Soziale Netzwerke in Lehre und Forschung - FHNW

337 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
337
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Soziale Netzwerke in Lehre und Forschung - FHNW

  1. 1. Soziale NetzwerkeDigitale Medien in Lehre und Forschung
  2. 2. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 2Social Media Revolution 2013 (Youtube)http://www.youtube.com/watch?v=TXD-Uqx6_Wk
  3. 3. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 3Was ist Euch vom Video besonders im Gedächtnis geblieben?In welchen Abschnitten habt ihr euch wieder erkannt?Was hat euch verwundert/gefallen/beängstigt?
  4. 4. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 4
  5. 5. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 5Wie viele Tools kennt ihr aus eigener Erfahrungoder vom Hörensagen?Wie viele von diesen Tools nutzt ihr für euretägliche Arbeit? Welche?
  6. 6. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 6Was ist ein Soziales Netzwerk?Es handelt um einen Zusammenschluss von Individuen zu einerGruppe mit der Bildung von spezifischen Untergruppen.Wir sprechen also von einem Webdienst, der als Plattform für dieInteraktion, Kommunikation und Partizipation der Gruppe dient,zusätzlich gegebenenfalls auch als Marketinginstrument und PR-Plattform.
  7. 7. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 7Sammlung:Für welche Arbeitsprozesse setzt Ihr Soziale Netzwerke ein?
  8. 8. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 8Mögliche Einsatzszenarien Sozialer Netzwerke in Lehre und Forschung: Mit Gleichgesinnten kommunizieren und interagieren Forschungsprojekte und deren Fortschritt bekanntmachen (PR und Marketing) Bekanntmachung und Fortschritt bei der Erstellung einer Publikation Nutzung der Netzwerke für Wissenschaftler Business-Netzwerke nutzen
  9. 9. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 9Kurzvorstellung ausgewählter ToolsLehren, Lernen, Forschen: Academia.edu ResearchGate YammerSelbst- und Hochschulmarketing: Xing LinkedIn Youtube
  10. 10. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 10Academia.edu, ResearchGate• Plattformen für Akademiker, um wissenschaftliche Publikationen zuteilen• wissenschaftliches Arbeiten, Forschung und Vernetzung sollenunterstützt werden• Academia: ca. 2,5 Mio. Mitglieder aus aller Welt• ResearchGate: ca. 2,6 Mio. User, 45 Mio. Abstracts• Einschreibung in verschiedene Interessengruppen• Erhalten von News aus den jeweiligen Gruppen• Mitgliedschaft gratis
  11. 11. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 11
  12. 12. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 12
  13. 13. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 13Yammer• ursprünglich 2008 als Microbloggingdienst gestartet• richtet sich an Unternehmen, statt an Einzelpersonen• nur Personen mit derselben Unternehmens-E-Mail-Adresse können demNetzwerk beitreten, z.B. @fhnw.ch• durch den beruflichen Fokus steht das Teilen und die Bearbeitung vonDokumenten, der Austausch von Wissen sowie die unternehmensinterneZusammenarbeit und Kommunikation im Vordergrund• «Yammer ist wie die Raucherpause für Nichtraucher» - informeller Aspekt• Mitte 2012 von Microsoft für 1,2 Mrd. Dollar übernommen• verschiedene Firmenmitgliedschaften: gratis und kostenpflichtig
  14. 14. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 14
  15. 15. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 15
  16. 16. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 16Xing, LinkedIn• Online-Plattformen, in der Mitglieder vorrangig ihre beruflichen - aber auchprivaten - Kontakte zu anderen Personen verwalten und neue Kontakte findenkönnen• einzelne Nutzer und Unternehmen können auf der Plattform ein Profil anlegen,Stellen ausschreiben und suchen, sich an Diskussionen in Fachgruppenbeteiligen sowie Veranstaltungen organisieren• eine der grundlegenden Kernfunktionen ist das Sichtbarmachen desKontaktnetzes: Beispielsweise kann ein Benutzer sehen, über wie viele Ecken– also über welche anderen Mitglieder – er jemanden kennt. Dabei wird dassogenannte Kleine-Welt-Phänomen sichtbar• verschiedene Mitgliedschaften, je nach Anspruch
  17. 17. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 17
  18. 18. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 18
  19. 19. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 19Youtube• Internet-Video-Portal der Google Inc., auf dem die User kostenlos Videosansehen, bewerten und hochladen können• Film- und Fernsehausschnitte, Musikvideos sowie selbstgedrehte Filme• sogenannte „Video-Feeds“ bzw. „Vlogs“ können in Blogs gepostet oder aucheinfach auf Webseiten eingebunden werden• Youtube Kanäle auch für Unternehmen: In diesem Kanal können alle Videos,die das Unternehmen hochlädt oder als Favoriten markiert hat, eingesehenwerden sowie Profildaten, Abonnenten, eigene Abos, Freunde, Kommentareund weitere Punkte eingeschaltet und für alle sicht- und nutzbar gemachtwerden
  20. 20. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 20
  21. 21. 23.04.2013Fachstelle Kompetenzforschung und Didaktik, E-Learning 21Diskussion:Über welche Medienkompetenzen sollte einDozent im 21. Jahrhundert verfügen, umhochwertige Lehre und Forschung zugewährleisten?

×