Training : ESSEN und ERNÄHRUNG

Dritter Kurs

A / Essen und Ernährung
1. Stellt eure Bilder vor: Sucht
gemeinsam Unterschi...
Training : ESSEN und ERNÄHRUNG

Dritter Kurs

B / Essen und Ernährung
1. Stellt eure Bilder vor: Sucht gemeinsam Unterschi...
Training : ESSEN und ERNÄHRUNG

Dritter Kurs

C / Essen und Ernährung
1. Stellt eure Bilder kurz vor. Findet gemeinsam Unt...
Training : ESSEN und ERNÄHRUNG
•

Dritter Kurs

Kochen, kochen lernen

D/ Essen und Ernährung
1. Stellt eure Bilder kurz v...
Training : ESSEN und ERNÄHRUNG
•

Katalanische oder internationale Gerichte?

•

Kochen, kochen lernen

Dritter Kurs
Training : ESSEN und ERNÄHRUNG
•

Katalanische oder internationale Gerichte?

•

Kochen, kochen lernen

Dritter Kurs
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

B1 Training Mündliche Prüfung ESSEN

821 Aufrufe

Veröffentlicht am

B1 Training Mündliche Prüfung ESSEN

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
821
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
334
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
29
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

B1 Training Mündliche Prüfung ESSEN

  1. 1. Training : ESSEN und ERNÄHRUNG Dritter Kurs A / Essen und Ernährung 1. Stellt eure Bilder vor: Sucht gemeinsam Unterschiede und Gemeinsamkeiten eurer Bilder. 2. Fasst den Inhalt eurer Texte für den Partner zusammen und kommentiert die Zusammenfassungen: Die Deutschen lieben den Döner Für ein Drittel ist der Döner die Nummer 1. Der Klassiker Currywurst liegt nur auf Rang 4. Wenn es um das schnelle Essen geht, dann bevorzugen laut einer Online-Umfrage mehr als ein Drittel (34 Prozent) Döner Kebab. Auf Platz zwei folgt mit 21 Prozent die Pizza vor dem Cheeseburger (12 Prozent). Dann erst kommen Currywurst (sieben Prozent), Hamburger (fünf Prozent) und Pommes (fünf Prozent). Insgesamt ist Fast Food bei den Deutschen sehr beliebt. So gaben nur vier Prozent der 1501 Teilnehmer an, nie Fast Food zu essen. Doppelt so viele (acht Prozent) essen hingegen nach eigenen Angaben drei- bis fünfmal pro Woche am Imbiss oder der Burger-Bude. Mehr als ein Drittel (35 Prozent) der Befragten greift immerhin noch ein- bis zweimal pro Woche auf schnelles Essen zurück. Was Qualität und Nutzen von fast Food angeht, so sind die Befragten der Umfrage doch sehr realistisch. Die meisten geben zu, dass Fast Food "nicht sehr gesund" sei. Nur ein Prozent ist der Ansicht: "Fast Food ist gesund. Da steckt alles drin, was mein Körper braucht"! 3. Sprecht über drei der folgenden Themen • Essgewohnheiten? • Gesunde Ernährung • Fast Food / Slow Food • Diät • Insekten – das ideale Essen der Zukunft? • Katalanische oder internationale Gerichte? • Kochen, kochen lernen
  2. 2. Training : ESSEN und ERNÄHRUNG Dritter Kurs B / Essen und Ernährung 1. Stellt eure Bilder vor: Sucht gemeinsam Unterschiede und Gemeinsamkeiten eurer Bilder. 2. Fasst den Inhalt eurer Texte für den Partner zusammen und kommentiert die Zusammenfassungen: Eltern haben eine Vorbild-Funktion. Das zeigt sich auch beim Essen. Eltern können bei gemeinsamen Mahlzeiten darauf achten, eine gesunde Auswahl an Nahrungsmitteln anzubieten. So können Kinder gesundes Essen bewusst wahrnehmen. Je mehr Mahlzeiten Kinder und Jugendliche mit der Familie essen, desto mehr Obst und Gemüse enthält ihr Speiseplan und desto weniger Limonaden trinken sie. Kinder, die alleine essen, neigen oft zum Verzehr von Fast Food und ungesunden Lebensmitteln. Neben der gesünderen Ernährung hat ein gemeinsames Essen auch noch den Vorteil, über den Alltag und Probleme sprechen zu können. Leider ist es heutzutage gar nicht mehr so einfach, alle Familienmitglieder an einen Tisch zu bekommen; Zeitmangel ist häufig der Grund dafür. 3. Sprecht über drei der folgenden Themen • Essgewohnheiten? • Gesunde Ernährung • Fast Food / Slow Food • Diät • Insekten – das ideale Essen der Zukunft? • Katalanische oder internationale Gerichte? • Kochen, kochen lernen
  3. 3. Training : ESSEN und ERNÄHRUNG Dritter Kurs C / Essen und Ernährung 1. Stellt eure Bilder kurz vor. Findet gemeinsam Unterschiede und Gemeinsamkeiten eurer Bilder. 2. Fasst den Inhalt eurer Texte für den Partner zusammen und kommentiert die Zusammenfassungen: Slowfood - langsamer Essen bringt mehr Eigentlich erscheint es logisch: "Slow Food" ist das Gegenteil von "Fast Food". Allerdings ist es doch ein bisschen mehr ... Das Wort "Slow Food" (Langsame Nahrung) stammt von Slow Food Movement, einer internationalen Organisation die nicht nur gegen Fast Food ist , sondern auch für eine Rückkehr zu traditionellem Essen und zu traditionellen Methoden der Essenszubereitung. Insofern ist es auch eine Kritik auf unsere gesamte moderne Lebensweise. Die Nahrungsmittel sollen am Ort produziert und langsam und sorgfältig vorbereitet und gekocht werden. Es soll auch in langsamen und ruhigen Mahlzeiten gegessen werden, die oft ein wichtiger Teil des täglichen Lebens statt einer Routinearbeit sein sollte. Langsame Nahrung ist gutes, sauberes und faires Essen. Es ermutigt Verbraucher, die Verbindung "zwischen Teller und Planeten Erde" anzuerkennen, der Weg den das Essen vom Boden auf den Tisch des Konsumenten nimmt. 3. Sprecht über drei der folgenden Themen • Deine Essgewohnheiten? • Gesunde Ernährung • Fast Food / Slow Food • Diät • Insekten – das ideale Essen der Zukunft? • Katalanische oder internationale Gerichte?
  4. 4. Training : ESSEN und ERNÄHRUNG • Dritter Kurs Kochen, kochen lernen D/ Essen und Ernährung 1. Stellt eure Bilder kurz vor. Findet gemeinsam Unterschiede und Gemeinsamkeiten eurer Bilder. 2. Fasst den Inhalt eurer Texte für den Partner zusammen und kommentiert die Zusammenfassungen: Spaß am Kochen – Lust statt Last Viele Menschen würden gerne kochen, können es aber nicht wirklich und andere haben überhaupt keine Lust dazu. Dabei ist Kochen nicht nur schön, das Ergebnis schmeckt in den meisten Fällen lecker und man kann viel Spaß zusammen haben. Kochen trägt auch viel zur Gesundheit bei und zwar dann, wenn man sich auf das Kochen einlässt und bereit ist, zu lernen. Die meisten Kochbücher arbeiten mit frischen Zutaten und sorgen so dafür, dass man nicht mehr permanent Farbstoffe, Konservierungsstoffe oder andere schädliche Stoffe zu sich nimmt und damit seine Gesundheit verschlechtert. Kochen muss nicht zeitaufwendig sein – im Gegenteil. Je mehr man übers Kochen lernt, umso eher gelingt es einem, schnelle Gerichte zu zaubern! Aber es gibt natürlich auch Gerichte, die grundsätzlich viel Vorbereitungs- und Garzeit benötigen. 3. Sprecht über einige der folgenden Themen: • Deine Essgewohnheiten? • Gesunde Ernährung • Fast Food / Slow Food • Diät • Insekten – das ideale Essen der Zukunft?
  5. 5. Training : ESSEN und ERNÄHRUNG • Katalanische oder internationale Gerichte? • Kochen, kochen lernen Dritter Kurs
  6. 6. Training : ESSEN und ERNÄHRUNG • Katalanische oder internationale Gerichte? • Kochen, kochen lernen Dritter Kurs

×