlinge. 5,8% der Einwohner im Bezirk Altona sollen in Rissen 19,6% der Flüchtlinge im Bezirk Altona aufnehmen. 16,5% der Einwohner in diesen Bezirken wären Flüchtlinge. Datengrundlage: SummePlätze Datengrundlage: SummePlätze Im September 2015 einigten sich der Bezirk Eimsbüttel und klagende Anwohner auf eine Reduzierung der Flüchtlingszahlen im ehemaligen Kreiswehrersatzamt von 220 auf 190 zum Schutze des Quartiers. Die Zahlen der beiden Stadtteile sind nachfolgend im Vergleich aufgeführt: HinweiszumLesenderDiagramme: •25%sindein¼Kreisbzw.90°Kreis •75%sindein¾Kreisbzw.270°Kreis •100%sindeinVollkreis

×